Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • In der CL sollten wir mindestens das Viertelfinale erreichen.


    Pokal ist befreit von allen Mitfavoriten. Das Ding gehört uns, wenn wir normale Leistungen bringen. Wir müssen keine Weltklasse zeigen, sondern unser Spiel durchziehen.


    Ähnliches gilt für die Liga. Leipzig strauchelt schon, beim BVB war es sowieso nur eine Frage der Zeit und wir müssen einfach unser ganz normales Ding durchziehen.


    Wenn nichts Überraschendes passiert, gibt es das nationale Double und mindestens ein Viertelfinale in der CL. Ich sehe kein Aus für Flick aufgrund von Misserfolg.

  • Das wäre der "normale Verlauf" einer Bayern Saison. Meistens ist dieser Verlauf gleich unabhängig vom Trainer sogar.


    Dann gibt es noch eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass wir noch besser abschneiden und eine Wahrscheinlichkeit, dass wir schlechter abschneiden. Letztere Wahrscheinlichkeit ist etwas größer, da der normale Verlauf sich bereits nah am Optimum bewegt.


    Die Krux ist, dass der normale Verlauf viele Fans nicht mehr glücklich macht, da er eben normal ist. Mad World.

    Danger is my business

  • Das wäre der "normale Verlauf" einer Bayern Saison. Meistens ist dieser Verlauf gleich unabhängig vom Trainer sogar.


    Dann gibt es noch eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass wir noch besser abschneiden und eine Wahrscheinlichkeit, dass wir schlechter abschneiden. Letztere Wahrscheinlichkeit ist etwas größer, da der normale Verlauf sich bereits nah am Optimum bewegt.


    Die Krux ist, dass der normale Verlauf viele Fans nicht mehr glücklich macht, da er eben normal ist. Mad World.

    Das würde ich so nicht unterschreiben! Jeder, der halbwegs realistisch ist, weiß, dass ein Triple die absolute Ausnahme ist. Nicht umsonst gibt es so wenige Mannschaften, die das jemals geschafft haben - Real Madrid zum Beispiel noch nie. Und auch dieses Jahr wird es garantiert keinen Triple-Sieger aus Spanien geben.

    Und auch in der CL spielen soviele Dinge, von Auslosung bis Spielglück eine Rolle.

    In der letzten Saison hätte ein Dries Mertens in der 90. frei vor dem Tor nur den Ball versenken müssen und der spätere CL-Sieger wäre nicht einmal in der KO Runde sondern in der EL gelandet.

    Letztlich ist es so, wie auch ein Rummenigge immer sagt: die nationale Meisterschaft, im Pokal, wenn alles gut läuft und die CL wäre die Kirsche auf der Torte.

    Es soll ja sogar schon vorgekommen sein, dass Spieler beim 11m- Schießen reihemweise am 11m-Punkt ausrutschen.

    Wemm willst du denn da die Schuld geben.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Stimmt schon alles, aber ich lese hier immer wieder, dass das nationale Double halt normal geworden ist. Das nimmt man zur Kenntnis. Freut sich vielleicht kurz und das war es dann. Die Spiele die wirklich elektrisieren sind CL K.O. Spiele und davon gibt es nicht so viele im Jahr.

    Danger is my business

  • Haben wir doch in der Saison 2012 gesehen, wer die Schuld bekommt, wenn man ein 11er-Schießen verliert.

    Pep war da die große Ausnahme, der konnte egal wie verlieren und war nie Schuld, aber ansonsten ist es hier immer der Trainer. Ab und an noch Hoeneß oder jetzt dann natürlich das neue Feindbild Brazzo.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Stimmt schon alles, aber ich lese hier immer wieder, dass das nationale Double halt normal geworden ist. Das nimmt man zur Kenntnis. Freut sich vielleicht kurz und das war es dann. Die Spiele die wirklich elektrisieren sind CL K.O. Spiele und davon gibt es nicht so viele im Jahr.

    schau dir doch die „Freude“ der Spieler an...wenn sie Meister oder Pokalsieger werden und dann mit den Fans feiern sollen ... für die Spieler ist die CL das Highlight und so geht es den Fans inzwischen auch ... einfach menschlich

    0

  • schau dir doch die „Freude“ der Spieler an...wenn sie Meister oder Pokalsieger werden und dann mit den Fans feiern sollen ... für die Spieler ist die CL das Highlight und so geht es den Fans inzwischen auch ... einfach menschlich

    Natürlich ist die CL das Highlight. Die finanzielle Schere ist in den letzten Jahren dermaßen auseinander gegangen und wir allen anderen national dermaßen enteilt was die Möglichkeiten betrifft- da kann man selbst so viel falsch machen und wird trotzdem Meister, siehe letztes Jahr.

    Die Meisterschaft ist mittlerweile das normalste wenn man eine Saison als Mercedes gegen lauter Fiats und Citroens bestreitet.

    #KovacOUT

  • Es reicht doch schon zu sehen, dass da jemand Alaba als IV feiert und lobt.

    Wie kann man nur Alaba als IV einsetzen? Darauf kommt doch nur ein verblendeter Trainer. Was ist das doch für eine schwachsinnige Idee? ;)

    0

  • Gut, das Highlight war die CL schon immer. Das soll ja auch so sein. Es ist der mit Abstand wertvollste Vereinstitel und Du gewinnst ihn halt selten bis gar nicht.


    Unabhängig davon, ist der Meistertitel allein einfach kein Maßstab mehr für eine gute oder schlechte Saison - gemessen an unseren Möglichkeiten und Ansprüchen. Eine Saison ohne Titel muss man einfach als komplett verkackte Saison sehen. Meistertitel wegen der Schwäche der Andern wirft uns denn auch eher zurück als dass er uns weiterbringt, wenn wir das nicht realistisch bewerten und uns an unseren eigenen Möglichkeiten messen.

    Ohne mich - Mich kriegt Ihr nicht!

  • Mit den Leistungen des Spiels gegen Schalke und den ersten Halbzeiten gegen Mainz und 1899 sollten wir uns aber diesbezüglich keine Sorgen machen müssen! :):thumbsup:

    Mit den Leistungen in den zweiten Halbzeiten in Mainz und insbesondere gegen Hoffenheim aber sehr wohl.
    Hoffenheim war hauchdünn davor, uns in die Verlängerung zu zwingen. Ob das alles nur Bruder Leichtfuß war? Da bin ich mir nicht sicher.
    übt ein Gegner Druck auf und aus, haben wir Probleme. Nagelsmann wird genau hingeschaut haben.

  • Es reicht doch schon zu sehen, dass da jemand Alaba als IV feiert und lobt.

    Wie kann man nur Alaba als IV einsetzen? Darauf kommt doch nur ein verblendeter Trainer. Was ist das doch für eine schwachsinnige Idee? ;)

    Man kann es auch anders sehen. Auf IV ist die Personalnot so groß, dass selbst Wackelkandidat Boateng im Moment gesetzt ist. Warum wollte Flick unbedingt einen RV? Weil er Pavard für zu schlecht hält oder damit er diesen in die IV ziehen kann?


    Und neben Boateng braucht es noch einen weiteren IV. Der wievielte Trainer ist jetzt Flick, der es Mai nicht zutraut? Wer ist sonst noch da? Also, warum nicht Alaba probieren? Zumal Davies die Rolle des LV sehr souverän ausfüllt.


    Und Alaba funktioniert auf dieser Position. Auf ungewohnter Position. Was soll Flick dann sagen? Eigentlich halte ich Alaba woanders für viel stärker, aber im Moment geht es nicht anders. Mir ist jedes Mal Angst und Bange, wenn der Gegner einen Angriff startet. Hoffentlich geht das noch eine Weile gut! Soll Flick das etwa sagen?


    Nein, er lobt ihn, weil Alaba es gut macht und er dort dringend gebraucht wird. Wenn man für jede Position einen Topspezialisten hat, braucht es schon fast keinen Trainer mehr für die Aufstellung, die Mannschaft stellt sich quasi von selbst auf. Wenn der Kader zu dünn geworden ist und Kreativität gefragt ist, zeigt sich die Qualität eines Trainers.


    Nur zur Erinnerung, mit Nationalspieler Süle und Weltmeister Hernandez fallen zwei heiße Kandidaten auf die IV länger aus. Dafür kann Flick nichts, er reagiert nur darauf.

    0

  • Es reicht doch schon zu sehen, dass da jemand Alaba als IV feiert und lobt.

    Wie kann man nur Alaba als IV einsetzen? Darauf kommt doch nur ein verblendeter Trainer. Was ist das doch für eine schwachsinnige Idee? ;)

    Der gewaltige Unterschied ist, dass a) damals Alaba in der IV schwach spielte und vor allem b) seine Klasse auf der Außenbahn uns dringendst fehlte.

    Aber klar, war ja damals ne brillante Idee. Hat ja schließlich 7 Jahre später funktioniert.

    So wie mit Kroos oder Thiago auf der 6...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • schau dir doch die „Freude“ der Spieler an...wenn sie Meister oder Pokalsieger werden und dann mit den Fans feiern sollen ... für die Spieler ist die CL das Highlight und so geht es den Fans inzwischen auch ... einfach menschlich

    Hab ja nichts Gegenteiliges behauptet. Ich denke nur, dass es nicht gut für den Sport ist und auch nicht für den Fussball Fan. Wird sich aber auf absehbare Zeit nicht ändern lassen.

    Danger is my business

  • Es reicht doch schon zu sehen, dass da jemand Alaba als IV feiert und lobt.

    Wie kann man nur Alaba als IV einsetzen? Darauf kommt doch nur ein verblendeter Trainer. Was ist das doch für eine schwachsinnige Idee? ;)

    Naja, mit fittem Hernandez und fittem Süle wäre es wohl nicht passiert. Eher aus der Not geboren, als das Ergebnis taktischer Finesse.

  • Mit den Leistungen in den zweiten Halbzeiten in Mainz und insbesondere gegen Hoffenheim aber sehr wohl.
    Hoffenheim war hauchdünn davor, uns in die Verlängerung zu zwingen. Ob das alles nur Bruder Leichtfuß war? Da bin ich mir nicht sicher.
    übt ein Gegner Druck auf und aus, haben wir Probleme. Nagelsmann wird genau hingeschaut haben.

    Genau deswegen schrieb ich "in den ersten Halbzeiten"^^

    0