Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Der Thread heißt "Hans - Dieter Flick"

    Finde das pervers das hier in seinem Threat über mögliche Nachfolger diskutiert wird.


    Wo sind die Addis ???

    Warum diskutieren wir über neue Spieler, obwohl wir doch welche haben?


    Und wer sollen die Addis sein?

  • Warum diskutieren wir über neue Spieler, obwohl wir doch welche haben?


    Und wer sollen die Addis sein?

    Trabsfers und Trainer


    Dieser Threat gehört HD Flick.

    Jedenfalls nach meinem Verständnis.

    Hab aber schon öfters gemerkt dass ich zu vielen Dingen ein anderes Verständnis habe, liegt dann höchst wahrscheinlich an mir. :/

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Nicht alle haben deinen intellekt.

    Ich schäme mich aber trotzdem nicht und werde den Beitrag ändern.

    Gehts dir jetzt besser ?

    Freut mich für dich. <3

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Wichtiger finde ich, was davedavis sagt: Sich dahin entwickeln, dass uns klar ist, was wir genau wollen, warum genau Flick hier funktioniert und sich so darauf vorbereiten, beim nächsten Mal bewusst die richtige Entscheidung zu treffen. Konkrete Namen sind heute weniger relevant.

    Genau da fürchte ich aktuell wieder den Knackpunkt. KHR und Brazzlo loben ihn zwar in einer Tour, aber im Subtext schwingt da immer dieses Denken mit das es letztlich vor allem die sowieso vorhandene Kaderqualität war, die er über die menschliche Komponente "nur reaktivieren" musste.


    Welche Veränderungen hier taktisch gegenüber dem Wirken des Edeltrainers vollzogen wurden bzw woran es bei Flopvac haperte, findet über KHRs Feststellung, dass das wieder so schön anzuschauen ist wie bei LvG, Jupp und Pep, kaum weitere Erwähnung.


    Kahn und Brazzo sind halt auch noch diese Mentalitätsgeneration von Anfang der 2000er wo wir auf und neben dem Paltz halt auch genau so agiert haben. Nicht nur in dieser Hinsicht wäre mir Lahm deutlich lieber gewesen, er hat die Entwicklung seit Louis hautnah mitbekommen und weiss das Mentalität zwar wichtig, aber nicht alles ist um im Fußball große Ziele zu erreichen.

  • Genau da fürchte ich aktuell wieder den Knackpunkt. KHR und Brazzlo loben ihn zwar in einer Tour, aber im Subtext schwingt da immer dieses Denken mit das es letztlich vor allem die sowieso vorhandene Kaderqualität war, die er über die menschliche Komponente "nur reaktivieren" musste.


    Welche Veränderungen hier taktisch gegenüber dem Wirken des Edeltrainers vollzogen wurden bzw woran es bei Flopvac haperte, findet über KHRs Feststellung, dass das wieder so schön anzuschauen ist wie bei LvG, Jupp und Pep, kaum weitere Erwähnung.


    Kahn und Brazzo sind halt auch noch diese Mentalitätsgeneration von Anfang der 2000er wo wir auf und neben dem Paltz halt auch genau so agiert haben. Nicht nur in dieser Hinsicht wäre mir Lahm deutlich lieber gewesen, er hat die Entwicklung seit Louis hautnah mitbekommen und weiss das Mentalität zwar wichtig, aber nicht alles ist um im Fußball große Ziele zu erreichen.

    Wenn ich an den TV-Experten Kahn denke, bin ich da eigentlich eher positiv eingestellt. Ich glaube, der weiß schon, worauf es ankommt.


    Und Brazzo war glaube ich selbst mit Kovac nicht glücklich, wollte wohl lieber einen Pochettino.


    Man wird es sehen, aber da habe ich schon Hoffnungen in die beiden.

  • Wenn ich an den TV-Experten Kahn denke, bin ich da eigentlich eher positiv eingestellt. Ich glaube, der weiß schon, worauf es ankommt.


    Und Brazzo war glaube ich selbst mit Kovac nicht glücklich, wollte wohl lieber einen Pochettino.


    Man wird es sehen, aber da habe ich schon Hoffnungen in die beiden.

    Yep, Brazzo war klar für pochettino. Kovac war am Ende dann die Lösung auf die sich alle so ein bisschen zusammen entscheiden konnten.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wenn ich an den TV-Experten Kahn denke, bin ich da eigentlich eher positiv eingestellt. Ich glaube, der weiß schon, worauf es ankommt.


    Und Brazzo war glaube ich selbst mit Kovac nicht glücklich, wollte wohl lieber einen Pochettino.

    Brazzo vermittelt, auch wenn das rhetorische Rüstzeug fehlt, auch durchaus den Eindruck, dass er einen anderen Anspruch an unseren Fußball hat als nur drei Punkte einzufahren.

    Kahn sowieso. Aussagen wie die von Uli über Taktik wird es von beiden nicht geben.

  • Hätte Brazzo auf Werner gepocht, wäre ich weit weniger optimistisch. Sind wir doch ehrlich: ein deutscher Spieler mit solchen Werten wäre vor 10 Jahren ein todsicherer Transfer gewesen. Brazzo hat dem Anschein nach jedoch ein klares Bild vom Spiel des FCB.


    Und will man ihm verübeln, dass er als Ulis Ziehsohn den anderen Ziehsohn nicht öffentlich angezählt hat? In ein paar Jahren wird auch so etwas anders aussehen. Sein Standing ist doch heute schon ein anderes und mit UH ist der Alleinentscheider doch auch nicht mehr da. An der Stelle sei gar daran erinnert, dass auch Brazzo durch die Blume öfters gesagt hat, dass er mit den Auftritten der Mannschaft nicht zufrieden war.


    Fehlgriffe wird es auch in Zukunft geben. Wichtig ist, diese dann aber schleunigst zu korrigieren. Und in der Hinsicht bin ich recht optimistisch.

  • Man denke nur an dieses "bin nur hier, damit ich hier bin"-Interview. Da konnte er selbst kaum glauben, was passiert ist, und dass wir immer noch über Kovac reden. Das war zumindest mein Eindruck.

  • So unattraktiv sind wir nun nicht. Und man sollte sich langsam von der Idee verabschieden, dass Trainer bei Spitzenvereinen ewig bleiben. Wenn Flick hier 3-4 Jahre übersteht, bin ich schon mehr als froh. Das ist nicht so einfach, da die Messlatte bei uns sehr hoch liegt. Ist ja für nicht wenige Fans schon die Tripleverteidigung das Ziel. Scheitert man, kommen die ersten Kritiker. Das ist so selbstverständlich, dass man darauf wetten kann. Nagelsmanns Ziel ist der FCB. Entwickelt er sich gut weiter, wird er hier landen. Das weiß er sicherlich auch.

    Es geht ja nicht darum, dass wir unattraktiv wären, aber Nagelsmann wird wohl im Sommer, spätestens 2021 den nächsten Schritt machen und der wird England heißen. Bis dahin haben wir (hoffentlich) keine Trainerstelle zu vergeben. Von daher wird das Timing auf Jahre hinaus schlecht sein. Irgendwann wird er sicherlich unser Trainer sein, aber sicherlich nicht heut oder morgen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Brazzo vermittelt, auch wenn das rhetorische Rüstzeug fehlt, auch durchaus den Eindruck, dass er einen anderen Anspruch an unseren Fußball hat als nur drei Punkte einzufahren.

    Kahn sowieso. Aussagen wie die von Uli über Taktik wird es von beiden nicht geben.

    Brazzo hat jedes Kackspiel unter Kovac schön geredet. Ich denke es war das Spiel gegen Berlin, als Kahn als Fernsehexperte gerade eine gute Analyse abgegeben hatte und Brazzo direkt im Anschluss seine Einschätzung zu besten gab. Das war als würden beide von unterschiedlichen Begegnungen sprechen.

    0