Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • In dem Artikel steht aber nichts über die Beweggründe, Salzburg nach 2 Monaten zu verlassen. Da war Chaos ja und dann ist er nach 2 Monaten gegangen. Dazu gibt's bei Hoffenheim doch auch Aussagen, die Schlüsse zulassen, dass es eben nicht nur an Hoffenheim gelegen hat, sondern Flick auch (wie offenbar auch bei uns) plötzlich Vorstellungen hatte, die der Verein ihm nicht erfüllen konnte:


    Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim und Sport-Geschäftsführer Hansi Flick haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Das gab der Klub am Montag bekannt. "In einem Vier-Augen-Gespräch Ende Januar wurde deutlich, dass es über die Rolle und Aufgabe von Hansi Flick unterschiedliche Auffassungen gibt", sagte TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp in einer offiziellen Erklärung.

    Darin heißt es: "Als kleiner Klub, der sich in einem professionellen Umfeld bewegt, sind wir darauf angewiesen, unsere Möglichkeiten optimal zu nutzen. Dazu ist es nötig, dass gerade die Führungskräfte sich in ihrer Position wohl fühlen und mit hoher Effizienz arbeiten."


    https://www.sueddeutsche.de/sp…-sieben-monaten-1.3884264


    Fakt ist, dass er seine letzten 5 Verträge nicht eingehalten hat (Salzburg-Co, DFB-Co, DFB-Sportdirektor, Hoffenheim-Sportdirektor, FCB-Trainer) und jeweils von sich aus gehen wollte. Da waren sicherlich auch äußere Umstände dabei, mal mehr, wie in Salzburg, mal weniger. Und natürlich besteht auch die Chance, dass all diese 5 Vertragsbeendigungen die Schuld der jeweils anderen Partei waren. Andererseits scheint er aber halt auch nicht der umgängliche Typ zu sein, den viele in ihm sehen. Konsequent ja und auch sehr anspruchsvoll, aber das heißt ja nicht, dass er damit dann immer im Recht ist. Diese Häufung ist schlicht auffällig, das möchte ich damit sagen. Ich halte es zumindest für unwahrscheinlich, dass Flick stets der arme und unschuldige Kerl war, der nichts dafür konnte, dass er seine Verträge nicht erfüllen konnte.


    Heißt auch nicht, dass Flick für mich der alleinige Buhmann ist, im Gegenteil. Aber dass das alles Zufall ist, glaube ich ehrlich gesagt auch nicht.

  • Es ging mir darum ob ein Trainer mitbestimmt welche Posten im Club besetzt werden nicht um die Kaderplanung. Und nein das gewährt man keinem einzigen Trainer.

    Offensichtlich ist für mich Hansi eines der Probleme, und da er geht ein Problem weniger.

    Vollkommen richtig. Da habe ich doch falsch verstanden. Mea culpa.


    Flick ist sicher Teil des Problems, welches aber zu großen Teilen bleibt, weil man eigentlich im Optimalfall beide rauswerfen müsste.

    0

  • Sehr ernüchternd.


    Fast Mittag, und erst zwei neue User/langjährige Fans/Mitglieder, die von ihrem Verein maßlos enttäuscht sind.


    Da war mehr drin! Wo bleibt der Ehrgeiz bei den jungen Leuten von heute

    0

  • Vollkommen richtig. Da habe ich doch falsch verstanden. Mea culpa.


    Flick ist sicher Teil des Problems, welches aber zu großen Teilen bleibt, weil man eigentlich im Optimalfall beide rauswerfen müsste.

    im Optimalfall kriegen wir als nächstes einen Trainer der wirklich zum FCB passt.

    0

  • Flick ist sicher Teil des Problems, welches aber zu großen Teilen bleibt, weil man eigentlich im Optimalfall beide rauswerfen müsste.

    Darauf könnten sich wahrscheinlich die Meisten hier einigen. Ein kompletter Reset auf Trainer- und Sportvorstandsposten wäre wohl für alle am besten.


    Brazzo ist ja nun auch total vorbelastet und wird, sobald der nächste Trainer nicht sitzt und es da wieder größere Reibereien gibt, wahrscheinlich auch kaum noch zu halten sein, weil der öffentliche Druck immer größer wird. Damit schiebt man das Problem nur auf.

  • Die Dauer des Fan-Daseins scheint wie die Körpergröße bei Tinder zu sein. Untermauern der eigenen Position. Interessant :)

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • im Optimalfall kriegen wir als nächstes einen Trainer der wirklich zum FCB passt.

    Lass doch die billige Provokation. Flick hat wie Arsch auf Eimer gepasst. Nur hat er ein Problem mit dem Sportvorstand, der laufend aneckt. Bei Transfers, bei Spielern, beim Trainer.

    0

  • Er hat sich mit der aktuellen Saison, die ja bestenfalls durchschnittlich ist, selbst eingenordet.


    Da hatten andere Nachfolger ganz andere Probleme. Pep z.B., als der hier übernahm. Und das lief ja nicht gerade schlecht.

    Ich mag Peps Fussball nicht, zu wenig zielorientiert. Flick hat nach PEP den höchsten Punkteschnitt aller Bayerntrainer aber die größeren Titel.

  • Brazzo ist ja nun auch total vorbelastet und wird, sobald der nächste Trainer nicht sitzt und es da wieder größere Reibereien gibt, wahrscheinlich auch kaum noch zu halten sein, weil der öffentliche Druck immer größer wird. Damit schiebt man das Problem nur auf.

    Da läuft vieles in Richtung "Letzte Chance", egal ob Trainer, Vertragsverlängerung oder Transfers, jetzt darf sich Brazzo nicht mehr verhudson odoin...

    MINGA, sonst NIX!

  • gibt man den jungs einen guten Trainer dann wird da einem Hansi nicht weiter hinterher getrauert ....


    und ich denke dem Trainer wird man einige spielerwünsche erfüllen

    Dem Sixtuple Trainer erfüllt man nichts, aber dann aus Trotz dem Nachfolger, vor allem weil man mit Upamecano bereits finanziell sein Pulver verschossen hat, aber dennoch eine Menge Baustellen beheben muss.


    Klar. Sehr logisch.

    0

  • Lass doch die billige Provokation. Flick hat wie Arsch auf Eimer gepasst. Nur hat er ein Problem mit dem Sportvorstand, der laufend aneckt. Bei Transfers, bei Spielern, beim Trainer.

    Wenn er so gepasst hat, warum hat er es nicht geschafft über die ganze Saison eine stabilere Abwehr hinzubekommen?

  • gibt man den jungs einen guten Trainer dann wird da einem Hansi nicht weiter hinterher getrauert ....


    und ich denke dem Trainer wird man einige spielerwünsche erfüllen

    Es könnte aber auch schwierig werden unter diesen Umständen einen Top-Trainer zu bekommen.
    Normalerweise müsste man jetzt den radikalen Schnitt machen und auch Brazzo seines Amtes entheben. Unabhängig davon ob Brazzo mit der aktuellen Situation zu tun hat oder nicht.

  • Der Grund für Flick, gestern nach dem Spiel überraschend seinen Wunsch nach Vertragsauflösung zu äußern, ist nach Lothars Meinung, dass es die Mannschaft nicht aus der Zeitung erfahren sollte, sondern direkt von ihm.


    Und da er eine überragende Beziehung zur Mannschaft hat, kann ich ihn verstehen, wenn das seine Überlegung gewesen sein sollte.

    0

  • Lass doch die billige Provokation. Flick hat wie Arsch auf Eimer gepasst. Nur hat er ein Problem mit dem Sportvorstand, der laufend aneckt. Bei Transfers, bei Spielern, beim Trainer.

    Nein hat er nicht, vielleicht kurzfristig ja und mit dem maximal möglichen Erfolg den man sich wünschen kann. Er ist einfach kein Clubtrainer erst recht nicht bei einem Verein wie bei uns. Ist ihm wohl zu stressig und anstrengend.

    0

  • Wenn er so gepasst hat, warum hat er es nicht geschafft über die ganze Saison eine stabilere Abwehr hinzubekommen?

    Ernsthaft? 😂


    Thiago ersatzlos verkauft, Kader keine Pausen, 4 schlechte Spieler auf den letzten Drücker geholt, Kader zu klein.

    Dass es genauso laufen würde war letztes Jahr schon klar.


    Aber hey. Wir machen jetzt am Gegentorschnitt die Eignung eines Trainers fest. 😂

    0

  • Flick hat einen tollen Job gemacht.. alles gewonnen.. jetzt sucht er nach neuen Aufgaben und Bundestrainer wird halt auch nicht jeder.. dazu kommt die etwas unentspannte Situation mit Brazzo..

    aber wie bei Spielern die gehen, geht es auch mit Trainern die gehen danach mit dem Verein weiter..

    Flick hat Geschichte geschrieben.. dafür bin ich ihm sehr dankbar.. bleibt eine Legende des Vereins..

    Im Sommer kommt ein neuer.. vermutlich Nagelsmann.. ich bin da sehr optimistisch..


    DANKE Hansi.. eine tolle Zeit.. viel Glück als Bundestrainer..


    Damit ist für mich das Thema abgeschlossen.. es ist ganz alleine seine Entscheidung...

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund