Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Müssen wir nicht! Jeder darf seine Meinung äußern, zumindest war das in diesem Land mal so! Müssen wir jetzt alles toll finden und dürfen nichts mehr ansprechen, weil wir Angst haben müssen, keine Sonderrolle mehr zu bekommen? Dann sollen die halt den Fußball stoppen, zeigt einmal mehr, was hier aktuell passiert. Jemand der auch nur ansatzweise was kritisiert, der soll gefälligst außen vor bleiben oder dem wird der Mund verboten. Die Politik entscheidet sicher vieles richtig, aber auch vieles einfach falsch. DAS muss angesprochen werden, auch von Flick in der Öffentlichkeit!

  • jeder darf doch noch seine Meinung haben und sagen, wo kommen wir dahin, wenn man für eine öffentliche meinungsäusserung ohne jemand beleidigt zu haben , sich entschuldigen muss ..

  • warum sollte er ... und warum sollte sich Flick entschuldigen, sachlich analysiert, niemand beleidigt und auf den Punkt gebracht


    Den Direktor d. IGKE einen "sogenannten Experten" zu nennen, ist für dich sachlich analysiert, auf den Punkt gebracht und nicht beleidigend...?


    Ok.

  • Ich hätte nicht gedacht das mich hier so schwarz&weiss Meinungen erwarten. Find ich schade.

    Hahaha..schwarz-weiße Meinungen, im FCB-Forum, das ist ja wirklich noch nie dagewesen. Meine Damen und Herren, das Rauschen im Hintergrund ist das Lachen von Gomez, Guardiola, Ancelotti, Kovac, Uli Hoeneß, Jogi Löw und vielen, vielen anderen.

  • Wir müssen da höllisch aufpassen und mit den Äußerungen in Richtung Politik sehr vorsichtig sein.

    Allerdings, man muss auch im Hinterkopf haben, dass wir uns in einem Wahljahr befinden. Allgemein nach der massiven Kritik zur Impfstoffbeschaffung will man auch ablenken, da nutzt man die allgemeine Kritik an der "Sonderstellung" Fußball sehr gerne. Teilweise zu recht, teilweise aber eben zu unrecht. Der Fußball hat ein Konzept vorgelegt, dessen Umsetzung verhältnismäßig gut funktioniert. Die Politik wäre schon froh über ein Konzept.

    MINGA, sonst NIX!

  • Den Direktor d. IGKE einen "sogenannten Experten" zu nennen, ist für dich sachlich analysiert, auf den Punkt gebracht und nicht beleidigend...?


    Ok.

    ja, weil ich es von lauterbach sorry schwach finde sich am FCB abzuarbeiten, als sich mit den wirklichen Problemen siehe impfen auseinander zu setzen

  • Ich hätte nicht gedacht das mich hier so schwarz&weiss Meinungen erwarten. Find ich schade.

    ..echt , habe dich anders eingeschätzt, der eher anecken möchte,


    aber ist schon richtig das nicht alle hier was abnicken was der Vorstand und Co so treiben und sagen

  • Vorhin im anderen Thread, dass Upa ein typischer Bayern Transfer ist, weil die Konkurrenz geschwächt wird, jetzt wieder hier, weil das Forum Hansi‘s Kritik angebracht findet. Du bist doch kein Bayern Fan, du bist doch nur hier um deinem armseligen Leben ein wenig Schwung zu geben, in dem du in einem Forum IMMER in die andere Richtung schwimmst. Wahrscheinlich bist du nicht mal ein Anwalt sondern irgendeine Gestalt, die 24/7 vorm PC sitzt und kein Hobby hat. Wahnsinn.

    Wie kann man vermuten das der Anwalt sein soll wenn er noch nicht einmal das 1x1 juristischer Zusammenhänge versteht?

  • Allerdings, man muss auch im Hinterkopf haben, dass wir uns in einem Wahljahr befinden. Allgemein nach der massiven Kritik zur Impfstoffbeschaffung will man auch ablenken, da nutzt man die allgemeine Kritik an der "Sonderstellung" Fußball sehr gerne. Teilweise zu recht, teilweise aber eben nicht. Der Fußball hat ein Konzept vorgelegt, dessen Umsetzung verhältnismäßig gut funktioniert. Die Politik wäre schon froh über ein Konzept.

    Absolut. Und eine Partei, die dem ungeliebten FCB mal so richtig an den Karren tritt, wird vom besoffenen und hasserfüllt vor der Glotze sitzenden Wahlvolk viel Beifall erhalten.

    Deshalb: immer schön den Ball flach halten. Dankbar sein, dass wir Fußball spielen dürfen, eine Sonderrolle haben und sich ansonsten seinen Teil denken, aber diesen in der Öffentlichkeit für sich behalten. ;)

  • ja, weil ich es von lauterbach sorry schwach finde sich am FCB abzuarbeiten, als sich mit den wirklichen Problemen siehe impfen auseinander zu setzen

    Hier haben bestimmt User auch andere Probleme und arbeiten sich an Lauterbach oder den Politikern, BVB, Klopp ab. Sind halt auch nur Menschen. :)

  • ja, weil ich es von lauterbach sorry schwach finde sich am FCB abzuarbeiten, als sich mit den wirklichen Problemen siehe impfen auseinander zu setzen

    Übertreib nicht..Lauterbach hat u.a. auch die Handball WM kritisiert. Mit dem Improgramm hat er doch gar nichts zu tun. Und das zu wenig Impfstoff bestellt wurde bzw. kommen wird hat er auch schon im Herbst gesagt

    0

  • Übertreib nicht..Lauterbach hat u.a. auch die Handball WM kritisiert. Mit dem Improgramm hat er doch gar nichts zu tun. Und das zu wenig Impfstoff bestellt wurde bzw. kommen wird hat er auch schon im Herbst gesagt

    es geht darum, dass er das zum Thema macht, aber er ist ja auch der Meinung brandbeschleuniger in der Pandemie sind Restaurants... ich denke wir haben im Moment in D andere Probleme als den FCB ...;)