Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Naja, der Dortmund-Dembélé war doch außerordentlich gut, hätte ihn gerne hier gesehen.

    Ob du die Nummer, die er dann abgezogen hat, auch so gerne gesehen hättest, sei mal dahin gestellt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Flick hat Erfolg und spricht Deutsch, er kann mit den Stars und Perspektivspielern umgehen. Er ist sachlich und besitz anscheinend die emotionale Kompetenz.

    Seine Einwechselungen werden immer besser:). Er wäre schon eine sehr gute Lösung, wenn er Meister und Pokalsieger wird. Das ist Pflicht. Die CL ist ein Extra-Thema. Hier kommt auf die Art, wie man ausgeschieden ist, egal ob in 1/8 oder 1/4 Finale. Das Erreichen der 1/2 oder gar der Finale betrachte ich schon als Erfolg und beim CL-Sieg bin ich wunschlos glücklich.:love:

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Das Erreichen der 1/2 oder gar der Finale betrachte ich schon als Erfolg

    Ich auch! Aber es soll hier Leute geben, die einem bestimmten Trainer "ewige Verdammnis" dafür wünschen, dass er mit uns nie über das Halbfinale hinausgekommen ist!

    :huh::(

    0

  • Nein, denn mit Pep fangen ganz andere an, in ihren Beiträgen. Hier geht es um Flick und dann wird geschrieben, dass Pep nach wie vor der "Beste der Welt" sei. Darum geht´s nicht. Das man darauf eingeht muss nicht sein, ist aber wohl normal. Und das man da unterschiedliche Meinungen hat ebenfalls. Aber schreibt jemand, Pep ist der Beste, gibt es hier kaum Reaktionen, schreibt einer, er sieht das aus welchen Gründen auch immer anders, "geht es wieder los".


    Das Thema werden wir hier aber wohl auch noch in 10 Jahren haben, weil die einen Pep nach wie vor vergöttern und sich bei der kleinsten Kritik gegen ihn auf den Schlips getreten fühlen, andere das Thema einfach sachlich diskutieren wollen und ganz andere wiederum alles blöd finden, was Pep gemacht hat oder macht.

    ist ja gut. Pep war ein toller Trainer und ich war froh dass er bei uns war. Natürlich hat auch er Fehler gemacht. fachlich ist er nach wie vor einer der Besten.


    Man muss das aber nicht ständig wiederholen und vor allem muss man auch nicht ständig die Zeit unter Pep schlecht machen . Das ist eine müßige Diskussion und wird immer wieder von den gleichen Usern bis zum erbrechen angeführt.


    Da Kann man durchaus schreiben und es geht schon wieder los ....

    Alles wird gut:saint:

  • Die Sportbild:


    - Flick will für die Vertragsverlängerung ein Vetorecht für Transfers

    - auf 3 Positionen sollen Verstärkungen kommen

    - ins Gespräch als sein Co Trainer wird Miro Klose gebracht

    0

  • Die Sportbild:


    - Flick will für die Vertragsverlängerung ein Vetorecht für Transfers

    - auf 3 Positionen sollen Verstärkungen kommen

    - ins Gespräch als sein Co Trainer wird Miro Klose gebracht

    Das ist sein gutes Recht.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Lässt aber auch den Rückschluss zu, dass er mit mindestens einem unserer letzten Transfers so gar nichts anfangen kann. So ganz ohne Grund, forderst du das ja nicht als Neuling.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die Sportbild:


    - Flick will für die Vertragsverlängerung ein Vetorecht für Transfers

    Das ist die sogenannte "Brazzo- Klausel".

    Ich denke, dass sich zukünftig auch Spieler, mit denen wir in Verhandlung treten sowas zusichern lassen. Vertragsgespräche werden nur aufgenommen, wenn sie nicht mit Brazzo sprechen müssen.


    Installiert doch dem Brazzo mal einen gescheiten Fußballmanager auf dem Laptop. Dann kann er erstmal reinriechen wie sowas läuft und sich gleichzeitig wertvolle Tipps zu Spielerstärken einholen.

  • Im Artikel wird Flick mit: "Es ist wichtig hier das richtige Auge zu haben", zitiert.


    Da hätte er Brazzo auch gleich vor laufender Kamera eine Backpfeife geben können.:thumbsup:

  • Das ist die sogenannte "Brazzo- Klausel".

    In der Winterpause wurde ziemlich deutlich, dass Flick und Salihamdizic jedenfalls auf der Sachebene nicht dieselben Vorstellungen haben. So offenkundig, wie der ansonsten öffentlich so diplomatische Flick sich gegen Salihamidzic gestellt hat, tritt ein Spannungsverhältnis zwischen Trainer und Sportdirektor in der Bundesliga selten hervor.


    Deswegen ist die These mit der "Brazzo-Klausel" wahrscheinlich zugespitzt, aber andererseits nicht von der Hand zu weisen.