UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Dann sollen sie das eben mit den vier verbliebenen Mannschaften wieder als Turnier zu Ende spielen und danach kann man immer noch die Abtrünnigen rausschmeißen.


    das wäre das sportlich fairste szenario.

    nächste saison sieht es dann wieder anders aus, aber normal muss der wettbewerb mit diesen teams zu ende gespielt werden.

  • Die müssen die CL mit diesen Teams zu Ende spielen. Die haben sich regulär für den Wettbewerb qualifiziert, sind so weit gekommen und verdienen es demnach auch. Sehe da keine Basis, die jetzt rauszuwerfen. Das muss jetzt schon mit den Teams zu Ende gespielt werden.

  • das wäre das sportlich fairste szenario.

    nächste saison sieht es dann wieder anders aus, aber normal muss der wettbewerb mit diesen teams zu ende gespielt werden.

    Das kann die UEFA nicht machen, entweder sie schmeissen die Superliga Teams gleich raus oder gar nicht. Wäre doch unglaubwürdig "wir werden euch rauswerfen, ihr bekommt Hausverbot, aber erst ab Morgen. Heute dürft ihr euch noch die Taschen vollmachen"

    0

  • Warum sollte man Clubs in einem laufenden Wettbewerb ausschließen nur weil sie in Zukunft vielleicht oder auch nicht einen anderen Wettbewerb gründen wollen?

    Wenn du einem anderen Verbrecher sein Revier streitig macht, kommt der Schläger des Verbrechers auch sofort, um dir die Beine zu brechen, nicht erst in einem Monat....

    0

  • Es ist ja nicht so, als hätten die 12 Vereine mal eine lose Anfrage gestellt. Das ist schon sehr konkret... Man darf gespannt sein, wie die Uefa reagiert, gerade im Hinblick aufs Halbfinale.

  • Gilt für alle Nachrücker und PSG kann nicht gegen sich selbst spielen. Alternative wäre PSG den Pokal zu schenken.

    Nachrücken würden dann wohl die unterlegenen Vereine aus dem Viertelfinale. Wir sind ja gegen den einzig verbleibenden Klub raus. PSG würde dann gegen den BVB spielen. Im anderen Halbfinale Liverpool gegen Porto.


    Edit: oops, Liverpool wäre ja auch raus. Dann könnte es in der Tat eine Wildcard geben. :)

    0

  • Wie PSG, Monaco, evtl. Lille reagieren, steht noch nicht fest. Gleiches gilt für Portugal und die BL.

    Bleibt es bei dieser "geschlossenen Gesellschaft", erweitert um ein paar Vereine der genannten Ligen, ist der nationale Fußball mit einem Schlag 2.klassig und dient nur noch als Ausbildungsplattform der großen, von JPM finanzierten Clubs.

    Wobei es mich stört, dass die größte Ami-Bank meint, sich den europäischen Fußball einzuverleiben, aber von Fußball keine Ahnung hat.

    Ob die bisherigen "Gründungsmitglieder" sich tatsächlich finanziell gesundstoßen können, bezweifele ich, denn die Schuldenberge sind derart hoch, dass ein paar Clubs gar nicht mehr existieren dürften.

    Erinnert an Eishockey. Verm. läuft es darauf hinaus, dass die Vereine von finanzstarken Investoren gekauft und verkauft werden, wie man es von der NBA oder NHL kennt. Ich möchte aber keinen FCB mit Sitz in Denver, Miami, NY oder sonstwo sehen. Gilt für jeden anderen Verein auch.

    Es ist eine Art des Ausverkaufes des Fußballs. Das große Geld winkt, wozu brauchen wir Fans. Einige werden dies sicher nicht mitmachen und suchen sich einen anderen Verein - wenn überhaupt.

    Statt Messi und Co zuzujubeln freue ich micht lieber über das Tor des Monats meines Vereins von Ingmar Merle, genannt Inge.

  • Nein, das stimmt nicht so ganz. Einfach bei Tante Gurgel eingeben : Wem gehört >Verein.

    Es gibt Großsponsoren, die fleissig Geld in die Vereine pumpen, Scheichs mit unglaublich großem Fußballverstand Ego, aber manche sind im Besitz der Mitglieder.

  • Vor allem ist es ja immer noch ein Unterschied, ob sich ein einzelner Verein von einem Investor aufkaufen lässt oder eine amerikanische Bank sich eine komplette Liga einverleibt und damit den (Profi-)Sport eines ganzen Kontinents nach eigenem gusto gestaltet und bis auf den letzten Cent auspresst.
    Aber hey, dafür ist es ja total spannend.