Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Wurde eigentlich schon erwähnt, in was für einer starken Verfassung wir aus der Coronapause gekommen sind? Von ein paar Kleinigkeiten (die schlampigen Defensivecken gegen Frankfurt zB) abgesehen, hat man uns den Lockdown doch überhaupt nicht angemerkt - im Gegensatz zu einigen anderen Teams in der Liga, wie Schalke oder auch ein physisch schwaches Düsseldorf gestern.


    Chapeau an das Trainerteam und die Mannschaft, denn selbstverständlich ist das nicht.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Das ist leistungsmässig das Grundvermögen dieses Kaders, wozu der Trainer nur bissel an den richtigen Schrauben drehen muss. Wie ein Jockey, der das Pferd nur laufen lassen muss und ab und an bissel unterstützt.

    Wenn ein Bauer denkt, mit dem Rennpferd jetzt auf den Acker gehen zu müssen, bricht es sich die Beine!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wurde eigentlich schon erwähnt, in was für einer starken Verfassung wir aus der Coronapause gekommen sind? Von ein paar Kleinigkeiten (die schlampigen Defensivecken gegen Frankfurt zB) abgesehen, hat man uns den Lockdown doch überhaupt nicht angemerkt - im Gegensatz zu einigen anderen Teams in der Liga, wie Schalke oder auch ein physisch schwaches Düsseldorf gestern.


    Chapeau an das Trainerteam und die Mannschaft, denn selbstverständlich ist das nicht.

    "Man kann nicht versuchen, 200 km/h auf der Autobahn zu fahren, wenn sie nur 100 schaffen" "Man muss auch die Spielertypen haben." (Kovac am 28.10.2019)


    Schau dir dazu mal unsere Sprintdaten an: (die allgemeinen Daten und dann kann man mal durch die einzelnen Spieltage klicken!)


    https://www.bundesliga.com/en/…chdays/club-stats/sprints


    Unter Kovac waren wir unter ferner liefen. Danach war es unterschiedlich. Seit Corona führen wir die Liste jede Woche an.


    0

  • "Man kann nicht versuchen, 200 km/h auf der Autobahn zu fahren, wenn sie nur 100 schaffen" "Man muss auch die Spielertypen haben." (Kovac am 28.10.2019)


    Unter Kovac waren wir unter ferner liefen. Danach war es unterschiedlich. Seit Corona führen wir die Liste jede Woche an.


    😂👍 Wie heute schon jemand hier schrieb (sorry, hab jetzt den User nicht mehr parat):

    Mich würde auch wirklich interessieren, was der Welttrainer so in Corona Atmosphäre verbal von der Außenlinie von sich geben würde.

    Ich kann mir nur Sätze vorstellen wie: “Mach was!“, “Lauf“, oder mein Lieblingssatz von anderen Trainern/Sportplätzen, “Was spielt ihr denn für einen Mist!“.

  • Goretzka spielt das auch gut, daran gibt es nichts zu rütteln. Ändert aber auch nichts daran, dass sobald Thiago wieder fit ist, wir mit ihm, Kimmich und Müller auf jeder Position einen nominell stärkeren Spieler haben. Das wiederum ändert aber auch nichts daran, dass alle 4 sehr viele Spiele machen werden, weil 4 Spieler für 3 Positionen nicht gerade üppig ist. Wir können uns sehr froh darüber schätzen, dieses Spielermaterial hier zu haben. Wenn wir uns mal die Transferkosten dafür vor Augen führen, haben wir für alle 4 zusammen so viel ausgegeben, wie andere auf unserem Niveau mindestens für einen Spieler auf diesn Positionen ausgeben....

    Wobei ich momentan nicht sehen kann, dass HF auf die Defensivarbeit von Goretzka auf der Doppelsechs verzichten würde. Sehe eher Thiago weiter vorne und Mueller als einer der 3 Angreifer.

    Lassen wir uns ueberraschen.

  • Also ich war mit dem ehemaligen Trainer unzufrieden und war deshalb allein schon froh, dass ein frischer Wind kam...aber dass dieser frische Wind in solch einen Glücksgriff mündete, hätte ich nicht gedacht.


    Der Mann wirkt sowohl menschlich als auch fachlich mehr als kompetent, seine Außendarstellung, sein Umgang mit den Medien und vor allem mit den Spielern - das kommt gut an. Freut mich auch, dass er mal auf den Tisch hauen kann und dem Vorstand ggf. auch mal Paroli bietet. Wir können wirklich dankbar sein, so eine Persönlichkeit als Trainer zu haben.

  • Der Flick fuhr die bikes fürs cyber Training sogar selbst zu den Spielern. Das nenne ich mal ein Mädchen für alles.


    https://m.sportbild.bild.de/bu…71012424.sportMobile.html

    Eine vorbildliche Führungskraft, für die man dann als Spieler dann auch gerne durchs Feuer geht.


    Abgesehen davon ist Flick halt auch fachlich auf der Höhe der Zeit und eben nicht im Fußball der 90er und 2000er Jahre stehen geblieben, wie manch andere Trainer seiner Generation.

  • Abgesehen davon ist Flick halt auch fachlich auf der Höhe der Zeit und eben nicht im Fußball der 90er und 2000er Jahre stehen geblieben, wie manch andere Trainer seiner Generation.

    Außer dem chönen Pruno fällt mir auch fast keiner mehr ein, der sich selbst hinterfragt oder eben nicht beratungsresistent ist (sonst findet keine Entwicklung statt) und sich deswegen weiter entwickelt.

  • Der Flick fuhr die bikes fürs cyber Training sogar selbst zu den Spielern. Das nenne ich mal ein Mädchen für alles.


    https://m.sportbild.bild.de/bu…71012424.sportMobile.html

    Der Cheftrainer selbst fuhr die Spinning-Räder für das Cyber-Training aus und belieferte die Spieler zu Hause damit.


    "Dingdong, ich hab was für dich..." - "D'oH"


    Das ist halt der Unterschied zwischen einem Trainer und einem Jammerlappen, der sich darüber beschwert dass die Spieler zu wenig laufen.

    0

  • Argh... Gab es nicht mal einen Hermann Gerland Thread?


    Dann werfe ich den Link mal hier hinein, weil er da einige Male erwähnt wird. Souleman Sane zum Thema Rassismus und auch allgemein zu seiner Zeit als Fußballer in Deutschland. Die Aspekte zu Hermann Gerland dürften für einen Sane-Transfer dann positiv sein...


    https://11freunde.de/artikel/d…halt&seite=1#seiteninhalt

    Schönes Interview. Souleyman Sané habe ich als Kind wirklich geliebt, da ich damals erstmals wirklich sah, was es für Idioten auf der Welt gibt. Ich bewunderte ihn dafür, dass er dennoch spielte. Zu der Zeit verabschiedeten sich auch viele Freunde vom Fußball, da der Sport wirklich verseucht und der dumme Fußballfans fast schon die Norm und keine Ausnahme war. Der Fußball brauchte dann auch paar Jahre bis er die Jugend zurückgewann und eine neue Fankultur entstand. Es kamen dann alle zurück zum Fußball.

    0

  • Seit dem Spiel gegen Dortmund im November freue ich mich wieder auf jedes unserer Spiele. Flick hat die Freude am Spiel an sich zurückgebracht. Das ist in jeder einzelnen Woche erkennbar, wenngleich auch unter ihm natürlich schwächere Spiele dabei waren (zum Beispiel gegen den SC Paderborn im Februar). Und dennoch: Ich hätte niemals gedacht, dass die Entwicklung in dieser Saison so sein wird.


    Unfassbar ist das.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!