Testspiele - Allgemeiner Fred

  • Kann jemand mal was zu O. Richards schreiben.. Kann er uns weiterhelfen??

    Naja, technisch ganz gut, Tempo ist auch da aber teilweise extreme ballverluste wie vor dem ersten Gegentor.

    Ein richtiges Urteil wird man da aber erst in paar Wochen treffen können

    rot und weiß bis in den Tod

  • Da würde Sarr aber auch das Tempo fehlen. Denke selbst Brückner würde uns da mehr helfen

    Komisch, ich empfinde ihn nicht als langsam. Dass er stets zu spät da ist, hat eher damit zu tun, dass er faul, zu lässig und unkonzentriert daherkommt.

    Er startet meist zu spät, weil er entweder pennt oder meint, da wird schon nichts anbrennen.

    Falls JN 3er Kette macht, wird ohnehin vermutlich Gnabry erste Wahl rechts sein.

    0

  • Komisch, ich empfinde ihn nicht als langsam. Dass er stets zu spät da ist, hat eher damit zu tun, dass er faul, zu lässig und unkonzentriert daherkommt.

    Er startet meist zu spät, weil er entweder pennt oder meint, da wird schon nichts anbrennen.

    Falls JN 3er Kette macht, wird ohnehin vermutlich Gnabry erste Wahl rechts sein.

    Ich finde ihn in sprintduellen schon langsam.

    Aber da fehlt es ja generell an vielen Ecken.

    Kann mir nicht vorstellen das er hier viel spielt, egal welches System

    rot und weiß bis in den Tod

  • Man kann doch aus diesem Spiel fast nichts ableiten. Nianzou hat mir auch nicht gefallen, aber da ansonsten irgendwelche Rückschlüsse ziehen zu wollen, halte ich für völlig übertrieben.


    Dass der Kader in der Breite nicht gut besetzt ist, wissen alle auch ohne dieses Testspiel.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Man kann doch aus diesem Spiel fast nichts ableiten. Nianzou hat mir auch nicht gefallen, aber da ansonsten irgendwelche Rückschlüsse ziehen zu wollen, halte ich für völlig übertrieben.


    Dass der Kader in der Breite nicht gut besetzt ist, wissen alle auch ohne dieses Testspiel.

    Das der Kader keine Tiefe hat, Qualität eher ab statt aufgebaut wurde und keinerlei Plan Kader Management erkennbar ist, muss irgendwann Konsequenzen nach sich ziehen.

    Unabhängig vom heutigen Spiel.

    Wüsste nicht, wo du dies in meinem Kommentar herausgefunden hast.

    0

  • An solche Spiele wird man sich gewöhnen müssen.....

    wie will man bitte irgendwas aus diesem Spiel ableiten? Von den eingesetzten Spieler werden nur Upamecano und verletzungsbedingt O.Richards am 1. Spieltag in der Startelf stehen. Zwei Drittel der Spieler wird man nie im Spieltagskader sehen.

    0

  • Die 13 Jungs die EM Fahrer sind und die Verletzten bilden die 1. Mannschaft. Alles andere bis auf Upa die heute auf dem Platz standen ist nur B oder sogar C Ware. Da Gewinnst nicht mal einen Blumentopf mit. Schade ☹️

    0

  • Nianzou stand seit deutlich über 1 Jahr in keinem einzigen Spiel in der Startelf (Ligue 1 wurde vor 2 Saisons pandemiebedingt abgebrochen) und hat in der Bundesliga gegen Leverkusen oder Mainz herausragende Anlagen gezeigt. Da würde ich einem Freundschaftskick gegen Köln mit einer völlig durcheinandergewürfelten Abwehrkette nicht viel Bedeutung beimessen. Insbesondere nicht nach nur einigen Tagen im Training.

    Herausragende Anlagen. Der Junge hat 113 Minuten in der Bundesliga gespielt, eine rote Karte gefangen und es wird von „herausragend“ berichtet. Unten mal ein Kommentar zum Mainz Spiel:


    TANGUY NIANZOU, NOTE 3: Dritter Halbzeitwechsel. Der 18-jährige Franzose, letzten Sommer ablösefrei von PSG gekommen, bestritt erst vier Pflichtspiele für Bayern, dabei meist ganz kurze Einsätze. Der Innenverteidiger, geplagt von viel Verletzungspech, ersetzte Goretzka, rückte aber natürlich in die Abwehrmitte. Lief einige Bälle gut ab, gewann Zweikämpfe – gefälliger Auftritt.

    0

  • Gerade das Spiel gesehen und ich glaube auch nicht, dass das noch etwas wird mit Sarr.

    Auch wenn das nur ein Test war, waren es die üblichen Fehler.

    Aber was es noch schlimmer macht, ist die Reaktion der Mitspieler. Da haben ihn die viel jüngeren Kollegen ständig korrigieren müssen und seine Fehler nicht verstanden. Wenn jüngere Mitspieler dir schon nicht vertrauen, hast du einfach nicht die Qualität. Der ist hier komplett überfordert. Der hat kein BL-Niveau.

    0

  • Herausragende Anlagen. Der Junge hat 113 Minuten in der Bundesliga gespielt, eine rote Karte gefangen und es wird von „herausragend“ berichtet. Unten mal ein Kommentar zum Mainz Spiel:


    TANGUY NIANZOU, NOTE 3: Dritter Halbzeitwechsel. Der 18-jährige Franzose, letzten Sommer ablösefrei von PSG gekommen, bestritt erst vier Pflichtspiele für Bayern, dabei meist ganz kurze Einsätze. Der Innenverteidiger, geplagt von viel Verletzungspech, ersetzte Goretzka, rückte aber natürlich in die Abwehrmitte. Lief einige Bälle gut ab, gewann Zweikämpfe – gefälliger Auftritt.

    Das hier waren Nianzous Statistiken zum Mainz-Spiel:


    Tanguy Nianzou against Mainz:

    45 minutes played

    69 touches 59 passes (88.1% accuracy)
    5/5 aerial duels won (most of both teams)
    2 interceptions

    11/12 overall duels won (most)
    [WS]


    Die Note „3“ finde ich da ziemlich abenteuerlich. Auch hier im Forum waren alle sehr angetan von Nianzous Leistung.


    Ich will im Übrigen gar nicht leugnen, dass Nianzou auch schon unglückliche Szenen hatte. Ein abschließendes Urteil ist aufgrund der geringeren Spielzeit natürlich noch nicht möglich. Dennoch hat man aus meiner Sicht sein enormes Talent bereits erkennen können. Die Ruhe am Ball und ein geschicktes Verteidigen im 1 gegen 1 sind da aus meiner Sicht hervorgestochen.
    Abgesehen davon habe ich von „herausragenden Anlagen“ gesprochen und nicht etwa behauptet, Nianzou habe bereits die Sterne vom Himmel gespielt.


    Ist ja letztlich auch egal. Wir beide werden hoffen, dass Nianzou bald konstante Topleistungen abruft.
    Mir ging es einfach gegen den Strich, wie hier ein gerade 19jähriger, der seit 1 1/2 Jahren nicht mehr in der Startelf stand, nach einem Testspiel, in dem er erst zur 2. Hälfte kam, teilweise schon wieder abgeschrieben wurde. Von wegen man müsse ihn verleihen, er habe noch nie was gezeigt usw. Ein bisschen Zeit wird man dem Kerl doch zugestehen. Sein Potenzial hat er (zumindest aus meiner Sicht) bereits angedeutet. Dass Du das anders siehst, ist ja völlig legitim.

  • Gerade das Spiel gesehen und ich glaube auch nicht, dass das noch etwas wird mit Sarr.

    Auch wenn das nur ein Test war, waren es die üblichen Fehler.

    Aber was es noch schlimmer macht, ist die Reaktion der Mitspieler. Da haben ihn die viel jüngeren Kollegen ständig korrigieren müssen und seine Fehler nicht verstanden. Wenn jüngere Mitspieler dir schon nicht vertrauen, hast du einfach nicht die Qualität. Der ist hier komplett überfordert. Der hat kein BL-Niveau.


    Dann frage ich mich, wer ihn vor uns beobachtet hat.

    Er ist mit Metz 2x aufgestiegen und wechselte dann für 5 Jahre zu OM, wo er 138 Spiele absolvierte.

    Die macht man doch gerade in der IV auch nicht nur, weil man nicht schnell genug auf die Bäume gekommen ist.


    An welcher Stelle hakts denn da?


    Ja, die League 1 ist nicht die Creme de la Creme, aber die Buli ist international -von uns abgesehen- auch längst nicht mehr das oberste Regal.

    Da muß doch einfach mehr drin sein!?!?

  • Ich vermute, dass er es hier vor allem mental nicht schafft. Er ist ein ordentlicher Profifußballer, der bei Durchschnittteams, mehr ist Marseille nicht, ganz gut mitschwimmen kann. Aber bei uns zeigt er nicht einmal das, was er in Marseille zeigte, da es hier alles zu schnell geht und die Qualität zu hoch ist. Er steigert sich nicht, sondern ist überfordert und merkt auch, dass er nicht reinfindet bei uns. Da fehlt das Selbstvertrauen. Ist nicht der Typ für einen Spitzenclub.

    0

  • Mich erinnert Sarr in seinen Auftritten stark an Sanches damals. Genauso übermotiviert wie in allen Situationen überfordert. Bei manchen Spielern merkt man einfach sehr schnell, dass das nix wird.

    0