Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Die Sache mit Peters habe ich auch mit einiger Fassungslosigkeit gelesen. Auf die Idee aber, dass er als 60-Jähriger noch den Beruf des Kaderplaners erlernen könnte, bin ich nicht gekommen. Das hätte ja gerade noch gefehlt.

    Vielleicht kann unser ewiger Doktor ihm ja ein paar von seinen Pillen abgeben, dann kann er das locker noch 20 Jahre machen! 8o

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Die Sache mit Peters habe ich auch mit einiger Fassungslosigkeit gelesen. Auf die Idee aber, dass er als 60-Jähriger noch den Beruf des Kaderplaners erlernen könnte, bin ich nicht gekommen. Das hätte ja gerade noch gefehlt.

    Peters wäre natürlich überhaupt keine Verbesserung zu der jetzigen Situation.


    Wir brauchen so einen Typen der nachhaltig über Jahre erst bei Spurs dann bei Pool super Verpflichtungen verantwortet hat


    https://www.google.com/amp/s/w…rose-to-the-very-top/amp/

  • Und es geht wieder los....:D:D

    Nein, denn mit Pep fangen ganz andere an, in ihren Beiträgen. Hier geht es um Flick und dann wird geschrieben, dass Pep nach wie vor der "Beste der Welt" sei. Darum geht´s nicht. Das man darauf eingeht muss nicht sein, ist aber wohl normal. Und das man da unterschiedliche Meinungen hat ebenfalls. Aber schreibt jemand, Pep ist der Beste, gibt es hier kaum Reaktionen, schreibt einer, er sieht das aus welchen Gründen auch immer anders, "geht es wieder los".


    Das Thema werden wir hier aber wohl auch noch in 10 Jahren haben, weil die einen Pep nach wie vor vergöttern und sich bei der kleinsten Kritik gegen ihn auf den Schlips getreten fühlen, andere das Thema einfach sachlich diskutieren wollen und ganz andere wiederum alles blöd finden, was Pep gemacht hat oder macht.

  • Peters wäre natürlich überhaupt keine Verbesserung zu der jetzigen Situation.


    Wir brauchen so einen Typen der nachhaltig über Jahre erst bei Spurs dann bei Pool super Verpflichtungen verantwortet hat


    https://www.google.com/amp/s/w…rose-to-the-very-top/amp/

    Genau meine Rede:

    (...)


    Grundsätzlich finde ich Vorschläge der Kategorie Peters, der bald 60 wird, ziemlich ernüchternd und enttäuschend. Wenn Kahn den FCB dauerhaft an der europäischen Spitze halten möchte, wären Vorschläge der Kategorie Ian Graham und Markus Krösche sehr viel origineller und erfolgversprechender. Mit Ideen von vor 20 Jahren wird künftig absolut überhaupt nichts mehr zu gewinnen sein. Der Beweis, dass Kahn mehr ist als ein Berufsanfänger, steht jedenfalls noch aus.

  • Ich glaube, dass Neppe bei uns schon sowas wie der heimliche Kaderplaner ist.

    Wie Hainer im 51 erwähnt hat sind wir gerade dabei uns in dem Bereich weiter zu professionalisieren. Einrichtung eines Skills Lab und Performance Center etc.

    Kommt bei uns zwar spät aber lieber spät als nie. Ob da jetzt Brazzo federführend ist oder jemand anderes weiss ich nicht. Denke aber dass Brazzo es natürlich verantwortet.

    Danger is my business

  • Wir befinden uns aber immer noch in einer Saison, in der auch Kovac hier gearbeitet hat. Warum sollte man das ausblenden? Zu der Bewertung von Flicks Arbeit gehört nun mal zu einem erheblichen Teil auch, was sein Vorgänger mit der gleichen (!) Mannschaft veranstaltet hat. Ab der nächsten Saison und kompletter Sommervorbereitung sollte Kovac kein Thema mehr sein, da Flick aber aktuell noch Schäden bearbeitet die Kovac angerichtet hat, kann dessen Arbeit hier aber weiter thematisiert werden.

    Bei Pep wurde noch ständig über Jupp geredet, obwohl der im Sommer übernahm. Und hier geht es eben um einen Vorgänger, der ja wirklich noch einen bedeutenden Teil dieser Saison der Trainer war. Natürlich wird Kovac mindestens (!) bis zum Sommer immer wieder mal Thema sein.

  • Klang bei Jupp aber anders nach dem Nudelmann. Er hat ganz klar gesagt das vor allem körperliche und basistaktische Defizite aus der Saisonvorbereitung bei unserem Pensum praktisch nicht mehr wirklich zu beheben sind weil man praktisch durchgehend in Regeneration oder Spielvorbereitung steckt und das nur durch sehr feinteilige Leistungssteuerung einigermassen aufgefangen werden ann, zumal es "die Winterpause" im früheren Sinne ja kaum noch gibt.

    Und warum hat man dann unter Jupp eine hervorragende Saison gespielt, nachdem man unter CA so katastrophal gestartet war?

    Wenn das nicht so schnell aufholbar wäre, wäre Jupp ja ein wahrer Gott an der Seitenlinie.


    Es mag ein paar Prozentpunkte kosten, wenn man an bestimmten Stellschrauben drehen muss, die man bei besserer Vorarbeit des Vorgängers nicht bewegen müsste, aber es macht mE nicht den Riesenunterschied aus.


    Dem Einzigen, dem ich ein bisschen länger Zeit gab, war vG. Denn nach Jk war so viel im Argen, dass es nachvollziehbar war, dass es am Anfang noch ein wenig rumpelt.

    Aber wenn der Vorgänger ein normaler bis guter Trainer war, dann muss der Nachfolger nach einer kurzen Übergangsphase liefern.

    Und das macht Flick derzeit.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Weil Jupp das Team kannte und er wusste an welchen Schrauben er drehen musste. Trotzdem sagte er ja klar das man manches nicht reparieren kann während einer Saison.

    Vom Optimum waren wir auch dann ein stück entfernt, einfach weil die vorarbeit zu schlecht war.


  • Weil Jupp das Team kannte und er wusste an welchen Schrauben er drehen musste. Trotzdem sagte er ja klar das man manches nicht reparieren kann während einer Saison.

    Vom Optimum waren wir auch dann ein stück entfernt, einfach weil die vorarbeit zu schlecht war.


    Und jetzt noch schlimmer. Erinnerte an gruselige Klinsi-Zeiten. Sehr starke Arbeit von Flick.

  • Für mich hat in der Frage "Flick oder EtH" Flick nach Punkten gewonnen.

    Flick hat gezeigt, dass er seine Spielphilosophie den Spielern vermitteln und sie stärker machen kann, außerdem hat Flick mehr Mut als EtH die junge Spieler zu integrieren

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Und woher weisst du, dass EtH das nicht kann? Möglicherweise sogar besser?

    Man kann einen Trainer, der gerade hier arbeitet nicht mit einem vergleichen, der das nicht tut.

    0

  • Und woher weisst du, dass EtH das nicht kann? Möglicherweise sogar besser?

    Man kann einen Trainer, der gerade hier arbeitet nicht mit einem vergleichen, der das nicht tut.

    stimme ich Dir voll zu.. vergleichen kann man die beiden so nicht..
    ABER: ich nehm lieber den, bei dem ich weiß dass er es kann (HF) [mir gefällt es jedenfalls], als einen wo ich es nicht weiß und dann hoffe, dass es klappt [EtH] .. GO Hansi 8o

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • EtH hat gute Jugendspieler im Kader und setzt liebe auf Dinosaurier wie Hunterlaar und Babel. Seine Entscheidungen sind öfter umstritten als beim Flick.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • https://www.bild.de/sport/fuss…ertrag-69281718.bild.html

    Hansi Flick (55) – Vertrag bis 30. Juni 2021...

    Wegen dieses Eintrags im Trainer-Steckbrief auf der Bayern-Homepage meldeten sich seit Samstag mehrere Leser bei BILD. Warum steht dort „bis 2021“?


    Eigentlich ist Flick aktuell nur Cheftrainer bis Ende dieser Saison (Ende Juni 2020). Wurde der Vertrag etwa bereits heimlich verlängert?

    Grund für die Verwirrung: Der FC Bayern führt nach BILD-Informationen offiziell noch die Dauer von Flicks Vertrag als Co-Trainer (bis 2021) im Steckbrief. Sollte er weiter so erfolgreich sein, dürfte bald die neue Vertragsdauer ergänzt werden...


    Bisher gibt es jedoch nach BILD-Informationen noch keinen genauen Termin für Vertragsverhandlungen! Kommt Bewegung rein, wenn Flick am 18. März gegen Chelsea (Hinspiel 3:0) ins Viertelfinale der Champions League einzieht?

    Sportdirektor Hasan Salihamidzic (43): „Ich spreche nicht so gerne über Zeitpunkte, aber das wird dann ein Thema sein – klar. Wir versuchen uns aber, auf das Sportliche zu konzentrieren.“


    denke auch 2021 bezieht sich auf den Vertrag als co ...

    0

  • Flick hat das Team in der Krise übernommen und uns aus der Krise geführt. EtH steckt gerade in einer Krise, alles ist offen..

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ich glaube, dass Neppe bei uns schon sowas wie der heimliche Kaderplaner ist.

    Wie Hainer im 51 erwähnt hat sind wir gerade dabei uns in dem Bereich weiter zu professionalisieren. Einrichtung eines Skills Lab und Performance Center etc.

    Kommt bei uns zwar spät aber lieber spät als nie. Ob da jetzt Brazzo federführend ist oder jemand anderes weiss ich nicht. Denke aber dass Brazzo es natürlich verantwortet.

    Neppe kam ja durch Reschke

    Angeblich soll Neppe ja bei Dembele und Sancho nicht die glücklichste Rolle gespielt haben.

    Danach kam ja auch Busser dazu.

    Wer macht da eigentlich was?

  • Heute war trainingsfrei, doch Hansi Flick absolvierte eine Extra-Einheit mit Michaël Cuisance, Fiete Arp, Leon Dajaku, Lukas Mai, Sarpreet Singh & Christian Früchtl. Flick ließ erst Rondo spielen und dann Dribblings & Zweikämpfe auf engem Raum gegen sich trainieren. [@BILD]


    Quelle

    0