Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Sehr guter und differenzierter Beitrag.


    Da ich mich ja nun mehrfach zu dem Thema vor allem seit gestern geäußert habe, kann ich für mich aber nur nochmal einordnen: Ich halte Flick nicht für ein absolutes A....loch. Ich bin überzeugt, dass er ein grundanständiger Mensch ist, der sicher seine Gründe hat dafür, hier aufzuhören. Aber: Gestern hat er sich überhoben. Dabei bleibe ich.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Der Mann hat euch 6 Titel gewonnen, versteht sich super mit der Mannschaft, ist mega sympathisch und hat die Schnauze einfach voll, völlig verständlich. Wenn ihr die Schuld suchen wollt, dann bei eurem Messias Brazzo, der ja anscheinend unantastbar ist, warum auch immer...

    Meine Güte - es gibt also nur diese beiden Extreme? Sobald man Flick für sein aktuelles, öffentliches Auftreten und dem damit verbundenen Imageschaden gegenüber dem FCB kritisiert, huldigt man automatisch Brazzo??


    Sorry, mehr Schublade geht ja nicht.
    Brazzos Unvermögen ist mE völlig losgelöst vom jetzigen Vorgehen von HF zu sehen. Nochmal, die Gründe für seinen Abgang kann man gerne anerkennen, aber nicht das vereinsschädigende Auftreten in den Medien. Damit schadet er dem gesamten Verein.


    Wir können gerne über die vielen Unfehlbarkeiten von Brazzo sprechen.


    Das ändert aber nichts daran, dass ich Flicks (mediales) Auftreten gerade total missbillige.


    Immer dieser Versuch, hier krampfhaft die Meinungen von Usern in die beiden Lager zu zwängen.

    Nervt und mir einfach zu platt.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."




  • DANKE!!!:thumbup:

  • Junge, Junge, was für geile Kommentare. :thumbsup: Ich hoffe, die sind nicht ernst gemeint.


    Fakt ist, der Vorstand vergrault den erfolgreichsten Trainer, den wir je hatten.

    Der Hauptverantwortliche dafür: Brazzo, dessen Personalpolitik echt schlecht ist. Ausnahme: Choupo.


    Dass Flick sich jetzt geäußert hat, kann ich in sofern nachvollziehen, weil er jetzt nicht mehr vor den penetranten Journalisten rumeiern muss.


    Der Vorstand missbilligt das Vorgehen.

    Ja, und?


    Ich bin sehr traurig, dass dieser Trainer geht. Sehr, sehr schade...

    Seit dem 01.07.1990 offiziell ein Roter.

  • So, so, der Vorstand missbilligt also das Vorgehen von Flick. Ich missbillige, dass der Vorstand nicht schon lange öffentlich das totale Versagen und unmögliche Verhalten von Brazzo missbilligt!

    0

  • Die Durchstoßlegende? ^^

    Was hat das mit Dolchstoßlegende zu tun? Flick hat sich nicht öffentlich zu äußern, wenn mit dem Verein was anderes abgesprochen war.


    Aber das können die Leute, die das verteidigen, gerne mal mit ihrem Arbeitgeber versuchen, wenn der Chef um Vertraulichkeit bittet. Viel Spaß!

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!


  • Dass Flick sich jetzt geäußert hat, kann ich in sofern nachvollziehen, weil er jetzt nicht mehr vor den penetranten Journalisten rumeiern muss.

    HF verweigert in jeder PK mindestens einmal eine Antwort. Bis zum Spiel gegen Mainz hätte das noch locker weiterführen können. Das wollte er nicht, weil er Bundestrainer werden. Dafür musste er dafür sorgen, dass er als Bayerntrainer untragbar ist. Das hat er jetzt geschafft. Herzlichen Glückwunsch.

  • Der Vorstand sollte mal sein eigenes Verhalten und das von Brazzo hinterfragen, ob sie nicht auch Fehler gemacht haben. Hansi ist dem Flurfunk halt zuvor gekommen und hat seine Entscheidung selbst öffentlich gemacht bevor es andere tun. In jedem Unternehmen gibt es undichte Löcher.

  • Zuvorkommen wollte vielleicht. Es gibt nicht nur schwarz (Verschwörung von DFB und Flick) und weiss (Der Verein mobbt den heiligen Hansi).


    Es geht wohl um viel verletzte Eitelkeiten auf beiden Seiten, die dann zu solch unschönen Situationen führen. Fehler wurden gerade kommunikativ sicher von beiden Seiten gemacht und der jetzige Zustand ist viel zu chaotisch, als dass das irgendjemand so gewollt hätte.


    Wieso auch, so gewinnt ja niemand etwas. Das Tischtuch ist zerschnitten und das wird auch einem allfälligen Bundestrainer Flick eher schaden als nützen.

    0

  • Man sollte die Reporter ja auch nicht für blöder halten, als sie sind. Schon vor dem Rückspiel in Paris wurde von einem bevorstehenden Gespräch nach dem Spiel zwischen Flick und Kahn gesprochen.

    Das DFB-Thema geistert seit Wochen durch die Gegend und Flick hat jedes klare Statement vermieden.

    Und nun fragt sich der geneigte Reporter - über was wollen die wohl nach dem Spiel reden? Über das Ergebnis, über das Wetter - oder vielleicht doch über etwas wichtigeres? Und was könnte das sein, wenn man seit Wochen darüber spekuliert, ob Flick zum DFB will? Vertrag??

    Und da fragt halt der pfiffige Sky-Reporter - wo schon seit Wochen bei ihnen behauptet wird, dass Flick geht - kann es denn sein, dass sie Kahn und KHR um die Auflösung ihres Vertrags gebeten haben?


    Alarm der Flurfunk!!!


    Oder hat da vielleicht einfach mal einer auf den berühmten Busch geklopft?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.