UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • Rüdiger ist inzwischen in die Fußstapfen von Sergio Ramos getreten.

    Gegen ihn will kein Stürmer mehr spielen.

    Das war gestern eine sehr unschöne Szene.

    Sehr unschön? In der Gesamtheit war das einfach asozial. Erst checkt er de Bruyne absichtlich mit der Schulter in Richtung Gesicht, dann hält er sich selbst den Kopf und lässt sich deswegen behandeln und obwohl das bei de Bruyne ewig dauert, entschuldigt er sich nicht mal. Ekelhafter Typ.

  • Tuchel hat geschickt die AV von ManCity im Aufbau binden lassen so das die Schienenspieler Räume hatten.

    Verstehe nicht das Pep dann keinen echten 6er auf dem Platz hatte.

    Foden Gündogan Silva waren komplett im Pressing überfordert.

    Fand es sehr überraschend, denn normalerweise hat Pep die Spieler um ein 3-4-3 auseinander zu spielen.

  • Da hatte man eigentlich gehofft, dass es mit dem VAR nicht mehr möglich ist, Spieler gezielt aus dem Spiel zu foulen ohne nennenswerte Strafe, aber Rüdiger trat den Gegenbeweis an. Dann hat Ramos ja auch wieder einen Freifahrtsschein.

  • Das war für mich jetzt aber keine Tätlichkeit. Er wollte KDB sicherlich auflaufen lassen, aber kurz vor dem Aufprall zieht er den Oberkörper sogar noch etwas zurück. Mit der Schulter geht er auf jeden Fall nicht Richtung Gesicht des Gegners. Natürlich war das ein taktisches Foul, das mit gelb bestraft werden muss, aber die Inkaufnahme einer Verletzung sehe ich jetzt nicht.


    Dass er sich danach an den Kopf greift und sich nicht entschuldigt, ist natürlich daneben.

    0

  • Tuchel hat geschickt die AV von ManCity im Aufbau binden lassen so das die Schienenspieler Räume hatten.

    Verstehe nicht das Pep dann keinen echten 6er auf dem Platz hatte.

    Foden Gündogan Silva waren komplett im Pressing überfordert.

    Fand es sehr überraschend, denn normalerweise hat Pep die Spieler um ein 3-4-3 auseinander zu spielen.

    War halt mal wieder ein typischer CL Pep, er meint da wohl er muss immer was besonderes machen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sehr unschön? In der Gesamtheit war das einfach asozial. Erst checkt er de Bruyne absichtlich mit der Schulter in Richtung Gesicht, dann hält er sich selbst den Kopf und lässt sich deswegen behandeln und obwohl das bei de Bruyne ewig dauert, entschuldigt er sich nicht mal. Ekelhafter Typ.

    Er ging nach dem Crash gegen Real im Halbfinale mit einer Gesichtsverletzung ins Spiel (deshalb die Maske) und ein harter Check kann bei der Vorgeschichte weh tun, selbst wenn der Treffer nicht direkt mit dem Kopf war.

    0

  • Rüdiger ist inzwischen in die Fußstapfen von Sergio Ramos getreten.

    Gegen ihn will kein Stürmer mehr spielen.

    Das war gestern eine sehr unschöne Szene.

    Cooles Foul. Super gemacht, muss man auch mal loben. Den besten Spieler des Gegners rausgenommen ohne irgendeine Gefahr zu laufen, dafür Rot zu sehen. Hätte ich ihm gar nicht zugetraut.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • War halt mal wieder ein typischer CL Pep, er meint da wohl er muss immer was besonderes machen.

    seine Begründung war auch nicht nachvollziehbar, denn man hatte ja nun überhaupt keinen Zugriff. War schon erstaunlich wieviele Räume und Chancen sich Chelsea erspielen konnte. Noch unverständlicher das er nicht prompt reagiert und umgestellt hat.
    Eins ist aber glasklar : Gündogans Zweikampfverhalten ist grottenschlecht, fast schon auf Tolisso Niveau.

    Für mich ist klar das Du den nicht neben Kimmich spielen lassen kannst, das muss Goretzka sein.

  • Tuchel hat geschickt die AV von ManCity im Aufbau binden lassen so das die Schienenspieler Räume hatten.

    Verstehe nicht das Pep dann keinen echten 6er auf dem Platz hatte.

    Foden Gündogan Silva waren komplett im Pressing überfordert.

    Fand es sehr überraschend, denn normalerweise hat Pep die Spieler um ein 3-4-3 auseinander zu spielen.



    Um kurz Pep's Idee zur Aufstellung zu erklären, wie er Tuchel auscoachen wollte:


    Pep hatte erkannt, dass der LIV (Rüdiger) bzw. RIV (Azpilicueta) ihren Gegenspieler bis tief ins Mittelfeld folgen.

    Dies hat Tuchel ausnahmslos über die komplette Rückrunde so spielen lassen in England.

    Die Idee war nun in den dadurch frei werdenden Raum im Rücken des IVs die schnellen Foden oder de Bruyne zu schicken um dort ins 1-1 zu kommen.

    Gündogan sollte der Passgeber hierzu sein, wozu ihn Pep als besser geeignet ansah als Rodri oder Fernandinho.


    In den Grafiken ist dies zweimal Rüdiger der Bernardo Silva tief ins Mittelfeld folgt.

    Man sieht dort auch, dass Pep ein 3-4-3 im Aufbau spielen liess und Zinchenko uns zentrale Mittelfeld vorrückte.

  • Problem war aber das Gündogan kaum diese Pässe spielen konnte und weder Dias noch vor allem Stones die langen Bälle in die Räume spielen konnten.

    Dazu hatte ich den Eindruck das KdB kaum zur Wirkung im Positionsspiel nach vorn kommen konnte weil er quasi angeschnitten war und sich tief fallen ließ. Chelsea hat auch sehr gut verschoben und die winger gedoppelt. Sterling und Mahrez sind doch so gut wie nie zur Grundlinie durch gekommen.

    Normalerweise sind dann da immer KdB und/oder Gündogan und/oder Silva zur Unterstützung, waren aber permanent irgendwie aus dem Spiel. Das größte Problem war auch das die ManCity Spieler gemerkt haben das Gündogan große Schwächen in der Defensive nach Ballverlust hat. Also er fehlte vorne und hinten konnte er nicht so konsequent und gut verteidigen wie Rodri oder Fernandinho.

  • Musste auch nachgucken. Augenhöhlenfraktur hört sich schon ekelhaft an. 😬

    Immerhin scheint er nicht auszufallen:


    Seine EM-Teilnahme erscheint vorerst nicht in Gefahr. „Ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Mir geht es ganz gut. Natürlich bin ich noch enttäuscht“, schrieb De Bruyne

    Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

  • Problem war aber das Gündogan kaum diese Pässe spielen konnte und weder Dias noch vor allem Stones die langen Bälle in die Räume spielen konnten.

    Das lag daran, dass Tuchel Werner als Bewacher Gündogans einteilte. Gündogan war praktisch aus dem Aufbauspiel ausgeschlossen.

    Auch Mount und Havertz liessen sich sehr tief fallen, so daß die Idee von Pep komplett neutralisiert wurde.




    Das größte Problem war auch das die ManCity Spieler gemerkt haben das Gündogan große Schwächen in der Defensive nach Ballverlust hat. Also er fehlte vorne und hinten konnte er nicht so konsequent und gut verteidigen wie Rodri oder Fernandinho.

    In der Tat war dies ein riesiger Nachteil in Pep's Aufstellung, da Chelsea durch die offensiven Chillwell und Reece James auf den Aussenpositionen häufig in 5 Angreifer gegen 4 Verteidiger Situationen kam. Exemplarisch in der Grafik unten zu sehen.


  • Cooles Foul. Super gemacht, muss man auch mal loben. Den besten Spieler des Gegners rausgenommen ohne irgendeine Gefahr zu laufen, dafür Rot zu sehen. Hätte ich ihm gar nicht zugetraut.

    Hat der sich von Ramos abgeschaut #EndspielgegenLiverpool

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Muss gestehen das ich nie gedacht hätte das man mit einem 3-4-3 / 5-2-3 gegen ein klassisches 4-3-3 im Pep Stil erfolgreich sein kann. Hat Tuchel wirklich super hinbekommen. Auch wenn Pep letztlich sich selbst ein Bein gestellt hat, hat Tuchel es eben mit seinen beiden vorhergehenden Siegen geschafft Pep zum Grübeln zu bringen.

    Chelsea hat aber eben auch die Spieler Typen 3er Kette zu spielen, aber es bleibt eben auch weitestgehend ein schnelles Umschalt bzw Konterspiel und kein dominanter Offensivfußball.

  • UEFA macht sich lächerlich

    Haaland statt Lewa


    The Champions League team of the season is: Mendy, Walker, Rudiger, Ruben Dias, Azpilicueta, Jorginho, Gundogan, Foden, Mohamed Salah, Erling Haaland and Kylian Mbappe.