UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Würden wir uns verweigern, wäre die Marke FC Bayern international tot, wir würden sportlich international in der Versenkung verschwinden und die deutsche NM ebenso, da es in unseren Ligen an Qualität fehlen würde um gestandene Nationalspieler hoch zu ziehen. Die wenigen echten Talente würden im Ausland anheuern und die BL auf Zweitliganiveau fallen. .

    Das meiste stimmt, aber die Auswirkungen auf die NM müssten nicht unbedingt so sein. Brasilien, Argentinien und Holland hatten auch noch nie eine starke Liga, gehören aber schon immer zu den besten Nationalmannschaften.

  • FIFA released a statement on Wednesday afternoon distancing themselves from the notion of a breakaway league.



    "FIFA is not aware of any agreement," the statement read.



    "As we already said last week, the topic of a so-called 'European Super League' comes up every now and then and FIFA has no wish to comment further on this since there are already well-established football institutional structures to deal with it.



    "Generally speaking, and as stated again last week by the FIFA President, the focus for FIFA is on global football development and the new Club World Cup, and not any European super league."

  • Es soll ja auch nur die Alternative zur Champions League sein, die nationalen Ligen sind das Blut jedes Topteams und will die beste Mannschaft in ihrem Land sein. Auch Bayern wird die Buli nicht verlassen. Außerdem denke wird so eine super League ziemlich schnell langweilig werden, weil es nach paar jahren nichts mehr besonderes wäre

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Gerade für uns wäre das vermutlich so ziemlich die schlechteste Idee.


    Was wäre denn "Bayern München" in der globalen Wahrnehmung? Vermutlich sowas wie der VFB Stuttgart der BL. Wir setzen damit alles aufs Spiel, was wir uns in Jahrzehnten Ligabetrieb erarbeitet haben. Der mit Abstand erfolgreichste, beliebteste, unbeliebteste einfach der beste und der schlimmste Verein überhaupt zu sein.


    Im Vergleich zu Barca, Real, diversen englischen Klubs und vermutlich auch Paris sind wir in den Augen der Welt vermutlich einfach nicht sexy genug, um zu polarisieren. Wir wären - Mittelmaß. Besseres Füllmaterial.

    Also nein, Bayern hat schon immer zu den besten Teams auf der Welt gehört auch im Ausland mit Ausnahmen natürlich

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Eine Super-League als Ersatz für die Bundesliga wäre wahrscheinlich die einzige Idee, die mich wirklich dazu bringen könnte, mein Verhältnis zum Fußball grundsätzlich zu überdenken. Für mich ist Fußball Samstag Nachmittag, 15:30 Uhr, Bayern gegen Schalke, genau so wie Mittwoch Abend, 21:00 Uhr, Bayern gegen Real Madrid.


    So war es immer und so soll es auch bleiben. Das alles hat für mich seinen Reiz - in der Gruppenphase der Champions League damit auch die Spiele gegen Vereine, gegen die man sonst nie spielt. Mindestens das würde wohl wegfallen, wenn die Super-League die Champions League ersetzt.


    Ein solcher Wettbewerb würde die nationalen Ligen abwerten und dem besonderen Charakter hochkarätiger Spiele, den Vergleiche mit Manchester United, Real und Barca aufgrund ihrer Seltenheit einfach haben, nehmen. Ich fände das mehr als bitter.


    Der Vereinsfußball soll in dieser Konstellation für mich grundsätzlich bleiben, wie er ist. Darüber, wie man dann einzelne Ligen in Bezug auf Titel wieder spannender machen kann, müsste man im Rahmen jener Wettbewerbe reden. Eine inflationäre Flut von Duellen gegen große Vereine wäre für mein Empfinden aber nicht der richtige Weg, um Spannung zu schaffen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Es soll ja auch nur die Alternative zur Champions League sein, die nationalen Ligen sind das Blut jedes Topteams und will die beste Mannschaft in ihrem Land sein. Auch Bayern wird die Buli nicht verlassen. Außerdem denke wird so eine super League ziemlich schnell langweilig werden, weil es nach paar jahren nichts mehr besonderes wäre

    Wir würden also mit noch mehr finanziellem Abstand in der BL kicken...?


    Klingt nach einem guten Plan... :)

  • Dass wir schon immer zu den besten Teams der Welt gehört haben ist dann aber schon recht deutlich übertrieben.

    Je nach dem welchen Maßstab man anwendet, wir sind ja nicht erst seit 2010 in Viertel,Halb oder Finals eingezogen. Oder ab wann zählt man zu den besten Teams der Welt?

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Dass wir schon immer zu den besten Teams der Welt gehört haben ist dann aber schon recht deutlich übertrieben.

    Man kann sich ja mal die diversen Statistiken ansehen Alleine die Europapokal/CL-Statistik - ab wenn beginnt man denn zu zählen.

    In den 50ern und 60ern gab es erst einmal nur Real, Benfica und Mailand, in den 70ern den FCB, die Niederländer und Liverpool, Damals war der FCB schon eine Hausnummer. Dann begann die Zeit des AC Milan und eine Reihe von Titelträgern, die meist nur einmal auftauchten. Ende der 90er begann wie bei den Nationalmannschaften wieder die Zeit der Spanier, aber der FCB war auch in den 90ern und 2000ern immer wieder mit dabei.

    Nicht umsonst liegt man bei den Titelträgern mit ganz oben. Nicht umsonst ar man schon 2013 eine der 10 Mannschaften, die jemals ein Triple gewonnen haben.

    Mittlerweile mit Barca die einzige Mannschaft die das 2x geschafft hat.

    Gut, das große Real hat es noch nie geschafft.

    Aber in allen Statistiken ist der FCB nicht erst in den letzten beiden Jahrzehnten immer mit ganz oben dabei.


    Letztlich ist es aber immer eine Frage der Betrachtungsweise und die Frage, ab wann man überhaupt zu rechnen beginnt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Oder wir gehen als großer Sieger hervor.

    Ja auch das kann natürlich passieren. Ich kann mich noch gut an die Anfangsjahre der CL erinnern und zu behaupten das Konzept wäre vom Fußball mit offenen Armen empfangen worden wäre halt auch eine glatte Lüge. Aktuell sieht man ja auch an der Nations League wie schwer es ist einen gänzlich neuen Wettbewerb zu etablieren.


    Sowas kann auch ganz gewaltig in die Hose gehen, gerade wenn es so offensichtlich nur darauf ausgerichtet ist noch mehr Kohle zu verdienen. Es könnte dann wirklich der Moment sein wo die Schraube überdreht ist. Die CL hat damals massiv vom Erbe des Landesmeister-Cups profitiert, dadurch hatte das aus dem Stand die nötige Tiefe, aber eine solche Liga wäre halt echt Plastik pur. Geht das schief und man war nicht dabei, dann wäre man zweifellos der große Sieger, bleibt man aber außen vor und das Ding geht durch die Decke, dann hat man einen womöglich irreparablen Schaden verursacht.


    Gut das ich das nicht entscheiden muss.

  • Ja auch das kann natürlich passieren. Ich kann mich noch gut an die Anfangsjahre der CL erinnern und zu behaupten das Konzept wäre vom Fußball mit offenen Armen empfangen worden wäre halt auch eine glatte Lüge. Aktuell sieht man ja auch an der Nations League wie schwer es ist einen gänzlich neuen Wettbewerb zu etablieren.


    Sowas kann auch ganz gewaltig in die Hose gehen, gerade wenn es so offensichtlich nur darauf ausgerichtet ist noch mehr Kohle zu verdienen. Es könnte dann wirklich der Moment sein wo die Schraube überdreht ist. Die CL hat damals massiv vom Erbe des Landesmeister-Cups profitiert, dadurch hatte das aus dem Stand die nötige Tiefe, aber eine solche Liga wäre halt echt Plastik pur. Geht das schief und man war nicht dabei, dann wäre man zweifellos der große Sieger, bleibt man aber außen vor und das Ding geht durch die Decke, dann hat man einen womöglich irreparablen Schaden verursacht.


    Gut das ich das nicht entscheiden muss.

    Man muss sich ja nur ansehen, wieviele Varianten CL es schon gab, dazu den Pokal der Pokalsieger, der Messepokal , woraus dann erst mal der UEFA-Cup entstand und letztlich die Euro-League, deren Konzept und vor allem deren "Entlohnung" ja auch in ständiger Diskussion ist.

    Wie das Ganze auch mit Corona weitergeht, weiß sowieso noch keiner.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Außerdem denke wird so eine super League ziemlich schnell langweilig werden, weil es nach paar jahren nichts mehr besonderes wäre

    Worin genau besteht denn der Unterschied zur Champions League? Die ist doch nach dem Maßstab auch nichts besonderes mehr. Die Vorrunde ist eh ein Selbstläufer und die Saison beginnt für alle Teams im Grunde erst mit dem Achtelfinale. Und da ist die Saison für die Hälfte eben auch schon wieder vorbei.


    Im Endeffekt geht es um Planungssicherheit für die Teams und Vermarktung. Mehr Spiele = mehr Geld und mit diesem Ligenmodell hast du eben mehr garantierte Spiele als bei einer KO Runde Wenn du eine Liga hast, bei der jedes Team 12, 13, 15 Spiele, was auch immer hat und das jedes Jahr gegen die andern Topteams, dann ist das fürs TV eben deutlich attraktiver als Vorrundenspiele gegen Donezk, Budapest oder Borisov.


    Meine Vermutung ist ja, dass es am Ende irgendwie auf zwei oder drei Gruppen á 10/12/14 Mannschaften rausläuft und am Ende treffen sich die Top 4/6 noch einmal zu einem Mini-Turnier. Das dürfte auch von der Anzahl der Spiele her machbar sein, denn bei einer 18er Liga sind das ja garantierte 17 Spiele und man wird sich sicher nicht der Spannung (Vermarktung) einer Mini-KO Runde berauben. Es gäbe doch nichts Schlimmeres als wenn der Meister schon mehrere Spiele vor Schluss feststeht.


    Dass das Thema aber heißer denn je ist, dürfte offensichtlich sein. Da kommen zu viele Details innerhalb zu kurzer Zeit raus.


    Ganz ehrlich? Wenn es die Bundesliga nicht beeinträchtigt und das tut es ja nicht, dann habe ich damit kein Problem. Ich glaube auch nicht, dass dadurch Spannung oder das Besondere verloren geht. Warum auch? Die Liga ist für uns eben inzwischen einfach nur noch Mittel zum Zweck, weil wir ohne jede Konkurrenz sind. Warum also nicht den sportlichen Wettkampf mit Europas Spitze suchen? Ob das Ding dann Champions League heißt, European Premier League, Super League oder was auch immer, ist da doch egal.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Man muss sich ja nur ansehen, wieviele Varianten CL es schon gab, dazu den Pokal der Pokalsieger, der Messepokal , woraus dann erst mal der UEFA-Cup entstand und letztlich die Euro-League, deren Konzept und vor allem deren "Entlohnung" ja auch in ständiger Diskussion ist.

    Zweifellos richtig, aber das ist halt immer alles mehr oder weniger organisch gewachsen und hat sich immer in diesem Gesamtkonstrukt oberhalb der nationalen Ligenpyramiden bewegt und auch wenn es schon deutlich schwerer geworden ist, theoretisch kann sich jeder Verein aus jedem Land dafür qualifizieren und man hat diesen Saison-Spannungsbogen von den eher zähen Vorrunden-Spielen hin zu den absoluten Highlights in den KO-Runden beibehalten.


    Wenn sich jetzt die Topliga komplett vom übrigen System abnabelt hat das schon eine ganz andere Qualität als die Wettbewerbs-Irrungen und -Wirrungen der letzten Jahrzehnte. Wie Konfuzius1900 gestern schon schrieb, als Wurst vor der Nase um die UEFA zu Änderungen zu bewegen, ok, aber man sollte es nicht zur völligen Entkopplung kommen lassen.