Ivan Perišić

  • Sehe ich ganz genauso.

    Für den Rest der Saison hoffe ich, dass Perisic ihm vorgezogen wird.

    Und er dann in der nächsten Saison als Winger Nr. 4 startet.

    Vielleicht besinnt er sich dann mal wieder auf das, was er unter Jupp gelernt hat und liefert auch mal wieder etwas häufiger eine ordentliche Leistung ab.

    Denn wenn er das macht, sieht Perisic nur noch seine Hacken und dann muss er sich auch vor Gnabry und nichtmal vor Sane verstecken.

    Aber in der Form der aktuellen Situation ist er mE nichtmal gut genug als Winger Ne. 4.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es stimmt schon das Coman nicht so toll war die letzte Zeit aber davon zu sprechen das Perisic besser war/ist als Coman und das man eher Perisic spielen lassen soll kann ja nur ein schlechter Scherz sein. Perisic war Monatelang verletzt und davor hat er bis auf 1-2 Ausnahmen weder die Bälle stoppen können , noch hat er Pässe geschweige den Flanken an den Mann gebracht. Daher hoffe ich das Coman spielt und Perisic nicht und vor allem das wir in der nächsten Saison 4.Winger haben wo keiner Perisic heißt.

    #KovacOut

  • Die Statistik sagt was anderes...


    Mag ja sein, dass Kingsley wesentlich höheres Potential als Ivan hat, nur muss er das auch abrufen.

    Solange er das nicht tut und Perisic effektiver spielt, gibt es wenig Gründe, Kingsley Ivan vorzuziehen.

    0

  • Es stimmt schon das Coman nicht so toll war die letzte Zeit aber davon zu sprechen das Perisic besser war/ist als Coman und das man eher Perisic spielen lassen soll kann ja nur ein schlechter Scherz sein. Perisic war Monatelang verletzt und davor hat er bis auf 1-2 Ausnahmen weder die Bälle stoppen können , noch hat er Pässe geschweige den Flanken an den Mann gebracht. Daher hoffe ich das Coman spielt und Perisic nicht und vor allem das wir in der nächsten Saison 4.Winger haben wo keiner Perisic heißt.

    Perisic hat zu den Ergebnissen positiv beigetragen.

    Coman hat ein paar Galerie-Aktionen gehabt, war aber völlig ineffizient.

    Wenn ich die Wahl habe zwischen einem Antifußballer, der regelmäßig den Ball ins Tor oder zum Assist stolpert und einem Weltklassefußballer, der aber nur schön spielt ohne dass was dabei herauskommt (beides deutlich überspitzt dargestellt), dann weiß ich, wen ich aufstelle.

    Dabei ist noch gar nicht mal erwähnt, dass Perisic defensiv im Spiel und bei defensiven Standards weit mehr Klasse hat als Coman je haben wird und er vor Allem verlässlich zur Verfügung steht und auch konstant abliefert.


    Das soll Coman nicht die Klasse absprechen. Jeder sieht sein Potenzial. Unter Jupp war er auf dem Weg zur Weltspitze, nach oben völlig offen.

    Aber das ist nunmal auch schon ein paar Jahre her. mE muss die nächste Saison die Entscheidende für ihn sein. Steigert er sich nicht sehr deutlich im Vergleich zu den letzten Jahren, dann muss man ihn mE ersetzen. Denn dann ist er eins der vielen ewigen Talente, die mal eine kurze gute Phase hatten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Comans Problem sind seine Verletzungen. Er fällt quasi jede Saison mindestens einmal für mehrere Monate aus und hat dazu zwischendurch noch immer wieder kleinere Probleme.


    Da ist eine positive Entwicklung jedenfalls schwierig.


    Deshalb fände ich die Besetzung Sane, Gnabry, Coman, Perisic für die neue Saison auch sehr gut.


    Mit Sane und Gnabry hätte man zwei sehr gute Stammspieler. Mit Perisic einen verlässlichen BU.

    Coman wäre dabei Bonus. Bleibt er fit, dann haben wir 3 Topspieler und einen BU für 2 Positionen, was aus meiner Sicht immer die Idealsituation darstellt.

    Hat er wieder größere Verletzungsprobleme, dann muss man überlegen 2021 einen weiteren Flügelspieler zu holen.

    0

  • Die Statistik sagt was anderes...


    Mag ja sein, dass Kingsley wesentlich höheres Potential als Ivan hat, nur muss er das auch abrufen.

    Solange er das nicht tut und Perisic effektiver spielt, gibt es wenig Gründe, Kingsley Ivan vorzuziehen.

    Dann lassen wir doch mal Coman stets auf der linken Seite spielen und Perisic muss sich auf der rechten Seite zeigen. Ob er dann noch immer so gut aussehen würde. Kovac fing halt mit dem Mist an, dass Perisic als Ersatzmann stets auf seiner Lieblingsposition spielen durfte und die anderen Spieler Platz machen mussten. Perisic wurde der Teppich ausgerollt und Coman darf wie ein Nachwuchsspieler Platz machen.

    0

  • Ich werde nie verstehen, warum Coman auf der rechten Seite keine Leistung bringen kann.

    Und warum er auf der rechten Seite seine 1vs1 Duelle nicht gewinnen kann.


    Ich würde da 10% oder so weniger Leistung akzeptieren.

    Aber doch nicht 80-90%.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich werde nie verstehen, warum Coman auf der rechten Seite keine Leistung bringen kann.

    Und warum er auf der rechten Seite seine 1vs1 Duelle nicht gewinnen kann.


    Ich würde da 10% oder so weniger Leistung akzeptieren.

    Aber doch nicht 80-90%.

    Selbst wenn man die Umstände wie Verletzungen und Positionswechsel weglässt, bleibt Coman auch in dieser Saison statistisch unser bester Dribbler pro Spielminute/Versuche auf der Wingerposition.


    Gnabry kommt in 1.700 Spielminuten auf 89 Dribblings und hat 42 erfolgreiche

    Coman in 1.064 Spielminuten auf 79 Dribblings und 41 erfolgreiche


    Weit abgeschlagen Perisic in 1.001 Spielminuten mit 22 Dribblings und 12 erfolgreiche


    https://www.ligainsider.de/bun…/erfolgreiche-dribblings/

  • Die Dribblings sind bei coman auch nicht das Problem, die hat er immer gewonnen und wird das auch weiterhin.

    Es kommt bloß zu wenig bei raus wenn man sieht wie oft er zum Flanken kommt, da muss er wieder stärker werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Da würde dir wohl kaum einer widersprechen. Das war und ist Comans größte Schwäche gewesen. Umso unverständlicher ist es ja auch für mich, warum man dann grade Coman keine feste Position auf links zuweist, damit er diese Abläufe automatisieren kann.

  • Derzeit wiegt bei Coman der letzte Eindruck halt schwer, weil er eine schwache Hinrunde gespielt hat und danach erstmal nicht mehr auf die Beine kam, weil er einmal schwerer und dann noch 1-2 Mal leichter verletzt war. Aber nur weil ein anderer dann ordentlich scort, setzt man den grundsätzlich besseren Spieler nicht auf die Bank, eben weil man dann lieber in Kauf nimmt, dass dieser bessere Spieler einige Wochen nicht auf Toplevel spielt, sich durch die Einsätze aber akklimatisiert und dann am Ende so gut ist, dass der Ersatz mittelfristig keinen Mehrwert gebracht hätte. Wenn Lewandowski verletzt ist, Zirkzee in 5 Spielen 6 Scorer macht und Lewandowski wieder fit ist, spielt Lewandowski ja trotzdem wieder. Grundsätzlich sehe ich das Problem bei Coman auch nicht bei seinen Fähigkeiten, sondern an seinem Körper. Der braucht Spiele, um wieder auf Top-Level zu sein, denn dann scort er auch, das beweisen die Statistiken. Dann ist er auch präziser und abschlussstärker. Das Problem ist eher, dass er zuletzt viel zu oft zurückgeworfen wurde, dann gerade wieder in Form war, 2-3 Scorer machte und wieder verletzt war. Los ging der Teufelskreis von vorne. Gnabry bspw. braucht nach Pausen auch lange, um wieder in Form zu kommen, scort dann aber am laufenden Band. Und hat sich körperlich zum Glück mittlerweile stabilisiert. Das ist Comans größtes Manko.


    Zur Erinnerung: Unter Kovac war Coman einer unserer Schlüsselspieler. Da kam die Syndesmosebandverletzung am ersten Spieltag, danach hat er dann in 11 Pflichtspielen nur zweimal gescort, danach aber bis zum Saisonende, als er im Saft stand und endlich mal dauerhaft fit war, in 16 Pflichtspielen 13 Scorer abgeliefert, unter anderem im Pokalfinale.


    Er braucht halt endlich Stabilität und so lange er die nicht hat, wird er sich auch gegen Sané nicht behaupten können. Aber vielleicht wäre es ja ganz gut, wenn er dann mal etwas dosierter eingesetzt werden kann statt wie in den letzten 2 Jahren sehr häufig, weil wir so sehr auf sein Tempo angewiesen waren. Wenn er dann mal länger fit bleibt, kann er sich Sané vielleicht auch unter echten Wettbewerbsbedingungen stellen. Sollte Sané kommen, dann werden der und Gnabry ungefähr auf einem Level agieren, direkt danach kommt Coman. Ob er ernsthaft konkurrenzfähig wird, hängt meines Erachtens ausschließlich von seinem Körper ab. Der muss die Hemmungen aus seinem Kopf kriegen und stabiler werden. Das ist einfach der Knackpunkt.


    Perisic wird, sofern er bleibt, ein guter vierter Winger sein. Wird aber niemals dauerhaft einem der anderen 3 vorgezogen werden, weil es wichtig ist, die Top-Spieler auch auf Top-Level zu kriegen. Da wird man nicht für einige kurzfristige Scorer jemand Stärkeren dauerhaft auf die Bank setzen. Situativ kann das immer anders sein, aber mittelfristig wird sich das alles regulär fügen. Heißt nicht, dass Perisic keine Daseinsberechtigung hätte, im Gegenteil. Aber eine ernsthafte Konkurrenz ist er für die anderen nicht. Sondern eine wichtige Entlastung, bei der man weiß, was man kriegt, wenn sie auf dem Rasen steht.

  • Ich werde nie verstehen, warum Coman auf der rechten Seite keine Leistung bringen kann.

    Und warum er auf der rechten Seite seine 1vs1 Duelle nicht gewinnen kann.


    Ich würde da 10% oder so weniger Leistung akzeptieren.

    Aber doch nicht 80-90%.

    Daher schrieb ich ja, dass das offenbar durchaus bei Perišić nicht hinterfragt wurde.

    Ganz im Gegenteil. Wird in der 80. Minute eingewechselt und wir stellen um, da er offenbar nur auf der linken Seite funktioniert und der Trainer offenbar der Meinung ist, dass Spieler nicht beide Seiten spielen können.

    0

  • Da würde dir wohl kaum einer widersprechen. Das war und ist Comans größte Schwäche gewesen. Umso unverständlicher ist es ja auch für mich, warum man dann grade Coman keine feste Position auf links zuweist, damit er diese Abläufe automatisieren kann.

    Als Rechtsfuß sollte es coman eigentlich eher entgegen kommen auf rechts zu spielen. Zumindest beim Flanken.


    Vielleicht sollte er sich aber auch bei davies abschauen wie der das macht. Der nimmt bei den letzten 1-2 Schritten vor dem Flanken schon etwas Tempo raus und hebt den Kopf, dadurch kommen seine zuspiele momentan wesentlich besser

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für mich geht Leistung über (fast) Alles.

    Ja, wenn ein Lewa mal eine schwächere Phase hat und Wagner drei Tore schießt, würde ich nicht gleich wechseln, aber bei „normalen“ Spielern gilt für mich immer das kurzfristige Leistungsprinzip.

    Aus meiner Sicht kann es nicht das Ziel sein, Spieler über S11 Einsätze wieder ewig heranzuführen bis sie irgendwann mal wieder Leistung bringen, wenn gleichzeitig ein deutlich besser spielender Spieler die Bank wärmt. So geschehen in der Hinrunde wo Coman völlig unnötig Perisic vorgezogen wurde und uns das mE den ein oder anderen Punkt gekostet hat.

    ME muss es so laufen, dass sie sich ihre S11 Einsätze verdienen. Sprich reinkommen, abrufen und sich dadurch mehr Einsatzzeiten und dann auch wieder S11 verdienen.

    Und eben nicht aufgrund von Potenzial, vergangener Meriten oder theoretischer Klasse.

    Denn wenn man das auf die Spitze treibt, dann müsste man die halbe U17 aufstellen, weil die ja so viel Potenzial haben und mit Spielpraxis bestimmt besser werden als X oder Y.


    ME hat sich Coman durch eine Reihe schwacher und schwächster Leistungen aus der S11 herausgespielt. Dass er dann immer mal wieder eine Chance erhält, das finde ich aufgrund seines Potenzials auch richtig. Aber die S11 muss man sich mE verdienen und das hat sich eben Perisic.


    Das Alles ist natürlich immer stark von Außen betrachtet. Natürlich kann ein Spieler auch über das Training sich diese Chancen verdienen. Aber idR sollte sich so etwas dann auch im Spiel irgendwie zeigen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da wird hier aber auch ziemlich viel Legendenbildung betrieben.


    Immerhin sprechen wir bei Perisic von 13 Scorerpunkten in insgesamt 1.200 Pflichtspielminuten (alle Wettbewerbe)


    Bei Coman sind es 10 Scorerpunkte bei insgesamt 1.679 Spielminuten (alle Wettbewerbe)


    Ja. Perisic schneidet da als Abschlussspieler etwas besser ab. Aber das sind auch keine derartigen Klasseunterschiede, dass man zwingend Perisic vorziehen sollte. Definitiv nicht wenn man die spielerischen Aspekte weiter oben betrachtet und was Coman am Spiel an sich investiert.

  • Deine seit langem öffentlich dargestellte Abneigung gegen Coman erinnert mich irgendwie an meine offenkundige Sympathie für die Spielweise von Thiago...!

    Leidenschaft, die Leiden schafft...

  • Deine seit langem öffentlich dargestellte Abneigung gegen Coman erinnert mich irgendwie an meine offenkundige Sympathie für die Spielweise von Thiago...!

    Ich kann diesen Müll von Abneigung gegen Spieler... nicht mehr lesen.

    Ich habe weder positive noch negative Gefühle für irgendeinen unserer Spieler, sie sind mir als Menschen genauso wichtig, wie ich ihnen bin.

    Den Spieler Coman finde ich genial. Ich liebe schnelle, dribbelstarke Winger, war ein echter Scholl-Fanboy (ok, schnell....), fand Ribery genial und hoffe, dass Coman in dessen (sehr große) Fußstapfen tritt.

    Aber es bleibt halt unter dem Strich zu sehen, dass Coman schlicht und ergreifend Grütze spielt. Es ist doch bezeichnend, dass als Relativierung seiner Leistungen geltend gemacht wird, dass er (auf die Spielzeit gesehen) etwas mehr als die Hälfte der Scorer eines besseren BuLi-Kickers wie Perisic aufweist.

    Normalerweise sollte er mittlerweile in einer Phase seiner Karriere sein, wo sich Vergleiche mit Perisic und Co verbieten. Tatsächlich verliert er sie aber. Deutlich.

    Das hat nichts mit Abneigung zu tun. Ich schreibe ihn nicht ab und hoffe, dass er sich fängt. Aber aktuell finde ich nicht, dass er etwas in der S11 verloren hat. Dafür hatte er zu viele Chancen und bis auf sehr wenige keine genutzt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich verstehe nicht, was du von Wingern anderes als Scorer erwartest.
    Wenn da einer fast doppelt so viel wie der andere hat, heißt das, dass er fast doppelt so gut gespielt hat.
    Und das ist ein Klassenunterschied. Denn es zeigt, dass bei Comans Aktionen eben nix herauskommt. Es sind ja nicht nur fehlende Tore (Abschluss), er bereitet ja auch keine vor. Und das ist eben die Hauptaufgabe eines Spielers, der ansonsten defensiv schwach ist und auch nicht wie die ZM zur Ball-/Spielkontrolle etwas beiträgt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich verstehe nicht, was du von Wingern anderes als Scorer erwartest.

    Teilnahme am Spiel. Kreativität. 1:1 Duelle gewinnen damit sich das statische Spiel des Gegners öffnet.


    Wenn du bei Perisic vs. Coman einen Klasseunterschied im Abschluss siehst, sehe ich in allen anderen relevanten Parametern mehr als nur einen Klasseunterschied. Sebst wenn Coman wie in dieser Saison nicht bei 100% ist.