UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Wobei Neymar gestern sehr fair nach dem Abpfiff den City-Spielern gratuliert hat. Im Gegensatz zu den meisten seiner Teamkollegen, die lieber schnell verrschwunden sind.

    Was mir allerdings nicht gefallen hat war, dass er nachher gesagt hat: "Wir haben eine Schlacht verloren, aber noch nicht den Krieg."

    Diese Kriegsvergleiche gehören einfach nicht in den Fußball und sind so dämlich wie Hintereggers "Gutfinden" von Hooliganprügeleien.

  • Gegen City der Fehler. Gegen uns hatte der schon in Real Madrid Zeiten immer Riesenspiele verbunden mit Riesendusel.


    Auch er kann vorbildlich Verletzungen vortäuschen, wenn es darum geht, den Spielfluss zu killen. Passt zu den Kollegen Paredes, di Maria und Neymarzinho.


    Hoffe er verhilft der Dreckstruppe zum Ausschied.

    Paredes ist wahrscheinlich der größte Penner bei Paris und das will bei der Truppe einiges heißen.

  • Klar waren die City Tore glücklich. Aber hier besteht für mich der Unterschied: PSG ist eine (fast) komplett unsympathische Einzelspieler und Show-Effekt-Söldner-Truppe, während City eine Mannschaft ist; mit De Bruyne als ihrem überragenden Häuptling; für mich der beste CL-Spieler dieser Saison (und wahrscheinlich europaweit).


    Paris hat einfach nicht den Mumm, so ein Spiel bis zum Schluss durchzustehen. Gegen uns hatten sie mächtig Dusel (wir auch, phasenweise) und haben davon profitiert, dass unsere Torgarantie Lewa in beiden Matches gefehlt hat. Eine gute HZ wie die erste heute reicht einfach nicht für den großen Titel. AUßerdem ist PSG eine rattige Bande, die, wenns gegen sie läuft, richtig fies zu treten anfängt. Da sind viele Straßenköter dabei (Neymar, Paredes, diMaria) die in dieser Hinsicht keine Gnade kennen.


    Ich gönn es Pep (nicht City!) dieses Jahr, auch, weil seine Spielweise hier immer wieder Kritiker findet und manche offenbar lieber Rennball oder - noch schlimmer - Lonterkick sehen würden. City hat auch heute nicht nur mit Glück gewonnen. Schon in der ersten Hälfte haben sie PSG zeitweise extrem laufen lassen; die haben das das aber in HZ 1 noch gut verteidigt und stark nach vorne gespielt. In HZ 2 hat PSG nach den beiden Gegentoren doch kein Land - besser gesagt: keinen Ball - mehr gesehen. Das ist eben auch eine enorme Qualität.

    Das kann ich ja fast alles unterschreiben. Mir ging es lediglich darum, dass man in den entscheidenden Phasen auch etwas Glück braucht. Es war nicht so, dass sich das Tor von Man. City zwingend angekündigt hat. Sie waren nach der Halbzeit dominanter, haben höher gepresst (das war in der ersten Halbzeit nicht der Fall), aber im letzten Drittel fehlten die zwingenden Aktionen. Und dann chippt De Bruyne einfach mal den Ball mit Effet in den Strafraum, der Ball geht rein, sie haben das wichtige Auswärtstor.


    Man muss sich doch nur unsere CL-Geschichte der letzten Jahre anschauen. Wie viele enge Spiele wir unglücklich verloren haben. Navas hat gegen uns immer unglaublich gehalten, im Viertelfinale wieder ohne Fehler, aber gegen City fängt sich PSG solche Dinger. Dieses Glück hatten wir im Rückspiel leider nicht. Wobei ich mir sicher bin, dass das mit Lewy, Gnabry und Goretzka anders ausgegangen wäre. So sind wir, mal wieder, über zwei Spiele sehr unglücklich gescheitert.


    Was bin ich froh, dass wir uns letztes Jahr endlich mit dem CL-Titel belohnt haben. Er war so verdient und überfällig. Noch ein CL-Titel zu wenig, wenn man die letzten Jahre sieht (Real hatte da mehr Glück), aber mit Nagelsmann greifen wir die nächsten Jahre wieder an und das CL-Finale 2023 zu Hause ist das große Ziel.

    0

  • Trotzdem war das ein riesiges window of opportunity. Dieses Jahr haetten wir den Titel wirklich verteidigen koennen. Sorry, aber allein dadurch, Thiago zu halten, waere immo das Spiel gegen PSG anderes ausgegangen. Sehr sehr schade...schmerzt wirklich sehr. Allerdings waere es fuer mich ein innerer Vorbeimarsch, sollte PSG ausscheiden...musste mir einige anhoeren...freue mich auf die Revanche...


    PS: City hat mich 0 ueberzeugt, mit deren Glueck haetten wir PSG auch mit dem zweiten Anzug aus dem Stadion geschossen...

    0

  • @mindhille


    sagt man es vor dem Verkauf ist es nicht recht - "abwarten", "hat eh wenig Einfluss auf unser Spiel","haette die Bank gewaermt" etc. Retrospektiv darf man auch nichts sagen...also alles abnicken...verstehe...passt in den Zeitgeist...


    Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es dieses Jahr absolut moeglich gewesen waere, die CL zu verteidigen, da es keine andere wirklich dominante Mannschaft gibt. Real und Chelsea halte ich - dieses Jahr - auch fuer machbar.

    0

  • https://www.kicker.de/mentaler…e-premiere-803493/artikel

    Wenger: "Sie wurden auf dumme Art emotional und aggressiv"

    Während Pochettino eher auf Schiedsrichter Dr. Felix Brych ("Da kann man Gelb oder Rot geben") als auf Gueye ("Wir machen alle Fehler, das kann passieren") sauer zu sein schien, fand ein anderer PSG-Kenner weniger milde Worte: "Nach dem 1:1 sind sie mental komplett zusammengebrochen", befand Arsene Wenger als TV-Experte bei "BeIN Sports". "Sie wurden auf dumme Art emotional und aggressiv."

    In dieses Bild passte auch die sogenannte Freistoßmauer vor dem 1:2: "Warum legst du einen auf den Boden, wenn die in der Mauer die Mauer aufmachen?", fragte Wenger süffisant.


    Wunderbare Kommentare von Arsene Wenger zu PSG. :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Und unglaubliche Aussage von Pochettino für das Foul an Gündogan nur Gelb sehen zu wollen und Brych eine gewisse Parteilichkeit zu unterstellen. Er scheint sich seinem Team schnell anzupassen!

  • Retrospektiv darf man auch nichts sagen...also alles abnicken...verstehe...passt in den Zeitgeist...

    Natürlich darfst du aus Fehlern der Vergangenheit deine Lehren für die Zukunft daraus ziehen und vielleicht wird die Vermeidung bzw. Wiederholung von Fehlern in der Zukunft hilfreich sein oder zu Erfolgen führen, aber auf gar keinen Fall wird sich das Geschehene dadurch rückgängig machen lassen. Daher ist dieses ewige "hätte hätte hätte" für mich pure Zeitverschwendung.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Wie gesagt - habe monatelang VOR dem Verkauf von Thiago die gleiche Meinung vertreten. Denke, man darf am Ende der Saison das Resumee ziehen, zumal genau das eingetreten ist, was ich befuerchtet hatte...

    0

  • Im übrigen wünsche ich Paris einen glorreichen und triumphalen 1-0 Sieg nächsten Dienstag in Manchester.

    Dann kriegen sie dieselbe Medizin zu schmecken wie wir nach unserem 1-0 "Sieg" in Paris.

  • Tja, am ehesten hoffe ich, dass PSG es macht, weil sie letztes Jahr gegen uns verloren haben, wäre aber für mich auch nur das geringste Übel von allen, nennenswert sympathisch ist mir keiner der Verbliebenen. Ich hätte ja auch Schalke und Leverkusen die Schale gegönnt, am liebsten 2002 und 2009, da dies mE gänzlich mit nicht selbsterwirtschaftetem Geld erkaufte Meisterschaften waren, und so ist es ja bei allen verbliebenen Halbfinalisten auch.

  • City hat schon gegen den BVB nicht überzeugt und gegen PSG zumindest im ersten Spiel auch nicht wirklich. Keines der Teams wirkt annähernd unschlagbar, ich zumindest könnte keinen Favoriten im Final ausmachen, egal wer da nun antritt.


    Am wenigsten möchte ich eigentlich Real als CL-Sieger. Die haben gemessen an ihrer spielerischen Stärke eh schon zu viele Titel in den letzten 10 Jahren gewonnen, einen weiteren bräuchte es da für mich nicht.

    0


  • Hier übrigens mal ein kleines 5 min Video (in englischer Sprache) wie denn die CL-Reform dann in Natura aussehen wird. Da sind einige Details dabei, die ich so noch nicht mitbekommen hatte.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."


  • Hier übrigens mal ein kleines 5 min Video (in englischer Sprache) wie denn die CL-Reform dann in Natura aussehen wird. Da sind einige Details dabei, die ich so noch nicht mitbekommen hatte.


    Bevor ich mir das ansehe, inwieweit beeinflusst das meinen eh schon zu hohen Blutdruck?

  • Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es dieses Jahr absolut moeglich gewesen waere, die CL zu verteidigen, da es keine andere wirklich dominante Mannschaft gibt.

    Hätte der polnische Weltstar EINMAL auf ein K@ckspiel verzichtet, dann hätten wir am Mittwoch vor dem TV gesessen und CL geschaut... so einfach ist das.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.