UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • ist halt schwierig. Die Aussage "Die Polizei, dein Freund und Helfer" hatten beispielsweise damals die Nazis etabliert. Ebenso stammt die Bezeichnung Zigeuner aus jener Zeit. Der Bezug bei "....bis zur Vergasung" dürfte auch jedem einleuchten.


    Es ist wichtig, dass man das versteht und einordnen kann. Auf der anderen Seite wird es halt absurd, welche Wellen das schlägt. Wenn es nur noch darum geht, dass man Dinge "richtig" sagt, egal was man sagt, läuft halt was schief.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • So ist das eben heute!

    Dieser Spruch stammt aus einer Zeit, zu der sich der "Größte Feldherr aller Zeiten" noch als Postkartenmaler seinen Lebensunterhalt verdiente.

    Analog dazu der 1914 komponierte Badenweiler Marsch, der nur deshalb auf der "verbotenen Liste" steht, weil er der Lieblingsmarsch eines bestimmten Herren war.

    Da haben wir ja noch Glück, dass der kein Mozart-Liebhaber war.


    So langsam wird es wirklich albern.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Bis_zur_Vergasung - fü die, die das nicht wahrhaben wollen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Danke Rauschberg für den Link.

    Wusste gar nicht, dass der Begriff schon kurz nach dem (oder gar während des) 1.Weltkrieg(s) entstanden ist.

    Hätte ihn auch eher auf die NS-Zeit bezogen, aber so wird diese Verfolgung von Aogo ja wirklich völlig lächerlich weil er diesen Begriff verwendet hat, da ja der eindeutige NS-Bezug fehlt.

  • Danke Rauschberg für den Link.

    Wusste gar nicht, dass der Begriff schon kurz nach dem (oder gar während des) 1.Weltkrieg(s) entstanden ist.

    Hätte ihn auch eher auf die NS-Zeit bezogen, aber so wird diese Verfolgung von Aogo ja wirklich völlig lächerlich weil er diesen Begriff verwendet hat, da ja der eindeutige NS-Bezug fehlt.

    So ist das eben heute!

    Es gibt so viele Dinge - die man ja nicht unbedingt gutheißen muss - die lange vor dem 1000jährigen Reich entstanden sind, aber heute nur deshalb verpönt sind, weil man sie auch in dieser Zeit verwendet hat.

    Und jeder, der das heute tut, wird sofort in die rechte Ecke verortet. Selbst Leute - siehe Aogo - die mit dieser Zeit aber mal gar nichts am Hut haben.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • oh mann, man kann's mit der Empörung auch echt übertreiben.

    Ich hab' heute gesagt, der Computer dreht sich den Wolf, wahrscheinlich werde ich bald von irgendeinem militanten Naturschützer verklagt, dass man Wölfe nicht in den PC stecken darf...

    Bis zur Vergasung ist doch einfach eine normale Redewendung. Da ist doch nun wirklich kein Nazi-Bezug mit gemeint.

    Das ist schonmal grundfalsch. "Der Computer dreht sich die Wölfin oder den Wolf" muss es halbwegs korrekt heißen. Ansonsten nimmt das Ganze natürlich lächerliche Formen an und führt dazu, dass echte Entgleisungen von Relativierern zuunehmen mit "heutzutage darf man ja gar nichst mehr sagen" abgetan werden.

    0

  • Das ist schonmal grundfalsch. "Der Computer dreht sich die Wölfin oder den Wolf" muss es halbwegs korrekt heißen. Ansonsten nimmt das Ganze natürlich lächerliche Formen an und führt dazu, dass echte Entgleisungen von Relativierern zuunehmen mit "heutzutage darf man ja gar nichst mehr sagen" abgetan werden.

    Du meinst ungefähr so, wie die meisten, mit denen man über Billigfleisch und Bioobst diskutiert dann sagen "aber dann dürfte man gar nichts mehr essen!"? ;)

  • Nun - Chelsea war in der Position, dass sie das Spiel nicht machen mussten, weil sie das Auswärtstor erzielt hatten und sie auch bei einem 0:0 weitergekommen wären. Der Ballbesitz lag dann auch bei 67% bei Real. Wenn nicht in solchen Spielen, wann lässt du denn einen Werner stürmen?


    Und auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn...

    Viel Spaß beim Zählen der Körner.

    0

  • Das Paradebeispiel schlechthin:


    "Wenn Sie zu mir kommen wollen, dürfen Sie keine Angst vor dem schwarzen Mann haben“, sagt Andrew Onuegbu am Telefon. Der Kieler Gastronom mit nigerianischen Wurzeln betont oft sein Schwarzsein, mal humorvoll, mal ernst. „Ich bin als Mohr zur Welt gekommen, bin ein schwarzer Mann und stolz darauf“, bekräftigt der 47-Jährige dann in seinem Restaurant, das seit 2007 „Zum Mohrenkopf“ heißt. Kritiker halten den Namen für politisch untragbar.

    Sein Restaurant in Schleswig-Holstein heißt „Zum Mohrenkopf“ – das führt immer wieder zu Fragen und Kontroversen.

    Andrew Onuegbu ist der Inhaber des Restaurants. Und er hat es nicht etwa mit diesem Namen übernommen, sondern es selbst so getauft. Ganz bewusst.

    „Ich habe früher schon immer davon geträumt, mal einen eigenen Laden zu haben. Und habe mir natürlich überlegt, wie ich ihn nennen würde. Als es dann soweit war, hatte ich zwei Namen, die mir gefallen haben, und letztlich habe ich mich dann für ,Zum Mohrenkopf' entschieden“, sagt der ausgebildete Koch

    Für ihn hat das Wort keinen rassistischen Hintergrund, sagt er. „Das stammt aus dem Mittelalter und bezeichnete damals einfach Menschen mit dunkler Hautfarbe. Ich bin selbst ein Mohr und stolz darauf. Ich habe mir das nicht ausgesucht, ich bin so geboren.“


    Und nun mache mal einem "Mohren" klar, dass er sein Restaurant nicht so nennen darf.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Keine Bange, die Berufsempörten schaffen das...


    Spätestens in Dezember weht hier ein anderer Wind...

    0

  • Klar Werner kannste nur gebrauchen wenn viel Wiese Quark.


    Schon mal aufgefallen, dass TT sehr hoch pressen hat lassen? Und dass Werner unermüdlich die Abwehrleute anläuft und denen keine Sekunde Ruhe und Entlastung gönnt?

    Und wieviel Aufbaufehler von Real dabei herumkamen? Obwohl Real verdammt Ball sicher ist?


    Wenn ich da an das Pressing unserer Winger in der CL denke, werde ich richtig sauer. Abwehr beginnt beim MS.

    0

  • Anekdoten sind immer toll.

    Du findest garantiert auch in Ostdeutschland einen Vogel, der kein Problem damit hat, wenn man ihn Statischwein nennt und dann leiten wir mal davon ab, dass es generell kein Problem ist, wenn man alle Ostdeutsche als Stasischwein bezeichnet.

    Du findest wohl auch sehr leicht Frauen, die kein Problem haben mit der Bezeichnung Schlampe und daher nenne ich deine Frau/Freundin auch einfach mal Schlampe. Habt ihr doch bestimmt kein Problem damit?

    0

  • Nun - Chelsea war in der Position, dass sie das Spiel nicht machen mussten, weil sie das Auswärtstor erzielt hatten und sie auch bei einem 0:0 weitergekommen wären. Der Ballbesitz lag dann auch bei 67% bei Real. Wenn nicht in solchen Spielen, wann lässt du denn einen Werner stürmen?


    Und auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn...

    Er ist doch ein blindes Pferd. Was finden die denn so? Tore, Assists? Körner reichen da nicht.

    0

  • ............Da haben wir ja noch Glück, dass der kein Mozart-Liebhaber war...............


    Scheint bei Wagner ja auch kein Problem zu sein.

    Da waren Addi und Konsorten doch auch öfter mal zum Schnittchen essen, die Winifred geschmiert hat und heute schlägt sich die A-Z

    Prominenz, um nur ja ein Kärtchen ergattern zu können.


    Es kommt also immer drauf an, wer, was, wann, wo, wie und zu wem sagt/macht.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer


  • So sind die Fans. Frank Lampard ist vergessen. Sie haben einen neuen Superstar. Nur an der Aussprache müssen die englischen Fans noch arbeiten. :D