Ivan Perišić

  • Bild '+

    Es geht um die Kauf-Option Bayern-Poker um Perisic

    Am Sonntag feierte Ivan Perisic (31) nach über drei Monaten Verletzungspause sein Comeback: Gegen Union Berlin kam der Kroate nach seinem Knöchelbruch für fünf Minuten zum Einsatz

    .Nach wie vor ist die Zukunft des Außenstürmers ungeklärt. Vergangene Woche endete die Kaufoption für Perisic: Der FC Bayern hätte sich den Angreifer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro von Inter Mailand sicher können. Nach BILD-Informationen baten die Bayern-Verantwortlichen beim italienischen Traditionsverein um eine Frist-Verlängerung, um die Entscheidung zu treffen. Hintergrund: Die erschwerten finanziellen Rahmenbedingungen während der Corona-Zeit. Möglich ist auch, dass der FC Bayern die Ablösesumme neu verhandeln will, um weniger als 20 Millionen Euro – vor Corona noch ein Schnäppchen – zu zahlen.

    Unverändert ist dagegen die Meinung von Hansi Flick: Der Bayern-Trainer will den robusten Außenstürmer behalten. Er sieht in Perisic eine zuverlässige Alternative, unabhängig vom sich anbahnenden Transfer von Leroy Sané.

    „Er hat uns mit seiner Dynamik und seiner Erfahrung sehr, sehr gut getan“, erklärte Flick kurz nach Perisics Verletzung Anfang Februar: „Das ist ein Schock für uns.“ Doch nun ist Perisic wieder voll einsatzfähig – und soll trotz Corona-Unsicherheit an den Verein gebunden werden.

  • Die KO zu ziehen hätte wirklich gar keinen Sinn gemacht bei einem Spieler, den die eh loswerden wollen. Da lässt sich sicher etwas besseres aushandeln.

    0

  • Die KO zu ziehen hätte wirklich gar keinen Sinn gemacht bei einem Spieler, den die eh loswerden wollen. Da lässt sich sicher etwas besseres aushandeln.

    Angeblich ist inter ja gesprächsbereit bei 10 bis 15 Mio. Schätze mal am Ende trifft man sich bei 12 Mio + Bonus.


    Noch mal ausleihen wird inter nicht machen da die ihn endgültig von der gehaltsliste haben wollen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Eine Verlängerung der Leihe wäre perfekt.


    Nachdem Inter in anscheinend dringend von der Gehaltsliste haben will, könnten die Chancen dafür auch ganz gut stehen.

    Ivan der Schrecklicher kann dann, wenn es nötig ist, immer zuschlagen. Daher muss man ihn noch 1 Jahr ausleihen. Es macht Sinn.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Teilnahme am Spiel. Kreativität. 1:1 Duelle gewinnen damit sich das statische Spiel des Gegners öffnet.


    Wenn du bei Perisic vs. Coman einen Klasseunterschied im Abschluss siehst, sehe ich in allen anderen relevanten Parametern mehr als nur einen Klasseunterschied. Sebst wenn Coman wie in dieser Saison nicht bei 100% ist.

    Diese Diskussion ist doch müßig. Du kannst nicht anhand einer einzigen Kennzahl, Rückschlüsse auf das Gesamte ziehen.


    Bei Gomez war es doch das gleiche. Das Hauptargument waren seine Tore. Dass aber unsere Offensive insgesamt besser funktionierte, als Mandzukic als mitspielender Stürmer Gomez abgelöst hatte, obwohl er weniger Tore geschossen hat, ist ein sehr passendes Beispiel.


    Das ist in etwa das gleiche Niveau, wenn man sagt, wer gewinnt hat Recht. Eine Strategie, die im Vorfeld falsch ist, wird rückwirkend nicht richtiger, wenn man, aus welchen Gründen auch immer gewinnt. Gleiches gilt auch für eine richtige.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Modalitäten wie Ablösesumme,Laufzeit oder weitere Leihe das sind Dinge die die sportliche Leitung des FCB voll im Griff hat da vertraue ich denen zu 100 %.

    Dann brauchen wir ja nicht mehr zu diskutieren und können das Forum weitestgehend zu machen. Du fällst auch nur durch solch geistige Ergüsse auf. Willst du nicht lieber auf Facebook unter deines gleichen posten?

    0

  • Inter will agree to loan Ivan Perišić to Bayern for another season provided that the German club agree to a €15m obligation to buy as part of the deal.


    Inter will still try and flog Perišić to Bayern this Summer and are ready to drop the price down to €18m


    [@Gazzetta_it]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1263558323779047424?s=21


    15 Mio. KaufPFLICHT, wenn er dann noch mal ein Jahr älter ist, würde ich nicht machen. Zu teuer. Entweder dieses Jahr für deutlich weniger kaufen oder noch mal leihen, aber ohne Kaufpflicht. Inter kann ja dann schauen, wie gerne sie ihn abgeben wollen. Sehe uns da in einer guten Verhandlungsposition. Und total auf ihn angewiesen sind wir ohnehin nicht.

  • vielleicht liegts am Alkohol, aber wo ist denn dann der Sinn der Leihe, wenn ich ihn dann sowieso kaufen muss? 🙃?(

  • vielleicht liegts am Alkohol, aber wo ist denn dann der Sinn der Leihe, wenn ich ihn dann sowieso kaufen muss? 🙃?(

    Ablösen erst später bezahlen zu müssen zB. Solche Deals gab es ja häufiger in letzter Zeit, gerade in Italien. Wir haben zB Benatia und Costa mit einer Kaufpflicht verliehen. Ist vermutlich in Italien noch mal üblicher als bei uns. Sicherlich kein Zufall, dass Inter sowas anpeilt.


    Das wäre halt insofern ein Entgegenkommen, dass wir die 15 Mio. erst ab nächstem Jahr abbezahlen müssen und dafür dieses Jahr mehr Geld für andere Spieler zur Verfügung haben. Anderseits glaube ich aber trotz Corona-Krise nicht, dass wir Probleme mit den 15 Mio hätten oder diese Ausgaben für Perisic im Zweifelsfall irgendeinen anderen Transfer verhindern würden. Bis auf die Verschiebung der Zahlung macht es ja auch nicht so viel Sinn, weil die Situation bis nächstes Jahr nicht so planbar sein wird, wie man es gerne hätte. Und zahlen müssten wir es dann ja eh..

  • Ablösen erst später bezahlen zu müssen zB. Solche Deals gab es ja häufiger in letzter Zeit, gerade in Italien. Wir haben zB Benatia und Costa mit einer Kaufpflicht verliehen. Ist vermutlich in Italien noch mal üblicher als bei uns. Sicherlich kein Zufall, dass Inter sowas anpeilt.


    Das wäre halt insofern ein Entgegenkommen, dass wir die 15 Mio. erst ab nächstem Jahr abbezahlen müssen und dafür dieses Jahr mehr Geld für andere Spieler zur Verfügung haben. Anderseits glaube ich aber trotz Corona-Krise nicht, dass wir Probleme mit den 15 Mio hätten oder diese Ausgaben für Perisic im Zweifelsfall irgendeinen anderen Transfer verhindern würden. Bis auf die Verschiebung der Zahlung macht es ja auch nicht so viel Sinn, weil die Situation bis nächstes Jahr nicht so planbar sein wird, wie man es gerne hätte. Und zahlen müssten wir es dann ja eh..

    Würde ich an unserer Stelle nicht machen.

    Wenn überhaupt macht das nur noch für ein Jahr Sinn.:/

  • Ich denke, man sollte es schaffen, sich auf einen Preis in der Nähe von 10 Mio (von mir aus mit ein paar Boni) zu einigen.

    Wenn es sein muss, wären aber auch 15 noch irgendwo vertretbar.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind