Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Absolut. Und eine Partei, die dem ungeliebten FCB mal so richtig an den Karren tritt, wird vom besoffenen und hasserfüllt vor der Glotze sitzenden Wahlvolk viel Beifall erhalten.

    Deshalb: immer schön den Ball flach halten. Dankbar sein, dass wir Fußball spielen dürfen, eine Sonderrolle haben und sich ansonsten seinen Teil denken, aber diesen in der Öffentlichkeit für sich behalten. ;)

    genau das , Fußball spielen und eben ruhig sein, wenn man um 0:03 nicht mehr abheben darf , sich aus der politischen Priorisierung der Impfung raushalten , einen Spieler ohne große Aufsehen zurückfliegen und einmal die Klappe halten zu Dingen von denen man überhaupt nix versteht - aber genau das tun die Herren ‚ wir sind so wichtig ‚ nicht !!!!

    0

  • Du meinst die Völler-Sache...?


    Lauterbach hat sich vermutlich in noch wesentlicheren Fragen geirrt als in der, ob sich Fans vor den Stadien versammeln.


    Es ist Experte, nicht Wahrsager.

    Was für ein Problem hat er dann mit dem Fußball? Begreife ich nicht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Die Chance, dass er nächste Woche bei Lanz sitzt, ist relativ hoch ...^^

    Gefühlt sitzt Lauterbach aber nicht bei Lanz, sondern Lanz ist auch da wenn Lauterbach mal wieder seinen Senf ablässt. Ein ganz schrecklich negativer Mensch.:cursing:

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Es ist Experte, nicht Wahrsager.

    Ähm, ich glaube, er sieht sich inzwischen als beides. Und man darf sehr wohl auch einen Herrn Lauterbach bezüglich Impfstoffbeschaffung kritisieren. Sich zu alles und jedem in Sachen Corona äußern und sich gerade bei dem Thema eher zurückzuhalten, hat auch Gschmäckle. Bei Impfstoffen konnte man es auf einmal nicht vorhersehen, dass die so gut funktionieren werden. Ansonsten jede Studie von jeder Hochschule zitieren, aber die Publikationen zu Impfstoffen entweder ignoriert oder schlichtweg falsch bewertet. Kann man ja im nachhinein schlecht zugeben, als Experte.

    MINGA, sonst NIX!

  • ... aber hier geht es um Hansi und nicht um Karl

    So sieht’s aus :)


    Da Flick sich zu dem Thema geäußert hat, war das bis zu einem gewissen Maß okay, aber jetzt bitte ich darum, wieder zum Thema Hansi Flick zurückzukommen, weil es sich gerade zu einer allgemeinen Diskussion entwickelt.

    Wer sich mit K. Lauterbach beschäftigen möchte, kann das bestimmt schnell tun. Vielleicht sitzt er ja heute Abend schon wieder in irgendeiner Talkrunde. Das hier ist aber nicht die nächste Lauterbach-Bühne, sondern die von unserem Triple-Trainer.

  • So sieht’s aus :)


    Da Flick sich zu dem Thema geäußert hat, war das bis zu einem gewissen Maß okay, aber jetzt bitte ich darum, wieder zum Thema Hansi Flick zurückzukommen, weil es sich gerade zu einer allgemeinen Diskussion entwickelt.

    Wer sich mit K. Lauterbach beschäftigen möchte, kann das bestimmt schnell tun. Vielleicht sitzt er ja heute Abend schon wieder in irgendeiner Talkrunde. Das hier ist aber nicht die nächste Lauterbach-Bühne, sondern die von unserem Triple-Trainer.

    merci

  • Der Fußball an sich behauptet ja immer, dass er eine herausragende Rolle in der Gesellschaft einnimmt.

    Dann muss er eben damit leben, dass auch alle immer genau hinsehen, kritisieren in Frage stellen etc.


    Alleine heute laufen im Fernsehen die Übertragungen von der Bob-WM, der Skeleton-WM, der alpinen Ski-WM, der Eisschnellauf-WM, der Biathlon-WM.

    Und auch diese Events finden in Risikogebieten statt. Die anderen großen Events, die heute im Weltcup laufen - geschenkt.

    Und nirgendwo ist das Kapitel Corona oder Infizierte auch nur mit einer Silbe ein Thema - und das sind auch alles Profisportler, die in ihrer Blase leben und durch die Gegend reisen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Statt sich über jede „Normalität“ zu freuen, möchten manche Menschen eben alles dicht machen. Negative Solidarität könnte man das nennen. Der Fußball kann doch momentan gar kein Spreader Event sein, wie auch in einer absoluten Blase? Stattdessen ist die schönste Nebensache der Welt doch mit die einzige Abwechslung, die der Alltag momentan zu bieten hat.


    Würde es auch nur einem Menschen auf dieser Welt besser gehen, wenn man den Fußball cancelt? Wenn es nach mir gehen würde, dürfte jede Branche mit einem funktionierenden Konzept morgen die Türen wieder aufmachen.


    Statt sich aber Gedanken um Lösungen zu machen, arbeitet man sich an Dingen ab, die augenscheinlich gut funktionieren. Von daher ist es doch völlig in Ordnung, wie Flick sich äußert. Das war weder polemisch, noch unter der Gürtellinie. Man muss sich auch nicht alles bieten lassen. Daher tolle Worte von Flick, die ich sofort unterschreiben würde.

  • Statt sich über jede „Normalität“ zu freuen, möchten manche Menschen eben alles dicht machen. Negative Solidarität könnte man das nennen. Der Fußball kann doch momentan gar kein Spreader Event sein, wie auch in einer absoluten Blase? Stattdessen ist die schönste Nebensache der Welt doch mit die einzige Abwechslung, die der Alltag momentan zu bieten hat.


    Würde es auch nur einem Menschen auf dieser Welt besser gehen, wenn man den Fußball cancelt? Wenn es nach mir gehen würde, dürfte jede Branche mit einem funktionierenden Konzept morgen die Türen wieder aufmachen.


    Statt sich aber Gedanken um Lösungen zu machen, arbeitet man sich an Dingen ab, die augenscheinlich gut funktionieren. Von daher ist es doch völlig in Ordnung, wie Flick sich äußert. Das war weder polemisch, noch unter der Gürtellinie. Man muss sich auch nicht alles bieten lassen. Daher tolle Worte von Flick, die ich sofort unterschreiben würde.

    Ebenfalls tolle Worte von dir!

  • Statt sich über jede „Normalität“ zu freuen, möchten manche Menschen eben alles dicht machen. Negative Solidarität könnte man das nennen. Der Fußball kann doch momentan gar kein Spreader Event sein, wie auch in einer absoluten Blase? Stattdessen ist die schönste Nebensache der Welt doch mit die einzige Abwechslung, die der Alltag momentan zu bieten hat.


    Würde es auch nur einem Menschen auf dieser Welt besser gehen, wenn man den Fußball cancelt? Wenn es nach mir gehen würde, dürfte jede Branche mit einem funktionierenden Konzept morgen die Türen wieder aufmachen.


    Statt sich aber Gedanken um Lösungen zu machen, arbeitet man sich an Dingen ab, die augenscheinlich gut funktionieren. Von daher ist es doch völlig in Ordnung, wie Flick sich äußert. Das war weder polemisch, noch unter der Gürtellinie. Man muss sich auch nicht alles bieten lassen. Daher tolle Worte von Flick, die ich sofort unterschreiben würde.

    :!::!::!::thumbup:

  • Leute mit diesem Herz, Verstand und so wenig abgehoben von den „normalen“ Menschen wie Flick einer ist gibt es in den Reihen unserer Entscheider leider viel, viel zu wenige.

    Daher, danke Hansi und lass dir den Mund nicht verbieten.

  • Daher tolle Worte von Flick, die ich sofort unterschreiben würde.

    Es war allgemein eine super PK von Flick. Er hat z. B. auch zweimal Kahns "immer weiter" zitiert, als irgendein Reporter danach fragte, ob nun ggf. ein Sättigungseffekt eintreten würde. Das lässt er nicht zu.


    Er ist schon von der Mentalität her ein absoluter Bayern-Trainer. Wenn er es noch schafft, die Kaderbreite zu nutzen, wüsste ich auch weiterhin nicht, was ich an ihm kritisieren würde (und auch da sei auf das Training verwiesen). Dass es auf dem Platz nicht 100%ig rundläuft (und wir trotzdem alles abräumen), ist für mich weiterhin vor allem deshalb der Fall, weil wir keine Zeit zum Trainieren haben.


    Diese Woche war es ja auch wieder ganz extrem. 2 Spiele in Katar innerhalb weniger Tage, viel regeneriert, zurück nach Deutschland, 2 Tage (logischerweise) frei, ein Tag Training und sofort das nächste Bundesligaspiel. Das Pensum muss man erstmal gehen können.

  • Also wenn sich Flick in dieser Deutlichkeit äußert, dann muss ihm das Gelabere von Loudercreek im Allgemeinen sehr auf den Zeiger gehen.


    Der Sport, insbesondere der Profifußball, haben bereits in den Anfangsmonaten der Pandemie bewiesen, dass ein Umgang mit dem Virus möglich ist, wenn man sich an gewisse Spielregeln hält. Also hat der Sport etwas in kürzester Zeit vollbracht, was die Politik, zu der ja auch Loudercreek gehört, auch nach fast 1 Jahr nicht auf die Reihe bekommt. Vielmehr arbeitet man sich medienwirksam am Fußball ab, um über eigene Unzulänglichkeiten hinweg zu täuschen. Wenn man nach diesem Vollkasper mit Fliege gehen würde, säßen wir alle seit März 2020 in einem Ganzkörperkondom im Keller, während er uns mit seiner Fratze aus der heimischen Flimmerkiste die nächste Apokalypse in den wöchentlichen Talkshows prophezeit, zu denen er ironischerweise auch quer durchs Land tingeln muss. Haben wir hier etwa auch eine Sonderbehandlung?:) Wenn ich noch einmal höre, dass Loudercreek Recht mit seinen Vorhersagen hat, muss ich aufs Flicks Ansage noch eins draufsetzen. Wer gefühlt im Minutentakt irgendwas vorhersagt, muss irgendwann auch mal Recht haben. Allerdings hatte er viel häufiger Unrecht, müssten wir nach seiner Zählweise und Prophezeiungen bereits bei Welle 638 sein. Alleine der Gedanke an mögliche Lockerungen dürfte die nächste auslösen. Was eine ekelhafte Type, die sich auf Kosten der Ängste und Sorgen der Menschen profiliert. Wo war er eigentlich vor Corona? Ach stimmt, da war er ja unter anderem damit beschäftigt, die Krankenhäuser im Lande weg zu rationalisieren, die jetzt nötiger sind denn je.


    Ich frage mich auch, was das soll, aus Solidarität anderen bestimmte Dinge zu verbieten, die offenbar funktionieren? Wie verbittert kann man sein? Sollen wir alle nur noch Trübsal blasen und - frei nach den Toten Hosen - nur noch robotten gehen, damit der feine Herr für seine Heißluft weiterhin von Steuergeldern bezahlt werden kann?


    Aber gut, laut ihm war die Corona WarnApp ja auch ein Gamechanger. Wohl eine weitere Wahrsagung von ihm.


    Hansi, das nächste Mal bitte noch deutlicher!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Es gibt nur ein Problem. Menschen zerreißen Flick jetzt schon im Internet, Lauterbach bekommt Drohungen und das wird jetzt teilweise sogar auf die Aussagen von Flick bezogen. Das wird ihm noch so richtig auf die Füße fallen befürchte ich, auch wenn er mit seinen Aussagen sicher recht hat und seine Meinung so äußern darf und auch sollte. Bayernhasser, Politiker oder auch Befürworter für alle Maßnahmen werden Flick zerreißen. Bitter.