Finals 2018/2019

  • Quote

    Was ich mich Mitte des 2. Viertels bei dem „Doppelfoul“ (regeltechnisch war es ja keines) zwischen Lucic und Giedraitis gefragt habe:
    1) Was hat Lucic gemacht, außer ihm auf die Pelle zu rücken, um ihn zu verteidigen?


    Lucic wurde wohl exakt vor dieser Szene ermahnt, exakt das nicht so aggressiv zu tun.


    Quote

    2) Warum ist ein gezielter Ellenbogenschlag in den Magen eigentlich ein unsportliches und kein disqualifizierendes Foul? Der Ball war nicht im Spiel und das war eine klare Tätlichkeit.


    Was wäre umgekehrt bei den Berlinern auf SD los gewesen? Nicht auszudenken. So war es in Ordnung, ging ja gegen den pösen Lucic. Oder eigentlich war dieser der Pöse. Solche Heuchler.


    Exakt das habe ich mir auch gedacht...


    ---


    Anyway: Wir haben gewonnen! Warum? Weil wir es einfach mehr wollen! Jemand aus Berlin hat geschrieben, dass man "so" (wie in Spiel1) gar nicht gewinnen möchte. Bitte sehr!


    Ich finde das für eine "Bayern Mannschaft" sau stark - hatten wir in der Vergangenheit nämlich schon anders! An Talent hat es uns selten gemangelt, aber diese Mannschaft verfügt über den Willen zu gewinnen - und den brauchst Du in solchen Spielen. Nur deshalb steht es 2:0 für uns. Hoffe das wird bei den kommenden Verpflichtungen und Verlängerungen ausreichend berücksichtigt!

    0

  • Sehr solide Leistung gestern. In der 2. HZ wurde die EL-Defense ausgepackt. Insgesamt eine solide mannschaftliche Leistung. Für mich ist aktuell Nihad der Finals-MVP. Ganz starke Leistung vor allem defensiv. Booker im Beast-Mode ist spektakulär, Williams gestern auch wieder anwesend. Radonjic kann Defense und auch wenn er für seine Time-out -Ansprachen immer belächelt wird, aber die Jungs wissen danach, was zu tun ist. Wie war das? Er spricht wenig aber sagt viel.Jetzt am Sonntag wenn möglich den Sweep-Besen rausholen und Meister werden. Aber Berlin wird sich sicher noch nicht geschlagen geben, wird noch ein heißer Fight.

  • Das "Melken der Uhr" ist Teil der offensiven Taktik gegen ALBA. Man versucht hierdurch das Tempo aus dem Spiel und ALBA den Rhythmus in der Offense zu nehmen.

    Ist mir bekannt, will ich auch gar nicht geändert sehen. Nur: Wenn ich im letzen Viertel x-mal zwar Zeit von der Uhr nehme, aber nicht score und der Vorsprung daher peu à peu schmilzt, hilft es m. E. mehr, einfach mal den Berliner run durch einfache und schnelle Punkte zu stoppen. Nur darum geht es mir, nicht um die generelle Ausrichtung. Soviel Flexibilität traue ich unseren Spielern schon zu.


    Zur Szene Lucic/Giedraitis: Auch ich habe keine Ahnung, warum das kein D ist. Wenn Du einem Gegner den Ellbogen absichtlich in den Magen haust, ist das eine Tätlichkeit, Ende der Diskussion. Die Frage provoziert oder nicht kannst Du gerne bei der Bemessung der Strafe berücksichtigen. Klar "provoziert" Lucic durch seine enge Verteidigung, für die er ja gerade auch verwarnt wurde. Aber was hat das mit der Frage Tätlichkeit oder nicht zu tun? Nix.


    Und die Überlegung von @bemha, wie es andersrum gewesen wäre, hatte ich auch: Giedaitis klebt an Lucic, Lucic schlägt mit dem Ellbogen, SR geben U gegen Lucic - massiver Shitstorm, SR blind, klares D, lebenslange Sperre für Lucic. Hier: U in Ordnung, war halt dumm von Giedraitis, aber Lucic hat halt wieder provoziert, hat schon den richtigen getroffen, Karma. Doppelmoral at its best.


    Ach ja: Ich will Lucic unbedingt nächste Saison weiter bei uns sehen!

    0

  • Test
    Plötzlich hatte mir der Server den Zugriff verweigert. Um einen Hackerangriff der Alba-Fans ausschließen zu können, habe ich kurz getestet.

    0

  • Zu 1) So etwas sagten die Kommentatoren auch. Aber, bitte, WAS nicht so aggressiv zu tun? Zu verteidigen? Was genau hat er gemacht, außer eng an Giedraitis dran zu sein? Oder habe ich etwas verpasst und die Regeln wurden geändert? Das ist jetzt nicht gegen dich, @dapeda, gerichtet. Du hast es nur erklärt. Ich finde aber in dieser Situation als Ergebnis 2 Freiwürfe für beide und Ballbesitz Bayern für das, was vorgefallen ist, nicht in Ordnung. Ich weiß, Bayern hatte schon Mannschaftsfouls. Trotzdem.


    Am Ende war es gut so. Bayern hat gewonnen. Wäre Giedraitis disqualifiziert worden, hätten die Berliner wieder gejammert, sie seien betrogen worden.

    0

  • Zu 1) So etwas sagten die Kommentatoren auch. Aber, bitte, WAS nicht so aggressiv zu tun? Zu verteidigen? Was genau hat er gemacht, außer eng an Giedraitis dran zu sein? Oder habe ich etwas verpasst und die Regeln wurden geändert? Das ist jetzt nicht gegen dich, @dapeda, gerichtet. Du hast es nur erklärt. Ich finde aber in dieser Situation als Ergebnis 2 Freiwürfe für beide und Ballbesitz Bayern für das, was vorgefallen ist, nicht in Ordnung. Ich weiß, Bayern hatte schon Mannschaftsfouls. Trotzdem.


    Am Ende war es gut so. Bayern hat gewonnen. Wäre Giedraitis disqualifiziert worden, hätten die Berliner wieder gejammert, sie seien betrogen worden.


    Ja, das war nur das, was im TV zu der Szene gesagt wurde. Was genau damit bezweckt werden sollte und was Lucics Vergehen davor gewesen sein soll - keine Ahnung. Verstanden habe ich das auch nicht - und erst recht nicht, warum Gedraitis das Spiel zu Ende spielen darf. Haben die sich die Szene überhaupt nochmal angesehen?Vielleicht kann das jemand anderes hier aufklären?


    Die Diskussionen sind ja eh immer da, wenn es gegen Berlin geht - und zwar völlig unabhängig vom tatsächlichen Sachverhalt. Zu Lucics Verhalten werden 20 Seiten auf SD geschrieben und die große Moralkeule geschwungen und zu Unsportlichkeiten der eigenen Spieler verliert man dann kein Wort. Doppelmoral at its best - und Lucic hat gestern darauf genau die richtige Antwort gegeben. Schön so!

    0