Michaël Cuisance

  • Jetzt wird über einen verweigerten Handschlag und offene Schnürsenkel berichtet? 8o

    Was kommt als nächstes? Cuisance hat statt den verordneten Cini Minis die Choco Pops gefrühstückt?

    0

  • Angesichts der "Förderung", die Cuisance von Kovac zu erwarten hat, wird man da wohl schon bald etwas Neues von ihm hören, wenn die Berichte aus Gladbach stimmen sollten.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Mit Heynckes hatte er aber auch einen Trainer, vor dem man als Spieler auch leicht Respekt haben konnte! Außer dass er im Hintern von Hoeness wohnt, gibt es nichts, wovor man bei Trainer Kovac Respekt haben könnte.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Bei uns ist aber die Qualität höher. Für einen jungen Spieler, der eh sehr viel von sich hält, war es wohl nicht gerade förderlich, dass er gleich mal zum besten Spieler im Kader gewählt wurde. Das half sicherlich nicht und machte es sehr schwer ihn wieder zu erden. Er wollte zum FCB, weil er sich eben bereits für gut genug hält, um hier mitzuhalten und sich zu entwicklen. In München hat er dann doch bessere Mitspieler und Konkurrenten im MF. Wenn er hier auch gleich wieder zum Spieler des Jahres von den Fans gewählt wird, dann haben wir alles richtig gemacht mit dem Transfer.

    0

  • Jetzt wird vom achso souveränen Eberl und/oder seiner Entourage schmutzige Wäsche gewaschen.


    Wenn unsere Leute das machen würden, dann gäbe es dafür zurecht auf die Finger.


    Weil das aber aus BMG kommt, ist das für einige natürlich zu 100% verifiziert und moralisch wertvoll. :whistling:

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Jetzt wird vom achso souveränen Eberl und/oder seiner Entourage schmutzige Wäsche gewaschen.


    Wenn unsere Leute das machen würden, dann gäbe es dafür zurecht auf die Finger.


    Weil das aber aus BMG kommt, ist das für einige natürlich zu 100% verifiziert und moralisch wertvoll. :whistling:

    Das ist doch Käse. Eberl ist mit der Sache auch absolut souverän umgegangen und hat Cuisance geräuschlos zu uns transferiert. Im Nachgang die Umstände des Wechsels zu erklären ist das normalste überhaupt. Und wenn sich Cuisance in Gladbach asozial Verhalten hat muss das von Gladbacher Seite aus auch nicht kleingeredet oder vertuscht werden. Eberl hat sich auch absolut diplomatisch ausgedrückt und ist alles andere als ein Aki Watzke der als beleidigte Leberwurst irgendwelche Giftpfeile schießt. Wenn Cuisance hier Leistung zeigt und sich benimmt kräht da eh kein mehr nach. Eberl und Gladbach hier jetzt krampfhaft ans Bein pissen zu wollen weil sie ihren Spieler nicht zu uns loben ist doch Schwachsinn.

  • Das ist doch Käse. Eberl ist mit der Sache auch absolut souverän umgegangen und hat Cuisance geräuschlos zu uns transferiert. Im Nachgang die Umstände des Wechsels zu erklären ist das normalste überhaupt. Und wenn sich Cuisance in Gladbach asozial Verhalten hat muss das von Gladbacher Seite aus auch nicht kleingeredet oder vertuscht werden. Eberl hat sich auch absolut diplomatisch ausgedrückt und ist alles andere als ein Aki Watzke der als beleidigte Leberwurst irgendwelche Giftpfeile schießt. Wenn Cuisance hier Leistung zeigt und sich benimmt kräht da eh kein mehr nach. Eberl und Gladbach hier jetzt krampfhaft ans Bein pissen zu wollen weil sie ihren Spieler nicht zu uns loben ist doch Schwachsinn.

    Bei aller Überzeugung von Eberls Fähigkeiten und bei allen Sympathien - das fand ich daneben. Was hat er davon? Das war für mich ein unwürdiges und vor allem völlig überflüssiges Nachtreten. Unprofessionell und respektlos. Keine große Sache, aber eine meiner Meinung nach falsche Sache.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Aus unserer/Spielersicht ist Gladbachs "dreckige Wäsche waschen" zu kritisieren. Aus Gladbachs Verantwortlichen-Sicht scheint es notwendig, da deren Fans den Verkauf eines ihrer Lieblingskickers nicht nachvollziehen konnten, so wie ich das verfolgt habe. Da haben sich Eberl und co. anscheinend gemüßigt gefühlt, irgendwelche Verkaufsgründe anzubringen.

    0

  • Ja der Böse! Vielleicht warten wir doch erst mal ab.

    Was macht es eigentlich mit einem jungen Spieler, wenn er Zu Spieler der Saison gewählt wird und dann in der nächsten Saison praktisch nur noch draußen sitzt? Ist das einfach der normale Gang der Dinge oder hat das vielleicht Gründe.

    Wie war das noch mit dem Spieler, der als unverzichtbar bezeichnet wurde und dann nur noch auf der Bank saß. Fand der auch offensichtlich ausgesprochen lustig. Und der war 30.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ja der Böse! Vielleicht warten wir doch erst mal ab.

    Was macht es eigentlich mit einem jungen Spieler, wenn er Zu Spieler der Saison gewählt wird und dann in der nächsten Saison praktisch nur noch draußen sitzt? Ist das einfach der normale Gang der Dinge oder hat das vielleicht Gründe.

    Wie war das noch mit dem Spieler, der als unverzichtbar bezeichnet wurde und dann nur noch auf der Bank saß. Fand der auch offensichtlich ausgesprochen lustig. Und der war 30.

    Die Wahl war eine Fanwahl. Und dass da ein 18-jähriger, der überrascht, gut abschneidet - insbesondere wenn er mit "Flair" (Übersteiger, Dribblings etc.) spielt, ist jetzt nicht so verwunderlich - speziell, wenn kein anderer herausragt. Beim Kicker hatte er in der Saison eine Durchschnittsnote von 3,53 - 2x2, 2x2,5, 3x3, 8x4 und 2x5.


    Wenn er einigermaßen geerdet ist und die richtigen Berater hat, dann ordnen die das für ihn auch richtig ein... - Er war in der Saison auch kein Stammspieler, sondern hatte 1197 Spielminuten.

    0

  • Die Wahl war eine Fanwahl. Und dass da ein 18-jähriger, der überrascht, gut abschneidet - insbesondere wenn er mit "Flair" (Übersteiger, Dribblings etc.) spielt, ist jetzt nicht so verwunderlich - speziell, wenn kein anderer herausragt. Beim Kicker hatte er in der Saison eine Durchschnittsnote von 3,53 - 2x2, 2x2,5, 3x3, 8x4 und 2x5.


    Wenn er einigermaßen geerdet ist und die richtigen Berater hat, dann ordnen die das für ihn auch richtig ein... - Er war in der Saison auch kein Stammspieler, sondern hatte 1197 Spielminuten.

    Das beantwortet aber meine Frage nicht - was macht das mit einem jungen Spieler. Vor allem wenn er in der 2. Saison statt der 1197 nur noch schlappe 312 Spielminuten in Liga 1 hat. Also knapp ein Viertel. Ob ihm das ein Hecking entsprechend erklärt hat, weiß ich nicht.

    Erinner ein bischen an den "guten Jungen" , der plötzlich in der Rückrunde auch nur noch auf der Bank saß.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das beantwortet aber meine Frage nicht - was macht das mit einem jungen Spieler. Vor allem wenn er in der 2. Saison statt der 1197 nur noch schlappe 312 Spielminuten in Liga 1 hat. Also knapp ein Viertel. Ob ihm das ein Hecking entsprechend erklärt hat, weiß ich nicht.

    Erinner ein bischen an den "guten Jungen" , der plötzlich in der Rückrunde auch nur noch auf der Bank saß.

    Eigentlich sollte es ihn dazu animieren, viel mehr zu arbeiten und sich zu empfehlen.

    0

  • Eigentlich sollte es ihn dazu animieren, viel mehr zu arbeiten und sich zu empfehlen.

    Das ist doch das Komische - wie sagte doch der Kamerad Süle -"Sanches ist im Training eigentlich immer der Beste." Was hat es ihm genützt? 4x10 min in der gesamten Rückrunde. Was sollte er noch tun?

    Was bei Cuisance war, wissen wir nicht.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das ist doch das Komische - wie sagte doch der Kamerad Süle -"Sanches ist im Training eigentlich immer der Beste." Was hat es ihm genützt? 4x10 min in der gesamten Rückrunde. Was sollte er noch tun?

    Was bei Cuisance war, wissen wir nicht.

    Nein, das wissen wir nicht. Er wäre aber nicht der erste Spieler, der geglaubt hätte, dass er jetzt schon das Ziel erreicht hat, statt das als Anlaß zu nehmen, noch härter zu arbeiten.


    Hecking sehe ich eher als Spielerentwickler, weil sich bei ihm schon einige junge Spieler ins Schaufenster gespielt haben - gerade im Mittelfeld. Wenn es einer mit den Anlagen von Cuisance dann nicht tut, dann gibt es dafür ggf. einen Grund? Gladbach ist nicht Bayern und Hecking nicht Kovac...

    0