Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Das die Wahl von Flick ein no brainer ist und wenn jemand damit ankommt das der EPL Gewinn für Liverpool historisch sei totaler Quark ist denn sie sind schon 19 maliger Meister. Das sie in 30 J viele Meisterschaften verdaddelt haben macht es nicht historisch sondern überfällig für einen Club mit diesen Ansprüchen.


    Es gibt außer an Haaren herbeigezogenen Argumenten keinen Grund das Klopp und nicht Flick Weltbester Trainer ist.

    Schalke ist auch siebenfacher Meister, und würde ein Trainer sie zur Schale führen, würde ich das in der Tat über Flicks Triple einordnen. Das ist aber auch der einzige Verein, bei dem das so wäre. Klopp hat mit LFC zwei Punkte mehr geholt als noch letzte Saison, dafür im Achtelfinale der CL raus, statt des Titels. Letztes Jahr war seine Wahl absolut berechtigt, dieses Jahr nicht, und das sagt er ja auch selbst.

  • Komisch, dass Flick zunächst etwas ungehalten auf die berechtigte Frage zu den vielen Gegentoren reagierte. Ist halt nicht unser Anspruch. Weiß er auch und sagte er dann ja auch sinngemäß.

  • Natürlich juckt es ihn nicht.

    Aber für die Marke FCB und insbesondere in USA ist es schon auch wichtig wie man bei den großen Sportmedien steht, und da gehört ESPN auf jeden Fall dazu.

    USA ist ein extrem wichtiger Markt für den FCB

  • Klopp gewinnt die CL mit Liverpool und wird Welttrainer

    Pep hatte eine absolute historische Saison Punkte und Tore mäßig


    Flick gewinnt das Triple und steht zur Wahl

    Klopp gewinnt mit Liverpool die EPL nach 30 Jahren und eine Wahl wird gerechtfertigt damit das das historisch sei?


    Massstab?

    Wer hat die Wahl „gerechtfertigt“?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Natürlich juckt es ihn nicht.

    Aber für die Marke FCB und insbesondere in USA ist es schon auch wichtig wie man bei den großen Sportmedien steht, und da gehört ESPN auf jeden Fall dazu.

    USA ist ein extrem wichtiger Markt für den FCB

    Der Eigentümer des FC Licverpool sitzt in den USA und hat wohl nicht gerade das geringste Interesse daran, seinen Club dort zu vermarkten. Passt also!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich erwarte in der aktuellen Phase keinen perfekten Fußball und ein Durchhänger ist nach dem Pensum der letzten Wochen und Monate verständlich. Aber ich verstehe nicht, wieso Hansi das Mittelfeld nach der Kimmich-Verletzung immer mehr aufgibt. Er muss doch sehen, dass Goretzka im Spielaufbau komplett verschenkt ist. Als Javi noch nicht verletzt war, war er doch auch schon überfordert mit dem Spielaufbau.


    Wir dürfen unser Mittelfeld nicht so aufgeben und herschenken. Sonst müssen wir immer mehr laufen und investieren, was doch nicht der Sinn sein kann, wenn man so viele Spiele hat. Flick sagt, dass er mehr Ballkontrolle will, aber seine Handlungen passen nicht ganz dazu. Ohne Mittelfeld wird mehr Ballkontrolle zumindest etwas schwierig.

    0

  • Ich erwarte in der aktuellen Phase keinen perfekten Fußball und ein Durchhänger ist nach dem Pensum der letzten Wochen und Monate verständlich. Aber ich verstehe nicht, wieso Hansi das Mittelfeld nach der Kimmich-Verletzung immer mehr aufgibt. Er muss doch sehen, dass Goretzka im Spielaufbau komplett verschenkt ist. Als Javi noch nicht verletzt war, war er doch auch schon überfordert mit dem Spielaufbau.

    Dieser Unfug, dass Goretzka den Spielmacher bei uns geben kann, wird ja nicht nur hier im Forum von einigen behauptet, sondern auch von sogenannten "Experten" im Doppelpass oder Sky90.

  • Noch 2 Spiele, dann ist Kimmich wieder da und dann im neuen Jahr hoffentlich genug Trainingsmöglichkeit, um Alternativen zu erarbeiten, sei es personell oder systemisch. Bis dahin gilt es, die Backen zusammen zu kneifen. 😬

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Aber auch Kimmich ist kein guter Dirigent! Keiner, der verlässlich ein Spiel lenken, offensive Züge initiieren und das Tempo variieren kann. Er kann durchaus gut einen langen Ball schlagen, und zeigt auch eine gewisse Standfestigkeit beim gegnerischen Pressing, aber auch er lebt eher von der Physis und der Laufarbeit mit dem Ball am Fuss, als dass er in der Lage ist, den entscheidenden Vorvorletzten Pass zu spielen. Denn als Regisseur des Spiels darf man den Ball gar nicht lange am Fuss behalten, denn sonst hat der Gegner genug Zeit, sich zu ordnen. Das Ergebnis ist dann ein zäher Ball in dem das Spielgerät kaum mal laufen gelassen werden kann.

    Klar, Kimmich macht es nicht schlecht, und im Vergleich zu Goretzka oder Martinez ist er in dieser Hinsicht besser! Aber wir sehen ja, was es erfordert, gegen kompakt stehende Gegner zu bestehen, die gut herausschieben können und in der Lage sind, auch selbst den Ball laufen zu lassen. Da braucht es Spieler, die auf engem Raum den Ball abschirmen und in dann in raschem Pass in die Lücke spielen können, die durch kluges Verschieben der Offensivspieler eröffnet wird. Die dafür nötige Spielintelligenz und Handlungsschnelligkeit für ein gutes Dirigat geht Kimmich leider etwas ab! Und wenn dann die Abläufe grundsätzlich nicht mehr stimmen - Stichwort: Fehlende Dreiecksbildungen und schlechte Zonenbesetzungen - dann kommen solche Partien wie gegen Union bei heraus und lassen mich ratlos zurück! Denn das liegt ganz bestimmt nicht nur am fehlenden oder unzureichendem Dirigenten im Mittelfeld.

    Musiala könnte so ein Dirigent werden, von Roca habe ich mir eine solche Entwicklung erhofft, auch Stiller hatte gute Ansätze gezeigt. Aber das sind Spieler für die übernächste Spielzeit und können die Lücken, die sich jetzt zeigen, nicht füllen.

    0

  • Noch 2 Spiele, dann ist Kimmich wieder da und dann im neuen Jahr hoffentlich genug Trainingsmöglichkeit, um Alternativen zu erarbeiten, sei es personell oder systemisch. Bis dahin gilt es, die Backen zusammen zu kneifen. 😬

    Ganz schön viel Druck auf Kimmich als "Heilsbringer" - und das noch angesichts einer Rückkehr nach einer Verletzung

    0