UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Es ist halt ein Machtkampf. Können es sich die nationalen Ligen erlauben, ohne die Topklubs zu spielen? Die TV Gelder gehen in den Keller. Gleiches gilt für die CL. Welcher Sponsor zahlt denn da ein, wenn die eigentlichen Stars woanders spielen?


    Ich sehe es rechtlich auch kritisch, dass man den Klubs verbieten will, in einer Privatliga zu spielen. Wenn und das ist sicher die große Preisfrage, die Teams parallel in der CL antreten, verletzt man doch keine Vorgaben.


    Das wird schon ne heiße Nummer. Aber es wird wohl deutlich, dass das diesmal nicht nur heiße Luft ist.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • In einem muß ich KHR zustimmen, die CL in der jetzigen Form mit Gruppenspielen interessiert mich schon kaum noch.

    Ich sage immer, wenn wir in einer Gruppe mit einem halbwegs Topclub und 2 Vereinen a la Semipalatinsk Mitte und Riga II nicht weiterkommen, haben wir es eh nicht verdient AF zu spielen.


    Wenn ich dann an das legendäre AF gg. Juve denke, Mann was waren das für 2 geile Abende, beim Anschauen der Videos bekomme ich heute noch Gänsehaut, weshalb ich eh für die Abschaffung der Gruppenphase plädiere.

    Aber das ist und bleibt Illusion, es will niemand auf diese garantierte Kohle verzichten


    Sollte aber die SL kommen bin ich komplett raus aus der Geschichte und werde mein Geld für andere Dinge ausgeben.


    Zudem bleibe ich dabei, daß diese SL auf Dauer keine Chance haben wird.

    Wenn FCB - Real, Barca - Juve, Liverpool - PSG zum Normalfall wird, dann wird man dieser Spiele schnell müde.


    Es sei denn, Good Old Europe soll zukünftig als Markt keine Rolle mehr spielen und man will Asien und (Nord)Amerika abgrasen, auch mit Spielen in Yokohama, Peking, Shanghai, Chicago und NYC.


    Aber auch der Krug geht nur solange zum Brunnen, bis er bricht.

  • Die CL Reform zeichnet sich ja klar ab


    Ceferin has frequently launched broadsides against the Super League discussions. “It would be hard to think of a more selfish and egotistical scheme,” he said after one iteration of a breakaway was discussed. “It would clearly ruin football around the world; for the players, for the fans and for everyone connected with the game — all for the benefit of a tiny number of people.”

    UEFA’s proposals for the new version of the Champions League go a long way to meeting the demands of the biggest clubs for an expanded tournament. If agreed, the tournament will feature 36 teams instead of the 32 it currently does, with two of those places reserved for teams that have been historically successful in European competition but failed to meet the qualification criteria. That would mean the possibility of a return to top tier action for the likes of A.C. Milan, a soccer heavyweight that has fallen on hard times. UEFA’s reforms would also scrap the current opening stage in which teams are separated into eight groups of four, and instead place them into one table, with qualifiers for the knockouts determined by results after each team has played as many as 10 games.

  • Es ist halt ein Machtkampf. Können es sich die nationalen Ligen erlauben, ohne die Topklubs zu spielen? Die TV Gelder gehen in den Keller. Gleiches gilt für die CL. Welcher Sponsor zahlt denn da ein, wenn die eigentlichen Stars woanders spielen?


    Ich sehe es rechtlich auch kritisch, dass man den Klubs verbieten will, in einer Privatliga zu spielen. Wenn und das ist sicher die große Preisfrage, die Teams parallel in der CL antreten, verletzt man doch keine Vorgaben.


    Das wird schon ne heiße Nummer. Aber es wird wohl deutlich, dass das diesmal nicht nur heiße Luft ist.

    Die große Gefahr besteht das eine Superleague außerhalb FIFA und UEFA den Fußball signifikant verändert. Auch Regelwerk etc

    Ob zum positiven oder negativen wäre nicht absehbar.

    Insofern muss man hoffen das diese Bedrohung für das „System „ ein Katalysator dafür ist jetzt schneller die bekannten Probleme zu lösen.

  • If agreed, the tournament will feature 36 teams instead of the 32 it currently does, with two of those places reserved for teams that have been historically successful in European competition but failed to meet the qualification criteria. That would mean the possibility of a return to top tier action for the likes of A.C. Milan, a soccer heavyweight that has fallen on hard times.

    Wenn also ein Top Club mal eine Saison komplett versagt und es nicht unter die ersten 4 schafft, gibts eben eine Wildcard. Sorry, aber das ist doch der erste Schritt in Richtung geschlossene Gesellschaft.

    Man fasst es nicht!

  • Wenn also ein Top Club mal eine Saison komplett versagt und es nicht unter die ersten 4 schafft, gibts eben eine Wildcard. Sorry, aber das ist doch der erste Schritt in Richtung geschlossene Gesellschaft.


    Eben, und das dann zukünftig ohne mich.


    Die Verantwortlichen werden es sicher überleben, wenn sie mich als Melkkuh verlieren, dafür aber im Verhältnis 1000 neue Abonnenten in Asien und Amerika bekommen.


    Ich werde mich dann zurücklehnen, den Betamax Recorder (für die Jüngeren: das war ein altes Speichermedium, um TV-Sendungen aufzuzeichnen und galt damals als innovativ, ja fast schon revolutionär) aus dem Keller holen und mir auf Ultra-Schlecht SD die geilsten Sportereignisse der Geschichte reinziehen. ;):thumbsup:

  • Wenn also ein Top Club mal eine Saison komplett versagt und es nicht unter die ersten 4 schafft, gibts eben eine Wildcard. Sorry, aber das ist doch der erste Schritt in Richtung geschlossene Gesellschaft.

    haben wir ja schon im Basketball diese Gesellschaft , wo wir wohl die Wildcard bekommen.

  • Ein Wettbewerb, bei dem "kleinere" eventuell fair qualifizierte Vereine trotzdem nicht teilnehmen dürfen, weil die "großen" Klubs ne Wildcard bekommen kann man sich auch gleich sparen. Wer sowas befürwortet, der kann den Sport gleich zu Grabe tragen. Dann sollen sich die 32 großen, ach so tollen Vereine halt verpissen und ihre eigene Suppe kochen, ich suche mir dann was anderes, auch wenn es keinen interessiert, was ich mache.

  • Am Ende geht es doch nur darum, dass die Topklubs mehr Geld und garantierte Spiele bekommen. Auch die haben doch ein Interesse daran, dass unter dem Dach der UEFA zu machen. Diese Reform zeigt ja schon, in welche Richtung das geht. Am Ende sind damit alle happy.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das "Problem" der CL ist doch, dass dort eben nicht nur "Champions", sondern auch 2. - 4. Platzierte spielen. Ich hätte wirklich absolut kein Problem damit, wenn die Champions League nur noch die Landesmeister Ligen der UEFA (oder wegen mir auch den Zweitplatzierten) berücksichtigen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Am Ende geht es doch nur darum, dass die Topklubs mehr Geld und garantierte Spiele bekommen. Auch die haben doch ein Interesse daran, dass unter dem Dach der UEFA zu machen. Diese Reform zeigt ja schon, in welche Richtung das geht. Am Ende sind damit alle happy.

    ..aber die garantierte Spiele haben wir doch schon, es geht halt um die sportliche Relevanz wenn nun jemand aus der Schweiz , Ukraine , da mit spielt und da hakt es im System ....

  • Natürlich ist mMn zzt eine innerhalb der Uefa organisierte und von den Clubs/ECA, Verbänden und Ligen akzeptierte CL besser als eine außerhalb des Systems organisierte Superleague wo keiner weiß (außer der Vorabzahlung) unter welchen Regularien diese durchgeführt wird?

    Die Superleague soll ja immerhin etwas durchlässig sein und 4-5 Clubs ab oder aufsteigen aber keiner weiß unter welchen Prämissen?

  • Natürlich ist mMn zzt eine innerhalb der Uefa organisierte und von den Clubs/ECA, Verbänden und Ligen akzeptierte CL besser als eine außerhalb des Systems organisierte Superleague wo keiner weiß (außer der Vorabzahlung) unter welchen Regularien diese durchgeführt wird?

    Die Superleague soll ja immerhin etwas durchlässig sein und 4-5 Clubs ab oder aufsteigen aber keiner weiß unter welchen Prämissen?


    Ja und wohin steigen diese Teams dann ab?
    Doch wohl in ihre (Bundes)Ligen.


    Dann erwischt es uns vllt. mal, alle Wildcards sind weg und dann kommt der große FCB und erbarmt sich nach 15 Jahren Superliga mal wieder Bundesliga zu spielen, oder wie soll das vonstatten gehen?


    Vielleicht versteh ich ja noch nicht so ganz wie das ablaufen soll, aber ich will diesen Scheiß nicht.

  • Bayern ohne Bundesliga ist Bayern ohne mich, fertig. Dann wünsche ich dem Klub viel Erfolg und Spaß, aber ich bin dann raus und versuche mich da emotional überhaupt nicht mehr einbinden zu lassen.

  • Von dem was da bisher durchgesickert ist sieht es so aus:

    Superleague

    Geplant als Ersatz der jetzigen CL und nicht der Liga. DH Spiele in der Woche so das jeder Club weiterhin in der nationalen Liga spielen kann.

    -15 Gründungsmitglieder (6 EPL, je 3 LaLiga und SerieA, 2DFL und 1 Ligue1) + 5 Qualifikanten (wahrscheinlich aus den Top 5 Ligen).

    - 2 Gruppen a 10 = 18 Hin und Rückspiele

    - die ersten 4 jeder Gruppe spielen VF HF im Hin und Rückspiel plus Finale also maximal weitere 5 Spiele (Dh maximal 23 Spiele im Vergleich zu 13 Spielen in der jetzigen CL)

    - jedes Gründungsmitglied erhält 350 Mio Euro signing on fee vorab die nur für Infrastruktur und Verlustausgleich benutzt werden dürfen aber nicht für Spieler

    - Verteilung der Einnahmen aus TV und Sponsoring je 32,5% an die 15 Gründungsmitglieder und 20 Mitglieder nach dem Schlüssel wie der EPL. 15% pro rats ab die Gründungsmitglieder unabhängig vom Abschneiden

    - jeder Club darf 4 Spiele selbst über seine eigene digitale Plattform im TV vermarkten

    - FFP ohne Ausnahmen Max 55% pro Jahr der Einnahmen für Gehälter UND Transfers (klare Deckelung).


    Neue CL

    - 32 oder 36 Clubs Im Ligasystem

    - Max 10 Spiele pro Club

    - die 16 besten Clubs spielen dann wie bisher AF VF HF F aus ( unklar ob Hin und Rückspiele oder nur einen Spiel) also je nachdem Max 17 oder 14 Spiele pro Saison

    - Verteilung der Einnahmen unklar

    - FFP wie bisher

  • Die knallharten Statements der FIFA und UEFA bedeuten MMn das man ob der durchgesickerten Superleague extrem nervös ist und diese als echte realistische Bedrohung sehen.


    MMn sind insbesondere folgende von der Times veröffentlichten Details aus dem proposal document für Clubs sehr interessant der Superleague beizutreten


    - 350 Mio vorabzahlung zum Verlustausgleich

    - TV Vermarktung von 4 Spielen auf eigener Plattform, alle Erlöse für den Club

    - Deckelung 55% des Umsatzes für Transfers UND Gehälter

    - Superleague als CL Ersatz und nicht als Ligaersatz