Resterampe - Allgemeiner Thread

  • Noch ein Dorfverein brauchst definitiv nicht. Der HSV und Düsseldorf wieder rauf und Bielefeld und Mainz runter. Relegation dann Köln oder Stuttgart.

  • Weiss gerade jemand wie viele Zweitligisten es bisher geschaft haben in der Relegation? Max 2 oder? Vielleicht sollte man die Auswärtstorregel in Zukunft streichen. Wer in 2 Spielen nicht gegen den Unterklassigen gewinnt sollte absteigen oder?

    Alte Relegation 1. Bundesliga - 2. Bundesliga 7:3

    Bayer 05 Uerdingen (1983)

    1. FC Saarbrücken (1985)

    Stuttgarter Kickers (1991)

    ----------

    Neue Relegation 1. Bundesliga - 2. Bundesliga 9:3

    1. FC Nürnberg (2009)

    Fortuna Düsseldorf (2012)

    1. FC Union Berlin (2019)

  • nein so ne Leistung gegen einen doch limitierten 2. Ligisten ....

    Das war mittleres Zweitliganiveau, was Heidenheim heute geboten hat. Trotzdem hat es Werder nicht geschafft, gegen die zu gewinnen. Heidenheim hat sogar insgesamt ein Tor mehr geschossen.

    Jetzt wird es interessant für Werder. Die müssen nun Bittencourt und Toprak für ganz viel Geld kaufen. Dann sind die so pleite, dass die sich nicht für die erste Liga verstärken können.

    Ob das dann wieder das Saisonziel wird:

    https://www.deichstube.de/news…a-2019-2020-12917488.html

    0

  • Weiss gerade jemand wie viele Zweitligisten es bisher geschaft haben in der Relegation? Max 2 oder? Vielleicht sollte man die Auswärtstorregel in Zukunft streichen. Wer in 2 Spielen nicht gegen den Unterklassigen gewinnt sollte absteigen oder?

    Das hat halt zwei Seiten, warum sollte der Zweitligist, der es nicht schafft gegen die drittschlechteste Bundesligamannschaft zu gewinnen aufsteigen?

  • Das war mittleres Zweitliganiveau, was Heidenheim heute geboten hat. Trotzdem hat es Werder nicht geschafft, gegen die zu gewinnen. Heidenheim hat sogar insgesamt ein Tor mehr geschossen.

    Jetzt wird es interessant für Werder. Die müssen nun Bittencourt und Toprak für ganz viel Geld kaufen. Dann sind die so pleite, dass die sich nicht für die erste Liga verstärken können.

    Ob das dann wieder das Saisonziel wird:

    https://www.deichstube.de/news…a-2019-2020-12917488.html


    Zum Bericht kann man nur folgendes sagen: Wunsch und Wirklichkeit...

  • Das hat halt zwei Seiten, warum sollte der Zweitligist, der es nicht schafft gegen die drittschlechteste Bundesligamannschaft zu gewinnen aufsteigen?

    Weil ohne die Relegation, der Bundesligist abgestiegen wäre und nochmals als letzte Chance, 2 Spiele bekommt!

  • Relegation sollte ein einziges Spiel sein und der Zweitligist hat Heimrecht.

    So hat die Mannschaft, die eine wirklich gute Saison gespielt hat, auch den verdienten Vorteil.

    0

  • Relegation sollte ein einziges Spiel sein und der Zweitligist hat Heimrecht.

    So hat die Mannschaft, die eine wirklich gute Saison gespielt hat, auch den verdienten Vorteil.

    In anderen Sportarten ist es ein einziges Spiel und die höherklassige Mannschaft hat Heimrecht ...


    Find ich auch irgendwie logisch ... will man in der höheren Liga besser mithalten, als der (höhere) Reli-Gegner, sollte man auch auswärts in der Lage sein, diesen zu schlagen.

    TRIPLE 2020 - DANKE JUNGS

  • Das war mittleres Zweitliganiveau, was Heidenheim heute geboten hat. Trotzdem hat es Werder nicht geschafft, gegen die zu gewinnen. Heidenheim hat sogar insgesamt ein Tor mehr geschossen.

    Jetzt wird es interessant für Werder. Die müssen nun Bittencourt und Toprak für ganz viel Geld kaufen. Dann sind die so pleite, dass die sich nicht für die erste Liga verstärken können.

    Ob das dann wieder das Saisonziel wird:

    https://www.deichstube.de/news…a-2019-2020-12917488.html

    Dafür bekommen die für Rashica mehr.

    Das nimmt sich bei den Ablösesummen für diese Saison nix.

    Ändert aber nichts daran das die da mit dem Besen durch müssen.

    Sämtliche Neuverpflichtungen sind für die Füße. Des schlimme ist die müssen Selke kaufen wenn die kommende Saison die Klasse halten.

    Das tut denen dann richtig weh. Also ich sehe nicht wie sich Bremen von der Saison erholen soll. Der Abstieg wäre zwar sehr bitter gewesen wenn man bedenkt wie stark die 2. Liga kommende Saison besetzt ist, aber eine Wende sehe ich definitiv nicht.

  • Irgendwo habe ich gelesen, dass das Gesamtpaket für Bittencourt und Toprak so ca. 15 Mios betragen wird. Das sind Preise von vor Corona. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Raschi und (evtl.) Pavlenka zusammen soviel einbringen. Das mit Selke wußte ich noch gar nicht. Ich dachte, dass der nur gekauft werden muß, wenn Werder nach der kommenden Saison in Europa aufschlägt.

    0

  • Rashica sollte schon mehr als 15 Mio einbringen.

    Der wurde schon bei um die 30 gehandelt, 15 sollten drin sein.

    7 für Bittencourt sind halt richtig übel. Das war vor Corona schon viel, so ist das abenteuerlich.

    Toprak finde ich für 4 ok. Wenn er nicht verletzt ist, ist das schon ein guter Verteidiger.


    Selke wäre natürlich ein Super-Gau. Verstehe aber auch nicht, was man mit dem will, nachdem er bei Hertha schon an dem ein oder anderen Durchschnittskicker nicht vorbei kam.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das hat halt zwei Seiten, warum sollte der Zweitligist, der es nicht schafft gegen die drittschlechteste Bundesligamannschaft zu gewinnen aufsteigen?

    Sehe ich ähnlich... mit einem Aufsteiger, der in der Liga absehbar keine Chance haben wird und nur durch einen knappen Duselsieg aufgestiegen ist, ist am Ende auch niemandem geholfen.

    Bremen ist auch in zwei Spielen alles andere als unbesiegbar, und wer das nicht schafft, hat in der ersten Liga m.E. noch weniger verloren als Bremen.

    0

  • Relegation sollte ein einziges Spiel sein und der Zweitligist hat Heimrecht.

    So hat die Mannschaft, die eine wirklich gute Saison gespielt hat, auch den verdienten Vorteil.

    Sehe ich genauso!


    Alternative: Aufstockung auf 20 Teams (wie jede andere europäische Topliga auch), 3 feste Auf- und Absteiger, ggf auch hier 4. der zweiten Liga gegen viertletzten der ersten Liga aber bitte auch als EIN Spiel

    Man fasst es nicht!

  • mit einem Aufsteiger, der in der Liga absehbar keine Chance haben wird und nur durch einen knappen Duselsieg aufgestiegen ist, ist am Ende auch niemandem geholfen.

    Was ist das denn für eine Logik? Bei einem Aufstieg gibt es mehr Einnahmen, mit denen man den Kader aufbessern kann. Die Relegation ist seit eh und je ein Rettungsanker für Teams, die den Ligaverbleib eigentlich nicht verdient haben.

    Man fasst es nicht!

  • Sehe ich genauso!


    Alternative: Aufstockung auf 20 Teams (wie jede andere europäische Topliga auch), 3 feste Auf- und Absteiger, ggf auch hier 4. der zweiten Liga gegen viertletzten der ersten Liga aber bitte auch als EIN Spiel

    Dafür bräuchte es ja nicht mal zwingend eine Aufstockung.


    Man könnte wie früher die letzten 3 Ab- und die ersten 3 Aufsteigen lassen und das Duell 15. gegen 4. als Relegation spielen lassen.





    Oder man treibt es auf die Spitze und lässt wie bisher die letzten 2 Ab und die ersten 2 Aufsteigen und spielt mit dem 15., 16, 3. und 4. in einem CL-Gruppenphasenmodus zwei weitere Erstligisten aus. Dann hat man auch gleich viel mehr Spiele zu vermarkten als bisher...


    Der Fantasie sind da quasi keine Grenzen gesetzt.


    Frag mal die Belgier...


    https://www.spox.com/myspox/bl…--die-Belgier,127791.html

    0

  • Ich bin insgesamt einfach kein Freund der Relegation. Zwei Spiele, um eine gute Saison zu versauen und eine schlechte Saison zu retten. Das wird dem Modus der Liga, wo nach 34 Spieltagen abgerechnet wird, einfach nicht gerecht. Dann müsste im Grunde das gleiche für die Tabellenspitze gelten und da sollte der Meister dann in Playoffs entschieden werden. Oder analog zum Abstieg vielleicht doch nur die Plätze drei und vier per Playoff, schließlich stehen Platz 17 und 18 auch fest. Das lässt sich endlos spinnen. Am fairsten finde ich in der Liga nach wie vor die Abrechnung, wenn alle zweimal gegeneinander gespielt haben.


    Aber auch da geht es am Ende um zwei Spiele, die im TV vermarktet werden können. Dabei kann ich mir kaum vorstellen, dass diese beiden Knallerspiele jetzt tolle Einschaltquoten hatten. Wobei es viele wahrscheinlich aus Verzweiflung geschaut haben, weil sonst nichts lief. Ich bin jedenfalls zweimal eingepennt...

  • Ich bin insgesamt einfach kein Freund der Relegation. Zwei Spiele, um eine gute Saison zu versauen und eine schlechte Saison zu retten. Das wird dem Modus der Liga, wo nach 34 Spieltagen abgerechnet wird, einfach nicht gerecht.

    Aber warum sollte der Drittschlechteste genau so bestraft werden, wie der Allerschlechteste, und der Drittbeste genau so belohnt werden, wie der Beste der unteren Liga? Natürlich ist die Relegation nicht unbedingt toll, aber für mich absolut ok.

  • Die 3 schlechtesten Teams der Bundesliga sollen absteigen, die beiden besten der 2. Liga aufsteigen und Platz 3-6 spielen Playoffs (Platz 3 und 4 mit Heimspiel) wie in England mit Finale dann neutral in Berlin. So ist auch mehr Spannung drin, weil sogar Platz 6 noch attraktiv ist, auf dem man mit einer guten Leistung schnell mal landen kann. Aber Bundesligisten sollten sich nicht gegen Zweitligisten retten können. Ich finde es auch nicht unfair, wenn der 16. die gleiche "Bestrafung" bekommt wie der 18. Wenn das von Anfang an klar ist, dann ist es eben Pech, gibt immer auf Platz 16 noch ein paar Millionen mehr TV Einnahmen.