Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Wurde ja rauf und runtergekaut. Dieses „sich dumm stellen“ soll was bringen? Karussell am drehen halten?

    nur weil er seine Wunschspieler nicht bekommt , die selbst hier einige bzw. viel komplett abgelehnt haben ... sorry aber das Argument kannst du gepflegt in die Tonne hauen ...


    fragwürdig ist doch auch sein Umgang mit den Ersatzspielern , genauso fragwürdig wie der Umgang von Brazzo mit einigen gestandenen Spielern ist bzw war ...


    es nehmen sich beide nicht viel nur hinterher zu jammern obwohl er ja bei vollem Bewusstsein den Vertrag unterschrieben hat und den FCB kennt , ist lächerlich

  • Ich finde es bischen unsauber das letzte Vertragsjahr nicht mehr durchzuziehen, dann wäre Julian eben ganz normal zu und gewechselt.

    Der Vertrag wäre noch zwei Jahre gelaufen, und ich für meinen Teil bin ganz froh dass das Affentheater in einem Monat vorbei ist und nicht noch jahrelang weitergeht. Die nächste Transferperiode, in der wir keine Nationalmannschaftpflaume verpflichten kommt bestimmt...

    0

  • Ich gehe fest davon aus, daß da jede Menge Kohle fliesst, aber davon nichts an die Öffentlichkeit dringt. OK hat doch bei dem Thema völlig rumgeeiert gestern. Die 25 Mio. für Nagelsmann zahlt unter dem Strich der DFB. Das war von vorneherein klar. Meine Meinung!


    Hmm, ich möchte das gerne glauben, aber wenn irgendwann die Steuerprüfung in der Otto-Fleck-Schneise auftaucht und nach einer Zahlung "Sonstige Ausgaben, 20 Mio (plus X)" fragt, kommt man mit der Antwort "Diverse Puffbesuche" im 2. Corona Jahr nicht sehr weit.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Sein merkwürdiger Abgang, überall hat er bisher vorzeitig die Brocken hingeschmissen, seine Lobeshymne auf Bierhoff usw.

    Das Interview vor dem Spiel gestern, bei der er jegliche Äußerung zu Brazzo vermieden hat, war lächerlich. Die Frage bezog sich auf die massive negative Reaktion auf Brazzo und wie man ihm zur Seite stehen kann.

    Seit der Stuhl des Bundestrainers frei ist, eiert Flick nur herum. Sogar jetzt ist er nicht in der Lage zu sagen: Ja, ich will zum DFB! Ich bin wirklich froh, dass er jetzt geht. Gerade auch, weil wir beim Nachfolger zum einen den Besten geholt haben, zum anderen die Verpflichtung von Nagelsmann schnell über die Bühne ging.

    MINGA, sonst NIX!

  • Also keine Quelle und nur Vermutung.


    Es bleibt also dabei, dass man hinter Flicks Rücken mit Nagelsmann verhandelt hat und Flick dann den Schlussstrich zog.


    Alles andere ist spekulativ.

    Flick hat doch selbst gesagt, dass er einen Tag vorher wusste, dass der Schal seinen Abgang bekannt macht... da ging für ihn die Karusselfahrt los.


    Wann Brazzo sich mit RB bzw. Struth in Verbindung gesetzt hat, hat Struth selbst im DoPa letzte Woche gesagt.


    "Hinterm Rücken" ist da garnix...


    https://sport.sky.de/fussball/…achim-loew/12243775/34370

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • "Ich habe Lust, weiter Trainer zu sein und mit einer Mannschaft zusammenzuarbeiten, die in der Lage ist, Titel zu gewinnen. Das macht wahnsinnig viel Spaß. Es ist meine absolute Überlegung, dass ich einen Verein oder ein Land trainieren möchte, die in der Lage sind, auch Titel zu holen", sagt Flick am Samstag bei Sky.


    Das ist mal eine klare Position gegenüber dem Verein. Klar, für die olle BL wird es immer reichen (wie langweilig), höhere Weihen traut er dem Verein scheinbar nicht mehr zu. Auch da stimme ich mit ihm überein. Ich denke auch, das der Verein in den nächsten Jahren nicht mehr so konstant im CL HF steht. Brazzos bisherige Arbeit - Umbruch, Transfers, Abgänge, - haben bisher zu einem enormen Qualitätsverlust geführt.

    Das CL Aus gegen PSG ist ja nicht aus dem Himmel gefallen. Es war Folge der schlechten Arbeit des Vereins bereits vor der Saison. Jetzt lässt man Brazzo weiter arbeiten; und wir werden sehen, wo es endet.

    Brazzo muss sich gewaltig strecken, mit seiner bisherige Bilanz wird sich der Verein mMn nicht in den Top 4 Europas halten können. Zu viele Wundertüten, zu wenig Qualität, zu wenig Konzept und viel zu wenig Stil.

  • denen gehen die Argumente aus dann wird halt täglich das selbe Pferd geritten ;)

  • "Ich habe Lust, weiter Trainer zu sein und mit einer Mannschaft zusammenzuarbeiten, die in der Lage ist, Titel zu gewinnen. Das macht wahnsinnig viel Spaß. Es ist meine absolute Überlegung, dass ich einen Verein oder ein Land trainieren möchte, die in der Lage sind, auch Titel zu holen", sagt Flick am Samstag bei Sky.


    Das ist mal eine klare Position gegenüber dem Verein. Klar, für die olle BL wird es immer reichen (wie langweilig), höhere Weihen traut er dem Verein scheinbar nicht mehr zu. Auch da stimme ich mit ihm überein. Ich denke auch, das der Verein in den nächsten Jahren nicht mehr so konstant im CL HF steht. Brazzos bisherige Arbeit - Umbruch, Transfers, Abgänge, - haben bisher zu einem enormen Qualitätsverlust geführt.

    Das CL Aus gegen PSG ist ja nicht aus dem Himmel gefallen. Es war Folge der schlechten Arbeit des Vereins bereits vor der Saison. Jetzt lässt man Brazzo weiter arbeiten; und wir werden sehen, wo es endet.

    Brazzo muss sich gewaltig strecken, mit seiner bisherige Bilanz wird sich der Verein mMn nicht in den Top 4 Europas halten können. Zu viele Wundertüten, zu wenig Qualität, zu wenig Konzept und viel zu wenig Stil.

    Also war es Brazzos schuld, dass gegen Paris etliche wichtige Spieler/Leistungsträger ausgefallen sind? Auch eine Mannschaft wie Paris könnte Ausfälle von Neymar und Mbappe nicht kompensieren.

  • Solange wir Titel holen halte ich das Affentheater aus. Kein Plan wie man froh sein kann wenn Flick weg ist.

    Wir sind mega erfolgreich. Gestern Gladbach rasiert, Lewa ist kurz davor was für die Ewigkeit zu schaffen.

    Das Kiel Spiel war ein Fail. Ansonsten war es wieder ein Top Saison.

    Gegen PSG war pech das Lewa verletzt war.

    Und wenn ich mir die Spiele von City und Chelsea angucke, sehe ich uns da mindestens auf Augenhöhe.


    Wenn Brazzo sich mit JN eine Harmonieblase schafft, wir haber nicht mehr so erfolgreicht sind. Naja da habe ich lieber Affentheater.

  • Wenn Brazzo sich mit JN eine Harmonieblase schafft, wir haber nicht mehr so erfolgreicht sind. Naja da habe ich lieber Affentheater.

    Das ist aber nicht der Trade-Off, der zu erwarten wäre. Wenn Trainer und Sportvorstand auf einer Linie sind, dann sollte es eher besser laufen als schlechter. Ich sehe nämlich keinen sportlichen Vorteil darin, wenn der Vorstand bspw. Spieler holt die der Trainer dann nicht einsetzt. Und das dürfte von Jahr zu Jahr schlimmer statt besser werden. Und dieses ständige, öffentliche Gefetze macht es auch für die Mannschaft nicht einfacher, ihre Leistung abzurufen.

    0

  • Flick sieht das anders als du. Darum hat er das Theater angezettelt und geht.

  • Naja. "Nur" deutscher Meister, Aus im CL Viertelfinale, Aus im DFB Pokal gegen einen Zweitligisten, dazu über 50 Gegentore. Soooo erfolgreich war die Saison gar nicht. Jedenfalls nicht für FC Bayern Ansprüche.

  • Es gibt anscheinend für einige hier im Forum weiter nur die Frage, wer schuld hat bzw. wer der Böse in diesem Konstrukt ist.
    Es bleibt also … langweilig.


    Ich kann mir gut vorstellen, dass JL Flick sehr früh zu seinen Abgangsgedanken informiert hat. Dieses Wissen im Hinterkopf, gepaart mit den vielen zermürbenden Presseterminen mit den Medien (2x pro Spieltag im Schnitt alle 3 Tage), die Internen Diskrepanzen in der Kaderplanung mit dem

    Vorstand, der fehlenden zwischenmenschlichen Chemie mit HS (der vllt tatsächlich frühzeitig mit den Beratern von JN gesprochen hat), aber auch die Entfernung zur Familie in BaWÜ ließen den Gedanken einer vorzeitigen Beendigung wachsen.

    Ob und wie stark die Vakanz des Bundestrainers eine Rolle spielt(e) - nicht komplett klar, aber sicherlich ein klarer Anstups.


    Wann genau/endgültig bzw was dann der tatsächlich der letzte Tropfen war wissen wir bisher alle nicht verbindlich.
    Ändert auch nichts am aktuellen Geschehen.


    Wir bekommen nun einen neuen Trainer, der nochmal andere Ideen mitbringt und sicherlich nochmal andere Stärken hat.


    HF ist ein Menschenfänger und hat die Alphatiere des Kaders hinter sich gebracht und so das gesamte Team zu einem verschworenen Haufen entwickelt. Fußball spielen konnten Jungs eh schon, er hat aber die Energien des Kaders und das Potential der Leistunsgträger wieder zum Leben erweckt. Chapeau dafür!

    Kadermanagement sehe ich nicht als seine große Stärke, erkennbar an den vielen Reservespielern, die

    mE zu wenig zum Zug kamen und so auch nicht den nächsten Schritt in der Entwicklung nehmen konnten.


    JN wird beweisen müssen, ob er trotz seiner jungen Jahre Menschenführung kann - sein taktisches Talent, die Art wie er trainiert und das Ausreizen eines gesamtes Kaders in einer Saison aber auch während eines Spiels stimmen mich bei JN sehr zuversichtlich. Diese beiden letzten Punkte habe ich in den letzten Jahren vermisst. Eigentlich seit PG.


    Was ist nicht entschuldige, ist den Alleingang von Flick mit der Bekanntgabe seines Abschieds, das macht man nicht und das war intern anders abgesprochen.
    Ihm war hier nur wichtig, was das Team denkt und hat billigend in Kauf genommen, welchen Schaden der FCB damit haben könnte. Die Loyalität hatte er „nach unten“, nicht "nach oben". Mag gewerkschaftlich betrachtet ehrbar sein - aber den Verein/einen KHR hat er damit ganz klar hintergangen.


    Die Reaktion des Vereins durch die Presseerklärung fühlte sich erst etwas holprig an,

    Das dann gezeigte Auftreten seitens des Vereins (Ruhe bewahrt, Klappe gehalten, schnell mir RBL/JN verhandelt und auch HF keine Steine in den Weg gelegt) war mE sehr seriös und professionell. Ebenfalls chapeau. Das wäre unter UH anders gelaufen, so meine Vermutung.


    Das weiß auch HF, dass wir am Ende trotz seines Vorpreschens ihn haben nicht auflassen lassen.


    Ich freue mich auf den neuen fußballerischen Lebensabschnitt mit unserem FCB. Punkt.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."