Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Ist nun ja ziemlich OT aber wirklich glücklich gewählt sind die Stufen-Bezeichnungen nicht unbedingt.

    Als Vergleich, im Forum vom Club Nr. 12 gibt es nur zwei Stufen.

    C12 Mitglied oder eben Bayernfan für Nichtmitglieder.

    Vielleicht würde der Status "Bayernfan" den ein oder anderen möglichen Nicht-Bayernfan auch davon abhalten, sich hier anzumelden.


    Da man aber anscheinend froh sein muss, dass es das Forum überhaupt noch gibt, ist es schon iO.

    Gern kann man den Beitrag aber auch verschieben in den Feedbackbereich,

  • Macht Euch keinen Stress hier.

    Ich bin Bayern Fan.

    Und wenn der BVB jemanden schlägt, und das unsere Ziele nicht kompliziert, habe ich kein Problem damit.

  • moenne hat es dir doch schon erklärt. Dieser Status „Kaiser“ (und alle anderen) hat hier keinerlei Bedeutung sondern richtet sich nach der Anzahl der geschriebenen Beiträge. Nicht mehr und nicht weniger.

    Eben, das ist doch nur ein harmloses Gimmick der Forensoftware.

    Ab 9.000 Punkten ist man z.B. Weltstar, ab 15.000 Kaiser usw.

    Punkte werden so berechnet: 1 Like = 1 Punkt, 1 Beitrag = 5 Punkte.

    Es gibt aber fast nichts Unwichtigeres.

  • Absolut. Am Smartphone sehe ich die "Titel" nicht mal...und es könnte mir nicht egaler sein.


    Hoffe mal, niemand hier macht sein eigenes Wohl und Wehe davon abhängig.;)


    Ich dachte es auch, bis ich mal genau hingeschaut habe. Hatte es auch schon geschrieben, dann aber noch editiert ^^

  • Absolut. Am Smartphone sehe ich die "Titel" nicht mal...und es könnte mir nicht egaler sein.


    Hoffe mal, niemand hier macht sein eigenes Wohl und Wehe davon abhängig.;)

    Also ich sehe sie auf dem Smartphone, aber ich bemerke eigentlich nur die Moderatoren-Titel, weil die aufgrund des blauen Hintergrunds hervorstechen. Ich dachte auch, dass ich es gar nicht sehe, bis mir auffiel, dass es da ist und ich die Mods ja dauernd bemerke.

  • Manche Individuen scheinen mit dieser neumodischen Erfindung "Internet" und der Kommunikation darin (etwa in Foren, beispielsweise) noch nicht so ganz klar zu kommen. Aber egal, wir sich ohnehin nicht durchsetzen ... dieses Internet.


    Nichts desto trotz wäre ein bisschen mehr OT wünschenswert.


    Ich fang mal an:

    Die heutige PK fand ich gut, klar Aussagen, kein Eindreschen auf einzelne Spieler ... dazu auch mal eine klare Formulierung, was Hansi von der Mannschaft erwartet / einfordert (Stichpunkte: Absicherung, Kommunikation auf dem Platz).

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • Breno war natürlich auch ein Flop. Tatsächlich durch die Folgekosten des Hummels-Abgangs auch sicherlich als heftiger Flop einzuschätzen.

    ME eine etwas andere Problematik, da ich da den Fehler weniger im Vorhinein, sondern eher nachdem er bei uns aufschlug, sehe.
    Für mich eine ähnliche Problematik wie bei Deisler, aber aufgrund der - relativ - geringeren Kosten nicht ganz so extrem.


    Sanches gehört auch für mich in die Riesenflop- Kategorie. Da eher die Kategorie Götze, da man einen jungen Spieler holte, der sehr limitiert in den möglichen Positionen war, die Idealposition aber gar nicht zum Rest des Teams passte.

    Aber eben unter Götze anzusiedeln, da er nicht noch obendrauf zu den sehr hohen Kosten auch noch zusätzliche Probleme (Gehaltsstruktur) verursachte.


    Ein derartiges Fail wie Benatia hatten wir aber noch nie. Bei sehr deutlichem Bedarf extrem viel Geld in die Hand genommen für einen erfahrenen Spieler.

    Und dann so voll ins Klo gegriffen in wirklich allen Bereichen. Das ist schon außergewöhnlich schlecht.

    Das hat was von den BvB-Verpflichtungen wie Götze, Schürrle oder dem Russen (

    Yarmolenko?)

    Zu den aktuellen Spielern kann man mE noch wenig sagen.

    Ja, Hernandez war extrem teuer, aber für die Flop-Kategorie waren mE seine Leistungen zu gut. Wenn es so bleibt, ist das die Kategorie stark überteuert (wie Gomez zB) aber Flop finde ich da zu hart. Bei ihm erhoffe ich mir aber spätestens mit dem Alaba-Abgang eine weitere Steigerung, so dass er auch das „stark“ noch verliert. Ob er es wirklich irgendwann schafft, den Preis zu rechtfertigen, wie ich hoffte, da bin ich mittlerweile zumindest solange Flick da ist, eher skeptisch.

    Sane ist bislang leistungsmäßig eher ein Flop, kommt aber in den letzten Spielen besser in Schwung und hat für mich damit schonmal den Sprung in „extrem überteuert“ geschafft. Und der wird - da bin ich mir sicher - nicht stagnieren, sondern ein echter Aktivposten werden und seine Kosten mindestens rechtfertigen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich finde, man muss das auch irgendwo im Kontext sehen. Es fällt ja auf, dass sämtliche Topteams in Europa nicht im Ansatz ihre normale Form haben. Barca ist eh durch, Real krebst auch nur vor sich hin und ist froh über jeden 1:0 Sieg. In England wechseln sie sich reihenweise mit einem Lauf und einem kompletten Einbruch ab und in Paris musste Tuchel auch schon gehen. Auch Juve brilliert nicht.


    Das ist sicher kein Zufall, sondern durchaus dem engen Spielplan geschuldet. Für Taktik bleibt keine Zeit. Im Training kannst du nur Regeneration anbieten und fehlende Zuschauer rauben dir dann auch noch die letzten 5% Motivation.


    Man muss sich bei allem Frust und aller berechtigter Kritik durchaus damit arrangieren, dass es in ganz Europa in den nächsten Monaten nicht besser wird. Die EM wird daher vermutlich auch die mieseste Qualität aufweisen, die du je gesehen hast. Einfach, weil bis dahin alle restlos platt sein werden. Im kommenden Jahr wird es durch die Winter WM auch nicht besser.

    Volle Zustimmung. Mit einer kleinen Ergänzung:


    Ich habe allerdings schon richtig üble EMs miterlebt. Die zu unterbieten, sowohl aus deutscher als auch Gesamtsicht, wird schwierig.

    Die mit Ottos Griechen war zB ein kompletter Albtraum, was dann völlig zurecht in einem derart abstrusen Titelträger mündete.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ein derartiges Fail wie Benatia hatten wir aber noch nie. Bei sehr deutlichem Bedarf extrem viel Geld in die Hand genommen für einen erfahrenen Spieler.

    Und dann so voll ins Klo gegriffen in wirklich allen Bereichen. Das ist schon außergewöhnlich schlecht.

    Das hat was von den BvB-Verpflichtungen wie Götze, Schürrle oder dem Russen (

    Yarmolenko?)

    Fließt in die Bewertung von Benatia nicht etwas viel Anti-Pep/Sammer rein? Klar war der teuer (nach der Jav-Katastrophe wusste halt auch ganz Europa das wir dringenden Bedarf kurz vor Ende der Transferphase haben) und er war viel zu oft mit kleinen Zipperlein verletzt, aber wenn er gespielt hat fand ich den durchweg solide. Sicher nicht Weltklasse, aber stabiles internationales Niveau in Sachen Kopfball, Stellungsspiel, Zweikampfführung. Natürlich war er kein Boateng in seiner besten Zeit, aber sicher auch nicht der König aller Flop-Transfers. Am Ende haben wir noch 18 + 3 Mio für ihn gekriegt, ein teures Jahr sicherlich, aber kein Totalausfall. Finde echt der kommt deutlich zu schlecht bei dir weg.

  • Ich steh ohne wenn und aber hinter Flick.

    Hätte aber sein Vorgänger solch eine Aussage gebracht, wär es hier eskaliert.



    NK hätte eine solche Aussage, die die Mannschaft ja total in Schutz nimmt, eben niemals getätigt.


    Der hätte vielmehr gesagt: "Ich habe seit Wochen auf die Unzulänglichkeiten hingewiesen, aber die Kinder wollten es nicht umsetzen."


    Flick macht in dieser Situation genau das, was ich gut finde: Nach außen schützen, nach innen Tacheles reden. Denn er sagt ja selbst, dass sich die interne Rhetorik von der externen deutlich unterscheidet.


    Hätte Kovac also dasselbe gesagt, hätte er exakt das Gegenteil von dem getan, das ihm von vielen Foristen vorgeworfen wurde.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Volle Zustimmung. Mit einer kleinen Ergänzung:


    Ich habe allerdings schon richtig üble EMs miterlebt. Die zu unterbieten, sowohl aus deutscher als auch Gesamtsicht, wird schwierig.

    Die mit Ottos Griechen war zB ein kompletter Albtraum, was dann völlig zurecht in einem derart abstrusen Titelträger mündete.

    Na toll, besten Dank dafür, ich hatte diese fürchterliche EM eigentlich erfolgreich aus meinem Gedächtnis verbannt X(;)


    Wenn ich mich umsehe, dann stelle ich allerdings in der Tat, wie auch andere hier es schon getan haben, fest dass in den anderen üblich verdächtigen Ligen auch irgendwie derzeit die Luft raus ist. So richtig toll sticht doch derzeit keiner hervor, oder?


    Frage ist, was Flick draus machen soll (jetzt auch noch Gnabry mit Privatproblemen). Einige Spieler mit dem Kopf vermutlich überall (wie Alaba) aber nicht auf dem Rasen, einige platt, andere noch nicht bei 100% (egal ob aus der Reha oder wie Sané, der zwar langsam mit zwischenzeitlichem vollen Aufblitzen seines Könnens auffällt, dann aber zwischendurch auch wieder total hängt).


    Wir haben hier seit Wochen jede Menge Stellen identifiziert, aber mal ehrlich, wie will man das ohne mal ein paar Tage intensiven Trainings (inkl. Taktik und Video, Einzel, etc). hinbekommen, man muss sich doch ständig auf den nächsten Gegner einstellen?


    Was ich allerdings eben immer noch nicht, auch nicht wirklich nach dem Interview, verstehe (oder mir die Erklärung nicht ganz genügt):

    -wieso wärmt Roca dann immer noch die Bank? Bei 5 Auswechselungen kann er auch mal von Anfang an spielen


    -was soll das mit Tolisso, der braucht mal eine (kurze!) Denkpause


    -wenn Flick den Einbruch schon vorher erwartet hat, wieso bitte ist dann seit Wochen die Taktik die Abwehr dermaßen weit vorne stehen zu lassen (vor allem bei den ständigen Einschlägen, und das mit dem Abseits hat doch dermaßen oft nicht so wirklich funktioniert) und Neuer quasi alles Hinten teils 30m vorm Tor abräumen zu lassen.

    Das ist an und ab toll anzusehen, kann Neuer auch, aber ist im Moment auch oft genug in die Hose gegangen weil die Abwehrspieler nach dem langen Sprint zurück dann im 16er offenbar komplett die Gegnerzuordnung vergessen haben, die Flanken von Außen wurden auch in vielen Fällen nicht verhindert, usw. usf. Dann lass die gesamte Truppe doch bitte etwa 15m zurückfallen, und nutze die Geschwindigkeiten von Davies, Sané, Roca (vielleicht auch Richards) um gleichzeitig den Raum aufzureißen damit Lewa sich freilaufen kann.


    So laufen wir die ganze Zeit Hinten ins Messer und gleichzeitig laufen wir uns vorne ständig tot. Also das Ganze verstehe ich nicht so wirklich, und bin der Meinung, dass das Analyseteam um Flick das auch längst hätte aufgreifen müssen.


    Edit: oder wir stellen wirklich Neuer demnächst in die IV oder machen eine Art Libero aus ihm (die Technik und vor allem das Auge dafür hat er) und Nübel ins Tor :D

    0

  • Fließt in die Bewertung von Benatia nicht etwas viel Anti-Pep/Sammer rein? Klar war der teuer (nach der Jav-Katastrophe wusste halt auch ganz Europa das wir dringenden Bedarf kurz vor Ende der Transferphase haben) und er war viel zu oft mit kleinen Zipperlein verletzt, aber wenn er gespielt hat fand ich den durchweg solide. Sicher nicht Weltklasse, aber stabiles internationales Niveau in Sachen Kopfball, Stellungsspiel, Zweikampfführung. Natürlich war er kein Boateng in seiner besten Zeit, aber sicher auch nicht der König aller Flop-Transfers. Am Ende haben wir noch 18 + 3 Mio für ihn gekriegt, ein teures Jahr sicherlich, aber kein Totalausfall. Finde echt der kommt deutlich zu schlecht bei dir weg.

    Bitte lass Pep bei der Betrachtung weg.

    Meine Meinung zu Pep ist bekannt (obwohl sie bei weitem nicht so schlecht ist wie das hier angenommen wird, bin ich natürlich kein Fan von ihm und halte ihn tatsächlich für einen beschissen schlechten Einkäufer) und natürlich kann man das nie ganz ausblenden.

    Aber für mich hat das in der Bewertung Benatias ehrlich nichts damit zu tun.

    Vielleicht ein klein wenig als „Beleg“: ich fand damals die Transferpolitik wirklich schlecht und habe auch den Costa-Transfer und den von Thiago kritisiert. Während ich bei Thiago eh zu Kreuze kriechen musste, weil der sich weit besser entwickelte als ich das dachte, war ja Costa im Endeffekt der Flop als den ich ihn vorher verschrie. Dennoch würde ich den nie Pep (Sammer eh kaum, da der mit Transfers wenig zu tun hatte) anlasten. Denn als er kam, sah man, dass das Skillset und die grundsätzlichen Fähigkeiten passten.
    Dass er dann später so abstürzte, konnte keiner ahnen und kann man dem Einkäufer mE nicht vorwerfen.


    Zurück zu Benatia: Hätte Jupp oder OH den verpflichtet (unter denen durchaus auch Fails vorkamen) wäre ich genauso.
    Der Verkaufspreis war super, das war er auch bei Götze oder Costa. ME auch viel zu hoch und bei allen stellte es sich für den kaufenden Verein auch als ähnlicher Flop raus wie für uns.


    Aber weder Skillset noch Perspektive oder Verletzungshistorie (und dabei ist noch gar nicht beachtet, dass er als angedachter Soforthelfer mal direkt einen Afrika-Cup im Winter hätte spielen müssen wenn fit) rechtfertigten auch nur die Hälfte des Preises.
    Für 10 Mio oder so und ein vergleichbares Gehalt hätte man den holen können. Aber für 30+ war das einfach übel, übel schlecht. Und da ist nicht nur Pep mit im Boot, sondern auch Kalle, unsere Scouts und sogar die Finanzabteilung (die ich alle schätze), die so einen Transfer hätten - ähnlich wie die Rebics und Vogts bei Kovac - verhindern müssen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind