Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Das Leistungsgefälle zur 2ten Reihe ist einfach zu groß. Da ist aber primär nicht Flicks Problem, sonder der lächerlichen Kaderplanung geschuldet.


    Insofern verbieten sich auch die abstrusen Vergleich zum perfekt ausgeglichenen, homogenen Kader der vor Carlo Zeit.

  • Chelsea spielt riiichtig schlecht derzeit. Zumindest auf dem Papier ist das nicht grade ein Orientierungspunkt für die nächsten Jahre. Generell ist es eigentlich unfassbar, sollte von den 2 Spielen alles abhängen.

    genauso ist es, vor allem ist es erst sein 1. Jahr. Auch Flick kann sich weiterentwickeln und muss seine Erfahrungen machen. Die Frage ist halt, ob das Potential von Flick voll ausgeschöpft wird. Ein Trainer lebt zwar von den Einkäufen und muss mit dem "Material" arbeiten, aber es gehört auch zur Aufgabe, die Spieler weiter zu entwickeln und zu verbessern. Die Zukunft wird es zeigen!

    Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

  • Nichts gegen Flick, ich bin ihm sehr dankbar dass er den Haufen nach der Kovac Blamage übernommen hat und fand es auch richtig ihn bis Sommer weiter machen zu lassen. Doch länger als Sommer sollte dieses Verhältnis nicht weiter bestehen. Entweder er findet sich wieder mit dem Posten als Co. ab, was mich persönlich sehr freuen würde da ich ihn als Mensch sehr schätze und er auch einen sehr guten Draht zu den Spielern hat. Oder falls er sich zu etwas höherem bestimmt fühlt und ihm das nicht mehr gut genug ist, muss er halt gehen.


    Dieses Experiment mit der Dreierkette gestern, hätte uns fast den Sieg gekostet, das Abwehrverhalten insgesamt ist ebenfalls unter aller Sau....gegen Chelsea bekommen wir so auf jedenfall richtig den Arsch voll. Klar kann er nichts dafür dass der Kader vorallem in der Breite schlecht besetzt ist, aber solche Spielerein sollte man dennoch unterlassen....sowas kann man probieren wenn man 14 Punkte Vorsprung hat...aber sicher nicht wo jeder Punkt wichtig ist.

    0

  • Flick kannst du im Sommer gar nicht wieder in die zweite Reihe stellen. Der hat Meisterschaft und hoffentlich auch Pokal gewonnen. Der war dann fast ein dreiviertel Jahr lang Cheftrainer bei uns. Das gäbe Autoritätsprobleme eines neuen Coaches, wenn die Spieler auch immer zu Flick schauen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Flick kannst du im Sommer gar nicht wieder in die zweite Reihe stellen. Der hat Meisterschaft und hoffentlich auch Pokal gewonnen. Der war dann fast ein dreiviertel Jahr lang Cheftrainer bei uns. Das gäbe Autoritätsprobleme eines neuen Coaches, wenn die Spieler auch immer zu Flick schauen.

    Wahrscheinlich ist das so. Könnte doch als SpoDi bleiben. Da haben wir auch dringend Bedarf.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Flick kannst du im Sommer gar nicht wieder in die zweite Reihe stellen. Der hat Meisterschaft und hoffentlich auch Pokal gewonnen. Der war dann fast ein dreiviertel Jahr lang Cheftrainer bei uns. Das gäbe Autoritätsprobleme eines neuen Coaches, wenn die Spieler auch immer zu Flick schauen.

    Der Verein wird ihm keine Steine in den Weg legen. An Angeboten mangelt es ja nicht.


    Nur ist nach wie vor zu befürchten, dass wir uns wieder die bequemste Variante aussuchen und Flick behalten. Es macht auch nach zwei Monaten Kahn und Hainer nicht den Anschein, als ob die Selbstgefälligkeit und ausschließliche Zufriedenheit mit Titeln und Ergebnissen ein Ende hätten und wir wieder nach mehr streben würden und nach Verbesserung und nicht danach den Status quo in der Bundesliga zu halten.

    0

  • Der Verein wird ihm keine Steine in den Weg legen. An Angeboten mangelt es ja nicht.


    Nur ist nach wie vor zu befürchten, dass wir uns wieder die bequemste Variante aussuchen und Flick behalten. Es macht auch nach zwei Monaten Kahn und Hainer nicht den Anschein, als ob die Selbstgefälligkeit und ausschließliche Zufriedenheit mit Titeln und Ergebnissen ein Ende hätten und wir wieder nach mehr streben würden und nach Verbesserung und nicht danach den Status quo in der Bundesliga zu halten.

    Dann verrate uns doch mal, was man innerhalb von zwei Monaten bis Mitte/Ende Februar schon hätte anders machen sollen?

    0

  • Dass sich bei Raumaufteilung, Gegenpressing, eingespielte Szenen fast alles verbesert hat ist ja nicht zu übersehen. Zudem ist er ein Spielerflüsterer hinter dem wohl jeder Spieler steht. Dennoch fehlt es an geeigneten Reaktionen wenn es nicht läuft, sind zu viele Spiele dabei die nur teilweise überzeugen, lässt er nach wie vor einige Spieler auf den falschen Positionen. Für mich ein super Typ, aber für den Chefcoach bei uns nicht ausreichend. Und das liegt nicht an mangender Zeit.

  • Dann verrate uns doch mal, was man innerhalb von zwei Monaten bis Mitte/Ende Februar schon hätte anders machen sollen?

    man muss doch nur Brazzos Aussagen lesen. Es hat sich an Behäbigkeit, Überheblichkeit und Bräsigkeit nichts geändert.


    Auf dem Platz rufen wir das ab, was wir 0815 beherrschen, aber die offensichtlichen Probleme werden immer noch nicht abgestellt.

    0

  • Das ist leider tatsächlich so. Nach jetzigem Stand wäre eine Verlängerung nicht zielführend. Man denke an die Kahn Aussagen mit "Ära prägen". Das sehe ich mit Flick leider gar nicht so sympathisch er rüberkommt.

    Alles wird gut:saint:

  • Das ist leider tatsächlich so. Nach jetzigem Stand wäre eine Verlängerung nicht zielführend. Man denke an die Kahn Aussagen mit "Ära prägen". Das sehe ich mit Flick leider gar nicht so sympathisch er rüberkommt.

    Ja, bislang würde ich ihn eher in die Kategorie "Stabilisierer" einordnen. Er kann einen zerrütteten Kader mit seiner Art wieder einen und die Leistung auf "normales" Niveau zurückbringen. Bislang fehlt mir aber jeder Ansatz etwas mehr aus dem Kader rauszuholen und neues zu entwickeln.


    Um das wirklich beurteilen zu können müsste man ihm halt auch wieder die Chance auf eine zweite Saison geben wo er den Kader gestalten und eine komplette Vorbereitung absolvieren kann, alles natürlich mit den wohlbekannen Gefahren. Wahrscheinlich würde man mit Flick 5 von 7 Meisterschaften holen, das traue ich ihm absolut zu...aber wir haben halt andere Ambitionen...sollten wir zumindest.

  • Bei Flick darf man nicht vergessen, dass er ein Trainer von Gnaden der Mannschaft ist. Solange er "die Richtigen" regelmäßig spielen lässt, ist alles gut. Aber was, wenn er sich irgendwann emanzipieren möchte oder muss?


    Könnte mir vorstellen, dass die Vereinsführung anders plant.

  • Bei Flick darf man nicht vergessen, dass er ein Trainer von Gnaden der Mannschaft ist. Solange er "die Richtigen" regelmäßig spielen lässt, ist alles gut. Aber was, wenn er sich irgendwann emanzipieren möchte oder muss?


    Könnte mir vorstellen, dass die Vereinsführung anders plant.

    da hast du was wahres gesagt!,

    0

  • Womit wir aber wieder bei dem Punkt wären, den ich schon einmal ansprach. Wenn mit dem erfahrenen Laissez faire Trainer Ancelotti, dem Spielerflüsterer Jupp und danach dem nach Stall stinkenden Kovac auch unter Flick gewisse Probleme auftreten, dann muss auch irgendwann mal die Mannschaft hinterfragt werden. Welche Spieler das betrifft, kann sich ja jeder selbst ausrechnen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Bei Flick darf man nicht vergessen, dass er ein Trainer von Gnaden der Mannschaft ist. Solange er "die Richtigen" regelmäßig spielen lässt, ist alles gut. Aber was, wenn er sich irgendwann emanzipieren möchte oder muss?


    Könnte mir vorstellen, dass die Vereinsführung anders plant.

    Ja das denke ich auch, die Zeichen gehen auch in die Richtung. Wenn man wirklich, wirklich von ihm überzeugt wäre, dann würde man anders agieren und kommunizieren. Man rechnet sich vermutlich Chancen auf eine "große" Lösung aus und will sich Flick als Fallback warmhalten. Könnte mir tatsächlich gut vorstellen das Tuchel die avisierte A-Lösung ist. Er hat jetzt bei Paris bewiesen das er auch mit großen Stars arbeiten und sich der Vereinsführung unterordnen kann und der Ruf, das er junge Spieler aufbauen kann, würde auch zu unserer Kadersituation passen. Zudem würde man den "Fehler" von vor zwei Jahren beheben.

  • Bei Flick darf man nicht vergessen, dass er ein Trainer von Gnaden der Mannschaft ist. Solange er "die Richtigen" regelmäßig spielen lässt, ist alles gut. Aber was, wenn er sich irgendwann emanzipieren möchte oder muss?


    Könnte mir vorstellen, dass die Vereinsführung anders plant.

    Solange er die Richtigen spielen lässt- so ein Mumpitz!

    In Zeiten, wo sich die halbe Mannschaft dank Verletzung/Sperren sowieso selbst aufstellt, und andere, die auch hier im Forum regelmäßig für ihre eher durchwachsenen Leistungen kritisirt werden, auf der Bank sitzen - ist er Trainer von Gnaden der Mannschaft.

    Sieh dir doch mal den Kader der letzten Wochen zum Teil an - wen hätte er denn sonst spielen lassen sollen. Seine A-Jugend von der Bank.

    Schon vergessen, dass zum Teil noch genau 1!! etablierter Profi auf der Bank saß! Ja, der Trainer von Gnaden der Mannschaft!

    Gottseidank ist ein Hernandez wieder einsetzbar und gottseidank kann ein Alaba auch IV, sonst hätte er man Freitag wieder mal einen Kimmich als IV aufbieten können, wie Pep damals.

    Wenn bei dem berühmten 16+4-Kader im Schnitt immer 3-5 Spieler verletzt/angeschlagen/gesperrt sind - dann bist du nicht Trainer von Gnaden der Mannschaft, sondern eher von Gnaden des Schicksals und froh, wenn du annähernd deine erste 11 überhaupt auf den Platz bringst und vielleicht mit viel Glück noch 1 oder 2 adäquate Auswechselspieler hast.


    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.