UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • der_am_rhein_wohnt


    ..und das eine kommt noch hinzu das der Konsument seinen verdienten Euro nur einmal ausgeben kann und so fix unter der Woche 4 xnach München düsen da brauchste aber auch Kohle erst...

    Wenn dir 2019 einer was von Corona und Geisterspielen erzählt hätte, hättest du was gesagt?

    Und jetzt reden wir von der Saison 2024/25! Da lehne ich mich erst mal gelassen zurück.

    Was dann wirklich ist - schaun mer mal! Nach den letzten eineinhalb Jahren kann einen als Fan doch eigentlich kaum noch was schocken.

    Wir haben alleine in dieser Saison bis jetzt 13 Heimspiele nicht live gesehen, von 19/20, der CL, dem Pokal, dem Supercup etc ganz zu schweigen un das bleibt bis zum Saisonende so. PSG - vergiss es!

    Womit willst du einem denn noch Angst machen. Mehr als die eigene Mannschaft nicht mehr sehen dürfen, keine Erfolge feiern dürfen geht doch nicht!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich glaube ja 85% der Fans die einen Topclub im Stadion, in der Kneipe, bei Freunden oder alleine vorm Fernseher verfolgen haben noch nicht so wirklich realisiert was da auf sie zukommt. Ich fahr so selbst 5-6 die Saison über mit meiner Frau übers Wochenende nach München, je nach Ticketlage 1-2x Auswärts. Mehr kann ich mir nicht leisten und auch mit meiner Frau nicht vereinbaren.

    Ob da wirklich jedes Spiel ausverkauft sein wird? Wer soll sich da noch die Spiele gegen den Bremen, Augsburg anschauen? Auch die Logenbesitzer, da sperrste dann jede Woche die Lounge auf. Die Gruppenspiele ziehen doch so schon kaum und die Arena ist inoffiziell nicht voll. Denkt man da wirklich das man mit so einem neuen Format dann ein Topspiel nach dem anderen zum ausverkaufen hat nur weil der Gegner groß ist aber es eigentlich nicht arg wichtiger ist wie Audi-Cup? Ich hab da wirklich Angst das da auch den Verantwortlichen das ganze um die Ohren fliegt. Vorallem ist der Deutsche ja auch nicht sonderlich als reiner Fußballkonsument bekannt. Ich lehne dieses neue Format nicht ab finde aber dass es da irgendwie nur noch ums Geld geht. Ich hab nicht den Eindruck das überhaupt noch auf irgendwen gehört wird der das ganze anschauen soll.

  • Keiner verlangt doch, dass man im Freudentaumel rumspringt - deswegen ja: die Wahl zwischen Pest und Cholera - und nun entscheide ich!;)

    O.k., wenn Du entscheidest, dann entscheide Dich aber bitte mal für Tor Nummer 3 (Tipp, dass ist das Tor, hinter dem das "wir lassen alles beim Alten" Schild lauert ;) ).


    Himmel, I versteh dös nich, I denk die Wirtschaften hättens alle derzeit wegen der Corona schließen müssen? Dann kann der Engel Aloisius ja nu derzeit auch nicht im Hofbräu sitzen, sondern er könnt endlich der UEFA die göttlichen Ratschläge verkündigen...

    0

  • O.k., wenn Du entscheidest, dann entscheide Dich aber bitte mal für Tor Nummer 3 (Tipp, dass ist das Tor, hinter dem das "wir lassen alles beim Alten" Schild lauert ;) ).


    Himmel, I versteh dös nich, I denk die Wirtschaften hättens alle derzeit wegen der Corona schließen müssen? Dann kann der Engel Aloisius ja nu derzeit auch nicht im Hofbräu sitzen, sondern er könnt endlich der UEFA die göttlichen Ratschläge verkündigen...

    Nein, ich will das auch nicht entscheiden - aber eines ist jetzt schon klar: man wird mit keiner Entscheidung zufrieden sein.

    Hey, da geht es nur um eines - Kohle!! Ob das dir, mir oder wem auch immer gefällt - wer will das wissen!

    Denk doch mal zurück!

    Europapokal der Landesmeister im KO-Prinzip. Die Landesmeister eben. Hatte was!

    Europapokal der Pokalsieger - klar, erst mal musst du den Pott holen um teilzunehmen.

    Und für den Rest - vom Messestadt-Cup bis zu UEFA-Cup.

    Und dann CL - Champions, wo der Tabellenvierte der Grossen einen garantierten Startplatz hat? Champions - hämisches Gelächter!

    Euroleague, die ein Beckenbauer schon vor ewigen Zeiten als Verlierercup bezeichnet hat? Und so spielen da einige auch!

    Pokalsieger - scheißegal, wegrationalisiert.


    Also was erwartest du, wenn es um die Kohle geht - eine scheixx CL oder eine scheixx Superleague,

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das mit der CL und dem aufgeblähten Startteilnehmerfeld geht mir durchaus auch schon geraume Zeit auf den Sack. Zumal dann ausgerechnet die Ankündigungsweltmeister aus der BuLi da regelmäßig einen schlaffen Auftritt hinlegen (Dito für die Euroleague).


    Ich war übrigens damals stinksauer nach Beckenbauers Worten. Zumal man tatsächlich auch den Eindruck hatte, dass das Aus gegen St. Petersburg eher als "super, sind wir die Belastung los" gewertet wurde. Wir hätten das Ding meiner Ansicht nach holen können.


    Noch gegen Getafe haben wir hier die Gegend in der 120ten zusammengebrüllt (habe für einen Freund hier bei mir im Haus eine Geburtstagsfeier organisiert, standesgemäß damals mit Fernseher auf der Gartenterrasse :thumbsup:) als da unser Ausgleich fiel, meine Fresse, das war eines dieser Spiele, und dann lässt mal quasi mit Ansage im Halbfinale einen auf Schlaff raus und reagiert nach dem Motto: ach, für den Pokal hätten wir ja eh keinen Platz...


    Nö, von mir aus könnte man die CL eher auch auf Meister und Vize schrumpfen (für alle!). Vize würde ich schon mitnehmen, denn manchmal war es ja wirklich knapp (Gruß runter ans Tabellenende, Schalke, da war doch was, bzw. auch Gruß nach Vizekusen...).


    Ist mir klar, dass es am Ende des Tages nur ums Geld geht (bei fast allem so...), aber nicht alles, was neu ist, ist auch besser, und ich habe so ein Gefühl, dass hier so langsam aber sicher der Bogen überspannt bzw. der Ball (auch in Bezug auf die Spielergehälter) zu weit aufgepumpt wurde. Und da hat die Corona-Krise einfach nur schonungslos offen gelegt, was längst schon viel zu sehr aus dem Ruder gelaufen war (habe ich nicht heute Abend irgendwo gelesen, dass die z.B. die Kölner nun auch Geld von NRW beantragt haben?)

    0

  • Die AnkündigungsWeltmeister - sehr schön.

    Und schau dir die EL-Bilanz der Liga an - vergiss es.

    Wir werden das Rad nicht zurückdrehen!

    Viel erschreckener finde ich, dass die Italiener auf mehr Einnahmen drängen und die italienische Seria A mit 2,7 Milliarden überschuldet sen soll.

    Da weiß man wo es hingehen soll - mehr Geld Der Rest ist denen völlig egal.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Mehr Geld führt im Endeffekt dazu, dass Durchschnittsspieler 20 Mio statt 10 Millionen im Jahr bekommen. Die Vereine bleiben genauso verschuldet.

    einen Wettbewerbsvorteil bringt es auch nicht, da ja alle gleichermaßen mehr bekommen.

    Man fasst es nicht!

  • ..also kein Wunder, ich habe nur kurz ins AS vom ZDF reingesehen , wo Rudi Völler zu Gast war, also die neue CL-Reform lehnt er ab , weil es nicht sportlich ist , wenn aus nicht sportlichen Gründen einige eine Wildcard erhalten.

  • ..also kein Wunder, ich habe nur kurz ins AS vom ZDF reingesehen , wo Rudi Völler zu Gast war, also die neue CL-Reform lehnt er ab , weil es nicht sportlich ist , wenn aus nicht sportlichen Gründen einige eine Wildcard erhalten.

    Ob er das nur sagt weil die Wildcard für Bayer04 eher unwahrscheinlich ist? Schaut halt wie immer doch jeder nur auf seine Vor und Nachteile.

  • ..also kein Wunder, ich habe nur kurz ins AS vom ZDF reingesehen , wo Rudi Völler zu Gast war, also die neue CL-Reform lehnt er ab , weil es nicht sportlich ist , wenn aus nicht sportlichen Gründen einige eine Wildcard erhalten.

    Die Teilnahme der Vizemeister bis Platz 4 ist auch schon ein nicht sportlicher Grund. Was haben die da zu suchen?

    0

  • Das ganze mit den Setzlisten und Koeffizienten hat doch nur einen Grund: Den Status Quo, den man sich darüber manifestiert hat, zu erhalten, damit möglichst die Mannschaften mit von der Partie sind, die die Meisten Einnahmen durch "Aufmerksamkeit" generieren können.


    Wenn man konsequent wäre, müssten in einer Champions League nur die nationalen Meister der UEFA-Ligen mitspielen, wegen mir auch noch die Pokalsieger. Aber keine Zweiten, Dritten oder Vierten. Was passiert, wenn Meister und Pokalsieger die gleiche Mannschaft sind, lässt sich ja auch eine Regelung finden. Entweder spielen die beiden Mannschaften die in der Liga zweiter wurde bzw. im Pokalendspiel verloren hat ein Qualispiel aus, oder, falls es sich um die gleiche handelt, hat sich das ja eh erledigt.


    Aber wie gesagt: Es geht einzig und alleine darum, den Status Quo auf alle Zeit zu manifestieren.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich denke es geht darum den logischen, von vielen Südeuropäern direkt gewünschten Schritt, die Abkopplung der globalen Spitzenvereine in eine geschlossene Liga, nochmals ein paar Jahre hinauszuzögern.


    Man kann das Rad nicht zurückdrehen, also schiebt man es lieber nochmal mit Schwung den halben Hügel rauf. (macht das Doppel Bild Sinn?) :D

    0

  • Reif hat da im DoPa durchaus richtig analysiert, dass diese Neuregelung nur der Zwischenschritt ist, um das bisherige Format, das ausgedient hat, durch ein neues, also die Superliga, zu ersetzen. Wir werden das neue Format dann für ein paar Jahre haben und dann wird wieder was geändert.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Da wird es wohl eher darum gehen, dass den kleineren Vereinen schmackhaft zu machen. Alle paar Jahre ein kleines Stückchen weiter ist vermutlich zielführender als sie jetzt mit einem Schlag zu verschrecken.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Eine CL unter dem Dach UEFA ist etwas völlig anderes als eine von US Investoren aufgesetzte Superleague ala NFL.


    Die EU FIFA UEFA ECA EPFL und alle nationalen europäischen Verbände haben sich unisono gegen eine Superleague ausgesprochen.

    Seitdem Berlusconi die in den 90 er Jahren auf das Trapez gebracht hat wird sie als Gespenst immer wieder herausgeholt um der trägen UEFA Beine zu machen.

    Die reformierte CL finde ich klasse- vor allem das die UEFA mehr ausschütten muss und weniger für sich behält- wofür auch.

    Auch werden die anderen Ligen wohl gezwungen auf 18 Clubs zu reduzieren was auch weniger Einnahmen und damit eine Stärkung der DFL bedeutet. Ist doch prima aus unserer Sicht- besser kann es garnicht laufen.

  • Da wird es wohl eher darum gehen, dass den kleineren Vereinen schmackhaft zu machen. Alle paar Jahre ein kleines Stückchen weiter ist vermutlich zielführender als sie jetzt mit einem Schlag zu verschrecken.

    Aber wieso? Die kleinen Vereine spielen doch keine Rolle wenn sie später in anderen Wettbewerben unter sich spielen? Und aktuell sind sie ja auch nicht mehr als Auffüllware und Kanonenfutter.

    0

  • Reif hat da im DoPa durchaus richtig analysiert, dass diese Neuregelung nur der Zwischenschritt ist, um das bisherige Format, das ausgedient hat, durch ein neues, also die Superliga, zu ersetzen. Wir werden das neue Format dann für ein paar Jahre haben und dann wird wieder was geändert.

    Ja so sehe ich das auch. Man gestaltet den Übergang etwas weicher für diejenigen die man eigentlich garnicht mehr mitspielen lassen will. Die alte "Frosch im Kochtopf"-Strategie.


    Skepsis ist auf jeden Fall da, aber das war es auch als der Landesmeister-Cup zur CL umgestaltet wurde und das war rückblickend ein Volltreffer. Am Ende stimmen die Fans mit den Füßen bzw mit ihren Abos über die Idee ab. Bleibt der Fernseher aus wird man alles schnell wieder einstampfen. Noch scheint die Schraube nicht am Anschlag zu sein.