UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Bitte vergleiche Pepe nicht mit Ramos.

    Oder anders herum vergleiche ihn richtig.

    Denn dann sieht man das Ramos einer ist den Du hinter Dir haben willst und Pepe einer den Du abschenkst.


    Du kannst auch sagen das Ramos VVD und Alaba verfrühstückt. Bei einem richtig eingespielten Lucas bin ich mir nicht so sicher.


    MMn ist Lucas Kandidat Nummer 1 von Ramos zu übernehmen.

    Keine Chance. LH ist zwar ähnlich engagiert und motiviert, zeigt aber keinerlei Anzeichen des fiesen Charakters von einem Ramos.


    Richtig, Ramos holte Titel mit seinen Drecksaktionen (siehe zuletzt Salah und Karius) - zum Glück sind unsere CL Titel sauber.

    Betonung auf holte, in der Hoffnung, dass eine VAR Wiederholung in solchen Situationen Real künftig auf 10 Spieler reduziert.

    0

  • Ramos ist ein extrem starker IV und dazu mit einer Siegermentalität gesegnet, die ihresgleichen sucht.


    Aber: Seine vielen brutalen Fouls und sein peinliches Verhalten auf dem Platz (selbst immer Austeilen und dann Jammern, wenn er selbst einstecken muss), die er gar nicht nötig hätte, machen ihn für mich zu einem Spieler, den ich absolut nicht mag.


    Es ist nichts Positives daran, wenn die eigene Aura davon lebt, dass man Gegenspieler dadurch einschüchtert, dass man ihnen Verletzungen androht. Und genau dies tut ein Ramos mit seinem Spiel. Mit etwas mehr Pech hätte alleine er Messis Karriere schon dreimal beenden können. Natürlich ist Ramos sehr talentiert, aber dennoch gehört er für mich in eine Reihe mit De Jong, Materazzi, van Bommel etc. Diese Spieler mögen ehrgeizig und neben dem Platz ganz liebe Buben sein. Auf dem Platz fielen sie aber leider immer wieder durch Gleichgültigkeit gegenüber der Gesundheit des Gegners auf und dies hat für mich keinen Platz in einem Spiel. Hart ja, unfair nein.

    100%. Da HF und die gesamte VF das Thema Charakter sehr hoch aufhängt, werden wir kaum solche Aschtypen hier sehen.

    0

  • Naja wirklich bewundert oder geliebt wird er ja nicht, sondern nur für seine Siegermentalität respektiert. Dass er zumindest auf dem Feld alles andere als sympathisch ist, steht doch außer Frage.

    Siegermentalität - wirklich? Jemand, dem der Sieg über alles geht, so dass er sogar die Gesundheit der Gegenspieler nicht nur aufs Spiel setzt, sondern bewusst schädigt, hat für mich nicht wirklich "Siegermentalität". Siegermentalität heißt für mich der pure Wille zum Sieg, mit dem ich zeigen werde, dass ich besser bin als mein Gegner. Und besser heißt eben nicht, dass der Gegner dafür im Krankenhaus landen muss, weil ich ihn in einem versteckten Foul schwer verletzt habe.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Wie man es auch nennen mag, er gehört weltweit zu den besten Spielern auf dieser Position und ist sicherlich in den letzten 10 Jahren die herausragende Persönlichkeit. Man wird ja auch nicht ohne Grund neben Ronaldo DAS Gesicht bei Real. Man muss seine Art nicht mögen, aber einen wie ihn hast du lieber als Mitspieler und nicht als Gegenspieler.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Chelsea dank Giroud durch. Kann sich jetzt etwas schonen. Bürokratisches Spiel ohne Glanz hat gereicht.

    Lampard rotiert intelligent durch. Ausser Zouma bekommt jeder kleine Pausen.

    0