Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Zumindest wirft es nicht unbedingt ein gutes Licht auf ihn wenn er nie seine Verträge erfüllt.

    Es hieß ja (seitens irgendwelcher Presse, die hier schon verlinkt wurde), dass er in Hoppelheim auch schon mit den "vorhandenen Strukturen nicht einverstanden war" und deshalb bereits nach einem guten Dreivierteljahr das Handtuch geworfen hat.

    Der gute Mann ist scheinbar kein bisschen anpassungsfähig.


    Ein klasse Trainer, zweifellos, aber übers Wasser wird der Hansi auch nicht gehen können...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Es ist vom Vorstand ein wegschieben der Schuld. Es wirkt alles sehr unüberlegt und ich kann Flick absolut verstehen, dass er das mitgeteilt hat. Er will halt klar machen, dass er gehen will und so kann der Vorstand später nicht sagen "er musste gehen, weil wir das wollten".


    Und ich verstehe auch nicht, wieso ein Trainer bei uns kein Mitspracherecht bei dem Thema Transfers hat.

    Was spricht dagegen, wenn der Trainer 3 Pläne (mit möglichen Spielern vorlegt) und der Sportdirektor das wirtschaftliche überprüft?


    Es wird doch immer vom Vorstand groß gesagt, dass die mannschaftsaufstellung Sache des Trainers ist. Ist es doch am Ende nicht, wenn der Trainer nicht auch ein Wort bei Transfers mitzusprechen hat.


    Verstehe ich nicht.


    Wirkt für mich, wenn sie das tun würden, wie ein Machtverlust der oberen. Und überhaupt nicht im Sinne des Vereins sondern der Persönlichkeit.

  • Hinter allem steckt der aalglatte Bierhoff und der spielt sein eigenes GoT. Hansi und Brazzo sind nur "Bauern" in seinem Spiel um die Macht. Wenn der BH nicht den gewünschten Ersatzmann für Jogi bringt ist er seinen Job los.

    Cuando todo te va mal recuerda que siempre se puede estar peor :evil::evil::evil:

  • In meinen Augen waren alle Transfers im letzten Sommer auch Transfers vom Brazzo um den Trainer zu Schwächen.

    Jo, genau. Die Millionen werden rausgehauen, um den Trainer zu schwächen. Sehr smart. Insbesondere die 50 Mio. für den Loser-Transfer Sane waren der letzte Dolchstoß für Hansi.

  • Ja, der arme Hansi hat das clever gemacht. Er will zum DFB und hat jetzt die einmalige Chance und wahrscheinlich Angst gehabt, dass ein anderer vor ihm zum Zug kommt und dann wäre der DFB-Trainer auf lange Zeit weg gewesen.

    Insofern kann ich seine Handlungsweise schon verstehen - aber das hier massenweise Tränen vergossen und so getan wird, als ob ihn die Vorstandschaft vertrieben hätte ist lächerlich.

    Der will einen ruhigen Beamtenjob und wird ihn wahrscheinlich auch bekommen. Wir können dankbar sein, dass er mit der Mannschaft einen großartigen Erfolg feiern konnte und in die Annalen der Geschichte unseres Vereins eingegangen ist.

    Das der eine oder andere hier die Causa Flick zum Anlass nimmt um seine Aversionen gegen HS, UH oder KHR ausleben zu können ist ja wirklich nichts Neues. Was werden die bloß machen, wenn die nicht mehr da sind. Hainer und Kahn eignen sich nicht so richtig als Feindbilder, aber was nicht ist kann ja noch werden.;)

    Trainer und Spieler kommen und gehen - der Erfolg des FC Bayern wird hoffentlich bleiben.

    Wenn die drei genannten HS, UH und KHR erst einmal weg sind brechen die wahren goldenen Zeiten für den FC Bayern an - ich freu mich schon auf die nächsten Jahre. Da werden die Erfolge der letzten 65 Jahre winzig erscheinen.

    0

  • Jo, genau. Die Millionen werden rausgehauen, um den Trainer zu schwächen. Sehr smart. Insbesondere die 50 Mio. für den Loser-Transfer Sane waren der letzte Dolchstoß für Hansi.

    Den meinte ich nicht. Meine eher die Transfers roca, Sarr, Costa etc..

  • In meinen Augen waren alle Transfers im letzten Sommer auch Transfers vom Brazzo um den Trainer zu Schwächen.

    Obwohl ich das Vorgehen von Brazzo "missbillige" :D klingt was Du sagst etwas nach Gruselkabinett

    Man muss nicht unbedingt Eier legen können, um feststellen zu können, dass ein faules Ei stinkt

  • Den meinte ich nicht. Meine eher die Transfers roca, Sarr, Costa etc..

    Selbst von den Millionen hätten wir eher Hansis Abfindung zahlen können als ihn bewusst damit zu schwächen, wenn man ihn rausmobben will. Da muss man keine Mio-Transfers machen, um den Trainer zu schwächen.

  • https://www.bundesliga.com/de/…tuchel-1-fsv-mainz-05.jsp


    Der 1. FSV Mainz 05 und Thomas Tuchel haben eine Einigung über die vertragliche Ausgestaltung des gemeinsamen Anstellungsverhältnisses erzielt. Das Anstellungsverhältnis zwischen dem Bundesligisten und Thomas Tuchel ruht ab dem 15. Juni 2014, der noch bis zum 30. Juni 2015 laufende Vertrag wird nicht aufgelöst.

    "Einvernehmliche Lösung"

    Innerhalb dieser Zeitspanne zahlt der 1. FSV Mainz 05 kein Gehalt, ein Vereinswechsel ist innerhalb der Vertragslaufzeit nur mit Zustimmung des 1. FSV Mainz 05 möglich. Thomas Tuchel hatte im Januar für das Ende der gerade abgelaufenen Saison seinen Rücktritt als Trainer der Nullfünfer angekündigt, aber keine Vertragsauflösung gefordert. Zwischen Mainz 05 und Thomas Tuchel wurden und werden wechselseitig keine finanziellen Ansprüche erhoben.


    Im Gegensatz zu Tuchel in Mainz fordert Flick eine direkte Vertragsauflösung.

    Es wird spannend, ob die FCB-Bosse da ähnlich agieren werden wie Heidel und Co. damals und den Trainer nicht aus dem Vertrag rauslassen, um eine Ablöse zu kassieren.

    Der Unterschied zwischen Tuchel und Flick ist, dass damals Schalke, Dortmund und Leverkusen den Trainer haben wollten.

    Im Falle Flick ist der Interessent aber der DFB.

    Wäre es so wie bei Tuchel, dass Real oder City Flick abspenstig machen wollen, denke ich mal, dass das so ähnlich laufen würde wie in Mainz und der FCB 100% auf eine Ablöse pochen würde, falls Flick vor Vertragsende anfangen möchte.

    Beim DFB bin ich mir da nicht so sicher, aber ich würde als FCB hier haargenauso verfahren wie damals Mainz und keinen Unterschied machen zwischen DFB und anderen Vereinen.


    Wohlwissend, dass dann ein Shi.tstorm durch Deutschland ziehen würde gegen den FCB, weil wir den deutschen Fußball schädigen.

  • Ich weiß gar nicht, wieso da jetzt einer von beiden auf eine höhere Stufe gestellt werden muss. Was Flick da jetzt abzieht, ist albern und unwürdig. Gleichzeitig murkst Brazzo seit Monaten fröhlich vor sich her und es mehren sich Stimmen, die seine Art kritisieren. Das Ergebnis kann nur sein, dass man beide Positionen neu besetzt.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich würde ihn heute noch freistellen.

    Aber öffentlich klarmachen, dass wir ihn die nächsten 2 Jahre beurlauben

    ... kostet halt ein paar Millionen zusätzlich, aber was solls

    Man muss nicht unbedingt Eier legen können, um feststellen zu können, dass ein faules Ei stinkt

  • Ich weiß gar nicht, wieso da jetzt einer von beiden auf eine höhere Stufe gestellt werden muss. Was Flick da jetzt abzieht, ist albern und unwürdig. Gleichzeitig murkst Brazzo seit Monaten fröhlich vor sich her und es mehren sich Stimmen, die seine Art kritisieren. Das Ergebnis kann nur sein, dass man beide Positionen neu besetzt.

    hier wird niemand über den anderen gestellt, nur wird betont das beide Fehler gemacht haben... und Flick halt nicht das Unschuldslamm ist..


    richtig beide sollen/ müssen gehen und dann ist gut

  • In meinen Augen waren alle Transfers im letzten Sommer auch Transfers vom Brazzo um den Trainer zu Schwächen.

    Ein wenig Galgenhumor und Sarkasmus muss man in der jetzigen Phase hier auch abkönnen.


    Ich habe jetzt aber verstanden, dass Du das wirklich ernst meinst?
    Herrje. Wie tief muss der Stachel sitzen.

    Die Führungsriege macht wieder einmal keine gute Figur und alles wird über die Medien ausgetragen - von Allen Beteiligten.

    Die Vorstands-Kritiker gehen hier ja aktuell wieder richtig ab und sabbern wegen der nicht/schlecht angestimmten Aussenwirkung der Vereinsriege.


    Aber die Sommer-Transfers lediglich eingetütet um gezielt den Trainer zu schwächen. Meine Güte...

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Ich würde ihn heute noch freistellen.

    Aber öffentlich klarmachen, dass wir ihn die nächsten 2 Jahre beurlauben

    Genial!!!!!

    Das Gehalt von Flick weiterbezahlen und der schaukelt sich die Eier.

    Eine zweistellige Millionen-Ablöse für Nagelsmann hinblättern.

    Dessen Gehalt obendrauf zahlen.

    Und noch auf eine Ablöse vom DFB verzichten!


    So geht Management !!!! Bravo!

  • Ein fieser Trick des FCB wäre z.B. den Vertrag zum 11.11. :D aufzulösen und Flick solange weiter zu bezahlen.
    Das würde dem DFB und Flick erhebliche Kopfschmerzen bereiten und wäre nicht so teuer wie ne 2 jährige Beurlaubung.

    Man muss nicht unbedingt Eier legen können, um feststellen zu können, dass ein faules Ei stinkt

  • .


    Darüber hinaus übertragen wir das mal in die normale Arbeitnehmer- und Arbeitgeberwelt: Habe ich einen Angestellten, der in ganz großem Maße dafür verantwortlich ist, dass er die Firma in einer schwierigen Phase nicht nur zurück auf die Sonnenseite führt, dazu sogar noch das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte realisiert, dann pudere ich dem den Hintern und werfe ihm nicht ständig Knüppel zwischen die Beine, denn dann überlegt der sich zweimal, ob er - Vertrag hin oder her, Möglichkeiten für Auflösungen gibt es immer - sich das weiterhin antun möchte.

    in der normalen Arbeitswelt sind alte Erfolge so interessant wie alte Zeitungen.

    Wenn dann besagter Angestellter auch nicht nur die starken Leistungen des letzten Jahres sehr deutlich verfehlt, sondern sich auch bei klaren Unternehmenszielen nicht gerade mit Ruhm bekleckert und dann auch noch meint, sich mit einer der höchsten Personen des Unternehmens anlegen zu müssen, dann wird's schwierig.

    Wenn er dann noch klare Absprachen, die mit dem Vorstand (!) getroffen wurden, ignoriert, dann sollte er sich vielleicht schon Mal den Weg zum nächsten Arbeitsamt ins Navi programmieren

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind