Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Hat Flick eigentlich den Vertrag unterschreiben oder der Sportvorstand? Der hat doch säst auch nein gesagt zu Spielern die Flick gerne wollte. hat der Herr Sportvorstand sich in Sachen Dest vllt. zu lange vorführen lassen und hat dann zum Schluss Sarr klar machen müssen? Fragen über Fragen.


    Und wie kam es zu folgender Einschätzung vom Vorstand Sport?


    Salihamidzic über Bayern-Neuzugang Sarr: „Er wird unser Spiel beleben und uns sehr helfen“

    1. Dest war für alle Beteiligten die Option Nr. 1. Der wollte aber halt zu Barca, vor allem wohl auch, da er da nicht die Konkurrenz gesehen hat, wie hier mit Pavard. Man darf nicht vergessen, dass Pavard hier ein extrem gutes erstes Jahr gespielt hat.

    2. Was soll Salihamidzic denn sonst nach der Verpflichtung sagen? Soll er sich hinstellen und sagen, das ist ne Graupe, aber der Trainer wollte ihn unbedingt? Interviews der Qualität kamen in der letzten Zeit nur aus der anderen Richtung.

  • Ja, ja das Übliche was soll er den sonst sagen :thumbsup:


    Wenn er doch weiß das Flick ne Graupe namens Sarr will soll er einfach nein sagen, das funktioniert natürlich nur solange der Herr Sportvorstand einen besseren Plan B zu Dest hatte und genau den hatte er nicht. Daher gab's eben kurz vorm deadline day die Panikverpflichtung Sarr

  • Hat Flick eigentlich den Vertrag unterschreiben oder der Sportvorstand? Der hat doch säst auch nein gesagt zu Spielern die Flick gerne wollte. hat der Herr Sportvorstand sich in Sachen Dest vllt. zu lange vorführen lassen und hat dann zum Schluss Sarr klar machen müssen? Fragen über Fragen.


    Und wie kam es zu folgender Einschätzung vom Vorstand Sport?


    Salihamidzic über Bayern-Neuzugang Sarr: „Er wird unser Spiel beleben und uns sehr helfen“

    Standard. Jeder Neue wird gelobt.


    Die Leihgabe von Real Madrid mache aber "einen sehr guten Eindruck", der 24-jährige Spanier sei "ein guter Typ und ein sehr beweglicher Offensivverteidiger."
    Mit Odriozolas Verpflichtung habe Flick, der weitere Bayern-Transfers offen ließ, die gewünschte defensive Alternative bekommen. "Das gibt uns Flexibilität, das wollten wir", sagte der Bayern-Coach.

    0

  • Bei dem einen ist es was soll er denn sagen, beim andern er wollte unbedingt die Graupe

    Welcher Trainer Sportvorstand/Sportdirktor/ Präsident welchen Vereins hat sich denn jemals vor die Kamera gestellt und gesagt, wir haben uns eine Graupe verpflichtet.

    Bekommst du eigentlich etwas von anderen Vereinen mit - die ganzen SuperDuperStars, Menalitätsmonster, geniale Spieler etc - und dann kommt ein neuer Trainer und sellt fest, mit dem kann man nichts anfangen.

    Was ist denn mit den Nobrainern von Can über Brandt und Meunier bis Schulz - alles Superstars.

    Nur beim FCB da soll sich gefälligst einer hinstellen und erzählen, dass der Spieler nichts taugt - das glaubst du doch selber nicht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Fußballersicher Sachverstand und Sachverstand für Transfers sind zwei ganz verschiedene Dinge.

    Exakt. Und darüber hinaus auch noch zwei verschiedene Kosten- und Entscheidungsträger.

    Ich bin ja echt mal gespannt wie das läuft, wenn Flick Bundestrainer ist und seinen Lieblingen Garantien gibt. Kennt man irgendwoher. Nur: Wenn das dann in die Hose geht, sagt Flick "oops. mein Fehler", verabschiedet sich in die Rente und fertig. Der FC Bayern müsste aber noch 5 Jahre lang seine Fehlinvestitionen abbezahlen.

    0

  • Fußballersicher Sachverstand und Sachverstand für Transfers sind zwei ganz verschiedene Dinge.

    Als ob man für Transfers keinen fussballerischen Sachverstand bräuchte!

    Und klar, die Spieler, die der eine Trainer holt oder holen lässt, passen dann überhautpt nicht mehr für den Nachfolger! Obwohl unter beiden das vergleichbare System gespielt wird. Nein, andersherum wird ein Schuh draus!

    0

  • Hatte HF den sixtuple Kader ausgesucht? Läuft es bei Chelsea gut weil TT den Kader zusammengestellt hat?


    Gute Trainer sind diejenigen, die mit guten, ehrgeizigen Spielern erfolreiche, geschlossene Mannschaften bilden. Wenn gute Spieler hoch motiviert sind und die Anweisungen des Trainers umsetzen, geht was.

    Neue gute Trainer, die in einer verfahrenen Situation (s Lampard Kovac) einen guten Kader vorfinden, haben oft sehr schnell Erfolg (s HF, TT).


    Der Ansatz, die Neuzugänge Costa, Roca, Sane, Sarr usw haben zu dem Leistungsabbau geführt, ist völlig überbewertet.


    Wie wäre es mit Sättigung nach sixtuple, fehlenden Autoamtismen bei den selten Eingesetzten, weniger Bereitschaft und Kraft der zuoft Eingesetzten ein sehr kraftraubendes hohes Pressingssystem zu spielen?


    Um nur ein paar andere Faktoren anzusprechen.


    Nee, nach den vielen Gegentoren und dem Ausscheiden in 2 Turnieren, die notgedrungen, sparsameren Kaderentscheidungen so hoch aufzuhängen, geht nicht.


    Sorry HF, da müssten fairerweise auch eine Reihe anderer Dinge angesprochen werden.

    0

  • Ja, ja das Übliche was soll er den sonst sagen :thumbsup:


    Wenn er doch weiß das Flick ne Graupe namens Sarr will soll er einfach nein sagen, das funktioniert natürlich nur solange der Herr Sportvorstand einen besseren Plan B zu Dest hatte und genau den hatte er nicht. Daher gab's eben kurz vorm deadline day die Panikverpflichtung Sarr

    Ich finde dieses regelrechte Abreagieren an Sarr absurd. Erstmal ist überhaupt nicht klar, ob Sarr nicht doch noch ein ordentlicher Back-up wird. Die letzten Einsätze waren jedenfalls OK.

    Aber selbst wenn nicht. Meine Güte, für die paar Kröten haben wir schon oft ins Klo gegriffen und werden das auch wieder tun.

    Sich daran permanent abzuarbeiten hat schon was von einer Phobie.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wie toll sich Hansi Flick mit der Mannschaft versteht, zeigen ja wohl die Spiele gegen Wolfsburg und Leverkusen. Ich denke das die Leistung der Mannschaft wohl Statement genug ist:thumbsup:.

    Besser jedenfalls als die Aktion einem Spieler beim Aufwärmen zum wichtigsten Spiel der Saison mitzuteilen, dass er keinen neuen Vertrag erhält:evil:, Sowas macht natürlich den Kopf frei:!: Der Sportvorstand hatte da den Kopf wohl schon absolut frei<X, fragt sich nur was man nehmen muss um diesen Zustand zu erreichen:sleeping:.

  • Oh je jetzt baggert auch nich Angelli aan

    Sich daran permanent abzuarbeiten hat schon was von einer Phobie.

    Eben, ist aber für die Anti-Flick Koalition eines der Hauptargumente.


    Ein widerlicher Typ der alleine eine hohe Entschädigung verdient, die wir leider wohl nicht bekommen

    Das liegt ja ausschließlich am FC Bayern. Da muss der Verein mal klare Kante zeigen und Flick notfalls bis zum Ende des Vertrages 2022 auf die Tribüne setzen.

  • Wie toll sich Hansi Flick mit der Mannschaft versteht, zeigen ja wohl die Spiele gegen Wolfsburg und Leverkusen. Ich denke das die Leistung der Mannschaft wohl Statement genug ist:thumbsup:.

    Besser jedenfalls als die Aktion einem Spieler beim Aufwärmen zum wichtigsten Spiel der Saison mitzuteilen, dass er keinen neuen Vertrag erhält:evil:, Sowas macht natürlich den Kopf frei:!: Der Sportvorstand hatte da den Kopf wohl schon absolut frei<X, fragt sich nur was man nehmen muss um diesen Zustand zu erreichen:sleeping:.

    Hallo Jack

    herzlich willkommen im Forum für Fans des FC Bayern München.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Hainer zum Thema " FC Bayern stellt sich hinter Hasan Salihamidzic":


    „Es ist im Grunde systemimmanent, dass ein Trainer mehr den kurzfristigen Erfolg im Blick hat, und ein Sportvorstand auch mittel- bis langfristig kalkulieren muss.“


    Also, so wie's ausschaut kriegt der nächste Trainer 2-3 Jahre Zeit um eine mittel- bis langfristige Mannschaft aufzubauen und Meister zu werden.

    Man muss nicht unbedingt Eier legen können, um feststellen zu können, dass ein faules Ei stinkt

  • Es geht hierbei doch nicht darum, Flick den Sachverstand abzusprechen, sondern um eine grundsätzliche Entscheidung:


    entscheidet der Trainer oder die sportliche Führung über Transfers?

    Natürlich wird es mit einem Trainer abgestimmt, aber hat er alleinige Hoheit?


    Und viele, die jetzt Flick im recht sehen, weil brazzo es ja nicht hinbekommt, sollten sich daran erinnern, dass kovac bsp Voigt holen wollte

    Ich bin auch kein Freund davon, dass der Trainer bei Transfers zu viel mitentscheiden darf. Sonst hätten wir heute wohl Werner und Götze an der Backe. Flick hat aber schon frühzeitig immer darauf hingewiesen, dass er sich noch Verstärkungen wünscht. Thiago ist dann noch gewechselt, was uns im Mittelfeld nochmal Qualität gekostet hat.

    0

  • Also, so wie's ausschaut kriegt der nächste Trainer 2-3 Jahre Zeit um eine mittel- bis langfristige Mannschaft aufzubauen und Meister zu werden.

    Die Mannschaft haben wir schon. Der Trainer wird sie nur nicht verschlimmbessern dürften.

    0

  • Auge in SB


    Flicks Stärken: „Ich weiß aus vielen Gesprächen, wie gut Hansi mit seinen Jungs harmoniert. Ich habe nie im Hintergrund irgendetwas gehört, dass sich ein Bayern-Spieler über Flick beschwert hat, auch wenn er nicht regelmäßig spielt. Es ist die schwierigste Arbeit und größte Herausforderung für einen Trainer bei einem Top-Klub, auch die Spieler zufriedenzustellen, die oft draußen sitzen. Das macht Flick hervorragend.“