Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Ich hoffe trotzdem, dass Roca nun gegen Leipzig eine Halbzeit bekommt, oder spätestens gegen Moskau von Anfang an aufläuft.

    Das leipziger Tempo kann er nicht gehen. Glaub nicht, das Flick ihn gegen solche Mannschaften bringt. Da gibt es bessere Gegner, die wenig Tempo haben und runtergespielt werden müssen.

  • Neues Lob von KHR zu Flick

    Rummenigge on Hansi Flick...

    ... "Firstly, he has quality. Quality in a coach is very important. He has a clear plan. In his daily work, his - 'daily work' for me is what happens from Monday to Friday, and then what you see on a Saturday is ideally the result of that - they work really hard every day in training to make the game on Saturday positive and successful. You can see that. From the start he’s had a very clear plan, he found a common thread, an empathy with the team straight away - that was very important, we needed that back. So what he’s done is all good. It would be nice if we can keep progressing, or even I could say, keep it where we are at the moment."

    on managing Bayern...

    ... "I’ve always said one thing: 'The coach is the most important member of the club'. If the coach can create unity with the team, if the coach has a clear plan, if the coach is good in the day-to-day work, then in my experience that usually leads to success, and Hansi has achieved that here. I’ve experienced some great coaches here, whether it’s Jupp Heynckes, Louis van Goal, Pep Guardiola, all of whom have contributed greatly to what we could call the FC Bayern way, and that’s something that Hansi has cultivated again. The coaches who have had success here haven’t had it by accident - it’s because they’re simply good coaches, or they were. Hansi belongs in that category. He’s played a really important role in our recovering of the FC Bayern way, or rather, he’s recovered it himself, and it’s no accident that success has followed him."

  • Ich hoffe trotzdem, dass Roca nun gegen Leipzig eine Halbzeit bekommt, oder spätestens gegen Moskau von Anfang an aufläuft.

    Da stimme ich mal komplett zu. Irgendwie habe ich emotional ein gutes Gefühl bei dem.


    ;)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Schönes Interview


    Flick ist einfach so cool.........


    Herr Flick, Thomas Müller findet Sie mutig, weil Sie vom ersten Tag an beim FC Bayern nie auf Nummer sicher gegangen sind. Hat er recht?

    „Für mich hat sich diese Frage, auf Nummer sicher zu gehen, tatsächlich nie gestellt. Ich wusste, diese Mannschaft hat in der Offensive eine enorme Qualität, und ich war immer ein Freund davon, den Gegner früh unter Druck zu setzen. Unsere Spieler haben da inzwischen ein Urvertrauen in sich selbst entwickelt. Über die Zeit hat sich etwas sehr Schönes entwickelt.“


    Mein Standpunkt ist, dass der FC Bayern eine klare DNA braucht, und die wollen mein Trainerteam und ich den Spielern vermitteln. Diese DNA sollte nicht nur unmittelbar im Spiel zu erkennen sein, sondern auch in der Jugendarbeit, im Scouting, in allen Bereichen. Ich finde, gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass ersichtlich ist, wofür der FC Bayern steht: Ballbesitz, dominant sein, offensiv auf Tore spielen. So entwickelt sich das Positionsprofil auch für jeden einzelnen Spieler.“


    https://fcbayern.com/de/news/2…rmagazin-des-fc-bayern-51

  • Amen! Möge sich diese Erkenntnis endlich auf Dauer im Verein einpflanzen! Danke Hansi, einmalmehr!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Amen! Möge sich diese Erkenntnis endlich auf Dauer im Verein einpflanzen! Danke Hansi, einmalmehr!

    noch so eine Aussage die man für immer in die Kabine hängen sollte


    Ich habe Verständnis für vieles – aber vor allem bei einem Punkt gibt es bei mir eine klare Grenze: Es geht immer um die Qualität. Wenn ich nicht permanent für den Extrameter bereit bin, habe ich beim FC Bayern nichts zu suchen. Und ich habe kein Verständnis dafür, wenn das jemand nicht begreift. Wir brauchen hier keinen Spieler, der immer nur so hoch springt, wie er springen muss. Die Einstellung muss sein, sich jeden Tag verbessern zu wollen. Aber genau das sehe ich in dieser Mannschaft bei jeder Kleinigkeit: Schon beim Fußballtennis im Training will keiner verlieren. Ich finde, Wettkampfhärte ist ein schöner Begriff, wenn man über diese Mannschaft spricht. Unsere Spieler sind da, wenn sie da sein müssen. Jeder bei uns weiß: Ich bin hier beim FC Bayern, ich arbeite beim FC Bayern, da geht es ums Gewinnen, um Meisterschaften, um Titel. Es wird viel verlangt, du musst immer bereit sein.

  • noch so eine Aussage die man für immer in die Kabine hängen sollte


    Ich habe Verständnis für vieles – aber vor allem bei einem Punkt gibt es bei mir eine klare Grenze: Es geht immer um die Qualität. Wenn ich nicht permanent für den Extrameter bereit bin, habe ich beim FC Bayern nichts zu suchen. Und ich habe kein Verständnis dafür, wenn das jemand nicht begreift. Wir brauchen hier keinen Spieler, der immer nur so hoch springt, wie er springen muss. Die Einstellung muss sein, sich jeden Tag verbessern zu wollen. Aber genau das sehe ich in dieser Mannschaft bei jeder Kleinigkeit: Schon beim Fußballtennis im Training will keiner verlieren. Ich finde, Wettkampfhärte ist ein schöner Begriff, wenn man über diese Mannschaft spricht. Unsere Spieler sind da, wenn sie da sein müssen. Jeder bei uns weiß: Ich bin hier beim FC Bayern, ich arbeite beim FC Bayern, da geht es ums Gewinnen, um Meisterschaften, um Titel. Es wird viel verlangt, du musst immer bereit sein.

    Gänsehaut!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • noch so eine Aussage die man für immer in die Kabine hängen sollte


    ...

    Aber auch von innen an jeder Bürotür. Die Lethargie nach großen Titeln ging praktisch immer von der Führungsetage aus, wenn man es regelmäßig verpasst hat rechtzeitig neue Reizpunkte zu setzen..

  • Aber auch von innen an jeder Bürotür. Die Lethargie nach großen Titeln ging praktisch immer von der Führungsetage aus, wenn man es regelmäßig verpasst hat rechtzeitig neue Reizpunkte zu setzen..

    eher diesen, oder?


    Mein Standpunkt ist, dass der FC Bayern eine klare DNA braucht, und die wollen mein Trainerteam und ich den Spielern vermitteln. Diese DNA sollte nicht nur unmittelbar im Spiel zu erkennen sein, sondern auch in der Jugendarbeit, im Scouting, in allen Bereichen. Ich finde, gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass ersichtlich ist, wofür der FC Bayern steht: Ballbesitz, dominant sein, offensiv auf Tore spielen. So entwickelt sich das Positionsprofil auch für jeden einzelnen Spieler.“

  • eher diesen, oder?


    Mein Standpunkt ist, dass der FC Bayern eine klare DNA braucht, und die wollen mein Trainerteam und ich den Spielern vermitteln. Diese DNA sollte nicht nur unmittelbar im Spiel zu erkennen sein, sondern auch in der Jugendarbeit, im Scouting, in allen Bereichen. Ich finde, gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass ersichtlich ist, wofür der FC Bayern steht: Ballbesitz, dominant sein, offensiv auf Tore spielen. So entwickelt sich das Positionsprofil auch für jeden einzelnen Spieler.“

    Ja, diesen noch darüber, in Schriftgröße 300, fett und unterstrichen.

  • Mein Standpunkt ist, dass der FC Bayern eine klare DNA braucht, und die wollen mein Trainerteam und ich den Spielern vermitteln. Diese DNA sollte nicht nur unmittelbar im Spiel zu erkennen sein, sondern auch in der Jugendarbeit, im Scouting, in allen Bereichen. Ich finde, gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass ersichtlich ist, wofür der FC Bayern steht: Ballbesitz, dominant sein, offensiv auf Tore spielen. So entwickelt sich das Positionsprofil auch für jeden einzelnen Spieler.“

    Ein Konzept über alle Bereiche hinweg? Eine Identität? Positionsprofil? Hansi, ich möchte dich küssen ^^

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Aber auch von innen an jeder Bürotür. Die Lethargie nach großen Titeln ging praktisch immer von der Führungsetage aus, wenn man es regelmäßig verpasst hat rechtzeitig neue Reizpunkte zu setzen..

    Ich vermute, dass das weniger mit Lethargie als mit Sparsamkeit zu tun hat. Große Titel dienten da eher als Ausrede um das Festgeldkonto zu füttern.


    Allerdings beißt sich auch das natürlich mit der Einstellung Flicks, denn denselben Biss und Willen seiner Spieler wird er auch von seinen Vorgesetzten und dem Finamzvorstand erwarten.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Ich gehe davon aus, dass wir das schon tun.

    1kg kostet derzeit 58000 Dollar.

    Wenn man von 75kg Hansi Flick ausgeht, wären das 4,35 Mio Dollar pro Jahr. Das sollte er schon verdienen...

    Gold hat aber eine wesentlich größere Dichte als Flick, da werden 75kg nicht mal bis auf Kniehöhe reichen. Zumal man das ja auch stabil in Kegelform mit 1,8m Höhe aufschütten muss, damit nichts mehr rausschaut. Wäre definitiv eine gewaltige Gehaltserhöhung. Das Problem ist aber eher, dass wir nach der Aktion wohl gleich wieder einen neuen Trainer suchen müssten, denn das dürfte er wohl kaum überleben... ;)

    0

  • Eine Mannschaft muss zur richtigen Zeitpunkt peaken. Und das ist nicht in der HR sondern in der 2. Hälfte der RR.


    Bei uns geht es holprig voran. Trotzdem ist man überall vorne dabei.


    Es gibt Vertragsstress (Alaba), Integrations Probleme (Roca, Sane und Sarr) und man ist noch damit beschäftigt, wichtige Abgänge und den wahnsinnigen Erfolg von 19/20 zu verarbeiten.


    Bei den meisten Spielern gibt es viel Luft nach oben. Das ist gut.


    Was mir Sorge bereitet, ist das Pensum und die Last, die Müller, Neuer und Lewa schon in der HR stemmen.


    Irgendwann haben die auch einen Durchhänger. HF muss denen in der RR eine Verschnaufpause geben.

    0

  • Flick muss die Balance finden. So, wie wir aktuell spielen, werden wir auch weiter Gegentor auf Gegentor fangen - weil uns ohne Kimmich sämtliche Kontrolle im Mittelfeld fehlt. Hoch angreifen mag top sein, wenn es funktioniert, aktuell sieht man aber, dass wir das nicht so umsetzen können, ich denke, auch, weil die Kraft fehlt. Wir müssen zwigend etwas defensiver verteidigen, 16 Gegentore nach noch nicht einmal einem Drittel der Saison sind viel zu viel. So viele Tore können wir auf Dauer vorne gar nicht schießen, wie wir uns hinten holen. Auch, dass wir nun seit dem Hinspiel gegen Salzburg (mit Ausnahme des Rückspiels gegen Salzburg) immer einem 0:1 hinterherlaufen, ist auf Dauer nicht hilfreich, wenn man Kraft sparen will.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Davies wird sicher nicht von Anfang an spielen nach seiner Verletzung. Aber Süle raus wäre auf alle Fälle eine sinnvolle Option. Der soll sich erst mal wieder finden, das ist katastrophal was der momentan spielt.

    #KovacOUT

  • Davies wird sicher nicht von Anfang an spielen nach seiner Verletzung. Aber Süle raus wäre auf alle Fälle eine sinnvolle Option. Der soll sich erst mal wieder finden, das ist katastrophal was der momentan spielt.

    Nächste Woche sicher nicht, aber im neuen Jahr könnte man das mal so machen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!