UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Gibt es hier denn ernsthaft jemand, der es begrüßen würde,

    wenn der FC Bayern die Bundesliga verlassen würde?

    also ich würde das überhaupt nicht begrüßen..

    Die BuLi Spiele sind für mich immer noch eine viel größere nervliche Anspannung als

    jedes Vorrundenspiel der CL..

    unsere Bayern gehören in die Bundesliga ohne wenn und aber..

    Allerdings hält man die Entwicklung nicht auf und so wird es auch in ein paar

    Jahren zu einer Reform der CL kommen, die ein wenig in Richtung Super League geht..

    Die „grossen Clubs“ werden wohl ihr Gewicht in die Waagschale werfen und versuchen

    ein interessantes Format zu finden.

    Ein Rückzug aus der Buli wird es aber nicht geben.. das wäre auch schädlich für die

    Diskussionskultur im Büro.. das ist so schön die ganzen BVB‘ler, Schalker und Fohlen zu necken 8o

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Deine Beweggründe, die dich zu der Entscheidung bringen?

    Zum einen weil ich kein Fan der Bundesliga bin sondern vom FC Bayern München.

    Zum anderen weil ich einfach echte sportliche Konkurrenz will. Wir sind der Bundesliga schon soweit entwachsen dass wir mehr oder weniger auf der Stelle treten. Wirtschaftlich sind wir sowieso uneinholbar ausser wir gehen Pleite.

    0

  • Alleine schon die 6 EPL Starterplätze wären für mich ein KO Kriterium.


    Wer will bitte ständig und andauernd gegen Kick&Rush Inselaffen spielen??? <X

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Die Engländer jetzt angeblich unisono dagegen


    Manchester United are understood to have distanced themselves from proposals for a European Super League after FIFA and UEFA's strong stance last week against the plan effectively made it unsustainable.

    And a source close to the Premier League also described the Super League blueprint, for a 15-team closed-shop league with only five qualifying spots, as 'deeply damaging to the fabric of the game.'

    The plan, which emerged last week and promised a £310 million joining fee plus the chance to earn £213m a season from the league, is driven by Real Madrid, Juventus and the former Barcelona president Josep-Maria Bartomeu and would have led to United, Liverpool, Arsenal, Chelsea, Manchester City and Tottenham being invited to join.

    But the closing of ranks by football's authorities will make it much more difficult for Real Madrid president Florentino Perez and Juventus chairman, Andrea Agnelli, to garner support, though it is understood that the leading English clubs had been kept informed of the plans.

  • Schon arg scheinheilig, dass die Glazers hier so argumentieren, aber in der Premier League die geschlossene Gesellschaft wollten.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich bin mir da auch nicht so sicher. Das sind falsche Fünfziger denen man keine 2 inch über den Weg trauen kann.

    Wie gesagt Glazers und Woodward sind sehr sehr eng mit JPM (genau wie Tennenbaum).


    Denke die Amis präferieren diese Superleague mit einer gleichzeitig verkleinerten EPL, FA Cup und Ligapokal, Dh die wollen national da die Max.10 Spiele einsparen die man in der SL Max. mehr macht.


    Mich wundert nur warum die UEFA das SL Modell nicht weitestgehend übernimmt und damit die Gründung einer SL den Wind aus den Segeln nimmt.

  • Mich wundert nur warum die UEFA das SL Modell nicht weitestgehend übernimmt und damit die Gründung einer SL den Wind aus den Segeln nimmt.

    Weil die UEFA das gleiche strukturelle "Problem" hat wie die FIFA: Ceferin kann sowas nicht gegen die zahlenmäßig überlegenen kleinen Mitgliedsstaaten durchsetzen ohne seinen Job zu verlieren. Den Polen, Schweizern, Portugiesen etc wäre natürlich auch klar das ihre Mannschaften dort niemals mitspielen dürften, aber zumindest die theoretische Chance am Top-Wettbewerb teilnehmen zu können muss einigermaßen realistisch sein.

  • Agnelli, speaking during an online address to the e-Think Sport Conference, purposely did not mention the European Super League, but did talk about how football needed to face the future.

    "Do we want to approach the future with a nostalgic or progressive view?" he said.

    "We can think about the fans of the future or protect what we have always had. I think it is our duty to think ahead and ensure football remains the best sport in the world."

    But Agnelli also suggested that a breakaway 'members only' competition was not on his agenda.

    He said: "Competitions at European level should be open to all. Everything should be based on sporting matters. We must keep the dream alive."

  • Agnelli, speaking during an online address to the e-Think Sport Conference, purposely did not mention the European Super League, but did talk about how football needed to face the future.

    "Do we want to approach the future with a nostalgic or progressive view?" he said.

    "We can think about the fans of the future or protect what we have always had. I think it is our duty to think ahead and ensure football remains the best sport in the world."

    But Agnelli also suggested that a breakaway 'members only' competition was not on his agenda.

    He said: "Competitions at European level should be open to all. Everything should be based on sporting matters. We must keep the dream alive."

    Die, die den Fußball maßgeblich dorthin getragen haben, wo er heute ist, nagelt man regelrecht ans Kreuz und die Nostalgie des Volkssport im Ganzen zieht man in den Dreck.


    In Bikini Bottom, Deutschland und überall:

  • Gibt es hier denn ernsthaft jemand, der es begrüßen würde,

    wenn der FC Bayern die Bundesliga verlassen würde?

    Klar gibt es die hier auch. Aber ich denke das sind eher traurige Einzelschicksale. ;) (<---!!!!)


    Ich gehöre da nicht dazu.

    Warum?

    Na mit wem sollte man denn fachsimpeln oder sich necken im echten Leben, das hoffentlich irgendwann wieder kommt.


    In der Bundesliga kenne ich derzeit Fans von:

    1. Leipzig
    2. Mönchengladbach
    3. Frankfurt
    4. Dortmund
    5. Freiburg
    6. Stuttgart
    7. Hoffenheim
    8. Augsburg
    9. Bremen
    10. Bielefeld (okay, wirklich nur ein einziger, aber sogar aus dem engeren Familienkreis)
    11. Köln
    12. Schalke

    Ganz zu schweigen von Fans unterklassiger Vereine, die derzeit nicht in der Bundesliga spielen. Ich kenne da z. B. Fans von Bochum, den Möwen natürlich, Ingolstadt (Heimat) sowieso, dem Club, Haching, Fürth (sogar nen Ultra), Heidenheim, HSV usw.

    Auch wenn man nicht gegen die spielt, unterhält man sich mit denen, wie es dort läuft und so.


    Schon vor diesen Spielen unterhält man sich drüber. Man fiebert den Duellen entgegen. Wenn man gewinnt, schickt man sich halt mal ne kurze Nachricht. Wenn man verliert (zum Glück selten), dann bekommt man auch mal ne Nachricht. Das Mitfiebern in diesen Spielen ist daher deutlich interessanter, als bei internationalen Spielen. Und das ist doch klasse, dass da eine soziale Interaktion stattfindet.


    Würden wir nur in einer Superliga spielen und nicht mehr in der Bundesliga, dann sähe es so aus:

    1. FC Barcelona - Ich kenne einen (!) Fan, den ich aber nicht ernst nehme, weil er null Plan hat. Ist eigentlich nur ein Bandwaggoner aus Peps Zeit, der jetzt das typische "Fußball ist ihm nicht so wichtig"-Gelaber von sich gibt.
    2. Juve - Theoretisch kenne ich einen Juve-Fan, aber wir haben keinen Draht zueinander.
    3. Real Madrid - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    4. Atletico Madrid - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    5. Man City - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    6. PSG - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    7. Sevilla FC - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    8. ManU - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    9. Liverpool FC - Ich kenne tatsächlich zwei (!) Fans dieses Vereins
    10. Arsenal - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    11. BVB - Ja, von diesem Verein kenne ich Fans.
    12. Chelsea - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    13. FC Porto - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    14. Spurs - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    15. Olympique Lyon - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    16. Donezk - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    17. AS Rom - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    18. Ajax - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    19. Napoli - Kenne keinen Fan dieses Vereins
    20. Leipzig - Ja, ich kenne eine Handvoll Fans dieses Vereins.

    Das sind jetzt nur mal die Top 20 Vereine (neben uns) laut UEFA-Club-Rangliste.


    Und wer da behauptet, dass das Mitfiebern bei Duellen gegen diese Clubs für einen Bayern-Fan genauso spannend ist wie bei Bundesliga-Duellen, der lügt sich in meinen Augen voll in die eigene Tasche hat.
    Gut, wenn man ein trauriges Leben hat und keine Leute kennt, dann macht die Bundesliga vielleicht genauso wenig Spaß.

    Wenn wir gegen Barca auf den Sack bekommen (ja, lange her), wer meldet sich denn bei uns? Die Doofmunder oder die Barca-Fans?


    Ich bleib dabei:
    Würden wir anstelle der Bundesliga in einer Superliga spielen, dann wäre das für mich nur noch eine Randnotiz. Dann schaue ich mir vermutlich eher unsere Amateure an und deutlich mehr den FC Ingolstadt (wie gesagt Heimat).

  • Kein Vorschlag sieht vor das man CL oder Superleague spielen soll und die Bundesliga nicht. Also ist das eine Scheindiskussion.


    Die Vorschläge unterscheiden sich darin ob man eine UEFA organisierte CL spielt (mit entsprechendem Quali Modus) oder einer privat organisierten Superleague wo 15 Clubs fix sind und sich nur 5 Clubs qualifizieren können.


    Bei beiden Vorschlägen wird kein Austritt aus den nationalen Wettbewerben gefordert.