Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Dass Sarr einem Pavard in absolut unterirdischer Form nichtmal ansatzweise den Platz streitig machen kann, das sagt eigentlich alles aus über diesen Transfer.

    Auch wenn Du jetzt unter Schnappatmung leidest, aber den Transfer hat nunmal der bärtige Sportvorstand eingefädelt.

    Und ihm noch obendrauf einen Vertrag bis 2024 hinterhergeschmissen.

    Wenn Du das verstehst und gut findest, ist es schön für Dich. Ich bin da gegensätzlicher Meinung.

    Ein Sarr hat doch auch schon genau so schlecht gespielt als die Mannschaft noch besser in Tritt war. Der hat hier einfach nichts verloren.

    Aber genau die Typen, die hier anderen Brazzo–Bashing bei jeder Gelegenheit vorwerfen verteidigen die größten Pflaumen um ja nicht den Herrn Sportvorstand irgendwie schlecht aussehen zu lassen.

    In 2 Sommerperioden jetzt jeweils noch auf den letzten Drücker was von der Resterampe zu holen und die Baustellen einfach nur auf nächsten Sommer zu schieben spricht nicht für Salihamidzic.

    #KovacOUT

  • Ernsthafte Konkurrenten nicht, aber durchaus Spieler, die für die Summen, die man in sie investiert hat, in der Lage sein sollten, Spiele gegen Bielefeld, Mainz, Kiel oder ähnliche Gegner relativ problemlos zu gewinnen. Dazu gehört natürlich, dass diese Spieler grundsätzlich ins System passen und durch regelmäßige Einsätze in dieses integriert werden. Und an dieser Stelle kann und muss man nicht nur alle ins Gebet nehmen, die für Scouting und Transfers verantwortlich sind, sondern auch Hansi Flick

    Das ist ja mein Reden die ganze Zeit. Man kann die Qualität eines Spielers nicht beurteilen, wenn er fast nie spielt und wenn er dann spielt, in einer verunsicherten Mannschaft mit den anderen untergeht. Natürlich muss da auch der Trainer dafür sorgen, dass sie spielen. Das geht aber natürlich am besten, wenn die Mannschaft funktioniert.


    Wie gesagt: Bielefeld, Mainz, Kiel und co. schlagen wir in Normalform sicherlich auch locker mit Roca, Sarr und Costa. Letzte Saison wäre das garantiert kein Problem gewesen. Es wird immer suggeriert, dass es für die nicht reicht gegen schwache Mannschaften, aber das kann ich mir aufgrund deren bisheriger Stationen ehrlich gesagt nicht vorstellen. Die drei plus 6,7,8 Stammspieler MÜSSEN doch funktionieren. Die Vermutung ist ja offenbar: Flick setzt sie nicht ein, weil sie zu schlecht sind. Aber wie soll jemand, der über 100 Ligue 1 Spiele für Marseille gemacht hat zu schlecht sein, um in einer Mannschaft von WK-Spielern gegen Bielefeld spielen zu können? Wie soll Costa, der natürlich nicht mehr der von damals ist, nicht gegen Mainz spielen können, ohne dass wir qualitativ krass abfallen? Das sind Spieler, die hier unter Jupp, Pep und Hansis erster Saison in 90% der Bundesligaspiele hätten eingesetzt werden können, ohne dass wir das qualitativ gemerkt hätten.


    Wie gesagt, mir ist das auch zu einfach gedacht, den Faktor Flick ODER Transfers zu betrachten. Das ist eine Mischung. Wären das alles Top-Transfers, würde Flick sie häufiger einsetzen, siehe Sané. Es sind keine Top-Transfers. Trotzdem muss ein Bayern-Trainer eine Mannschaft formen, bei der man solche Spieler gegen Bielefeld und co. bringen kann, denn die Vollgurken, als die sie dargestellt werden, sind sie auch nicht. Allein an Roca sieht man doch schon, dass das nicht unbedingt alles so rational ist, was Flick macht. Da nehme ich ihn auch in die Pflicht. Genauso wie Brazzo, dass er weniger Übergangslösungen holt oder vielleicht (gerade bei billigen Transfers) sich doch enger mit dem Trainer abspricht. Aber dieses "die spielen nicht, weil sie zu schlecht sind" ist in meinen Augen nicht besonders stichhaltig, auch wenn mir natürlich klar ist, dass Costa niemals Gnabry und Roca niemals Kimmich verdrängen wird. Dass die, wenn sie dann mal spielen, keinen guten Eindruck machen, halte ich auch nicht für so abstrakt ohne Spielpraxis, Automatismen und Training in einer verunsicherten Mannschaft. Da ist a) der Fehler, dass man sie zu spät geholt hat und b), dass Flick die Mannschaft derzeit nicht so in die Spur bekommt, dass die Neuzugänge sich einspielen können. In meinen Augen gibt es da klare Zusammenhänge, was die Kaderzusammenstellung und auch das -Management angeht.


  • Wir stecken in einer Krise und zwar in einer Defensivkrise. Seit Wochen läuft das und er ändert nichts an seiner Defensivausrichtung.

    Wir sind nunmal kein Verein der sich zum Verteitigen hinten reinstellt.

    Es gab mal Zeiten da war unser Kader auf jeder Position doppelt besetzt mit Spielern die man auch ohne bedenken bringen konnte und die dann zumindest solide performt haben.

    Nun haben wir die härteste Saison Ever und der Kader geht am Krückstock. Etliche Spieler außer Form. Sei es nun Kopf oder fehlendes Training.

    Aus dem Nachwuchs kommt ausgenommen Musiala 0 nach.

    Da steht man dann halt irgendwann da und bekommt Probleme.


    Flick ist taktisch ohne Zweifel super, aber er ist halt dennoch ein unerfahrener Trainer. Das muss man trotz des CL bedenken.

    Wir haben momentan enorm viele Baustellen und wenig Zeit das im Training zu beheben.

  • Dann fülle ich den Kader aber Personell auf. Spieler ausleihen oder kaufen. Gerade auf der ZM sehe ich handlungsbedarf. Mir fehlt ein Spielmacher, wie Thiago oder Alonso :love: , einer der die Bälle verteilt.

  • Dann fülle ich den Kader aber Personell auf. Spieler ausleihen oder kaufen. Gerade auf der ZM sehe ich handlungsbedarf. Mir fehlt ein Spielmacher, wie Thiago oder Alonso :love: , einer der die Bälle verteilt.

    Dafür brauchst du dann aber auch eine Taktik bzw Spielphilosophie die einen solchen spielmacher braucht. Und da hapert es dann aktuell

    rot und weiß bis in den Tod

  • nun ja die Qualitätsfrage... hat man damals bei Rafinha gestellt, bei Perisic etc. Jetzt heult man beiden nach.

    Flick wollte nicht nur angeblich Sarr sondern laut Aussage vom Spieler sogar ganz bestimmt,. Ausser er lügt natürlich. Und ich sehe ihn nicht so schlecht wie manche hier.


    3-5 Spieler auf Topniveau finde ich überzogen aber 2-3 fertige Spieler fehlen sicher. Nur der kleine Kader ist schon seit Pep so gewollt und nicht erst seit Brazzo. Der damalige Verantwortliche war der faule Sammer. Und seine Transfers waren noch fragwürdiger als die jetzigen. Sein Glück war dass er Pep als Trainer und Reschke an seiner Seite hatte.

    Klar ist Salihamidzic als Sportvorstand schlussendlich der Verantwortliche, aber abgerechnet wird zum Schluss. Bin zwar mit den bisherigen Transfers auch nicht ganz so glücklich aber zufrieden. Für uns wird es eben nicht einfacher Qualität zu verpflichten und das unabhängig von Corona. Aber dank Corona haben wir jetzt Rahmenbedingungen die keiner abschätzen kann wie und wohin sich das ganze noch entwickelt.

    Wenn ich die Wahl treffen müsste zwischen Flick oder Brazzo dann entscheide ich mich für Brazzo. Jetzt ist der Trainer gefordert Lösungen zu finden und zu liefern.

    0

  • Roca hat doch gestern gezeigt, dass er für uns eine Verstärkung sein kann. Gute Übersicht, sehr sauberes Passspiel. Das gerade er den 11er verschossen hat ist tragisch, dennoch ändert das nichts an seiner guten Leistung vorher. Flick muss mal über seinen Schatten springen und statt Tolisso Roca die Spielzeiten geben. Das was Tolisso aktuell spielt schafft Roca mit einem Bein.

    Komisch, dass dieser Kommentar erst sechs "Likes" hat.


    Treffender kann man diese Personalie nicht beschreiben.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ein Sarr hat doch auch schon genau so schlecht gespielt als die Mannschaft noch besser in Tritt war. Der hat hier einfach nichts verloren.

    Aber genau die Typen, die hier anderen Brazzo–Bashing bei jeder Gelegenheit vorwerfen verteidigen die größten Pflaumen um ja nicht den Herrn Sportvorstand irgendwie schlecht aussehen zu lassen.

    In 2 Sommerperioden jetzt jeweils noch auf den letzten Drücker was von der Resterampe zu holen und die Baustellen einfach nur auf nächsten Sommer zu schieben spricht nicht für Salihamidzic.

    Ohne Brazzo zum Helden zu machen, aber der Sarr war nunmal ein Wunsch vom Flick. Das gab es mehrfach zu lesen, HF hat den irgendwo spielen sehen und schien ausreichend begeistert zu sein, um den Mann verpflichten zu lassen...


    Und die Verlängerung und der engagierte Auftritt von Roca im Vergleich zu Herrn CT führen auch nach wie vor zu Unverständnis bei Flicks Wahl...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Dass Sarr einem Pavard in absolut unterirdischer Form nichtmal ansatzweise den Platz streitig machen kann, das sagt eigentlich alles aus über diesen Transfer.

    Auch wenn Du jetzt unter Schnappatmung leidest, aber den Transfer hat nunmal der bärtige Sportvorstand eingefädelt.

    Und ihm noch obendrauf einen Vertrag bis 2024 hinterhergeschmissen.

    Wenn Du das verstehst und gut findest, ist es schön für Dich. Ich bin da gegensätzlicher Meinung.

    Nochmal: man kann gerne einzelne Transfers kritisieren. Ich finde Sarr bislang für das Gezeigte auch zu schwach und viel zu teuer. Bleibt er auf dem Niveau ist das ein Flop. Kein schlimmer Flop, da günstig, aber dennoch einer der Kategorie völlig unnötiger Spieler.


    Aber das an dem Spiel Mittwoch festzumachen ist Banane und zeigt, dass es einigen nur darum geht, „dem Bärtigen“ eine reinzuwürgen. Denn das Spiel haben wir mit einer Topmannschaft verloren, die Kiel in wirklich allen Belangen von der individuellen Klasse her um Welten überlegen war.

    Da kann es nur 2 Schuldige geben: entweder den Fußballgott oder den Trainer.


    Ansonsten gibt es keine Entschuldigungen, keinen Schnee, keinen Wind, keinen Platz, keine Einzel(fehl)leistung. So einen Gegner muss der FcB an einem schlechten Tag mit der B11 mit 3-4 Toren Unterschied aus dem Stadion schießen.


    Und nochmal: gerade Pavard zeigt doch, dass es unfair ist, in dieser Saison Spieler zu bewerten. Bewertest du den nach seiner aktuellen Form, ist das ein Katastrophenflop-Transfer. Wäre für 3,5 Mio noch zu teuer, für 35 ist er richtig schlecht und fast in der Kategorie Benatia.

    Nur hat er eben letzte Saison gezeigt, dass er es deutlich viel besser ist als das, was er derzeit zeigt. Und das gilt für unser komplettes Team.


    Vielleicht sollte man einfach mal Brazzo zugestehen, dass zumindest die Möglichkeit besteht, dass das auch für die Backups gilt. Gerade für die Beiden, die wir langfristig verpflichteten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ohne Brazzo zum Helden zu machen, aber der Sarr war nunmal ein Wunsch vom Flick. Das gab es mehrfach zu lesen, HF hat den irgendwo spielen sehen und schien ausreichend begeistert zu sein, um den Mann verpflichten zu lassen...


    Und die Verlängerung und der engagierte Auftritt von Roca im Vergleich zu Herrn CT führen auch nach wie vor zu Unverständnis bei Flicks Wahl...

    Hat das Flick eigentlich schon selbst mal bestätigt, daß es sein Wunsch war?

    Geht ja auch nicht nur um Sarr. Wir haben die letzten 2 Jahre Panikleihen/Verpflichtungen fünf Minuten vor Ende des Transferfensters gemacht und Baustellen werden nur von einem auf den nächsten Sommer verschoben. Ein Plan ist da nicht zu erkennen.

    Salihamidzic ist für diesen Posten eine Fehlbesetzung und wird hoffentlich bald ersetzt.

    #KovacOUT

  • Hat das Flick eigentlich schon selbst mal bestätigt, daß es sein Wunsch war?

    Flick hat noch nie über einen Spieler gesagt, dass er ihn explizit haben wollte, wenn ich mich nicht irre. Es gibt aber ein wörtliches(!) Zitat des Spielers dazu:


    "Ich habe ganz gut gespielt. Ihr Trainer schätzte meine Leistung und sagte mir, er wolle mich holen", sagte er bei RMC Sport. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic, dessen ehemalige Trikotnummer 20 Sarr nun trägt, habe dann seinen Berater kontaktiert.


    https://www.google.de/amp/s/www.watson.de/amp/!797901546


    Ich behaupte mal, wenn es nicht um Sarr ginge, sondern einen besseren/beliebteren Spieler, wäre das hier ein Totschlagargument, um alle Zweifel an Flicks mutmaßlichem Wunsch zu Nichte zu machen. Bei Tiago Dantas zweifelt ja auch niemand daran, dass der auf Flicks Wunsch gekommen ist und da gibt es meines Wissens nicht so klare Aussagen.

  • Also irgendwie hat der Hans-Dieter ein schlechtes Händchen bei der Spielerbewertung.

    Dantas ist ein Kinderfussballer, Sarr unterer BL-Durchschnitt und an Tolisso hat er einen Narren gefressen.

    In Kombination mit Brazzos Dilletantentum ist die jetzige Situation ein wenig zu erklären...

    0

  • Du verhältst dich doch bei Lucas Hernandez genau wie der laxe bei Pep.

    Ein 80 Mio Transfer, mit 13 Mio Jahresgehalt, der auch nach knapp zwei Jahren nie über die Rolle des BackUp hinausgekommen ist und nicht mal gegen Kiel einen Elfmeter schiessen wollte und Guardiola, der hier Fussball vom anderen Stern hat spielen lassen.


    Guter Vergleich.

    0