Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Wieso sollte er das tun? Er hat die öffentliche Meinung fast geschlossen auf seiner Seite und der Verein steht in der Deppenecke, warum soll er seine Position nun schwächen ohne erkennbaren Nutzen? Das Verhältnis ist eh unwiederbringlich zerstört, jetzt geht es nur noch darum mit der bestmöglichen Position in die Gespräche nach dem Mainz-Spiel zu gehen.

    etwas Selbstkritik würde ihm auch gut stehen ... ihm wird sein Verhalten noch auf die Füße fallen ...

  • suedstern80

    Rational und kalkuliert mag es so sein, moralisch sehe ich das halt etwas anders.


    Aber mein Sinn für Romantik ist hier eh völlig überholt...

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • er hätte durchaus sagen können das das Mitteilen an die Medien überstürzt war und sich entschuldigen.

    Rücktritt nein

    Das kann er im direkten Gespräch immer noch machen. Einräumen dass das übereilt war und vorschnell in der Aufgeregtheit des Spiels und da er vermuten musste das die Presse davon Wind bekommen hat. Ein günstiges Zugeständnis das ihm kaum wehtun wird.


    Ich bin ehrlich froh das es heute keinerlei neues Medienfutter gegeben hat, denn es wäre letztlich doch völlig egal was er sagt, es hätte nur wieder das Karussell erneut angeschoben. Breaking News, Sondersendung, Analyserunden, Twitter-Gewitter...bitte nicht schon wieder.

  • Mal sehen wie lange Hänschen klein seinen Vertrag dann beim DFB erfüllt.
    Ob er dann immer noch der arme Hansi ist der vom FCB vergrault worden ist.

    Nun ja, besonders fair ist das von dir auch nicht. Ich kenn dich zwar nicht, aber ich bin mir nicht sicher, wieviel Rückgrat du besitzt - in einer Situation, wo man von dir Tag für Tag Erfolg verlangt, du aber in für dich entscheidenden Situationen nicht das Mitspracherecht hast, das dir der Vorstand bei Vertragsunterzeichnung gegeben hat. Den "armen Hansi" kannst du dir ob der Erfolge echt verkneifen. Insofern hat winselbritschen schon recht: das ist nicht das Niveau des FCB

    0

  • Trainer und Mannschaft müssen eins sein. Da muss es ein blindes Vertrauen geben, aber auch gegenseitigen Respekt. Und der bezieht den ganzen Kader mit ein. Habe mein Zweifel, meine echten Zweifel, ob ein Julian Nagelsmann dieser Aufgabe gewachsen ist bzw. wäre. Der Typ wird hochgelobt, obwohl er bisher noch den Beweis schuldig geblieben ist, dass er aus wenig etwas machen kann. Die entscheidenden Spiele hat er bisher immer noch verloren. Und es ist ihm nicht gelungen, aus dem Kern der Mannschaft von RB, der im wesentlichen gleich geblieben ist, eine wirklich schlagkräftige Truppe zu machen. Der 2.Platz in der BL täuscht.

    0

  • Mit diesem Kommentar, in dem ja auch eine gewisse Kritik an Flick mitschwingt, kann ich mich identifizieren. Obwohl ich in dem Konflikt eher auf Seiten von Flick (und dem Team des FC Bayern) bin als auf der von Teilen des Vorstands, die in meinen Augen einfach keine gute Figur machen (was der Artikel herausarbeitet.) Und zwar nicht erst seit heute.


    Hans-Dieter Flick löst den FC Bayern als Nummer 1 ab (Sportschau Kommentar)

  • Mit diesem Kommentar, in dem ja auch eine gewisse Kritik an Flick mitschwingt, kann ich mich identifizieren. Obwohl ich in dem Konflikt eher auf Seiten von Flick (und dem Team des FC Bayern) bin als auf der von Teilen des Vorstands, die in meinen Augen einfach keine gute Figur machen (was der Artikel herausarbeitet.) Und zwar nicht erst seit heute.


    Hans-Dieter Flick löst den FC Bayern als Nummer 1 ab (Sportschau Kommentar)

    Sehr ausgewogen.

    Was mir auch schon durch den Kopf gegangen ist:

    ...denn der Sportvorstand hat in Uli Hoeneß einen immer noch mächtigen Fürsprecher, der es hasst zu verlieren, vor allem die Kommunikationshoheit.


    Meiner bescheidenen Meinung nach wurmt es UH mit am meisten, dass ER nicht als erster die Infos an BLÖD durchstecken konnte.

    Sky hat sich hier ins Fäustchen gelacht.

  • warum schimpfst du nicht wenn brazzo gar beleidigt wird, was hier ja nicht der Fall ist ...:/

    Beleidigung? Du meinst wegen Hänschen Klein? Da hätte ich viel zu tun gehabt am Wochenende :D


    Wir haben jetzt über, keine Ahnung, gefühlte 150 Threadseiten diskutiert seit Samstag und den meisten wird dabei klar geworden sein das die Situation auf beiden Seiten und im monatelangen Mit- und Gegeneinander doch relativ komplex ist und für uns Außenstehende noch immer diverse Fragezeichen offen sind und dann kommt da so eine komplett eindimensionale, undifferenzierte, fast schon infantile Zwei-Zeilen-Aussage als hätte es die letzten drei Tage nicht gegeben.


    Ich hätte auch "Kindergarten" schreiben können, aber der Avatar hat mich verführt ;)

  • Ich glaube Ironie ist nicht Dein Ding? Na ja, nicht weiter schlimm...ich kann mit der Witzfigur gut leben. Was mich stört ist, könntest Du die Frage auch mal inhaltlich beantworten? Flick ist so gut wie durch, warum aber sollte Brazzo unbedingt bleiben? airlon hat es auch richtig ausgedrückt, Schuld haben da sicher beide!

    Ja, zweifellos! Aber zweifellos NICHT beide 50% zu 50%. Wollte man abwägen, so würde sich die Waagschale bedenklich zu Lasten von Salihamidzic senken!!

    Und DAS ist für mich das Entscheidende!

    0