Testspiele - Allgemeiner Fred

  • Also du wirst ja wohl genug Medienerfahrung als Konsument haben, um zu wissen, dass Zeitungen gern eine Einzelheit zum Anlass nehmen, um daraus ein großes, verallgemeinertes Problem zu konstruieren.


    Das ist nur ein Zitat und sonst nichts. Ich bin mir sicher, dass über die Wochen die meisten Spieler so einen Kommentar abkriegen. Das heißt halt gar nichts. Da muss schon mehr kommen. Das Zitat sagt nichts darüber aus, wie Nagelsmann zu ihm im Allgemeinen steht. Er kann für oder gegen Zirkzee sein, sowas kann er nun mal sagen. Da können sie das Zitat auch gleich weglassen, denn es sagt nichts aus und gaukelt eben eine Beweisführung vor, die es nicht gibt.

    Das ist zunächst mal nur eine Unterstellung an den Artikelschreiber.

    Aber was mich da gerade richtig auf die Palme bringt, ist die Frage, ob ich den Artikel gelesen habe.

    Ja, habe ich.

    Und da steht eindeutig drin, dass Nagelsmann bei "mehreren Offensivaktionen" (Zirkzees) erzürnt war.

    Thomi oder Du können den Artikel ja so interpretieren, dass es nur dieses eine Zitat von JN gab in Richtung Zirkzee und der Artikelschreiber ansonsten lügt und die Kritik konstruiert ist. Dann solltet ihr das allerdings irgendwo auch begründen und belegen können aus meiner Sicht.

  • BreitnerPaule2


    Schau dir doch einfach die unterschiedliche Bewertung von Sieb und Zirkzee an. Dass JN Sieb regelmäßig taktisch unterstützen musste, wird in einem Nebensatz abgetan und nicht weiter behandelt. Das signalisiert doch ebenso Unzufriedenheit gegenüber Sieb, überspitzt gesagt.


    Zu Zirkzee gibt es ein direktes Zitat. Wir wissen an der Stelle aber nicht, ob JN ihm nicht auch durchgehend taktische Anweisungen gab weil er mit einigen Dingen nicht einverstanden war und der Schreiberling dies wiederum als Unzufriedenheit von JN gegenüber Zirkzee einordnet.


    Du hingegen kritisierst JN auf Basis eines Zitats, ohne dass wir an dieser Stelle wissen, was JN sonst so gesagt haben soll. Dazu eben mein Hinweis, dass man die Aussagen, die im Eifer des Gefechts fallen, nicht überbewerten sollte.

  • Nein, so werden Artikel nun mal ständig geschrieben. Da wird ein Zusammenhang zwischen einem Verkauf von Zirkzee und dem einen Nagelsmann-Zitat suggeriert, damit es so wirkt, als hätte Nagelsmann ein sehr großes Problem mit Zirkzee.


    Völlig unabhängig vom Artikel kann ich mir das sehr gut vorstellen, dass Nagelsmann Zirkzee nicht braucht. Der Artikel fußt aber so wie er ist auf einem einzelnen Zitat und wenn man da nicht skeptisch ist, ist das die eigene Sache, aber ich bin vorsichtiger, was Journalismus betrifft. Und Spox zählt spätestens seit Kovac zu einer der schlechten Quellen.


    Sie behaupten hier ja auch nicht viel, aber sie suggerieren eben einen direkten Zusammenhang und wenn sie schon mit einem Beispiel kommen, dann gern bitte mehr und dann bitte den Unterschied zu anderen Spielern eindeutig herausarbeiten. Nagelsmann redet halt viel und greift viel ein. Wie th0mi sagte würde ich ein einzelnes Zitat nicht auf die Goldwaage legen. Mehr steckt da nicht drin. Wenn man möchte, wird man viele solche Zitate von Nagelsmann zu vielen Spielern finden.

  • Ich gehe davon aus, dass JN solche Dinge zu verschiedenen Spielern sagt. Er greift nun mal viel ein, ist sehr aktiv an der Seitenlinie und das ist gut so. Daran werden sich die Journalisten in München gewöhnen müssen, denn der wird damit sicher nicht aufhören, auch wenn manche mehr daraus machen wollen.

  • Du hingegen kritisierst JN auf Basis eines Zitats, ohne dass wir an dieser Stelle wissen, was JN sonst so gesagt haben soll. Dazu eben mein Hinweis, dass man die Aussagen, die im Eifer des Gefechts fallen, nicht überbewerten sollte.

    th0mi

    Das ist völlig legitim vom Journalisten, dass er behauptet, JN sei mehrfach erzürnt bezüglich Zirkzee gewesen und anschließend nennt er nur ein einziges Beispiel. Methodisch gesehen muss er nicht akribisch sämtliche Äußerungen JNs auflisten, denn er steht ja nicht vor Gericht, sondern er schreibt einen Artikel.
    Irreführend und unseriös wäre es von ihm, wenn er tatsächlich aus einer einzigen Äußerung von JN diesen Artikel so konstruiert. Da haben Du und eternal natürlich Recht.
    Grundsätzlich finde ich es übrigens sehr gut von Dir und eternal , dass Ihr so medienkritisch seid und erstmal per se den Wahrheitsgehalt solcher Artikel in Frage stellt.

    Trotzdem sollten wir hier nicht in das Extrem wie Otto Rehagel damals verfallen, dass per se jeder Journalist böse und lügnerisch ist.

    Dann hätten wir hier nur noch sehr wenig zu diskutieren, wenn wir mit dieser Haltung ins Forum gehen.

  • Nagelsmann ist doch ein Trainer der extrem viel laut und intensiv Dinge anspricht.

    Auf einem „Dorfplatz“ hört man dann noch fast jedes Wort. Absolut positiv das Nagelsmann offensichtlich gerade bei den jungen Spielern sehr viel kommentiert korrigiert. Daraus irgendwelche Dinge abzuleiten ist schon ziemlich abenteuerlich. Erinnert mich an die Sane/Kimmich Debatte wo man etwas konstruieren wollte. Spieler die damit nicht zurecht kommen sind dann sowieso neu uns fehl am Platz.

  • Aber irgendwer muß doch irgendwas in ihm gesehen haben, um ihn a) zu holen und b) mit diesem fürstlichen Vertrag auszustatten.

    Und gerade weil OM eben nicht mehr als Mittelmaß ist muß sich Sarr doch da eigentlich von den anderen abgehoben haben, oder halt irgendetwas gezeigt haben, was unsere Bosse veranlasst hat ihn zu holen.


    Aber was???

    Er konnte das Alles schon sehr früh.

    Manche junge Spieler wachsen dann mit besseren Mitspielern und entwickeln sich.

    Er stagniert leider. Bzw wird sogar schlechter.

    Das ist halt immer das Risiko bei jungen Spielern.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Kann es sein, dass der Laxe Cuisance statt Sarr meinte ? :/

  • Ich sitze jetzt bei niemandem an der Säbener Straße auf dem Schoß als dass ich genau wüsste, wer letztlich den Anstoß zum Sarr-Transfer gegeben hat. ABER: Mir fällt zwar auf, dass Salihamdizic in letzter Zeit hier im Forum vermehrt mit Samthandschuhen angefasst wird und sicherlich kann man ihm auch nicht für absolut alles den Schwarzen Peter zuschieben, aber meiner Ansicht nach ist er als Sportvorstand letztlich dafür verantwortlich zu machen, da u.a. eben auch Kaderplanung, Scouting und Transfermarkt zu seinem Hoheitsgebiet gehören. Wenn bei uns im Unternehmen eine zum Kunden ausgelieferte Maschine Schrott ist, dann interessiert den Kunden auch nicht, ob der Heinz in der Fertigung den entscheidenden Fehler gemacht hat.

    Laut Interview mit Sarr war es aber Flick, der nach dem Spiel zu ihm gekommen ist und ihm gesagt hat, dass er an einer Verpflichtung sehr interessiert wäre und dies in die Wege leiten wolle.

    Wieso sollte Sarr da die Unwahrheit sagen? Hat er nix von.

  • Schauen wir mal wie es nach den Testspielen gegen Ajax, Gladbach und Neapel aussieht mit Kader, Personal und Verletzten aussieht. Sollte diese Testspielwoche in die Hose gehen dann wird sicher noch was in die eine oder andere Richtung passieren müssen wenn man nicht gleich von Anfang an der Musik hinterherlaufen will.

  • Laut Interview mit Sarr war es aber Flick, der nach dem Spiel zu ihm gekommen ist und ihm gesagt hat, dass er an einer Verpflichtung sehr interessiert wäre und dies in die Wege leiten wolle.

    Wieso sollte Sarr da die Unwahrheit sagen? Hat er nix von.

    Und was hat das jetzt mit meinem Post zu tun? Oder ist Flick danach bewaffnet in Brazzos Büro gegangen und hat ihn gezwungen, den Deal einzutüten? Natürlich kann Flick oder sonst wer (sogar du) irgendwelche Vorschläge machen, einen Spieler zu verpflichten. Aber der Sportvorstand hat den Hut auf und muss sich dann letztlich dafür verantworten. Schließlich hätte Brazzo ja auch sagen können "Sorry Hansi, der Spieler ist 'ne Wurst, den kriegst du nicht!".

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Laut Interview mit Sarr war es aber Flick, der nach dem Spiel zu ihm gekommen ist und ihm gesagt hat, dass er an einer Verpflichtung sehr interessiert wäre und dies in die Wege leiten wolle.

    Wieso sollte Sarr da die Unwahrheit sagen? Hat er nix von.

    ändert aber nix daran, dass der Transfer klar Brazzo vorzuwerfen ist. Er ist der Hauptverantwortliche und er hätte spätestens dann den Daumen senken müssen als knapp 10 Mio aufgerufen wurden.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Brazzo ist an allem schuld. Auch an der Trainerfindung des DFB. Chleudert ihn zu Poden, den pösen Purchen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Man sollte endlich mal klarstellen, was denn hier seine Aufgabe ist und wofür laut sich selbst die Verantwortung trägt.



    Und das macht er für seine Verhältnisse bisher doch super.