Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Es tut unheimlich weh jetzt schon zu wissen, dass er nächste Saison nicht mehr auf dem Trainerstuhl sitzen wird.


    Er bittet um die Auflösung seines Vertrags. Das würde ich aus Vereinssicht nicht machen. Er soll erstmal seine Zukunftsplanung offenlegen. Nichts wäre schlimmer als ihn auch noch kostenlos (ablösefrei) an den DFB zu verlieren.

    0

  • ich freu mich schon wenn boateng wieder stammspieler bei der nationalelf ist ,in your face uli :thumbsup:^^

    Boatengs Vertrag wurde nicht deshalb nicht verlängert, weil er zu schlecht ist, sondern ist perspektivisch gedacht. Wir haben mit Nianzou und ggf Richards 2 sehr große Talente. Diese zu entwickeln gehört zur Philosophie des Vereins. Wir sind (zum Glück) kein Scheichclub, der jedes Jahr Unsummen an Ablösesummen aus dem Fenster werfen kann.

  • Das Auftreten von Hoeneß bei RTL und das Boateng–Aus verkündet vorm PSG–Spiel hat da natürlich ganz anderes Niveau.

    Das alles war nachdem Hansi längst den Hampelmann gemacht hat. Nicht schön, aber nicht ursächlich für seinen Wechselwunsch zum DFB.

    0

  • glaubt ihr jetzt immer noch, dass der dfb im hintergrund nicht schon seit monaten kräftig mitmischt? das ganze sieht mir immer mehr nach bewusstem plan von seiten des dfb und hansi flick aus.

    die unruhe kam komischerweiße auch erst dann richtig auf, als löw seinen rücktritt bekannt gegeben hat. vorher haben sich brazzo und flick zwar auch nicht besonders gut verstanden, aber es gab keine öffentliche schlammschlacht.


    ich würde den dfb richtig bluten lassen. wenn sie hansi wollen, dann sollen sie ihn rauskaufen!

  • Gut auf den Punkt gebracht. Genau das stört mich auch. Ich habe den Verdacht, dass Flick seit dem Löw-Rücktritt gezielt darauf hinarbeitet, den Verein vorzeitig zu verlassen. Dazu passt auch die heutige Aktion, das setzt den Verein nochmal unter Druck. Nun steht der Verein ziemlich blamiert da. Bei all seinen Verdiensten, wie Flick hier vorgeht, das ist mehr als fragwürdig.

    0

  • glaubt ihr jetzt immer noch, dass der dfb im hintergrund nicht schon seit monaten kräftig mitmischt? das ganze sieht mir immer mehr nach bewusstem plan von seiten des dfb und hansi flick aus.

    die unruhe kam komischerweiße auch erst dann richtig auf, als löw seinen rücktritt bekannt gegeben hat. vorher haben sich brazzo und flick zwar auch nicht besonders gut verstanden, aber es gab keine öffentliche schlammschlacht.


    ich würde den dfb richtig bluten lassen. wenn sie hansi wollen, dann sollen sie ihn rauskaufen!

    richtig das mag vielleicht konsequent von Flick ausschauen, ist aber für mich ne unsaubere Sache ...

  • glaubt ihr jetzt immer noch, dass der dfb im hintergrund nicht schon seit monaten kräftig mitmischt? das ganze sieht mir immer mehr nach bewusstem plan von seiten des dfb und hansi flick aus.

    die unruhe kam komischerweiße auch erst dann richtig auf, als löw seinen rücktritt bekannt gegeben hat. vorher haben sich brazzo und flick zwar auch nicht besonders gut verstanden, aber es gab keine öffentliche schlammschlacht.


    ich würde den dfb richtig bluten lassen. wenn sie hansi wollen, dann sollen sie ihn rauskaufen!

    Bierhoff und den anderen Schmierlappen traue ich das auch durchaus zu. Der DFB steht sportlich mit dem Rücken zur Wand und der gemeine Fan verliert mehr und mehr das Interesse.


    Everybodys Darling kommt dann gerade recht, um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Bierhoff muss schließlich seinen eigenen Hintern retten.

  • Boatengs Vertrag wurde nicht deshalb nicht verlängert, weil er zu schlecht ist, sondern ist perspektivisch gedacht. Wir haben mit Nianzou und ggf Richards 2 sehr große Talente. Diese zu entwickeln gehört zur Philosophie des Vereins. Wir sind (zum Glück) kein Scheichclub, der jedes Jahr Unsummen an Ablösesummen aus dem Fenster werfen kann.

    Boateng wär aber meiner Meinung nach DER Mann gewesen der ua diese beiden an die Profis ranführt wenn sie mal wirklich eine ehrliche Chance erhalten sollten.

  • glaubt ihr jetzt immer noch, dass der dfb im hintergrund nicht schon seit monaten kräftig mitmischt? das ganze sieht mir immer mehr nach bewusstem plan von seiten des dfb und hansi flick aus.

    die unruhe kam komischerweiße auch erst dann richtig auf, als löw seinen rücktritt bekannt gegeben hat. vorher haben sich brazzo und flick zwar auch nicht besonders gut verstanden, aber es gab keine öffentliche schlammschlacht.


    ich würde den dfb richtig bluten lassen. wenn sie hansi wollen, dann sollen sie ihn rauskaufen!

    Das war aber etwas einseitige "Schlammschlacht". Hat Flick ganz alleine über viele Wochen in der Öffentlichkeit ausgetragen. Brazzo hat auch sein Übriges getan (Boateng), aber nicht öffentlich einen Bruch mit Flick angezettelt.

  • eben und warum schließt er verträge die er eh wieder vorzeitig verlässt...vielleicht ist er auch nicht nur der strahlemann

    Ach...!

    Vielleicht war Pep doch nicht der tolle Taktiker? Hat er sich nicht in den 3 Halbfinals vercoacht und auswärts - irgendjemand hier hat's nachgerechnet :D - zu viele Auswärtstore kassiert?


    Warum wird hier immer gegen die besten Trainer - außer Jupp - nachgetreten? Nur weil sie dem unverlassbaren FCB den Rücken kehren. Trainer-Dolchstosslegende...


    Mußte doch jedem klar denkenden Menschen einleuchten, dass Flick den Bundestrainerposten annimmt. Diese Türe geht nicht mal jede Dekade auf. Aber jetzt ist sie auf. Flick hat mit dem FCB den maximalen Erfolg eingefahren, sich also auch international bestens positioniert. Er hat bewiesen, dass er eine Mannschaft offenbar fair und psychologisch mit viel Feingefühl und Empathie führen kann. (Offenbar - lt. spox - hat das Team sehr emotional pro Hansi auf dessen Abschiedsrede reagiert - das war bei einer der letzten Meisterfeiern mit dem letzten Trainer anders, kann ich mich erinnern) Dass er ein guter Taktiker ist. dass er gut in Öffentlichkeitsarbeit ist. Dass er eigenständig und unabhängig ist. Und last but not least: Dass er sich nicht vom zwar erfolgreichen, aber in vieler Hinsicht immer noch altbacken agierenden Verein an der Nase herum führen lässt, wie zuletzt bei Brazzos süffisanter öffentlicher Ankündigung, dass man mit Boa nicht verlängert. (Die Telefonische Vorstellung von Tuchel 2017 mit gewissen Ansprüchen, die UH erzürnt haben, lässt grüßen...) Flick war Sportdirektor des DfB und soll sich von einem Praktikanten sagen lassen, wie der Job geht, gebackt vom Tegernsee-Ehren Präsi-Dirigenten, Hainer und den noch nicht bzw. nicht mehr so richtig stimmberechtigen Olli und Kalle.


    Da würde ich auch sagen. "Freunde der Sonne, ich hab ein neues Jobangebot, einen 1-A Rentnerjob, verdiene mehr als bei euch, habe alle Kompetenzen, die man sich nur denken kann, kenne den "Verein" in- und auswendig. Alle paar Monate mal bisschen arbeiten, von daheim, aus Baunatal, dazwischen zwei- drei Gesichtscreme-Termine...Viel Spass noch bei der nächsten Trainersuche und bei den tollen Transfers vom bärtigen Sportdirektor..."

  • Schon krass was da bei uns momentan abgeht.


    Ich mache es mal kurz: Wenn Flick zum DFB will, und der DFB Flick will, dann wird da eine Ablöse fließen müssen. Eine Auflösung des Vertrags kommt doch garnicht in die Tüte. Er hat einen gültigen Vertrag bis 2023.