Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Bitte beim Thema Flick bleiben und nicht die nächste Virologen-Diskussion vom Zaun brechen. Lauterbach ist doch auch außerhalb des Forums sehr präsent. Präsent genug, würden einige Leute wohl sagen ;)


    Heute machen wir dann hoffentlich wieder sportliche Schlagzeilen. Bin gespannt, ob Flick wirklich mal richtig durchrotiert.

  • Apropos durchrotieren und Flick: eines seiner wenigen Mankos, hattest du ja erst letztens erwähnt moenne


    Will da gar nicht den Trainer arg kritisieren, der tagtäglich seine Spieler sieht und einschätzen kann. Aber selbst als wir letzte Saison einen Lauf hatten, hat er da (zu Recht und verständlicherweise) selten groß rotiert und spät gewechselt.


    Wenn er da bisschen offener wäre, gerade diese Saison...dann wäre das super.

  • Also wenn ich ein Master an der Harvard Universität mit dem Schwerpunkt Epidemiologie erhalten habe, habe ich mit Epidemiologie nichts am Hut ?

    Und wenn ich 7 Jahre lang Leiter des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) der medizinischen Fakultät der Universität zu Köln war, auch nicht ?

    Wie war das doch gleich bei den diversen Interviews unseres hochgehätzten Präsidenten?

    Dem wurde dan auch hier immer vorgeworfen, dass er ja eigentlich aus der Zeit gefallen ist und mit dem Stand heute ja eigentlich nichts am Hut hat - von Fußball bis Internet.

    Aber bei dem spielt das keine Rolle - na dann!

    Ich habe nach meinem Studium auch lange Zeit nicht mehr unmittelbar in dem Bereich gearbeitet. Da brauchte ich bei meinen Kids gar nicht erst anfangen zu argumentieren - Papa lass mal, das ist Geschichte!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Also, Rauschberg , wenn das die ist, die ich da grad gesehen habe, dann ist dir deine Tochter echt gut gelungen... ;-)


    Und jetzt: Zurück zu Lück, äh Flick!


    ;)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Also wenn ich ein Master an der Harvard Universität mit dem Schwerpunkt Epidemiologie erhalten habe, habe ich mit Epidemiologie nichts am Hut ?

    Und wenn ich 7 Jahre lang Leiter des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) der medizinischen Fakultät der Universität zu Köln war, auch nicht ?

    Laut seiner Ex-Frau nicht...:


    Zitat: Als er ansetzt, um zu fragen („wenn zwei Menschen an einer Spitzenuniversität dasselbe studieren …“), unterbricht ihn Spelsberg und stellt süffisant fest: „Nein, er hat ja nicht das Gleiche studiert wie ich. Er hat Health Policy und Management studiert und ich Epidemiologie.“


    Auszug eines Interviews mit deiner Ex Frau bei servus tv...

    0

  • Bitte beim Thema Flick bleiben und nicht die nächste Virologen-Diskussion vom Zaun brechen. Lauterbach ist doch auch außerhalb des Forums sehr präsent. Präsent genug, würden einige Leute wohl sagen ;)


    Heute machen wir dann hoffentlich wieder sportliche Schlagzeilen. Bin gespannt, ob Flick wirklich mal richtig durchrotiert.

    Ja, mach den Stammtisch bloß wieder zu. Ist ja grauenhaft.:/ Das Politikverbot war/ist ein Segen.

  • Sturkopf. Die zwei verlorenen Punkte gehen heute klar auf seine Kappe. Warum er nicht wechselt wird mir unbegreiflich bleiben. Choupo und Lewa standen sich 90 Minuten auf den Füßen.


    Bring Musiala, bring Roca und stell Tolisso weiter nach vorne. Mach doch einfach irgendwas, wenn das Geschehen auf dem Platz augenscheinlich nicht funktioniert.

  • Das war heute vom Trainer viel zu wenig. Die Aufstellung war nicht gut. Die Einstellung stimmte in HZ 1 auch nicht und das Ingame-Coaching bleibt sein größter Schwachpunkt.


    Ganz schwach, Hansi. Das war nix.

  • Eine Aufstellung mit Alaba und Tolisso im zentralen Mittelfeld sah schon danach aus, dass wir keinerlei Kontrolle kriegen - und so kam es dann auch. Ich begreife einfach nicht, warum er sich da so schwer tut mit Roca oder was er sich von diesem wilden Umschaltfußball verspricht. Das ist einfach nicht ideal mit unserer Mannschaft. Die Anzahl der Spiele, die für den neutralen Beobachter zwar höchst unterhaltsam, gemessen an den Möglichkeiten der Mannschaft aber einfach nur vogelwilde Schlagabtausche sind, ist zu hoch. Wir gewinnen dann mal wie gegen Mainz, wir verlieren mal wie gegen Gladbach, aber alles hat immer so eine komplett unstrukturierte Note. Wahnsinn, wie anfällig wir defensiv sind. Und wie viel wir dann investieren müssen, um nicht zu verlieren.


    Wir sind nicht souverän, wir schaffen es zu selten, ein Spiel mal mit 3:0 nach Hause zu spielen - oder mit 2:0. Es ist nach wie vor einfach reichlich Sand im Getriebe.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Natürlich haben wir enorme technische Qualität verloren im Sommer, aber das entschuldigt nicht solch eine schwache Leistung.

    Langsam muss Flick da endlich Lösungen anbieten. Wenn das nichts wird muss man sich im Sommer eben trennen.

  • Die Wechsel waren und bleiben seine Schwäche. Eigentlich muss er zum Schluß musiala für Choupo-Moting bringen um Lewandowski zu unterstützen.


    Choupo-Moting und Lewandowski zusammen erinnert mich einfach an arp und zirkzee bei den amateuren, die standen sich da auch nur gegenseitig im Weg.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Süle und Sarr waren schon grottenschlecht.

    Aber ganz klar schwächster Mann heute war Flick.

    Wie er wiederholt mit dem Kader umgeht und an der Aussenlinie einfach nicht reagiert auf die Probleme im Spiel-keine Wechsel, keine Positionsänderungen-das ärgert mich heute einfach tierisch.

    Unterirdische Leistung heute von HF.

  • ich hab es ehrlich gesagt auch nicht ganz verstanden, wieso musiala und roca 90 minuten auf der bank saßen. stattdessen bleibt ein grottenschlechter sarr viel zu lange auf dem platz. kimmich kam auch viel zu spät, den hätte man direkt nach der halbzeit schon bringen müssen.


    ich hab vor dem spiel ja schon geschrieben, dass sich lewandowski und choupo auf den füßen stehen werden und so kam es dann auch. offensiv war es ein völliges durcheinander ohne ordnung und von der defensive möchte ich erst gar nicht sprechen. ein mittelfeld war mit alaba und tolisso quasi keines vorhanden.

  • Das war heute gar nichts von Flick! Die Aufstellung war schon sch..... Aber was dann das Coaching während dem Spiel anging, war das ein neuer Tiefpunkt!!!!! Wie kann ich 90 Minuten Roca und Musiala auf der Bank lassen, wenn ich Kontrolle und was überraschendes im Mittelfeld brauche! Stattdessen wird an deutlich überforderten Sarr (zu lange), Tolisso (trotz Tor) und Alaba (wärst Du doch LV geblieben) festgehalten! Das ist nicht zu verstehen! Man muss den Toptalenten mehr Spielzeit geben. Und wenn nicht heute, wann dann!!!!!

    0

  • Flick hat sich heute zum wiederholten Male vercoacht - das ist einfach unterirdisch. Viel schlechter geht es leider nicht.


    1) Wie kann man einen Choupo-Moting auf die 10 stellen? Sorry, aber das ist erbärmlich schlecht

    2) Warum bringt er Roca nicht? Er hat die letzten beiden Spiele, in denen er randurfte, ungleich mehr überzeugt als Tolisso

    3) Warum bringt er Musiala nicht? Will man den Jungen nicht halten? Wäre heute nicht eine wunderbare Gelegenheit gewesen?

    4) Warum stellt er Alaba im Mittelfeld auf? So richtig überzeugend war das leider nie, auch wenn Mr. ich-will.450.000€-pro-Woche das standesgemäß anders sieht

    5) Warum wird in so einem Spiel insgesamt so wenig gewechselt? Wenn die schlimme Reise und der böse Schnee wirklich so kräftezehrend waren, hätte man doch wenigstens die Wechsel ausschöpfen können.


    Nur einige von vielen Fragen... aber Hauptsache wir haben die bekackte Wüsten-WM gegen viertklassige Gegner gewonnen.

    0