UEFA Champions League - Allgemeiner Thread

  • UEFA macht sich lächerlich

    Haaland statt Lewa


    The Champions League team of the season is: Mendy, Walker, Rudiger, Ruben Dias, Azpilicueta, Jorginho, Gundogan, Foden, Mohamed Salah, Erling Haaland and Kylian Mbappe.

    Warum? Gilt ja für die CL - und da spielte Lewy nur 6 Spiele mit 5 Toren. Haaland spielte 8 mit 10 Toren und 2 Assists.

    0

  • Das war doch bei Bayern auch so...

    Liga dominant, international ausbaufähig.


    TT hätte ich damals schon gerne bei uns gesehen.

  • BreitnerPaule2 : Danke für das Herausarbeiten der taktischen Sachen auch von mir :thumbup:


    Insgesamt war das gestern Abend - wo Tuchel tatsächlich Peps Idee schön vorhergesehen hat und effektiv gekontert hat - ein wesentlich verdienterer Sieg von Chelsea als deren letzter CL-Titel (kann mich nur noch schemenhaft erinnern, weiß auch nicht mehr gegen wen es ging und wann das war, nur, dass die da völlig unverdient an dem Abend die CL gewannen :/ )

    0

  • Da hatte man eigentlich gehofft, dass es mit dem VAR nicht mehr möglich ist, Spieler gezielt aus dem Spiel zu foulen ohne nennenswerte Strafe, aber Rüdiger trat den Gegenbeweis an. Dann hat Ramos ja auch wieder einen Freifahrtsschein.

    Rüdiger darf scheinbar auf mehreren Ebenen ungestraft Dinge tun.


    Sein Like für islamistische, menschenverachtende Aussagen in einem sozialen Netzwerk blieb auch ohne nennenswerte Folgen...


    Jedenfalls spielt er noch für die N11, als wäre nichts gewesen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Pep


    Ich werde nie verstehen wie man Pep als Weltbesten Trainer bezeichnen kann.

    Das ist ein Faustschlag ins Gesicht von Jupp, Otmar und allen Trainern die die Champiuons League gewonnen haben.

    Außer Milliarden in Spieler zu versenken erkenne ich nicht die Klasse.

    Wenn wir gegen PSG nicht so unglücklich ausgeschieden wären, hätte seine Reise gegen uns schon geendet.

    Und was wird nun als Frustbewältigung gemacht ?

    Die nächste Millarde wird angepeilt. Immer weiter so Pep. :thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Er ist schon ein außerordentlich starker Trainer, für mich je nach Tagesform in den Top3 oder Top5 der Welt anzusiedeln. Allein seine Analysen sind von einem anderen Stern. In der Champions League hat er aber ein anderes Gesicht und mit jeder Niederlage in diesem Wettbewerb wird er verbissener und unvermögender. Normalerweise könnte er auch einfach nur Tuchels Taktik als Ausrede vorschieben aber in diesem Spiel hat er erstmals in der Saison auf Rodri und/oder Fernandinho verzichtet und auch sonst sehr unglücklich umgestellt. Der Ausfall von Kevin mitten im Spiel war natürlich auch bitte aber im Großen und Ganzen hat er einen großen Anteil an der Niederlage. Daran wird er erst einmal zu knabbern haben. Die nächste Milliarde tröstet ihn darüber zwar nicht hinweg aber lässt ihn auch nicht ganz verzweifeln. Irgendwann darf er gerne auch mal wieder die Champions League gewinnen. Vielleicht sogar bei einer spektakulären Rückkehr zu uns ;)

  • Als weltbesten Trainer würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, dafür hat er in den letzten Jahren auf internationaler Bühne zu oft mit seiner taktischen Herangehensweise daneben gelegen, aber "ein Faustschlag ins Gesicht" ist da doch komplett drüber. Wenn die Champions League Titel der einzige Maßstab ist, gehört Pep ja sowieso in die Riege, denn die hat er ja schon zweimal gewonnen.

    Ansonsten muss man sich doch nur mal anhören wie Spieler wie Robben, Kimmich, Lahm, Müller, Rafinha, Boateng usw. über Pep sprechen. Allein das zeigt doch, dass er ein außergewöhnlicher Trainer ist.

  • https://www.goal.com/de/meldun…81wnt2ybmt0k1atqwiy9nwcps


    Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat in höchsten Tönen von Ex-FCB-Coach Pep Guardiola geschwärmt. "Er hat mir so viele fußballspezifische Sachen gelehrt - Taktik, Bewegung mit dem Ball, Spielaufbau. Ich hätte nie gedacht, dass man in zwei Jahren so viel über den Fußball dazulernen kann", sagte der polnische Starangreifer im Interview mit OneFootball.


    Doch auch für seinen ehemaligen Coach bei Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, hat Lewandowski nur Lob parat. "Ich habe vier Jahre lang mit ihm gearbeitet. Wir haben zusammen erste Siege eingefahren und auch Champions League gespielt. Er hat mir sehr weitergeholfen, auch weil er eine Vaterfigur für mich war", erklärt der Ex-BVB-Star.


    Nachdem Lewandowski von Klopp zu Guardiola gewechselt ist, hat er nochmal vieles dazugelernt, was ihn zum heutigen Weltfußballer werden ließ.

  • Es zählt nur, was Fans glauben. Und nun wird der angeblich ständige Spannungsabfall seiner Mannschaften und internationale Unfähigkeit von Pep mit einer Niederlage im CL-Finale erklärt.

    0

  • https://www.kicker.de/chelsea-…021-fa-cup-4703862/schema


    FA Cup-Halbfinale City - Chelsea 0-1

    Aufstellung City:


    Steffen
    Joao Cancelo
    Ruben Dias
    Laporte
    B. Mendy
    Fernandinho
    Rodrigo
    Ferran Torres
    De Bruyne
    Sterling
    Gabriel Jesus


    Premier League City - Chelsea 1-2
    Aufstellung City:


    Ederson

    Aké

    Ruben Dias

    Laporte

    Rodrigo

    Joao Cancelo

    Ferran Torres

    Sterling

    B. Mendy

    Gabriel Jesus

    Aguero


    Ich finde es irgendwo spannend, woher alle wissen, dass Pep mit Rodri oder Fernandinho ganz locker das Finale gewonnen hätte.

    Im FA-Cup und in der Liga hatte das jedenfalls nicht funktioniert.

  • Pep stand sich am Samstag selbst im Weg, indem er seine funktionierende Taktik änderte und gegen Chelsea wirkungslos blieb. Das war fast unangenehm anzusehen, wie City sich fast chancenlos abmühte.


    Nachdem er freiwillig von uns zu einem Scheichklub wechselte, gönne ich ihm das.

  • Pep stand sich am Samstag selbst im Weg, indem er seine funktionierende Taktik änderte und gegen Chelsea wirkungslos blieb.

    Er hatte zuvor mit der "funktionierenden" Taktik beide Spiele gegen Chelsea verloren.

  • Rüdiger darf scheinbar auf mehreren Ebenen ungestraft Dinge tun.


    Sein Like für islamistische, menschenverachtende Aussagen in einem sozialen Netzwerk blieb auch ohne nennenswerte Folgen...


    Jedenfalls spielt er noch für die N11, als wäre nichts gewesen.

    Boateng wäre dafür schon viel eher rasiert worden.

  • Als weltbesten Trainer würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, dafür hat er in den letzten Jahren auf internationaler Bühne zu oft mit seiner taktischen Herangehensweise daneben gelegen, aber "ein Faustschlag ins Gesicht" ist da doch komplett drüber. Wenn die Champions League Titel der einzige Maßstab ist, gehört Pep ja sowieso in die Riege, denn die hat er ja schon zweimal gewonnen.

    Ansonsten muss man sich doch nur mal anhören wie Spieler wie Robben, Kimmich, Lahm, Müller, Rafinha, Boateng usw. über Pep sprechen. Allein das zeigt doch, dass er ein außergewöhnlicher Trainer ist.

    Korrekt, völlig richtig.

    Jupp und Otmar, sowie H.Flick sind und waren aber auch sehr beliebt bei den Spielern und man hörte nie ein Nachtreten.

    Finanziell gesehen hatt er bei uns die gleichen Bedingungen wie seine Vorgänger / Nachfolger.

    Erreicht hat er weniger.

    Ich denke mal dass er in Shity sein Pulver verschossen hat. Das Vertrauen der Spieler wird er verloren haben und er müßte sich eigentlich selber eingestehen dass trotz Milliarden Investitionen sein Vorhaben kläglich gescheitert ist und seine Zeit genauso vorbei ist wie die vom Spezial One.

    Zu seinen Titeln mit Barca möchte ich mich hier nicht äussern.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich