Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Und du kennst sämtliche Interna?


    Um mal in deinem Bild zu bleiben: Ist schon merkwürdig, dass das Mädchen jedem Typen wegläuft und nirgendwo langfristig glücklich wird, oder?

    Touchee

    Der war zugegebenermaßen gut.

    Nein natürlich kennt keiner die Internas aber weder ist Flick ein Heiliger noch hat er wie von einigen hier fabuliert ein falsches Spiel getrieben.

    Die Differenzen mit Salihamidzic liegen seit langem zurück.

  • Dass Flicks Wechsel zum DFB und die Bedingungen des Wechsels bereits vertraglich fixiert sind, kann ich mir nicht vorstellen. Ich halte es aber nicht für ausgeschlossen, dass über die Modalitäten der Vertragsauflösung mit den Beteiligten bereits gesprochen wurde. Und erst wenn wir das ausschließen können, schließe ich mich Deiner Erpressungsthese an.

    Du kannst dich ja auch einfach nicht anschließen, wie du meinst.


    Aber wenn er sich hinstellt und nur vom Wunsch spricht, gehe ich davon aus, dass es noch keine Vereinbarungen gibt. Und ob man mal gesprochen hat oder nicht, ist für mich völlig unerheblich. Hat man schon eine Vereinbarung mit dem DFB? Nein? Dann soll auch mal er das Maul halten.

  • Ach ja? Welches waren denn unsere Vorteile im Vergleich zu anderen Vereinen? Würd mich interessieren.
    Aber ich rede ja auch nicht von anderen Vereinen im Vergleich, sondern von Bayern Trainern und ihren Bedingungen.

    Übrigens kannst Du Dir gerne die Zitate der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder (dazu die Meinung z.B. von Don Jupp) von vor 6 Monaten anschauen, wonach "...Hansi Flick eine Ära prägen könnte".

    Die war relativ kurz und von der Vorstandsetage selbst ruiniert.

    Na ja, wäre die Saison weiter gelaufen, hätten und einige Spieler in der entscheidenden Phase nicht zur Verfügung gestanden, so wie diese Jahr zum Beispiel.

    Durch die Unterbrechung haben wir enorm profitiert.


    Ich denke, ohne Corona hätten wir die Champions League nicht geholt, da muss man kein Prophet sein

    0

  • Und du kennst sämtliche Interna?


    Um mal in deinem Bild zu bleiben: Ist schon merkwürdig, dass das Mädchen jedem Typen wegläuft und nirgendwo langfristig glücklich wird, oder?

    Das sind Märchen. Nix anderes.

    Das habe ich moenne schon mitgeteilt.

    Was ich tatsächlich vergessen hatte, war die Salzburger Zeit.

    Hier die Umstände:

    https://www.spox.com/de/sport/…-bei-rb-salzburg-ftr.html


    Da hätte jeder (!) vernünftige Mensch schnellstmöglich das weite gesucht!

  • Dass Flicks Wechsel zum DFB und die Bedingungen des Wechsels bereits vertraglich fixiert sind, kann ich mir nicht vorstellen.

    Das kann sich vermutlich niemand vorstellen.


    Das wird beim DFB nicht anders laufen als "in jeder anderen deutschen Behörde" auch: Formal gibt es ein Auswahlverfahren, aber alle handelnden Akteure wissen schon zu beginn, wie das ausgeht.

  • Schade. Aber bzgl Xavier Martinez kannst Du mal beim Kicker in den aktuellen Kader schauen....

    Du hast es immer noch nicht gecheckt -
    schreibe den Namen einer solchen Vereinsikone doch einfach mal richtig.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Das scheint der Hansi aber magisch anzuziehen, die Jobs wo man schnellstmöglich das Weite suchen muss, wenn man nicht alleine bestimmen darf...


    Ich bleibe dabei, der Bundestrainer Job passt wie die Faust aufs Auge für ihn. Wenig Stress, völlige alleinige Verantwortung, und er kann mit Werner, Can etc. Etc. den Fußball spielen lassen, den er will und sich dafür die besten Spieler aussuchen.


    Als Vereinstrainer über längere Zeit, das ist nix für ihn, zu wenig Macht...

    0

  • Zu aller erst einfach erstmal Danke zudem was Flick in der letzten Saison als Nachfolge von Kovac erreicht hat. Wie er die Mannschaft und uns begeistert hat und von Erfolg bzu Erfolg geeilt ist. Niemand hätte das gedacht und erwartet.


    Aber mittlerweile... weiß nicht, ob es sogar gut ist, dass er geht.... mir sind seine Spielerwünsche wie Werner, Can.... seine "sturer" Verzicht auf manche Spieler (Roca, Musiala gegen PSG)....und vor allem, dass er es nicht geschafft hat mit Boateng, Süle, Alaba, Hernandez, Paard, Davies eine stabile Abwehr hinzubekommen... hat mir schon mißfallen.


    Auch klar ist, dass über die Rolle von Brazzo nachgedacht werden muss.

  • Die Art und Weise - naja, ist jetzt sicherlich auch nicht so ideal. Es bleibt halt dabei, dass Flick erneut einen Vertrag nicht erfüllt. Charakterstärke ist das aus meiner Sicht nicht.


    Vielleicht kann sich aber auch jeder mal selber fragen: Verlasst ihr eure Arbeitgeber auch, wenn es euch passt, nur, weil ihr mit dem Chef nicht klarkommt, ansonsten aber Spaß an der Arbeit habt? Ich weiß, der Vergleich hinkt etwas, aber er zeigt doch: Flick kann sich das auch alles nur erlauben, weil er ein absolut privilegiertes Leben führt. Sei ihm von mir aus auch gegönnt, aber toll finden muss ich das deshalb noch lange nicht. Es ist nämlich nicht nur der Verein, den er hängen lässt, es ist auch die Mannschaft, die offenbar gerne mit ihm weiterarbeiten würde.

    Wenn ich einen Chefposten angeboten bekäme, bei dem ich bereits jahrelang auf der zweiten Position gearbeitet hätte und die Strukturen und Personen in- und auswendig kennen würde, quasi die "DNA" :P dieses großen Unternehmens kennen würde, weil ich auch noch einige Jahre dort als technischer Vorstand gearbeitet habe, und wenn der Posten im Schnitt nur alle 10 Jahre frei würde, und wenn dieser Job mir eine mindestens gleiche, vermutlich aber bessere Bezahlung garantieren würde und deutlich mehr Macht und eine Perspektive, mit einer deutlich längeren Halbwertszeit als 3 Jahre, nämlich um die 10 Jahre, und wenn ich bei meinem aktuellen Arbeitgeber alles erreicht hätte und mir dadurch internationales Renommée verschafft hätte, so dass mich jedes Unternehmen weltweit mit Handkuss nehmen würde, und wenn mein aktueller Vorgesetzter, dessen Job ich bei dem Unternehmen, zu dem ich wechseln will, inne hatte, mich wie einen Idioten behandeln würde, weil er eine Pfeife ist, zudem der bereits in Rente gegangene Ex-Unternehmensbesitzer, ein irrlichternder Alleinentscheider, über diese Pfeife noch gegen meinen Willen mitmischen und mir kein wirkliches Mitspracherecht zugestehen würde, der alte Unternehmensbesitzer im TV noch indirekt gegen meine Vorstellungen argumentieren würde, was die Vertragsverlängerung mir wichtiger Angestellter betrifft, ich dann auch noch für meinen neuen Job zuhause bei meiner Familie wohnen könnte und nur alle 4-6-8 Wochen arbeiten müßte....


    ...dann würde ich das vermutlich auch so machen.

  • Folgender Artikel zeigt die Problematik recht gut. Flicks überragende Statistik mit mehreren Rekorden bleibt stehen auch wenn er nicht mehr da ist. Und das kann Probleme bringen. Stellt sich nicht sofort Erfolg ein nächstes Jahr geht die Unruhe weiter weil die Grundsatzproblematik "Ulli entscheidet alles" oder ein neuer Ansatz mit mehr MItsprache für den Trainer im Raum stehen. Gute, moderne Trainer werden es da schwer und das nicht wollen. haben: https://www.faz.net/aktuell/sp…ein-trainer-17299111.html

  • Vermutlich die einzige Möglichkeit, dass Flick in der kommenden Spielzeit noch auf der Trainerbank des FC Bayern sitzt, ist, dass man sich von Sportvorstand Salihamidzic trennt. Allerdings stand dies in den vergangenen Wochen und Monaten überhaupt nicht zur Diskussion, obwohl die Diskrepanzen zwischen Brazzo und Flick offensichtlich waren. Flick fühlte sich bei den Bayern nicht erst seit gestern nicht ausreichend wertgeschätzt.


    Das kennen wir doch irgendwo her...

  • brenninger1

    Ich sehe das auch so.


    4 Pressekonferenzen pro Woche mit unzähligen, dämlichen Fragen zerren auch, womöglich mehr als der Erfolgsdruck.

    Daher ist der Job beim DFB für Flick mE sein Traumjob.


    Allerdings gibt es seriösere Möglichkeiten das zu erreichen zu forcieren.


    Das, was Flick in den letzten Wochen medial getan hat war weder integer noch loyal - es war vereinsschädigend - losgelöst davon, dass er inhaltlich natürlich hin vielen Punkten Recht hat. Aktuell leidet der Ruf des Vereins extrem.

    Das zumindest werfe ich Flick vor. Seine Arbeit als Trainer steht auf einem anderen Blatt Papier.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich weiß, es wird einigen wenigen hier nicht gefallen, aber daß HF geht und HS bleibt, halte ich persönlich für eine riesengroße $auerei.


    Der Fisch beginnt beim Kopf zu stinken ... wohl nur selten war diese Feststellung treffender als im vorliegenden Fall der Personalie HS in seiner Eigenschaft als Sportvorstand

    Zitat Lothar Matthäus: "Costa, Sarr, Roca – das sind keine Bayern-München-Spieler"

  • Aber wir haben es halt geholt, im Gegensatz zu den anderen... Daran gibt es nun mal auch nichts zu rütteln. Du kannst gerne noch weiter versuchen, diese sechs Titel zu zerreden, weil du Flick für einen so schwierigen Menschen hältst, das macht es nicht weniger richtig.

    Ich denke, dass zerreden der Titel hat eher weniger mit Flick zu tun, sondern eher mit dem Verein der diese sechs Titel geholt hat :rolleyes::sleeping:

  • Flicks überragende Statistik mit mehreren Rekorden bleibt stehen auch wenn er nicht mehr da ist. Und das kann Probleme bringen.

    Er hat sich mit der aktuellen Saison, die ja bestenfalls durchschnittlich ist, selbst eingenordet.


    Da hatten andere Nachfolger ganz andere Probleme. Pep z.B., als der hier übernahm. Und das lief ja nicht gerade schlecht.

  • jetzt wird spekuliert dass Flick bleibt wenn brazzo geht...wenn einer sagt dass er geht , dann soll er gehen..das war gestern berechnend ...

    Das hat Sport 1 ja gestern schon angestoßen, das Thema. Wenn der DFB nicht wäre, würde ich es vielleicht für realistisch halten. Aber ist doch vollkommen klar, was Flick machen wird.