Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Spiele wie heute fallen uns nicht vor die Füße wie ein Schneesturm im Juli, sondern sie haben sich abgezeichnet, über Wochen. Spiele wie in Dortmund oder Salzburg haben wir gewonnen, weil wir vorne individuell stark sind bzw. waren und eben immer für drei, vier Tore gut. Uns fehlt aber mittlerweile auch nach vorne die zündende Idee. Ich hatte heute nie das Gefühl, dass wir auf jeden Fall das dritte Tor machen. Dann ist es eben in der Gesamtbetrachtung von uns viel zu wenig. Im November waren die Spiele gegen Bremen und Stuttgart schon schwach, aber vom Ergebnis her halt ok. Das funktioniert mittlerweile nicht mehr. Die Probleme, die wir haben, werden nicht mehr durch Ergebnisse ausgeglichen.


    So stehen wir jetzt da und schauen uns blöd an. Das riecht nach Krise.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Flick ist ein Trainer von Gnaden der Mannschaft.


    Was soll er denn machen?


    Vermutlich wird der Verein früher oder später Uli in die Spur schicken - und Mannschaft, Verein und Trainer einen weiteren Burgfrieden schließen. Vielleicht reicht es dann noch für den einen oder anderen Titel.

  • Flick ist ein Trainer von Gnaden der Mannschaft.


    Was soll er denn machen?


    Vermutlich wird der Verein früher oder später Uli in die Spur schicken - und Mannschaft, Verein und Trainer einen weiteren Burgfrieden schließen. Vielleicht reicht es dann noch für den einen oder anderen Titel.

    Woran machst du das fest?

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Jeder Trainer ist letztendlich ein Trainer von Gnaden seiner Mannschaft, weil jede Mannschaft den Trainer über die Klinge springen lassen kann, wenn sie will.


    Halte ich für Quatsch, tut mir leid.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Wir müssen endlich realisieren, das Flick nicht mal ein richtiger Trainer ist. Er ist ein netter Typ, der Leute bei Laune halten kann und niemanden vor den Kopf stößt, aber das macht leider absolut noch keinen Trainer - auch wenn das zum Triple inkl. verzerrender Corona-Pause gereicht hat.


    Wir reden ja heute nicht über die dritte oder vierte sehr schwache Leistung in dieser Saion, NEIN, wir reden hier und heute über die 10., 11., 12. KACKLEISTUNG hintereinander - und ergebnistechnisch hatten wir dabei extrem viel Glück, zudem Neuer und Lewandowski in Weltklasseform. Aktuell kann uns absolut jede Profimannschaft der Welt schlagen und das ist ein erbärmliches Armutszeugnis. Bei wechselndem Personal passieren ständig die selben Abwehrfehler. Das heute war ein Tiefpunkt, ein Offenbarungseid.


    FLICK RAUS!!!

    0

  • Kadermanagement war einfach schlecht im Sommer und Flick hat aktuell auch kein glückliches Händchen.
    Ich glaube nicht, dass er überhaupt eine feste Abwehr hat. Davies spielt nun immer und ist eigentlich diese Saison der schlechteste der drei LV, die dort bisher spielten. Er schont Spieler, wenn sie gut spielten und bringt dann Spieler, die komplett neben sich stehen.

    Ich fand Davies heute bis auf 3-4 Fehler, davon einen großen, ganz gut. Hat hinten abgeräumt, war nach vorne wieder aktiver, macht gute Schritte nach vorne.


    Ich hatte befürchtet, dass ich mir das einbilde und mal bei sofascore die Daten angeschaut. Er hat hinter den gemeinsamen Spitzenreitern Gnabry und Müller die beste Wertung erhalten. Passquote über 87%, Zweikämpfe fast alle gewonnen, Dribblings fast 90% gewonnen. Einige Bälle verloren, aber vieles ungefährlich oder selbst korrigiert. War natürlich keine Weltklasseleistung. Aber er bessert sich und da genau deshalb soll Flick ihm weiter vertrauen. Hernandez gehört in die IV.

  • Hansi Flick ist natürlich immer Teil des Problems sowie er auch immer Teil der Lösung sein kann aber wenn ein Thiago Coutinho Perisic Abgang nicht kompensiert wird und mit Alaba und Boateng mit der Stamm IV nicht verlängert wird sehe ich da mach wie vor das größere Problem in der Kaderplanung.


    Nichtsdestotrotz waren seine Aufstellungen und Auswechselungen sowie taktischen Vorgaben höchst unglücklich bis daneben. Das gehört auch zur Wahrheit. Bleibt nur zu hoffen, dass ihm und der Mannschaft die Entlastung nach dem Wegfall des Pokals neue Energien und Ideen geben.

  • Hansi Flick ist natürlich immer Teil des Problems sowie er auch immer Teil der Lösung sein kann aber wenn ein Thiago Coutinho Perisic Abgang nicht kompensiert wird und mit Alaba und Boateng mit der Stamm IV nicht verlängert wird sehe ich da mach wie vor das größere Problem in der Kaderplanung.


    Nichtsdestotrotz waren seine Aufstellungen und Auswechselungen sowie taktischen Vorgaben höchst unglücklich bis daneben. Das gehört auch zur Wahrheit. Bleibt nur zu hoffen, dass ihm und der Mannschaft die Entlastung nach dem Wegfall des Pokals neue Energien und Ideen geben.

    Naja Coutinho hatte jetzt nicht diese große Rolle bei uns, Perisic ok aber dafür hat man jetzt Musiala und Sane. Allein an Thiago kann es nicht liegen

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Naja Coutinho hatte jetzt nicht diese große Rolle bei uns, Perisic ok aber dafür hat man jetzt Musiala und Sane. Allein an Thiago kann es nicht liegen

    Coutinho ist zum Ende der Saison aber immer besser in Schwung gekommen und ist in der Lage den finalen Pass zu spielen und den Ball zu halten.
    Perisic hat nahezu immer geliefert. Den konnte man auch bringen als Coman lange verletzt war. Thiago muss man nicht erwähnen. Uns gehen einfach mal zwei technisch erstklassige Spieler ab.
    Sane liefert einfach nicht und passt meiner Meinung nach einfach nicht.

  • Im Endeffekt ist es doch sowieso eine Mischung. Die Neuzugänge sind doch die ärmsten Säue im Moment. Die Mannschaft läuft nicht ansatzweise so gut wie letztes Jahr, man scheint mental nach dem Triple ziemlich leer zu sein und Zeit zum Trainieren hat man weiterhin nicht. Wenn man dann kaum Spielpraxis bekommt, wird’s halt auch irgendwie schwer, sich zurechtzufinden. Dass Sane teilweise offenbar abermals an den Pranger gestellt wird, obwohl der gestern noch dafür gesorgt hat, dass wir das Ding nicht schon in 90 Minuten vergeigt haben, ist übrigens auch ein Witz. 3 Scorer in den letzten 3 Spielen. Wüsste jedenfalls nicht, in welcher Welt ein dribbelstarker und sehr effektiver Flügelstürmer nicht zu uns passen sollte.


    Man sieht doch, dass die Stammspieler massive Probleme haben. Der wechselt gestern Alaba und Lewandowski ein und wir schaffen es nicht, das Ding in Kiel zu gewinnen. Wenn eine eigentlich so eingespielte Mannschaft derartige Probleme hat, dann sind die Neuzugänge eigentlich die letzten, an die ich denke. Umso beachtenswerter, dass Roca dann noch halbwegs heraussticht mit seiner Leistung. Normalerweise kann man Lewandowski bei solchen Spielen komplett zuhause lassen und muss das Ding mit Choupo-Moting oder Zirkzee gewinnen.


    Die Stammspieler sind nach den großen Erfolgen in der letzten Saison mental leer, das Pensum ist extrem, Flick kriegt die offensichtlichen taktischen Probleme nicht in den Griff und den Neuzugängen wird (durch seltsame Rotation/Wechsel, aber auch durch den dünnen coronabedingten Trainingsplan) kaum Möglichkeit gegeben, sich der Mannschaft anzupassen. Das ist schon alles irgendwie ein Teufelskreis. Ich glaube, es kam dann gestern auch noch ein bisschen Bequemlichkeit dazu, weil es aufgrund unserer Qualität ja sogar noch reicht, die damals hochgelobten Leverkusener zu schlagen, dann wird’s gegen Kiel schon klappen.


    Das ist insgesamt vielleicht auch ein bisschen das Problem. Man kann es nicht auf einen Faktor herunterbrechen.

  • Klar die Probleme sind vielschichtig.

    Es gibt immer wieder Fragezeichen bei Flicks Aufstellungen und Ein/Auswechselungen..

    Dennoch wäre es mMn verkehrt die taktische Grundausrichtung zu ändern. Man kann nicht sagen wir stehen dann mal etwas tiefer und dann sind die Probleme gelöst. Man muss eben kompakter stehen und im Einzelfall konstanter die richtigen Entscheidungen treffen. Flick wird den Spielern sicherlich immer wieder die Fehler aufzeigen und denen nicht verbieten es richtig zu machen. Der Ausgleich war ganz klar so eine Situation wo man sich nur an den Kopf fassen kann. Beim ersten Gegentor ist es auch analysiert worden, wenn die Abwehr erkennt das das ZM kein Zugriff hat und ein tiefer Ball gespielt wird dann gehst Du entweder näher an den Mann und gewinnst den Kopfball oder lässt Dich etwas fallen. Es fällt leider auf das Süle gefühlt 8 von 10 falsche Entscheidungen trifft. Tolisso ist überhaupt kein Faktor in jeglicher Hinsicht. Davies und Sarr haben MMn gut begonnen aber dann abgebaut, Davies hat sich dann noch immer wieder reingebissen, Sarr wurde nur noch schlechter. Unabhängig davon das die Stammspieler schwächeln denke ich schon das Sarr zu viele individuelle Fehler macht die man egal in welcher Mannschaft auf diesem Level und vor allem gegen Kiel nicht machen darfst.

    Offensichtlich sind alle Stammspieler durch die Bank mal mehr oder weniger ein paar Prozent unter ihrem Level.

    Da müssen die jetzt aber durch, jeder muss mehr machen aber vor allem mehr richtige Entscheidungen treffen.

    Es wäre schade wenn sie es nicht mit Flick hinbekommen.

  • Die parallelen zu unseren letzten trainern sind mittlerweile (leider) nicht mehr von der Hand zu weisen- und glaubt mir, das sage ich wirklich ungern.


    Spielerisch geht es ja schon seit Monaten bergab. Und hätte sich Flick nicht so einen vertrauensvorschuss verdient, hätten wir das auch schon lange deutlich kritischer betrachtet.


    Natürlich sind die gegebenheiten andere als sie bspw. kovac hatte, aber die fehler scheinen doch teilweise ähnlicher natur zu sein. Flick hat keine lösungen parat, obwohl er das problem schon am ersten tag erkannt hat. Das ist leider kein gutes zeichen.


    Was mir auch nicht gefällt, es gibt bei uns kein leistungsprinzip mehr, aber das problem ist viel weitreichender und hier kommt natürlich auch diese unterirdische transferphase zum tragen. Trotzdem: Ein Tolisso spielt seit einem Jahr den letzten bockmist aber er spielt immer und immer wieder. Das ist kein gutes zeichen an ein Team das gerade alles gewonnen hat.


    Man hat es völlig verpasst neue reizpunkte zu setzen. Die drei leihen sind nur mitläufer die wahrscheinlich auch bei keinem anderen Bundesliga Club gesetzt wären. Das ist einfach nicht gesund.

  • Trotzdem: Ein Tolisso spielt seit einem Jahr den letzten bockmist aber er spielt immer und immer wieder. Das ist kein gutes zeichen an ein Team das gerade alles gewonnen hat.


    Man hat es völlig verpasst neue reizpunkte zu setzen. Die drei leihen sind nur mitläufer die wahrscheinlich auch bei keinem anderen Bundesliga Club gesetzt wären. Das ist einfach nicht gesund.

    Das kannst Du auf Pavard aber 1:1 übertragen. Der spielt seit Monaten sch.eisse und sein Backup Sarr hat scheinbar kein Bundesliganiveau.

    Das führt dann dazu, dass Flick Kimmich oder Süle als RV spielen läßt.

    Und einfach gesagt:

    wenn die Spieler in schlechter Form sind, hilft auch die beste und cleverste Taktik nichts.