Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Es ist doch sehr einfach, sehr logisch und absolut nachvollziehbar. Flick wird hin und her gerissen sein. Nationalmannschaft, ein toller Job für jeden Trainer, 6 Titel bei Bayern in einem Jahr, viele weitere möglich. Das Flick da nicht sofort zu einem oder anderem Ja oder Nein sagt? Vollkommen nachvollziehbar.

    Die Frage ist, was bieten ihm beide Seiten. Sollte er bleiben ist das für uns sicher ein Gewinn!

  • Wir sind noch in der 90. Minute extrem im Leipziger Drittel angelaufen, wenn das Kommando kam.

    Wann, sagtest du, ist das Pressing ausgefallen?


    Wir standen auch nicht 10 Meter tiefer. Vor allem in Halbzeit Eins war das gewohnt hoch, aber wesentlich besser gestaffelt.

    Nein standen wir nicht und haben wir nicht.

    Du hast mal.ne Minute drei Mann gehabt, die etwas gepresst haben, aber weder konstant noch in der sonstigen Intensität.

    In der zweiten Halbzeit begann unser intensives "Pressing " frühstens an der Mittellinie.

    Nur weil vorne ab und an Mal Müller oder Choupo einen Spieler am 16er angelaufen haben, ist das noch lang kein Pressing...


    Normalerweise stehen wir beim pressen mit der letzten Reihe an der Mittellinie, gestern standen wir die meiste Zeit weit in der eigenen Hälfte, was und zu gute kam weil so Leipzig nur ab und an Mal hinter die Kette kam

    0

  • ach komm- so schwer ist es doch nicht nachzuvollziehen, das es neben der offensichtlich hier vorherrschenden Meinung ,das der Flick Abgang sowieso schon ein fait accompli sein soll, auch schwerwiegende andere Überlegungen geben könnte. Oder hat die cancel culture inzwischen auch hier Einzug gehalten?

    dein Betrag wird nicht besser wenn du ihn mit englischen Wörtern verzierst , sowas hat für mich was von Arroganz und sich über andere Meinungen stellen . sorry

  • Tja, zum verheizen gehören immer noch zwei Parteien...


    Und dir eine Partei hat immer noch nichts gelernt und lässt sich von dem völlig unfähigen Selbstdarsteller verheizen, insofern Jan ich da kein Mitleid, insbesondere dann nicht, wenn man weiß was innerhalb der Woche nach diesen Schrottländerspielen auf dem Programm steht, nur die wichtigsten zwei Wochen der Saison...

    0

  • dein Betrag wird nicht besser wenn du ihn mit englischen Wörtern verzierst , sowas hat für mich was von Arroganz und sich über andere Meinungen stellen . sorry

    wird halt solange argumentiert bis es einen Sinn ergibt, dabei ist der möglich Abgang von Flick, das wahrscheinlichste Szenario.

    0

  • Man sollte nicht außer Acht lassen, dass viele unserer Spieler - vor allem unsere Mittelfeldmotoren - platt aus der unnötigen Länderspielpause gekommen sind. Auf der anderen Seite hatte Leipzig angekündigt, mit allem, was sie haben, drauf zu gehen. Zumal am Mittwoch das Viertelfinalhinspiel ansteht.


    Also was haben wir gestern gesehen? Unser Pressing war vorhanden. Nur haben wir nicht mit der sonst bekannten Konsequenz in die Spitze gespielt, weil dafür die Kraft schlicht vorhanden war. Hinten standen wir allerdings, mit Ausnahmen in Halbzeit 2, sicher. Trotzdem gingen Kimmich und Goretzka früh in Halbzeit 2 bereits auf dem Zahnfleisch.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Mein Reden. Werde dafür aber im Spieltagsthread gerade niedergemacht. Geht mir am Allerwertesten vorbei. Sehe es aber genau so wie du. Leipzig mit einem gutem Stürmer hätte uns gestern abgeschossen.

    Zu Flick: Wenn er die Chance hat, der neue Bundes-Jogi zu werden, dann wird er diese auch wahrnehmen.

  • Hätte RB einen Stürmer hätten wir auch anders gespielt.


    Dieses "Hätte hätte Fahrradkette" immer und die Kirschen in Nachbars Garten usw,


    Ich verstehe ja, wenn man Dinge (auch Siege und wie sie zustande gekommen sind) kritisch hinterfragt.


    Aber gefühlt steht bei manchem dieses Hinterfragen und nicht die außerordentliche Leistung von Mannschaft und Trainer, die immer wieder


    einen unglaublichen Sportsgeist und ein unglaubliches Teamgefühl zeigen und trotz aller Erfolge immer weiter gierig bleiben, im Vordergrund.


    Ich jedenfalls respektiere dies und sage einfach mal "danke dafür".


    Euch allen ein schönes Osterfest

  • Man sollte nicht außer Acht lassen, dass viele unserer Spieler - vor allem unsere Mittelfeldmotoren - platt aus der unnötigen Länderspielpause gekommen sind. Auf der anderen Seite hatte Leipzig angekündigt, mit allem, was sie haben, drauf zu gehen. Zumal am Mittwoch das Viertelfinalhinspiel ansteht.


    Also was haben wir gestern gesehen? Unser Pressing war vorhanden. Nur haben wir nicht mit der sonst bekannten Konsequenz in die Spitze gespielt, weil dafür die Kraft schlicht vorhanden war. Hinten standen wir allerdings, mit Ausnahmen in Halbzeit 2, sicher. Trotzdem gingen Kimmich und Goretzka früh in Halbzeit 2 bereits auf dem Zahnfleisch.

    Leipzig hatte nicht weniger Spieler in Länderspieleinsätzen und ebenso Ausfälle bei Stammkräften (Halstenberg, Kampl, Angelino) , dazu die langzeitverletzten Laimer und Szoboszlai.

  • Aha. Wie hätten wir denn dann gespielt?

  • Meine Güte: Zuerst mimimi wir verlieren das Spiel. Dann gewinnen wir. Dann hätten wir es aber verloren, wenn die anderen einen Stürmer gehabt hätten. :sleeping:

    Und ihr so mimimi Lewandowski verletzt, mimimi die Saisonziele gehen den Bach runter mimimi wir werden kein Meister und scheiden gegen Paris aus. Das vergesst ihr schnell, ne?

  • Du verrennst Dich momentan gewaltig, mure.
    Die Fakten sind:

    Wir haben gewonnen und 7 Punkte Vorsprung.
    Das Leben findet auch im Fußball nicht im Konjunktiv statt.

  • Albern ist doch eine undifferenzierte Diskussion.

    Natürlich war das keine optimale Leistung wie man sie sich theoretisch aufmalen würde.

    Aber unter den Voraussetzungen zu diesem Zeitpunkt war es eine sehr gute Mannschaftsleistung und big points win.


    Nach NM Pause vor CL in dieser kraftraubenden Saison sollte man etwas realistisch sein.

  • So enttäuscht ich von Flick wäre, wenn er uns für die N11 nach bereits 2 Jahren wieder verlassen wollen würde, so enttäuscht wäre ich auch von unserer sportlichen Leitung, wenn man das zulassen oder gar fördern würde, siehe den Umgang mit Jerome.


    Einen solchen Jahrhunderttrainer, der hier noch lange nicht fertig wäre, muss man doch mit vollem Einsatz, mit 110%, von einem Verbleib überzeugen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)