Resterampe - Allgemeiner Thread

  • Köln ist auch wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig ein guter Trainer ist. Das ist taktisch so viel besser als früher. Man muss das nur mal mit dem Aufbauspiel unter Gisdol vergleichen. Unter Baumgart ist das insgesamt viel variabler. Und trotzdem bekommen solche Trainer immer wieder einen Job in der Bundesliga. Da fangen die Probleme doch an. Deshalb spielen Hamburg und Schalke nicht mehr in der Bundesliga.

    0

  • Köln ist auch wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig ein guter Trainer ist. Das ist taktisch so viel besser als früher. Man muss das nur mal mit dem Aufbauspiel unter Gisdol vergleichen. Unter Baumgart ist das insgesamt viel variabler. Und trotzdem bekommen solche Trainer immer wieder einen Job in der Bundesliga. Da fangen die Probleme doch an. Deshalb spielen Hamburg und Schalke nicht mehr in der Bundesliga.

    Ich denke eben, es ist eine Kombination aus taktischem Können und der Persönlichkeit des Trainers. Davon gibt es nicht allzu viele, die hier im oberen Regal auf einen Verein warten. Dann dazu muss das Momentum passen, sprich die Mannschaft muss bereits für so einen typ Trainer sein. dann sollte halt auch von Anfang an ein gewisser Erfolg da sein. Wenn du Erfolg hast hast du recht. Wenn du als genialer Trainer die ersten Spiele verlierst hast du einfach keine Argumente

    Single-Nick-User.....

  • Köln ist auch wieder ein Beispiel dafür, wie wichtig ein guter Trainer ist. Das ist taktisch so viel besser als früher. Man muss das nur mal mit dem Aufbauspiel unter Gisdol vergleichen. Unter Baumgart ist das insgesamt viel variabler. Und trotzdem bekommen solche Trainer immer wieder einen Job in der Bundesliga. Da fangen die Probleme doch an. Deshalb spielen Hamburg und Schalke nicht mehr in der Bundesliga.

    Teilweise fehlt auch die Qualität da kann der Trainer noch so gut sein.

    Auf der anderen Seite sollten wir da auch still sein. Kovac hat auch 0 zur Mannschaft gepasst. Nur haben das unseren Spieler mit Willen und Klasse geradegezogen.

  • Aber ja doch !

    Aytekin wird man jetzt mit sehr viel Respekt auf dem Platz begegnen……

    Mal sehen ob er die Eier hat seine neuen gesetzten Maßstäbe durchzuziehen.

    So wie er nach dem Spiel gelabert hat, befürchte ich nicht- wäre bei dem auch nicht überraschend.

  • Aber ja doch !

    Aytekin wird man jetzt mit sehr viel Respekt auf dem Platz begegnen……

    Mal sehen ob er die Eier hat seine neuen gesetzten Maßstäbe durchzuziehen.

    So wie er nach dem Spiel gelabert hat, befürchte ich nicht- wäre bei dem auch nicht überraschend.

    wo ist dein Problem? Er hat es verständlich erklärt und ihm daraus jetzt ein Strick zu drehen - sorry dich kann man manchmal nicht ernst nehmen!

  • Aber ja doch !

    Aytekin wird man jetzt mit sehr viel Respekt auf dem Platz begegnen……

    Mal sehen ob er die Eier hat seine neuen gesetzten Maßstäbe durchzuziehen.

    So wie er nach dem Spiel gelabert hat, befürchte ich nicht- wäre bei dem auch nicht überraschend.

    Die Maßstäbe ergeben sich aber auch aus dem Spiel, nicht aus der Haltung des Schiedsrichters. Bei Gladbach - Borussia Dortmund gab es schon nach 30 Sekunden die erste Rudelbildung, es war ein unheimlich giftig anzusehendes Spiel. Da ist der Umgang mit Karten und Regeln ein anderer, als wenn zwei Mannschaften fair miteinander umgehen und es im Spiel nur 10 Fouls gibt.


    Alles, was man Aytekin hier vorwerfen kann, ist, dass er Guerreiro nicht auch schon gelb für das Abwinken gegeben hat. Das war dann leider inkonsequent. Aber Dahoud ist zu Recht vom Platz gegangen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Nein eben nicht. ME hat er sich klar verhaspelt. Im Prinzip sehen das ja auch die meisten so. Das kann ja jeder interpretieren wie er will. Sorry my dear da liegst Du mMn ziemlich daneben. Er hat eine im Grundsatz sehr richtige und wichtige Sache, das sich Spieler disziplinieren müssen, Respekt der Spielleitung zollen müssen, mit seiner sehr konfusen Entscheidung und noch viel konfuseren Erklärungsversuchen, für sich ziemlich unnötig verkompliziert. Man wird bei Aytekin jetzt sehr genau hinsehen wie er Abwinken sanktioniert.

  • Nein eben nicht. ME hat er sich klar verhaspelt. Im Prinzip sehen das ja auch die meisten so. Das kann ja jeder interpretieren wie er will. Sorry my dear da liegst Du mMn ziemlich daneben. Er hat eine im Grundsatz sehr richtige und wichtige Sache, das sich Spieler disziplinieren müssen, Respekt der Spielleitung zollen müssen, mit seiner sehr konfusen Entscheidung und noch viel konfuseren Erklärungsversuchen, für sich ziemlich unnötig verkompliziert. Man wird bei Aytekin jetzt sehr genau hinsehen wie er Abwinken sanktioniert.

    wenn er aber Spieler 2x vorher deutlichst ermahnt , es zu unterlassen, dass folgen eben Konsequenzen und das es dann den dümmsten erwischt… passt halt auch

  • Die Maßstäbe ergeben sich aber auch aus dem Spiel, nicht aus der Haltung des Schiedsrichters. Bei Gladbach - Borussia Dortmund gab es schon nach 30 Sekunden die erste Rudelbildung, es war ein unheimlich giftig anzusehendes Spiel. Da ist der Umgang mit Karten und Regeln ein anderer, als wenn zwei Mannschaften fair miteinander umgehen und es im Spiel nur 10 Fouls gibt.


    Alles, was man Aytekin hier vorwerfen kann, ist, dass er Guerreiro nicht auch schon gelb für das Abwinken gegeben hat. Das war dann leider inkonsequent. Aber Dahoud ist zu Recht vom Platz gegangen.

    Nichts anderes habe ich gesagt. Nehme weder das Verhalten der Spieler vorher und schon garnicht von Dahoud in Schutz.
    Aber wie Du sagst muss er eben Guerrero schon gelb zeigen, oder zumindest Hummels als Kapitän unmissverständlich klarmachen, das jedes weitere respektlose Verhalten sanktioniert wird. Aber Dahoud ohne Vorwarnung gelb zu zeigen, für ein Verhalten von Guerrero oder anderen und es dann auch noch genauso zu begründen ist absurd. So bekommst Du keinen Respekt bei der Spielleitung.

    Dahoud hätte gelb für das Foul bekommen können. Und glaubst Du wirklich das er wusste, das Dahoud vorher schon gelb hatte?

  • Aber Dahoud ohne Vorwarnung gelb zu zeigen, für ein Verhalten von Guerrero oder anderen und es dann auch noch genauso zu begründen ist absurd. So bekommst Du keinen Respekt bei der Spielleitung.

    Dahoud hätte gelb für das Foul bekommen können. Und glaubst Du wirklich das er wusste, das Dahoud vorher schon gelb hatte?

    Dahoud war schon gelbverwarnt.

    Foult dann erneut und winkt obendrauf noch in Richtung Schiri ab.

    Das ist dann eben völlig zu Recht Gelb-Rot.

    Aytekin muss da nichts vorher Hummels, Guerreiro, Aki Watzke oder Dir erklären.

    Er hat mit Gelb-Rot alles richtig gemacht.