Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Sehr gute Entscheidung. Natürlich geisterten ETH und Tuchel immer als Möglichkeiten herum. Aber unter dem Strich (am Ende des Tages) kann man Hansi diesen Job nicht wegnehmen, nach allem was er in kürzester Zeit erreicht hat.


    Natürlich gibt es Verbesserungspotential, aber wo gäbe es das nicht. Ich freue mich, dass er die Chance bekommt, sich auf gutem / hohem Niveau noch zu steigern.


    Was mir auch sehr gut gefällt, sind Beträge hier von Usern die sehr Flick-Skeptisch waren und dennoch nun ziemlich zufrieden sind mit der Entscheidung. Einerseits Chapeau vor diesen Statements und andererseits die Hoffnung, dass er einen gewissen Kredit geniesst, über weite Teile, auch wenn es dereinst nicht optimal läuft. Den solche Phasen werden zwangsläufg kommen.


    Anyway: Gute Entscheidung. Hoffentlich werden damit die hier mehrfach thematisierte Vertragsverlängerungen vereinfacht.


    So oder anders: Schön mal wieder was Positives zu lesen.

  • Gute Sache!

    Eigentlich läuft es seit November doch positiv.

    Die Ergebnisse stimmen und die Spieler sind offenbar auch zufrieden.

    Und das ist doch das, was sich alle gewünscht haben.

    Und welche Garantie hätte man denn, dass es mit einem anderen Trainer besser laufen würde? Wenn man ehrlich ist - keine!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Und welche Garantie hätte man denn, dass es mit einem anderen Trainer besser laufen würde? Wenn man ehrlich ist - keine!

    Stimmt. Das wäre ja ein Argument gewesen NK nach letzter Saison zu behalten.... oh wait. ;)


    Nur Spass, aktuell ist Flick wohl die beste Lösung. Ihn zu entlassen / nicht zu weiter zu verpflichten für EtH oder wen auch immer, das wäre zu Recht nicht vermittelbar.

  • Ich sehe auch diese Entscheidung nicht alternativlos, bin aber froh, dass sie getroffen worden ist und die Hängepartie nun vorbei ist. Was daraus am Ende wird, wird man sehen.


    Momentan wäre ich ohnehin einfach nur froh, wenn endlich wieder gespielt werden könnte!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Kalle sagt im Bild Interview dass nun wo die wichtigste, die Trainerfrage klar ist es auch an die Spielerfragen geht. Also explizit die Verträge der 4 wichtigen Spieler, denen man "ohne Corona Discount" werthaltige Angebote machte, mit dem Hinweis dass dies nicht viele Clubs so handhaben in diesen Zeiten.

    Könnte also zu Ostern Präsente geben!

    0

  • Denke Neuer Müller Alaba Thiago werden zu schätzen wissen das der FCB seine ursprünglichen Angebote trotz Covid aufrecht erhält.

    Eine Möglichkeit Neuer etc zum Einlenken zu bewegen (bzgl Laufzeit) wäre das man die aufgebesserten Gehälter ab der neuen Saison laufen lässt.

    Das sehr hohe Gehalt von Coutinho entfällt ja.

  • Was mir auch sehr gut gefällt, sind Beträge hier von Usern die sehr Flick-Skeptisch waren und dennoch nun ziemlich zufrieden sind mit der Entscheidung.

    Ich glaube dass da nach den fragwürdigen Entscheidungen der letzten Jahre auch die Befürchtung mit reinspielt, dass die Bosse alternativ wieder irgendwen geholt hätten der absehbar überhaupt nicht passt. Jedenfalls spielt bei mir dieser Gedanke durchaus eine gewichtige Rolle. Lieber den Spatz in der Hand als Brazzos Wunschkandidat auf der Bank, oder so ähnlich... ;)


    Und wirklich viel zu meckern gibt es an dem Spatz objektiv nun mal nicht, vor allem wenn man bedenkt unter welch schwierigen Umständen er hier übernehmen musste. Eigentlich kann es nächste Saison ja nur besser werden, und dann sehen wir wohl auch wieder Fussball auf einem Niveau, das dem FC Bayern würdig ist. Die Chance sollte er definitiv bekommen.

    0

  • Bei dem, was kritisiert wurde, sind viele Punkte dabei, die sich durch eine gute Vorbereitung schon sehr verbessern dürfte. Momentan ist alles doch sehr von der Stammelf abhängig!

    0

  • Schön ist auch, dass Flick - zumindest was man bisher so mitbekommen hat - auch gerne mal kritische Töne, auch in Richtung "sportliche Leitung" äußert. Also eine bequeme Lösung ist er auch nicht.


    Sportlich war es bisher sehr vielversprechend und darauf lässt sich absolut aufbauen, weil fußballerische Grundlagen wieder klar ersichtlich sind, die man seeeeeehr lange missen musste.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Eine nicht unerhebliche Überlegung bei der Entscheidungsfindung ( neben Konzept Leistungen Empathie etc) dürfte auch gewesen sein wie Flick seine PK macht.

    Es fällt mMn nach auf das er anders als zB auch Pep Anc oder Kovac er nie in die direkte Konfrontation auch bei provokanten frechen und nervigen Fragestellern geht .

    Er lässt sie oft geschickt jovial ins Leere laufen oder er nutzt es für eine Message. Er ist mMn überraschend reif und rhetorisch überlegen.

    Und er ist weitestgehend direkt offen ehrlich und selbstkritisch und bietet kaum Angriffsflächen.

    Er ähnelt auch in dieser Disziplin sehr an Jupp, die gerade beim FCB nicht zu unterschätzen ist ( wie gesagt eine der ganz wenigen Schwächen von Pep in unserer Zeit).

  • Kalle sagt im Bild Interview dass nun wo die wichtigste, die Trainerfrage klar ist es auch an die Spielerfragen geht. Also explizit die Verträge der 4 wichtigen Spieler, denen man "ohne Corona Discount" werthaltige Angebote machte, mit dem Hinweis dass dies nicht viele Clubs so handhaben in diesen Zeiten.

    Könnte also zu Ostern Präsente geben!

    Davon gehe ich auch aus. Gerade Alaba, Thiago und Müller haben unter Flick (wieder) tragende Rollen eingenommen und sind absolute Leistungsträger. Alle drei haben andere Rollen erhalten, die sie dankend angenommen haben.

  • KHR in BILD

    Flick wird bei den Münchnern die Kaderplanung des deutschen Fußball-Rekordmeisters maßgeblich mitgestalten. „Hansi hat ein Mitspracherecht, das ist doch klar. Die Meinung des Trainers spielt bei unseren Personalentscheidungen eine Rolle. Er muss ja mit den Spielern arbeiten“, sagte Rummenigge. „Darum wollten wir jetzt auch Klarheit auf der Trainerposition, bevor wir in den nächsten Wochen und Monaten den Spielerkader für die nächste Saison zusammenstellen.“

  • Lieber den Spatz in der Hand als Brazzos Wunschkandidat auf der Bank, oder so ähnlich... ;)

    Na ja, es heisst ja, Pocchetino sei "Brazzos" Wunschkandidat gewesen. Und mit "Poch" als Trainer bei uns hätte ich mich durchaus anfreunden können! Aber grundsätzlich hast Du natürlich recht! ;)

    Aber ich konnte mir eh niemals vorstellen, dass unser ach so fleißige SpoDi sich durchsetzen und genug Verhandlungsgeschick aufbringen würde, Pocchetino zu uns zu holen. Und nun hat der arme Salihamidzic auch noch einen Trainer neben sich, der sich nicht den Mund verbieten lässt und sogar mitreden darf. :D

    0

  • Davon gehe ich auch aus. Gerade Alaba, Thiago und Müller haben unter Flick (wieder) tragende Rollen eingenommen und sind absolute Leistungsträger. Alle drei haben andere Rollen erhalten, die sie dankend angenommen haben.

    Baum hat das bei seiner Analyse in dieser Woche bei Sky ganz gut dargestellt. Im Grunde hast du jetzt ein funktionierendes Gerüst aus Führungsspielern von hinten nach vorne zentral spielend - und nicht auf den Seiten. Mit Leuten, die das nicht nur ausfüllen sollen, sondern auch können.


    Spieler, die notfalls auch zwei Spielzüge weiterdenken und das gesamte Spiel im Blick haben.

    0

  • Baum hat das bei seiner Analyse in dieser Woche bei Sky ganz gut dargestellt. Im Grunde hast du jetzt ein funktionierendes Gerüst aus Führungsspielern von hinten nach vorne zentral spielend - und nicht auf den Seiten. Mit Leuten, die das nicht nur ausfüllen sollen, sondern auch können.


    Spieler, die notfalls auch zwei Spielzüge weiterdenken und das gesamte Spiel im Blick haben.

    Allerdings hat er da irgendwie Thiago vergessen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Was mich bei Flick optimistisch stimmt, kommt noch vor so Dingen, wie Spielweise, Taktik oder Coaching. Und zwar ist es die Tatsache, dass er ein ruhiger, bescheidener(!) Zeitgenosse ist, der gut mit den Spielern kann. Das hat er mit Hitzfeld, Heynckes und Guardiola gemeinsam und ist eine Mischung, die beim FC Bayern traditionell gut passt.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage