Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • :thumbsup:

    Wenn du glaubst, dass zwischen DFB / Bierhoff und Flick noch keine Gespräche stattgefunden haben, müssen wir auch nicht diskutieren.

    Ich glaube auch das es da noch nicht wirklich Gespräche stattgefunden haben. Wär ja noch schöner wenn Flick die letzten Wochen nichts besseres zutun gehabt hätte. Trotzdem ist der Weg von Flick zum DFB ein kurzer Weg und darauf wird es wahrscheinlich auch hinaus laufen. Alles andere würde mich stark wundern.

  • Flick bekommt nur die Freigabe, wenn der Trainer da ist, den wir wollen.

    Kommt z.B. Nagelsmann oder TenHag oder ?nicht, bekommt er keine Freigabe.

    Da würde ich es drauf ankommen lassen.

    Er hat Vertrag. Wenn er wirklich der tolle Typ ist, den viele in ihm sehen, sollte eine Erfüllung selbstberständlich sein, wenn wir das wollen.

    Für uns ändert sich nichts.

    Wir brauchen einen Trainer, wenn Flick geht, bleibt er und schmollt, brauchen wir auch einen Trainer. Das Gehalt sollten wir haben, um Flick freizustellen und weiter zu zahlen. Das wäre es wert.

    Bekommen wir keinen Trainer, sollte er sich mal mit z.B. Lewandowski unterhalten wegen Vertrag erfüllen und so...lächerlich, echt.

    0

  • Wir haben ein tolles Theater gesehen. Flick war bestimmt von seinem ehemaligen Cheftrainer Löw schon vor dessen öffentlichen Rücktritt informiert, dass der Posten als Nationaltrainer frei wird. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Probleme mit Brazzo öffentlich diskutiert. Lothar lenkte die Meinung bei Sky in Richtung von seinem Freund Hansi. Am Ende kündigt Hansi seinen Vertrag mit dem FCB, nicht umgekehrt. Ehrlicher wäre es gewesen, wenn Hansi sofort zu Kalle gegangen wäre und hätte um seine Freigabe gebeten, wenn der FCB einen geeigneten Nachfolger finden würde. Für Rose mussten 5 Millionen, für Hütter 7,5 Millionen Ablöse bezahlt werden. Die Ablöse für einen Trainer mit sechs Titeln in einer Saison muss höher liegen...

    0

  • Ich werte deine Beiträge hier als sehr wertvoll ein. Falls du mit Blumen nicht umgehen kannst dann tut es mir leid. :saint: Nein natürlich nicht. Hab ich auch nicht behauptet. Alle haben Mitschuld an dem jetzigen Zustand. Das habe ich gestern(oder wars doch heute?:thumbsup:)auch geschrieben. Ich will hier auch gar nicht Schuldanteile in % vergeben finde das können wir auch so von aussen nicht genau bewerten. Für mich ist Flick nicht das unschuldige Lämmchen und Brazzo nicht als den der teilweise zum Schuldigen von allem gemacht wird. Ich will nur das wieder etwas Ruhe einkehrt und eine PK vor den Spielen schauen ohne Angstperlen auf der Stirn. Und zu der Aussage eben: Mich nervt einfach dieses ausschweifen und komm mir auch unterm Strich etwas verarscht vor. Als Fan ist eine PK mittlerweile auch eine Informationsquelle die du Live verfolgst. Habe aber so öffter ich damit in Berührung komme das Gefühl das das alles nur noch Show ist. Babbel sprach das ja auch die Tage an. Das ganze Schauspiel ist diesem Klub einfach nicht würdig. Ich dachte eigentlich die Zeiten vom FC Hollywood nicht vorbei.

    Danke. Da hab ich Dich wirklich nicht so genau verstanden.


    Und dass das eine Show ist, das mag bis zu einem gewissen Punkt stimmen. Flick wußte wohl schon sehr früh, dass er den Job beim DfB annehmen wird. Nämlich als Jogi ihn angerufen hat, dass er jetzt dann doch aufhört, nach der EM. Und Bierhoff hat im Stile von Kalle/Carlo gesagt: Sag mir eine Zahl, Hansi, irgendeine...

    Wenn man dann jeden Tag in das Gesicht von Brazzo schauen muss und sich dessen Gestammel und die selbstgerechtes Chefallüren reinziehen muss, dieser sich dann auch noch erdreistet, einen öffentlich auflaufen zu lassen mit der Boa-Nummer, weil irgendein Spieler - von denen vermutlich alle ausnahmslos hinter Flick stehen - die "Halt endlich mal Dein Mau.l"-Story öffentlich gemacht und Brazzo damit als Depp geoutet hat, als Depp, der er nun mal ist (und zwar nicht, weil er per se ein schlechter Typ wäre, sondern weil er einen Job angenommen hat, der ihm fünf Schuhgrößen zu groß ist, er aber trumpmäßig glaubt, er sei darin superspitzenklasse, wenn nicht sogar der beste, den es hier je gegeben hat), dann ist die Motivation, das Hollywood- "Theater"an der Säbener Strasse zu verlassen, vermutlich höher als ohne den Dauer-Praktikanten.


    Auch Nagelsmanns Aussagen sind Show. Natürlich wurde mit dem Kontakt aufgenommen. Und natürlich weiß Hansi Flick, dass er demnächst beim DfB unterschreiben wird. Aber das alles artet dann eben in Machtspiele aus, zwischen dem FCB und Flick, Jogi, Bierhoff, UH, dem FCB und den Entscheidern bei RB Leipzig. Da geht es darum, das Gesicht zu bewahren.


    Und ich sehe Flicks vorzeitige Aktion heute als Mittelfinger gegen Hoeness und Salihamidczic. Lässt den FCB auf jeden Fall blöd dastehen. Wie so oft...


    Große Teile der Mannschaft werden Flick ja weiterhin als Trainer behalten - nur eben ab Sommer seltener.

  • Warum sollte Herr Flick schon mit dem DFB sprechen brauchen? Es ist doch klar, dass er der Wunschkandidat ist. Da kann er wahrheitsgemäß sagen, daß er es nicht getan hat. Ebenso wahrheitsgemäß wie unser Vorstand, daß sie nicht mit Kollegen Nagelsmann gesprochen haben....

    So sagen alle die Wahrheit und lügen dabei so, daß sich die Balken biegen.

  • Mit dem heutigen Statement hat Hansi um die Aufhebung seines Vertrages gebeten. Beide Seiten müssen jetzt eine Einigung finden. Der DFB, der ja nicht mit den Trainern, die unter Vertrag verstehen, verhandeln will, sollte jetzt eine hohe Ablösesumme zahlen.

    0

  • Hammer Vorstellung, richtig gut! Man könnte sogar einen Film drehen:thumbsup: finde selber HS nicht so klasse, aber lassen wir das. Versetzen wir uns in die Lage von HF und DFB vor paar Monaten. Löw geht und HF will dahin. Ok wie stellt man das an, obwohl er 3/4 Jahr davor seinen Vertrag verlängert hat? Der Ablauf passt zu 100% und das ausgesuchte (natürlich perfekte) Opfer steht blöd da. Nur mal als Denkansatz ;)

  • Hat das schon einer erwähnt, dass ein Reporter (der war vorhin bei Sky, ich kannte den aber nicht) Flick vor dem Spiel gesagt hat, dass er glaubt, dass er den Verein nach dem PSG um Freigabe gebeten hat? Kann mir gut vorstellen, dass das der Auslöser für Flick war, heute die Spieler und danach die Presse zu informieren.

    0

  • Mit dem heutigen Statement hat Hansi um die Aufhebung seines Vertrages gebeten. Beide Seiten müssen jetzt eine Einigung finden. Der DFB, der ja nicht mit den Trainern, die unter Vertrag verstehen, verhandeln will, sollte jetzt eine hohe Ablösesumme zahlen.

    und warum genau sollte der DFB eine Ablöse zahlen? Sie machen es doch ganz geschickt. Flick bittet in der Öffentlichkeit um Vertragsauflösung und betont, das seine Zukunft offen ist. Also kein Kontakt zum DFB. Der FCB hat also schon verloren. Bestehen sie auf Vertrags Erfüllung, beginnt eine mediale schlammschlacht in Richtung FCB mit enormen Image Verlust. Kommt man der bitte der Vertragsauflösung nach, wird Flick zum 1.7. Vereinslos sein und kann zum 1.8. beim DFB anfangen. Und dafür wird nicht ein Cent in Richtung FCB fließen.


    geschickt gemacht. Bestärkt mich nur darin, zukünftig erst recht keine Spiele von „die Mannschaft“ zu schauen

  • Mit dem heutigen Statement hat Hansi um die Aufhebung seines Vertrages gebeten. Beide Seiten müssen jetzt eine Einigung finden. Der DFB, der ja nicht mit den Trainern, die unter Vertrag verstehen, verhandeln will, sollte jetzt eine hohe Ablösesumme zahlen.

    Eine Ablösesumme wäre schön, ja. Aber wenn es so ist, dass Flick um die Aufhebung des Vertrags gebeten hat, dann muss der DFB ja nicht mit dem Verein um Auflösung verhandeln, also auch nicht um eine Ablösesumme. Oder?!

    0

  • Wir haben ein tolles Theater gesehen. Flick war bestimmt von seinem ehemaligen Cheftrainer Löw schon vor dessen öffentlichen Rücktritt informiert, dass der Posten als Nationaltrainer frei wird. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Probleme mit Brazzo öffentlich diskutiert. Lothar lenkte die Meinung bei Sky in Richtung von seinem Freund Hansi. Am Ende kündigt Hansi seinen Vertrag mit dem FCB, nicht umgekehrt. Ehrlicher wäre es gewesen, wenn Hansi sofort zu Kalle gegangen wäre und hätte um seine Freigabe gebeten, wenn der FCB einen geeigneten Nachfolger finden würde. Für Rose mussten 5 Millionen, für Hütter 7,5 Millionen Ablöse bezahlt werden. Die Ablöse für einen Trainer mit sechs Titeln in einer Saison muss höher liegen...

    Lieber Carlos,

    vielleicht bist Du so alt wie Deine Signatur suggeriert. Dann hast Du wie ich viele große FCB Jahre erlebt. Gratuliere.

    Aber in der modernen Welt kann man nicht immer alles raushauen, wie es gerade passiert. Flick wollte abwarten, bis die CL durch ist, die Meisterschaft quasi im Sack ist, und das it jetzt der Fall.

    Jetzt ist die Unruhe da, aber es ist Wurst, weil man nur noch die Meisterschaft holen kann und die Wiese nach diesem Spieltag so gut wie gemäht ist.

    Hansi Flick wollte sich vermutlich gar nicht erst auf eine Ablöseschlacht mit dem DfB einlassen und riskieren, dass andere Kandidaten für den Nationaltrainerposten ins Spiel kommen. Also bittet er darum, seinen Vertrag aufzulösen.

    Auch RBL ist klar, dass man Nagelsmann nicht halten kann. Der ist einfach zu gut.

    Also gibts den fliegenden Wechsel. Und die 15 Mio. Ablöse für Nagelsmann wird der FCB zahlen. Beim DfB wird sich schon eine Möglichkeit finden, wie man das gegenüber dem Verein ausgleicht. Auch ohne Ablöse.

    Niemand dürfte an einem Konflikt Interesse haben. Und Mateschitz und Hoeness sind doch auch best buddies, soweit ich weiß.


    Wer heute vor dem Fernseher lacht, in Manchester, das weiß ich auch...

  • Eine Ablösesumme wäre schön, ja. Aber wenn es so ist, dass Flick um die Aufhebung des Vertrags gebeten hat, dann muss der DFB ja nicht mit dem Verein um Auflösung verhandeln, also auch nicht um eine Ablösesumme. Oder?!

    Doch, exakt das muss der DFB, wenn wir den Vertrag nicht aus Höflichkeit einfach so auflösen.

  • Eine Ablösesumme wäre schön, ja. Aber wenn es so ist, dass Flick um die Aufhebung des Vertrags gebeten hat, dann muss der DFB ja nicht mit dem Verein um Auflösung verhandeln, also auch nicht um eine Ablösesumme. Oder?!

    Dann haben wir immer noch die Option zu sagen, dass wir seinen Vertrag halt nicht auflösen. Sondern das nur tun, wenn wir Ablöse kassieren.


    Gut, am Ende nützt es nix, einen unzufriedenen Trainer zu halten. Dann wäre das von Flick aber erst recht nicht fair gewesen, öffentlich um Auflösung des Vertrages zu bitten. Denn wir stehen dann blöd da, wenn wir ihn nicht ziehen lassen, weil wir eine Ablöse haben wollen, die der DFB nicht zahlen will. Dann geht mir: Auflösen oder weitermachen. Wie Flick zu einem Weitermachen steht, hat er ja heute öffentlich kund getan. Das wäre dann wenig fair für uns.

  • Man kann ja in die Aufhebung gewisse Bedingungen hinterlegen, also wenn er innerhalb von 12 Monaten eine Traineraktivität aufnimmt, ist eine entsprechende Ablöse zu zahlen.

  • Hat das schon einer erwähnt, dass ein Reporter (der war vorhin bei Sky, ich kannte den aber nicht) Flick vor dem Spiel gesagt hat, dass er glaubt, dass er den Verein nach dem PSG um Freigabe gebeten hat? Kann mir gut vorstellen, dass das der Auslöser für Flick war, heute die Spieler und danach die Presse zu informieren.

    aber bei seinem Gespräch waren ja nur Kalle und Kahn dabei ...also sind Brazzo und Uli nicht die Informanten

  • Ja wir könnten Herrn Flick zur Strafe ein Jahr lang auf die Tribüne sitzen lassen. Nur im Gegensatz zum einem Spieler, der nur eine begrenzte Zeit spielen kann, könnte Herr Flick es sich leisten, ein Jahr lang sich auszuruhen, bevor es irgendwo anders weiter geht. Gute Trainer sind so rar, daß es sicher Vereine gibt, die ihn trotz allem nehmen würden. Das Angiften ginge ein Jahr lang so weiter. Da kann niemand sich wünschen.


    Es sollen jetzt bitte beide Seiten sich die "große Jungshosen" anziehen und endlich eine vernünftige Lösung für alle finden. Man kann sich anständig scheiden lassen. Tut es!

  • uli köhler hat mal wieder den vogel bei sky abgeschossen. ich glaub der hatte schon 2 promille.


    seine aussage: "bayern muss flick ablösefrei ziehen lassen, ansonsten wäre das ein enormer imageschaden für den verein."

    :D

    Welche Begründung soll das denn sein? Imageschaden weil der FC Bayern auf einen bis 2023 gültigen Vertrag verweist?


    In Zeiten wo für Hütter (7 Mio!) und Rose dicke Ablösesummen bezahlt werden dürfen wir den dummen Hampelmann vor dem DFB machen oder wie? Weil es Deutschland verdient?

    0

  • Was natürlich super dreckig wäre, wäre, wenn dann im Mai der Vertrag aufgelöst wird, der DFB die EM spielt, so lange nix passiert und der DFB dann im August die Verpflichtung des vertragslosen Flicks bekanntgibt. So nach dem Motto, dass bis dahin nicht klar war, dass Flick es werden wird. Durch das heutige Statement von Flick weiß ja nun auch offiziell jeder, dass er uns verlassen will, sodass wir, um frühzeitig zu planen, den Vertrag auflösen und uns um eine Nachfolge kümmern müssen. Sofern wir den unzufriedenen Flick nicht zwingen zu bleiben, was wir nicht tun werden. Ein Nachfolger nach der EM wäre z. B. deutlich zu spät, so lange könnten wir nicht planen, mit Flick weiterzumachen, um es dann doch nicht zu tun.


    Aber da hoffe ich mal stark, dass es so weit nicht kommen wird seitens Flick und DFB.