Michaël Cuisance

  • Eines Tages wird der junger Mann zum einem alten Spieler am Ende seiner Karriere und wird verstehen, warum Flick so entscheden hat. Aber bis dann zeigt es sich leider, dass es immer noch nicht reicht.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ok bei Javi bin ich bei dir aber Tolisso, ja er hat nen Tor geschossen ... aber für mich rechtfertigen die Leistungen vorher nicht den Einsatz ...

    Bei diesem Spiel ging der Einsatz m.E. auch gar nicht um Leistung.


    Im Verlauf des nächsten Turniers ist ein Tolisso für uns weitaus wertvoller als es Cuisance auf seinem jetzigen Entwicklungsstand ist. Wenn ich knapp führe, wechsele ich eher Martinez oder Tolisso für einen Offensiven ein, als dass ich Cuisance nehme. Und wenn ich ein Ergebnis brauche und die Zeit wird knapp, dann nehme ich auch eher Tolisso (oder spiele mit 5 Offensiven), der auch im Strafraum stark ist, gleichzeitig aber auch defensiv seinen Job machen kann.

    0

  • Ne nicht wirklich ... wenn man auch seine letzten Leistungen nimmt , liegt bei Tolisso sicher das Problem nicht im fußballerischen ... und cuisance hat für mich wesentlich mehr Potential bei Bayern seinen Weg zu gehen

  • Man könnte fast glauben, dass manch einer, der auf Cuisance eh nichts gegeben hat und ihm keine Zukunft bei uns vorhergesagt hat, nun krampfhaft hofft, dass er dennoch irgendwie verschwindet. Da ist es auch völlig egal, dass man gesehen hat, was dieser junge Spieler für ein enormes Talent hat.

    0

  • Wie schon mehrfach geschrieben wurde, sehe auch ich die Reaktion als er nicht mehr eingewechselt wurde, tendenziell eher positiv. Ist doch super, dass er unbedingt spielen will!


    Jetzt gilt es eben auch diesen Heißsporn zu managen und das scheint ja bislang eigentlich gut zu laufen. Es wird immer wieder berichtet, wie gut er sich im Training reinhängt, zur "Belohnung" erhielt er dann zum Ende der Saison einige Einsatzminuten, in denen er sich auch sehr gut präsentiert hat.

    Ebenso gilt es aus Flicks Seite ihm die Einwechslung auch zu erklären. Bei dem Spielstand und der restlichen Spielzeit war es wohl aus sportlicher Sicht egal, ob man Javi, Cuisance oder Uli Hoeneß eingewechselt hätte, das Ding war durch. Viel mehr sehe ich es als Würdigung für Javi sich von seinem Wohnzimmer, wenn auch ohne Fans, verabschieden zu dürfen. Das hat er sich eben über Jahre hinweg verdient. Dass Cuisance sowas nicht direkt erkennt, ist halt seiner Persönlichkeit und seinem Entwicklungsstand zuzuschreiben.


    Anders verhält es sich in den kommenden Spielen: Da kann es aus sportlicher Sicht durchaus passieren, dass eher er oder Javi auf dem Platz Sinn ergeben. Bei einer 2:0 Führung gegen Barca, die souverän und abgewichst nach Hause gebracht werden soll, hätte ich gern Javi in den letzten 15 Minuten auf dem Platz. Bei einem 1:1 in der Verlängerung, in der nicht mehr jeder Antritt zu 100% angegangen werden kann, hätte ich gern die Dynamik eines Cuisance für die letzten 20 Minuten...


    Ich finde es sehr gut, dass wir ihn im Kader haben und sehe durchaus auch sinnvolle Einsatzminuten für ihn in den kommenden (hoffentlich) drei Spielen.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Solche Aktionen sind genau das, was der FCB am allerwenigsten braucht! Die Mannschaft spielt super, Teamgeist passt, Erfolg ist da. Mal sehen, wie Cuisance auf 0 Minuten in den nächsten 3 Spielen reagieren wird. Wird er die Siegesfeier dann auch auslassen und schnell in die Kabine flitzen? 🤔 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich bin ja mal wieder der Meinung, dass da aus einer Mücke, Ihr wisst schon...


    Er macht sich warm, will spielen und wird dann wieder auf die Tribüne geschickt. Er zeigt dummerweise seinen Unmut so, dass die Pressefuzzis was zu schreiben haben.


    Daraus nun gleich zu schließen, ihm fehle es an Teamgeist oder gar Respekt vor Javi - naja, kann man machen, muss man nicht.


    Letztlich sollten wir die Beurteilung und ggf. Sanktionierung der Mannschaft und Trainer überlassen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Zu selten, führte er aus, lese er gerade in den Print-Erzeugnissen der Republik über jene Qualitäten des Polen, die über seinen überaus ausgeprägten Torinstinkt hinausgehen. Er sei mannschaftsdienlich, und weil das außer ihm auch alle anderen sind, „sind wir aktuell so stark. Ich hoffe, dass das bis Ende August so bleibt.“


    https://www.tz.de/sport/fc-bay…-fc-chelsea-90020461.html




    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Da kommst du dir als Cuisance natürlich auch etwas angexx vor. Man ist ja nicht beim Training dabei aber er hat ja nun schon mehrmals sein Potential angedeutet. Zumindest in der Buli sollte man ihm auch mal das Vertrauen schenken, ansonsten besser Leihe einfädeln.

    MMn zu viel Potential um ihn jetzt einfach aufzugeben.

  • Die Bank war heute aber auch voll. Ggf. hätte man ihn für Richards oder Martínez dort hinsetzen können. Flick wird sich dabei aber wohl was gedacht haben.