Hans-Dieter "Hansi" Flick

  • Ja, da bin ich bei Dir, da hat Flick sich nicht korrekt verhalten. Deswegen sollte aber jetzt niemand durchdrehen und behaupten, Flick habe monatelang falsch gespielt und auf der menschlichen Ebene irgendetwas getrieben. Das ist halt beleidigter Quark. Dass Flick zwischen dem 10. und 17. April maßgeblich zur Eskalaltion der Situation beigetragen und einen seltsamen Abgang hat, ist ja völlig klar und wird auch von niemandem bestritten.

    Die Gemengelage ist komplizierter, als sie hier dargestellt wird. Aber wer wissen will, wie Flick im team gesehen wird, der braucht ja nur mal Lewas neues Interview zu lesen. Er sagt darin, dass er unter diesem Trainer "...die beste Zeit beim FC Bayern..." erlebt hat und Flick menschlich und fachlich einfach ein Top Typ ist. Da können wir die Schuld an der "Eskalation" (die ja längst keine mehr ist) noch so hin- und herschieben.


    Außerdem: Wer weiß für was es gut ist, dass wir schon jetzt die Runderneuerung mit einem der besten Trainer Europas starten, der selbst erst 33 Jahre alt ist. Nach dem Abgang von David und Jerome beginnt nun eine neue Ära.

  • Inwiefern soll die Grütze beim DFB bitte helfen?


    Selbst in sehr guten Zeiten muss man mir das bitte beweisen, dass die Spieler trotz der Extrembelastung unterm Strich immer noch mehr Leistung bei uns bringen, weil sie beim DFB waren. Das ist völlig frei erfunden und wegen all der Belastung überhaupt nicht argumentierbar.


    Und grade in dieser Zeit der letzten Jahre, da kann mir niemand erzählen, dass unsere Spieler davon profitieren.

    Beweisen? Frei erfunden? Argumentierbar?

    Ist das hier ne Doktorarbeit?


    Hat außerdem kein Mensch gesagt, dass sie besser spielen, weil sie beim DFB waren. Das hast Du erfunden.

    Es ging mir initial vielmehr darum, dass sie sich keinen Knacks holen sollen.

    Daher drücke ich sinnbildlich die Daumen.

  • Ich halte den DFB für schädlich, weil das eine Zusatzbelastung ist. Das ist nicht von der Hand zu weisen.


    Dass der DFB gleichzeitig so viel hilft, dass das nicht nur die Belastung ausgleicht, sondern uns richtig hilft, das muss man jetzt mal ordentlich argumentieren. Das ist eine sehr steile These.

  • Jetzt musst du mir nur noch verraten, von wem die These "Belastung ausgleichen" sein soll.

    Von mir sicher nicht.


    Aber wurscht, denn bevor wir uns jetzt ein "Bitte zurück zum Thema" einkassieren, lasse ich es gut sein.

    Präziser als "Ich möchte nicht, dass sich unsere Nationalspieler einen Knacks bei ihren Nationalteams holen, daher drücke ich ihnen die Daumen, auch denen beim DFB-Team", kann ich es leider nicht formulieren.

    Man möge mir das nachsehen.

  • Angeblich ist das ja was Gutes, wenn unsere Spieler beim DFB antanzen müssen. Auf der Hand liegt nur, dass sie deutlich stärker belastet werden, wenn sie dort dabei sind. Jetzt muss man mir bitte erklären, inwiefern der DFB diesen Nachteil nicht nur wettmacht, sondern so gut für die Spieler ist, dass man wirklich behaupten kann, dass wir davon profitieren, wenn unsere Spieler für den DFB antreten.


    Wenn, dann bringt uns der DFB fürs Marketing etwas. Aber Leistung auf dem Platz? Ich sehe bis jetzt keine Erklärung dafür, warum wir davon profitieren würden. Freut mich für Müller persönlich, dass er bei Flick sicherlich gesetzt sein wird. Seiner Leistung bei uns schadet das. Dazu kommen die Verletzungen verschiedenster Spieler, sogar Lewy hat sich kürzlich verletzt und fehlte uns im CL-Viertelfinale und wir schieden ohne ihn aus. Wir bezahlen die Spieler, die spielen dort für ein bisschen Entschädigung und wenn sie überbelastet sind oder verletzt sind, haben wir den Salat. Danke, Nationalmannschaften. Super.


    Und darum ist die Nationalmannschaft für Fußballpuristen immer eine schlechte Sache.

  • Angeblich ist das ja was Gutes, wenn unsere Spieler beim DFB antanzen müssen. Auf der Hand liegt nur, dass sie deutlich stärker belastet werden, wenn sie dort dabei sind. Jetzt muss man mir bitte erklären, inwiefern der DFB diesen Nachteil nicht nur wettmacht, sondern so gut für die Spieler ist, dass man wirklich behaupten kann, dass wir davon profitieren, wenn unsere Spieler für den DFB antreten.


    Wenn, dann bringt uns der DFB fürs Marketing etwas. Aber Leistung auf dem Platz? Ich sehe bis jetzt keine Erklärung dafür, warum wir davon profitieren würden. Freut mich für Müller persönlich, dass er bei Flick sicherlich gesetzt sein wird. Seiner Leistung bei uns schadet das. Dazu kommen die Verletzungen verschiedenster Spieler, sogar Lewy hat sich kürzlich verletzt und fehlte uns im CL-Viertelfinale und wir schieden ohne ihn aus. Wir bezahlen die Spieler, die spielen dort für ein bisschen Entschädigung und wenn sie überbelastet sind oder verletzt sind, haben wir den Salat. Danke, Nationalmannschaften. Super.


    Und darum ist die Nationalmannschaft für Fußballpuristen immer eine schlechte Sache.

    Ich kann mich leider nur wiederholen, daher zitiere ich mich ausnahmsweise mal selbst:

    ...

    Präziser als "Ich möchte nicht, dass sich unsere Nationalspieler einen Knacks bei ihren Nationalteams holen, daher drücke ich ihnen die Daumen, auch denen beim DFB-Team", kann ich es leider nicht formulieren.

    ...

    Oder Moment! Ist hier irgendwo eine versteckte Kamera?

  • Ich kann garnicht nachvollziehen warum Flick hier gerade so schlecht weg kommt. Er war fachlich und menschlich einer der Top Trainer hier. Ich mag ihn sehr und bin auch sehr dankbar was er nach Kovac aus dieser Truppe gemacht und rausgeholt hat.

    In diesem Sinne, danke Hansi und alles Gute für die Zukunft.

    Na kommt schon.

    Entscheidet euch doch endlich mal.

    Entweder dafür oder dagegen. Gut oder schlecht.

    Dazwischen gibts nix.

    Wo kämen wir denn hin, wenn überall rumdifferenziert wird.


    Übrigens unterschreibe ich deinen Beitrag vollumfänglich, den ersten Satz ausgenommen...

    die noch fehlenden Sichtweisen meine ich hier schon mal irgendwo gelesen zu haben...

    0

  • Beide verabschieden sich nach einer im sportlichen Bereich tollen Zeit.

    Daher werden sie mit großem Beifall verabschiedet werden.

    Daher ist das Tor schon schön groß.

    Anders als zB bei Javi ist es allerdings nur in eine Richtung geöffnet.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Natürlich wird er hier immer in Erinnerung sein.

    Er hätte sich aber auch verewigen können, als Ikone.


    So ist er der Trainer der sechs Titel in einer Saison geholt hat.

    Ich habe Ihn auch gemocht und hätte dieses Ende niemals vermutet, genauso übrigens bei DA.


    Einfach Schade, aber es geht immer weiter, immer weiter, immer weiter...........

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich