Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Ich finde die Geschichte mit Brazzo immer noch Surreal. Familienflair gut umd schön. Aber wo bleibt das Leistungsprinzip, die Gier? Das erinnert einen ja fast schon an die Bundespolitik. "Wir hätten da noch ein Pöstchen."


    Der Hausmeister des VW- Werks wird doch auch nicht Firmenchef, nur weil ihn alle gut leiden können und er früher mal nen 3er Golf gefahren ist.

  • Er kann sich ja Vetos bis zum Abwinken in den Vertrag pinseln lassen. Ergibt sich eine Kaufoption, die Flick nicht passt, ist er eben Geschichte.

    Eigentlich dürfte der FCB gar nicht auf eine solche Forderung eingehen, weil die kurzfristigen Interessen eines Trainers nicht zu jeder Zeit in Kongruenz mit den auch mittelfristigen Interessen des Clubs stehen. Aber Flick kann es sich offenbar leisten, es darauf ankommen zu lassen, und das finde ich im Grunde eine gute Grundlage: ganz oder gar nicht.


    Dazu passt dieses Zitat aus besagtem Artikel: Flick betonte aber erneut, dass ihm die Trainerarbeit in München "viel Spaß" bereite. Es gebe aber auch "das eine oder andere, was mir auffällt", so Flick, "aber das will ich zunächst mal mit den Verantwortlichen in aller Offenheit besprechen."

  • Eigentlich dürfte der FCB gar nicht auf eine solche Forderung eingehen, weil die kurzfristigen Interessen eines Trainers nicht zu jeder Zeit in Kongruenz mit den auch mittelfristigen Interessen des Clubs stehen. Aber Flick kann es sich offenbar leisten, es darauf ankommen zu lassen, und das finde ich im Grunde eine gute Grundlage: ganz oder gar nicht.


    Dazu passt dieses Zitat aus besagtem Artikel: Flick betonte aber erneut, dass ihm die Trainerarbeit in München "viel Spaß" bereite. Es gebe aber auch "das eine oder andere, was mir auffällt", so Flick, "aber das will ich zunächst mal mit den Verantwortlichen in aller Offenheit besprechen."

    Flick tut uns so verdammt gut. Er ist ein Wohlfühltyp, der uns mal wieder aus dem Genügsamkeitsmodus holt. Kovac und Brazzo sind ein tiefes Tal, dass wir durchschritten haben. Vielleicht war das auch nötig, um so einen wie Flick auf den Plan rufen zu können.

  • Ich finde gut, dass er Stellung bezieht , die Frage ist doch aber eher, will der Verein jemand der mitspricht ?? Und das glaube ich nämlich nicht ... man hat sich selbst mit Brazzo das größte Ei selbst ins Nest gelegt und ihn mit Macht ausgestattet , die weder dem Verein noch ihm selbst gut tut ...

    0

  • Ich finde gut, dass er Stellung bezieht , die Frage ist doch aber eher, will der Verein jemand der mitspricht ?? Und das glaube ich nämlich nicht ... man hat sich selbst mit Brazzo das größte Ei selbst ins Nest gelegt und ihn mit Macht ausgestattet , die weder dem Verein noch ihm selbst gut tut ...

    Wäre ja auch mal was neues. Mit Kovac macht man weiter, obwohl er die Mannschaft mit Ansage so runtergeritten und aus Inkompetenz qualitativ ausgedünnt hat, wie seit Jahren niemand und Flick schickt man weg, weil er nicht so kuscht. Das wäre ein neuer Tiefpunkt.

  • Er kann sich ja Vetos bis zum Abwinken in den Vertrag pinseln lassen. Ergibt sich eine Kaufoption, die Flick nicht passt, ist er eben Geschichte.

    Jo, in der Konsequenz dürfte das wohl dazu führen, dass sich Flick bei Prestigetransfers nicht querstellen wird, auch wenn sie ihm nicht passen. Aber ein bisschen Einflussmöglichkeit hat er dann schon.


    Vielleicht ist das die Lehre aus der Odriozola-Leihe: "Ich brauch einen RV" - "hier hast du einen, jetzt hol die Titel". So etwas gilt es aus Trainersicht natürlich zu verhindern, wenn man nicht an allem schuld sein will.

    0

  • was ich mir von Flick wünschen würde für die neue Saison ( ich geh davon aus dass er bleibt) einen gesunden Konkurrenzkampf... er setzt jetzt wieder auf die älteren, erfahrenen , die alle ihre Leistung bringen , aber unser Ziel ist ja der Umbau , die Ausgewogenheit und das Ziel 2022 ...


    Bin sehr gespannt wie er das moderieren wird ...

    0

  • Das ist doch nun wirklich nichts Neues.

    Wurde in den letzten 10 Jahren seit Jupp irgendein Spieler hegen den Willen von Jupp Pep Anc oder Kovac geholt?

    Denke zwar das Pep nicht begeistert war das man Vidal verpflichtet hat aber es ist ja auch immer ein Kopromiss. Aber gegen den absoluten Willen des Trainers oder des Sportvorstand/ Sportdirektor wird doch keiner verpflichtet und gegen KHR und Uli/Hainer auch nicht.


    Aber Flick macht ja klar es steht immer der Club im Vordergrund und nicht der einzelne bzw Trainer.


    Flick sagt: „Es sind zwei Punkte, die meines Erachtens wichtig sind: Ein Verein muss eine Philosophie haben, welchen Fußball er spielen lassen will, und für was stehen wir. Deswegen wird ein Trainer geholt, dem zugetraut wird, diese Philosophie umzusetzen. Dann geht es um die Spieler, die den vorhandenen Kader ergänzen oder verstärken sollen.  Wenn es um Neuzugänge und Verstärkungen geht, muss der Trainer aus meiner Sicht ein Veto-Recht haben.“

    Der Trainer führt aus: „Es ist klar, dass man die Planungen nicht allein an den Wünschen eines Trainers ausrichten kann: Sonst will ein Trainer fünf Spieler, deren Engagement umstritten ist und mit denen irgendwann sein Nachfolger ebenso wie die Vereinsführung nichts anfangen kann. Es ist daher für mich eine Selbstverständlichkeit, dass alles vom Verein ausgeht.“

    Aber in der Praxis müsse es so aussehen: „Wir haben eine Scouting-Abteilung, die den Kader zu jeder Zeit im Blick hat. Es gibt elf Positionen, von denen wir aktuell zum Beispiel acht doppelt besetzt haben. Bei drei Positionen müssen wir nachlegen. Dort gibt es die Lösungen A, B und C. Dann betrachtet man die Spieler und entscheidet gemeinsam, welchen Weg man geht. Es ist wichtig, dort das richtige Auge zu haben – und eben auch die Möglichkeit, Vorschläge abzulehnen.

    Auf die Frage, ob er sich im Falle einer Vertragsverlängerung den aktuellen U17-Coach Miroslav Klose als Co-Trainer vorstellen kann, sagt Flick: „Ich schätze Miro sehr, er macht hier einen echt guten Job. Wir kennen uns lange. Die Erfahrungen, die er als Spieler in der Nationalmannschaft und in vielen renommierten Vereinen gemacht hat, prädestinieren ihn für einen Trainerjob. Ich habe ihn schon beim DFB unterstützt, Trainer zu werden. Mich freut der Weg, den er geht: Als Weltstar arbeitet er nun erst mal an der Basis in der Nachwuchsförderung.  Er kann den jungen Spielern, aber auch den Trainern, viel geben. Miro ist in meinen aktuellen Gedankengängen bei den Bayern immer ein Thema.“

  • was ich mir von Flick wünschen würde für die neue Saison ( ich geh davon aus dass er bleibt) einen gesunden Konkurrenzkampf... er setzt jetzt wieder auf die älteren, erfahrenen , die alle ihre Leistung bringen , aber unser Ziel ist ja der Umbau , die Ausgewogenheit und das Ziel 2022 ...


    Bin sehr gespannt wie er das moderieren wird ...

    Auf Boateng hat er ja wahrscheinlich gesetzt weil er gar keine andere Alternative hatte wenn er Kimmich im Mittelfeld haben will. Das der so eingeschlagen hat war natürlich ein Glücksfall für uns. Ansonsten ist es doch nur Müller als einer der "Älteren" der unter Flick wieder in Form gekommen ist. Der hat mit Goretzka und Coutinho zwei potenzielle Konkurrenten im Team, die momentan beide nicht an Müller vorbei kommen und deshalb weniger oder auf anderen Positionen spielen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer gerade aus Prinzip spielt, sondern eher weil sie sich das durch Leistung erarbeitet haben.

    Genauso wenig sollte man anfangen einen Spieler aus Prinzip auf die Bank zu setzen, nur weil er einer unserer älteren Spieler ist.

  • Ein Vetorecht für Transfers? Was soll das bedeuten? Normalerweise holt man keine Spieler, die Trainer nicht aufstellt. Das ist die eine Sache. Es sollte Einigkeit herrschen welcher Fussball gespielt werden soll und was für Spieler dafür benötigt werden.


    Auf der anderen Seite kann Flick nächstes Jahr schon wieder weg sein, wenn die Ergebnisse nicht passen. Deswegen wird man die Transfers nie 100% nach dem Trainer ausrichten. Wenn er das will muss er nach England gehen.

    Ausserdem liegen Trainer mit Wunschtransfers auch nicht immer richtig. Siehe van Gaal (Braafheid) siehe Tuchel (Schürrle) von Kovac und JK brauchen wir gar nicht erst anfangen. Wenn wir da jeden geholt hätten....


    Da wird sich also nichts groß ändern. Wichtig ist dass Verein und Flick das gleiche System spielen lassen wollen.

    Das erspart uns schon mal Transfers wie James.

    Danger is my business

  • Den mein ich ja. Kovac wollte nicht mit 10er spielen und dann hängt ein James halt in der Luft. Für mich muss ein Trainer immer das beste aus dem Kader rausholen und nicht stur sein Ding durchziehen. Bestenfalls passen die Vorstellungen von Verein und Trainer halt zusammen.

    Danger is my business

  • Wer sind die 11?

    Wer sind die 8?

    Wer sind A B C?

    Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster: Es fehlen ein Stürmer, ein Winger und ein RV. Also das, was hier schon seit einem Jahr geschrieben wird. So als Minimum. Wer das dann sein wird, darüber darf sich gerne das Scouting den Kopf zerbrechen, die machen das i.d.R. schon ganz gut.


    Hauptsache ist, dass wir im Sommer nicht wieder lauter Spieler holen die wir nicht brauchen (Havertz lässt grüßen), oder genauso schlecht, niemanden. Wenn Flick da ein Auge drauf hat, kann das nur gut sein.

    0

  • Den mein ich ja. Kovac wollte nicht mit 10er spielen und dann hängt ein James halt in der Luft. Für mich muss ein Trainer immer das beste aus dem Kader rausholen und nicht stur sein Ding durchziehen. Bestenfalls passen die Vorstellungen von Verein und Trainer halt zusammen.

    Ach so :thumbup: Ich hätte halt nur nicht den Schluss gezogen, dass man sich zukünftig lieber einen James spart sondern eher einen Kovac :D

  • Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster: Es fehlen ein Stürmer, ein Winger und ein RV. Also das, was hier schon seit einem Jahr geschrieben wird. So als Minimum. Wer das dann sein wird, darüber darf sich gerne das Scouting den Kopf zerbrechen, die machen das i.d.R. schon ganz gut.


    Hauptsache ist, dass wir im Sommer nicht wieder lauter Spieler holen die wir nicht brauchen (Havertz lässt grüßen), oder genauso schlecht, niemanden. Wenn Flick da ein Auge drauf hat, kann das nur gut sein.

    Wobei mir für den Sturm Back-Up doch Zirkzee recht passend erscheint. Noch jung genug um nicht die großen Stammplatz Ambitionen zu haben, aber Qualitativ wohl auf dem Niveau von anderen Stürmern die sich 90 % der Spiele auf die Bank setzen würden. Ich würde die Baustelle im Sturm jedenfalls nicht als erste Priorität sehen.

  • Vielleicht sollte man erst einmal das ganze Interview lesen, ehe man sich an dem "Vetorecht" aufhängt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das Beispiel verstehe ich nicht ganz. James wurde unter CA geholt und ist unter Jupp aufgeblüht. Danach kam halt ein Trainer der mit so einigen Spielern im Kader nix anzufangen wusste.

    Die Leihe war aber trotzdem unsinnig, alleine schon deshalb, weil seine Paradeposition so ziemlich die einzige war, auf der wir keinen Bedarf hatten. Genau wie danach Coutinho.


    Ersterer wurde geholt um den Trainer ruhigzustellen, und letzterer, damit sich nicht die ganze Welt über unseren "Umbruch" kaputtlacht.

    0