Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Ich kann zu Kloses Fähigkeiten überhaupt nichts sagen. Aber rein von seinem Auftreten her, finde ich, dass er menschlich zu den Spielern passt. Er galt ja auch immer als einer, der vorbildlich arbeitete, aber keine Allüren hatte. Könnte gerade für die jungen Spieler sehr gut sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • https://fcbayern.com/Presseerklaerung070520


    Der FC Bayern München hat weitere Personalentscheidungen getroffen. Miroslav Klose (41) wird ab 1. Juli 2020 neuer Assistent von Cheftrainer Hansi Flick. Der Vertrag des ehemaligen Nationalstürmers hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2021. Zudem wird der Vertrag mit Co-Trainer Danny Röhl (31) vorzeitig bis 30. Juni 2023 verlängert.

    Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, sagt dazu: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Miro zu diesem Schritt vom FC Bayern Campus zu den Profis entschieden hat. Er ist der erfolgreichste deutsche Stürmer der letzten 15 bis 20 Jahre. Ich bin überzeugt davon, dass insbesondere unsere Stürmer als Trainer von ihm profitieren werden. Miro war auch der Wunschkandidat von Hansi Flick.“

    Sportdirektor Hasan Salihamidžić: „Ich freue mich sehr, dass Miro diesen Weg geht. Er hat zwei Jahre die U17 betreut und das mit sportlich überzeugenden Resultaten und einer positiven Entwicklung der Mannschaft. Ich bin überzeugt, dass Miro sehr gut in das Trainerteam von Hansi Flick passt und auch für unsere Spieler ein wichtiger Ansprechpartner werden kann mit seiner Erfahrung und seiner Idee vom Fußball. Außerdem sind wir froh, mit Danny Röhl vorzeitig bis 2023 verlängert zu haben. Dazu, dass unsere Mannschaft wieder einen erfolgreichen und attraktiven Fußball spielt, hat Danny als Assistent von Hansi Flick einen relevanten Beitrag geleistet.“



    0

  • im Gegensatz zum „Trainer davor“ hat HF einen Lauf und kann die Mannschaft so einstellen, dass sie von Sieg zu Sieg eilt.. da gibt es Momentan nix zu kritisieren.. und ich hoffe mal das bleibt auch so.. das würde nämlich den Erfolg bedeuten, den wir uns alle für den FCB wünschen.. Flick macht einen ganz „ unaufgeregten Job“ und das färbt auch auf die Fans ab..

    Somit ist 20 Tage kein Eintrag durchaus ein Ritterschlag..

    Also weiter so Hansi..

    „In Flick we trust“:thumbup:

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Ich glaube es ist aber auch das erste Mal so, dass hier Einigkeit über unseren Trainer herrscht. Vorher gab es eigentlich immer zwei Lager, egal ob der Trainer Heynckes, Pep, Ancelotti oder Kovac hieß. Nur als Jupp 17/18 kurz ausgeholfen hat, war es hier ähnlich ruhig.

  • Mit hat das Spiel taktisch richtig gut gefallen.

    Weil Flick bewiesen hat, dass er nicht zwingend dauerhaft offensiv pressen lassen muss, sondern auch in der Lage ist, wie in der Schlussphase sehr defensiven Fußball spielen zu lassen. Das macht mir Hoffnung, dass auch gegen die internationalen Großkopferten durchaus was drin ist.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es sind halt alle froh, dass der Braten weg ist. Dürfte nach der Entlassung von Klinsmann ähnlich gewesen sein.

    Ich schätze wenn Flick Anfang letzter Saison angefangen hätte, hätten viele ihn kritischer gesehen.

    0

  • Man darf auch nicht vergessen, dass es in den letzten Wochen auch nicht gerade "viele" Spiele gab, über die man hätte diskutieren könnte^^

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Es sind halt alle froh, dass der Braten weg ist. Dürfte nach der Entlassung von Klinsmann ähnlich gewesen sein.

    Ich schätze wenn Flick Anfang letzter Saison angefangen hätte, hätten viele ihn kritischer gesehen.

    Ich glaube, dass das nur ein paar Wochen anhält. War bei vG ähnlich. Als der nicht gleich überzeugen konnte (man erinnere sich an die bescheidene CL Vorrunde) gab es schnell Kritik.

    Dass Flick aktuell immer noch so gut wegkommt, liegt daran, dass es einfach sehr schwer sein dürfte, unzufrieden zu sein.

    Die Punkt-Tor-und Gegentorausbeute ist überragend, das eine CL Spiel war nahe an Perfekt, Kackmannschaften werden pepistisch mit 800% Ballbesitz erdrückt und gegen die Guten steht juppmäßig die 0.

    Viel besser kann man das nicht machen, so dass man nicht mal Relativierungen (kam in der Saison, nach Kovac, kleiner Kader, ...) bemühen muss um das Alles positiv zu sehen.

    Hoffen wir, dass das noch lange anhält, denn dann hat der FcB Erfolg!

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Was will man denn auch groß kritisieren?

    - "das Spiel gestern Abend war aber nicht so toll!" Aber gewonnen! Und seit den 60er Jahren hat der FCB seit gestern abend in Dortmund eine positive Bilanz.

    - "gegen Union hätte man aber.."

    - "gegen Frankfurt hätte man aber.."

    usw...


    Auch ein Flick stellt sich ja nicht hin und sagt, alles ist gut. Aber er fährt eben mit der Mannschaft die Punkte ein. Und da hat es sich dann eben schnell auskritisiert.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Auch positiv: bei dem nicht gegebenen Elfer gegen Lewandowski war er für seine Verhältnisse ziemlich aufgebracht - was ihm gleich eine Privataudienz bei Stieler einbrachte - aber danach sagte er kein Wort mehr zu der Szene.

  • Was mir bei Flick auch sehr imponierte, waren die Aussagen nach dem Frankfurt-Spiel:


    Flick zur Spielweise seines @FCBayern
    : „Ich wünsche mir manchmal noch mehr Balance und noch mehr Ballbesitz. Oder mal das Tempo rauszunehmen, wenn es hektisch wird und das Spiel mit Ballbesitz dominieren." #FCBSGE

    9:28 nachm. · 23. M


    https://twitter.com/AZ_Strasser/status/1264277107460509698


    Das zeigt schon, dass der genau weiß, worauf es hier ankommt und was Kalle häufig gefordert hat: Dominanter Trademark-Ballbesitzfußball. Dass Flick das so anspricht, zeigt auch, dass er mit der Schlussphase gestern oder den 10 Minuten mit den beiden Gegentoren gegen Frankfurt nicht zufrieden sein wird und auch daran weiter arbeiten wird. Ich gehe mal davon aus, dass die Chance groß ist, dass wir seine Idee immer ausgeprägter umsetzen können. Es dauert halt auch etwas, den ein oder anderen Vorgänger wieder komplett rauszukriegen und die Coronapause war für unseren Fluss bestimmt auch alles andere als förderlich. Insofern sieht das schon alles gut aus. Und ihm kann man die Dinge, die er erzählt, offenbar auch glauben. Vor allem, weil man es über weitere Strecken eines jeden Spiels sehen kann.

  • Es stimmt halt aktuell auf und neben dem Platz. Die Maschine auf dem Rasen läuft, aber vor allem feiere ich derzeit seine Interviews und PKs, nicht nur mit Blick auf den Vorgänger. Das ist so herrlich unaufgeregt, kein ständiges Mimimi, keine Arroganz-Anfälle, immer mit klarem analytischen Blick auf dem Sport, immer respektvoll vor dem Gegner. Ich kann sehr gut verstehen das die Mannschaft nach den Erfahrungen mit Pasta-Carlo und Brate-Niko von Flick begeistert ist.


    Das alles kann und wird leider irgendwann die größte Angriffsfläche bieten, denn die Medien werden eitel Sonnenschein beim FC Bayern nicht akzeptieren und früher oder später versuchen irgendwelche Stories über Flick auszugraben. Geniessen wir daher die Zeit.

  • Das alles kann und wird leider irgendwann die größte Angriffsfläche bieten, denn die Medien werden eitel Sonnenschein beim FC Bayern nicht akzeptieren und früher oder später versuchen irgendwelche Stories über Flick auszugraben. Geniessen wir daher die Zeit.

    Ich denke, da werden sie kaum was finden. Von daher hängt alles am sportlichen Erfolg. Niederlagen werden natürlich genüsslich auseinandergenommen werden. DAS ist die Angriffsfläche, die er vermeiden muss. Aber das ist ja beim FC Bayern auch normal.


    Ich bin selbst gespannt, wie das unter ihm läuft, wenn er eine ganze Saison samt Planung und hoffentlich ohne Corona-Einschränkung hat. Da bin ich inzwischen deutlich optimistischer als zu Anfang, aber das wird dann halt der wahre Test, wie weit er uns bringen kann.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Hallo,

    "Ich wünsche mir manchmal noch mehr Balance und noch mehr Ballbesitz. Oder mal das Tempo rauszunehmen, wenn es hektisch wird und das Spiel mit Ballbesitz dominieren."

    genau das fehlt mir auch. Joshua Kimmich hat es gestern phasenweise ganz gut gemacht. Er und auch Thiago könnten das generell aber viel mehr praktizieren. Beide haben die Fähigkeiten dafür. Gerade wenn der Gegner eine stärkere Phase hat, wäre es extrem frustrierend für sie wenn das Spiel langsam gemacht würde, sie umsonst die Spieler anlaufen , weil der Ball schon beim nächsten ist. Da ist noch deutlich Luft nach oben.


    Ralf

  • Hört auf, etwas zu suchen... wir haben derzeit den bestmöglichen Trainer für diesen Verein. Der bringt die Saison noch mit neuen Rekorden zu Ende.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Hört auf, etwas zu suchen... wir haben derzeit den bestmöglichen Trainer für diesen Verein. Der bringt die Saison noch mit neuen Rekorden zu Ende.

    Hatte anfangs Zweifel mit Flick als Langzeitlösung, stimme da mittlerweile absolut mit dir überein.

    Er hat es eben im Gegensatz zu seinem Vorgänger geschafft mit Leistung zu überzeugen, und das ohne große Worte und Selbstmitleid in jeder PK.

    Bin froh, daß der Hansi da ist.

    #KovacOUT