Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Dann soll er das tun.

    Ist halt nur komisch, dass es ausgerechnet dann so arg "nicht mehr passt", wenn Jogi aufhört.

    Für mich sähe das im Fall der Fälle so aus, als hätte er es ohne Nationalmannschaftsdiskussion schon noch ausgehalten hier...

    Aber gut. Stochern im Nebel.

    Ich hatte es schon geschrieben. Für mich ist die Chronologie entscheidend, d.h. hat sich Brazzo nach Nagelsmann erkundigt bevor oder nachdem die NM Trainer Diskussion losging. Danach, very good von Brazzo rechtzeitig den besten Kandidaten auszuloten. Und Hansi soll dann bitte zeitnah Klarheit und ein Bekenntnis schaffen, alles andere wäre eine üble Nummer. Davor, very übel, weil das bedeutet, dass Brazzo versucht den Sixtuple Trainer abzusägen anstatt die offensichtlichen Gräben bzw. deren Ursache auch bei sich und seiner Arbeit zu suchen. Was soll da mit einem neuen Trainer besser werden? Ist die Hoffnung groß der Neue habe noch keine Hausmacht und würde Ja und Amen zu Brazzos Ideen sagen?

    0

  • Ich hatte es schon geschrieben. Für mich ist die Chronologie entscheidend, d.h. hat sich Brazzo nach Nagelsmann erkundigt bevor oder nachdem die NM Trainer Diskussion losging. Danach, very good von Brazzo rechtzeitig den besten Kandidaten auszuloten. Und Hansi soll dann bitte zeitnah Klarheit und ein Bekenntnis schaffen, alles andere wäre eine üble Nummer. Davor, very übel, weil das bedeutet, dass Brazzo versucht den Sixtuple Trainer abzusägen anstatt die offensichtlichen Gräben bzw. deren Ursache auch bei sich und seiner Arbeit zu suchen. Was soll da mit einem neuen Trainer besser werden? Ist die Hoffnung groß der Neue habe noch keine Hausmacht und würde Ja und Amen zu Brazzos Ideen sagen?

    Für mich ist das null entscheidend. Denn dass er sich überhaupt erkundigt hat, halte ich für ein sehr vages Gerücht. So vage zumindest, dass Spekulationen darüber wie Zeitverschwendung wirken...

  • Woher kommt diese Spekulation ob Brazzo zuerst an Nagelsmann baggerte bevor auch nur irgendwas bei DFB/Löw passierte?

    Völlig an den Haaren herbeigezogene Geschichte. Spenger hat die Chronologie doch klar benannt.

    0

  • Für mich sähe das im Fall der Fälle so aus, als hätte er es ohne Nationalmannschaftsdiskussion schon noch ausgehalten hier...

    Das wird wohl schon auch so sein.


    Man weiß halt nicht wieviel sich da in den anderthalb Jahren zwischen Trainer und Sportvorstand schon aufgebaut hat. Wenn Kahn wirklich schon Aussprachen moderieren musste dann scheint aber einiges im argen zu liegen. Kennt man doch als normaler Arbeitnehmer auch das man die Launen des Chefs runterschluckt, aber dann halt doch mal öfter in die Anfragen bei Xing reinschaut statt sie direkt zu löschen.

  • Woher kommt diese Spekulation ob Brazzo zuerst an Nagelsmann baggerte bevor auch nur irgendwas bei DFB/Löw passierte?

    Völlig an den Haaren herbeigezogene Geschichte. Spenger hat die Chronologie doch klar benannt.

    Ich habe es nicht gesehen und nur darüber gelesen. Bei den Artikeln wurde die Chronologie nicht erwähnt. Wie war es?

    0

  • Ich hatte es schon geschrieben. Für mich ist die Chronologie entscheidend, d.h. hat sich Brazzo nach Nagelsmann erkundigt bevor oder nachdem die NM Trainer Diskussion losging. Danach, very good von Brazzo rechtzeitig den besten Kandidaten auszuloten. Und Hansi soll dann bitte zeitnah Klarheit und ein Bekenntnis schaffen, alles andere wäre eine üble Nummer. Davor, very übel, weil das bedeutet, dass Brazzo versucht den Sixtuple Trainer abzusägen anstatt die offensichtlichen Gräben bzw. deren Ursache auch bei sich und seiner Arbeit zu suchen. Was soll da mit einem neuen Trainer besser werden? Ist die Hoffnung groß der Neue habe noch keine Hausmacht und würde Ja und Amen zu Brazzos Ideen sagen?


    Für mich ist das null entscheidend. Denn dass er sich überhaupt erkundigt hat, halte ich für ein sehr vages Gerücht. So vage zumindest, dass Spekulationen darüber wie Zeitverschwendung wirken...

    Ich bin da auch hin und her gerissen. Dass es Differenzen gibt, geschenkt. Ist normal im Leben. Diese Friede-Freude-Eierkuchen Mentalität kann man gern in Dortmund lassen. Allerdings würde es mich auch nicht wundern, wenn Brazzo so vorgegangen wäre. Aber auch nur ein Gefühl (mein Bauch kann volumenmäßig aber nicht mit dem von Uli mithalten...).

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wenn Kahn eine Aussprache zwischen den beiden anberaumt hat, dann stimmt ja einiges zwische ihnen nicht.


    Dann ist es nicht besonders verwunderlich, wenn eine oder beide Seiten Alternativen suchen. Da diese Wechselimpulse aber nicht von uns kommen, wir den Trainer ja nicht rausschmeißen werden und die Vereinsführung eher entspannt reagiert, kann man auch mal davon ausgehen, dass man hier eher die reagierende Seite ist.


    Auch finde ich es unwahrscheinlich, dass Brazzo ausgerechnet dann Nagelsmann kontaktiert, wenn kurz darauf Löw sein Aufhören ankündigt und Flick zum Thema beim DFB wird. Bzw. frage ich mich, was denn jetzt der skandalöse Ablauf gewesen sein soll.


    Und: Sollte Brazzo sehr früh Möglichkeiten ausgelotet haben, Nagelsmann zu holen, finde ich es falsch, aus der Ferne auf Brazzo zu hauen, sondern wichtig ist, dass das sehr dafür spricht, dass es zwischen ihm und Flick so richtig gekracht haben muss. Ohne Grund läuft das nicht so ab. Wenn es so schlimm ist, dass man schon abklopft, wer kommen könnte, wenn es endgültig kaputtgeht, dann ist es ja genau richtig, sich weitsichtig schon umzuschauen.

  • Selbst wenn es stimmen sollte dass Brazzo sich nach Nagelsmann erkundigt hat, UND selbst wenn es vor der Ankündigung von Löw war, sähe ich das nicht als großes Problem. Im Gegenteil, ich erwarte von einem Sportvorstand sogar, dass er solche Dinge regelmäßig auslotet, eben damit wir nicht wieder völlig planlos dastehen wenn es auf der Position Bedarf gibt. Vorwerfen könnte man ihm da nur, dass das rausgekommen ist. Aber da sind dann eben auch einige "wenns" dabei.


    Flick muss mit sowas leben, wir sind hier nicht im Kindergarten sondern im Profifussball. Und solange er hier Leistung bringt und Titel einfährt (was er doch selbst immer wieder von sich fordert) sitzt er sowieso fest im Sattel. Es glaubt doch kein Mensch dass Brazzo beim FC Bayern im Alleingang einen Trainer demontiert bekommt der erfolgreich ist. Da würde ihn der Hoeneß sauber zusammenfalten.

    0

  • Kann das sein, dass hier und medial ein bisschen viel zu viel Wind um Flick und Nationalmannschaft 2021/22 gemacht wird?
    Es liest sich zwar alles wahnsinnig spannend und ist natürlich auch viel aufregender sich darüber Gedanken zu machen, aber wer glaubt hier ernsthaft, dass das nach dieser Saison schon der Fall sein wird?
    Für mich stehen die Chancen eigentlich erst hoch nach Vertragsende und da weiß ich nicht, ob der DFB solange eine Zwischenlösung präsentiert.

  • Wenn Brazzo sich nach Nagelsmann erkundigt hat, stellt sich immernoch die Frage wie das abgelaufen ist und was daraus gemacht wird.


    Grundsätzlich ist es die Aufgabe eines Sportvorstandes auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Außerdem kennt man sich doch in der Szene und tauscht sich aus. Wenn dann dabei irgendwann mal das Thema Nagelsmann angerissen wird und man grob auslotet wie es bei ihm aussieht, ist es das normalste der Welt und muss nichts damit zu tun haben, Flick ersetzen zu wollen.

  • Hätte Brazzo sich nicht erkundigt (und Nagelsmann mutmaßlich Interesse signalisiert) und Flick fällt im Mai oder Juni dann ein, dass er doch wirklich und final zum DFB gehen möchte, während Nagelsmann schon die Kaderplanung für die kommende Saison bei RBL durchgeführt hat und nicht mehr zur Verfügung steht, wäre Brazzo doch auch geteert und gefedert worden, wenn er dann final Loddar als neuen Trainer eingetütet hätte, weil Jupp sämtliche Telefone im Garten verbuddelt hat.


    Insofern halte ich das für vernünftig. Meine Erwartung wäre, dass man immer(!), egal wie fest der aktuelle Trainer im Sattel ist, losen Kontakt zu möglichen Nachfolgern hat bzw. zumindest über Berater und co. weiß, ob derjenige im Falle eines Falles verfügbar wäre. Tut man das nicht, hält sich eine einzige Lösung ewig warm und vergrault sie damit, stehen wir dann am Ende plötzlich wieder da und müssen einen wie Kovac aus seinem Vertrag rauskaufen. Das kann auch keiner wollen.

  • Hätte Brazzo sich nicht erkundigt (und Nagelsmann mutmaßlich Interesse signalisiert) und Flick fällt im Mai oder Juni dann ein, dass er doch wirklich und final zum DFB gehen möchte, während Nagelsmann schon die Kaderplanung für die kommende Saison bei RBL durchgeführt hat und nicht mehr zur Verfügung steht, wäre Brazzo doch auch geteert und gefedert worden, wenn er dann final Loddar als neuen Trainer eingetütet hat, weil Jupp sämtliche Telefone im Garten verbuddelt hat.


    Insofern halte ich das für vernünftig. Meine Erwartung wäre, dass man immer(!), egal wie fest der aktuelle Trainer im Sattel ist, losen Kontakt zu möglichen Nachfolgern hat bzw. zumindest über Berater und co. weiß, ob derjenige im Falle eines Falles verfügbar wäre. Tut man das nicht, hält sich eine einzige Lösung ewig warm und vergrault sie damit, stehen wir dann am Ende plötzlich wieder da und müssen einen wie Kovac aus seinem Vertrag rauskaufen. Das kann auch keiner wollen.

    Dafür muss man dann aber intern wissen, dass Flick sich mit der N 11 beschäftigt. Ansonsten muss ich mich nicht nach Trainern umsehen, deren Vertrag erst bis 2023 verlängert wurde.

    So oder so, herrscht hier nicht schnellstens Klarheit ist der FCB der große Verlierer in dieser Sache, denn diese nun immer größer werdende Unruhe in dieser Saisonphase kann niemand brauchen.

  • Völlig normaler Vorgang, das weiß Flick als ehemaliger Sportdirektor auch.

    Darum geht es mMn aber nicht sondern um offensichtlich grundlegende Differenzen in der sportlichen Ausrichtung. Man hätte annehmen können das die zwischen Clubführung und Trainer abgesteckt wurde bevor man einen 3 Jahresvertrag abschließt.

    Denn Differenzen gab es ja schon vorher im Trainingslager in Doha. Man weiß einfach zu wenig um sagen zu können, wer evtl was falsch gemacht hat. Insofern ist es mE unangemessen den Finger nur auf Flick oder nur auf Salihamidzic zu zeigen.


    Nochmal der FCB hat einen 3 Jahresvertrag mit Flick abgeschlossen nachdem man seine Arbeit wie Kahn sagt eingehend analysiert hat, und ALLE von ihm überzeugt waren.

    Das war bevor er 6 Titel gewonnen hat!!!

    Und Flick hat einen 3 Jahresvertrag unterschrieben wohl wissend das Löw angeschlagen war.


    Es ist auch MMn zu kurz gegriffen nur von Flick Klarheit zu verlangen, die muss von allen KHR Kahn Salihamidzic Flick kommen.

  • Ich habe dazu nur gefunden, dass alle von der BILD abgeschrieben haben, die aber kein HS-Zitat lieferten... Hast Du einen Link zur Aussage von HS?

    Sorry: Nein; ich habe nur den Beitrag beim Doppelpass von Harald Stenger gehört und das sozusagen hier wiedergegeben.

    0

  • Dann soll er das tun.

    Ist halt nur komisch, dass es ausgerechnet dann so arg "nicht mehr passt", wenn Jogi aufhört.

    Für mich sähe das im Fall der Fälle so aus, als hätte er es ohne Nationalmannschaftsdiskussion schon noch ausgehalten hier...

    Aber gut. Stochern im Nebel.

    Stimmt schon. Aber ist es nicht normal das einen solche chancen in so einer situation mehr zum grübeln bringen?

    Könnte ich jedenfalls nachvollziehen.