Michaël Cuisance

  • Also, ich bin ziemlich nah an Gladbach dran, weil mein Mann eben seit er denken kann Fan der einzig wahren Borussia ist, daher würde mein Mann dir total wiedersprechen.

    Klar hätte MC unter Hecking in Gladbach ein paar Minuten Spielzeit bekommen. Genau wie Louis Jordan Beyer und Neuhaus auch.

    Aber was ist mit Doucouré, Andreas Poulsen, László Bénes, Keanan Bennetts oder Julio Villalba...

    Die bekamen entweder wenig oder gar keine Minuten um sich zu entwickeln.

    Bénes musste erst nach Kiel verliehen werden, um anschließend sofort (vom neuen Trainer) zurück geholt zu werden und eingesetzt zu werden.

    Daher stimme ich meinem Mann auch zu, das Hecking stur an Dingen festhält, wie Kovacs auch bei uns. Die beiden entwickeln gar nichts, schon gar keine Spieler.

    Wie gesagt ist nur meine Meinung!

    It is not where you start but how high you aim that matters for success.
    - Nelson Mandela -

  • Letztlich machte doch ein Cuisance das gleiche, wie ein Sanches - er merkt, dass der Trainer, egal was er auch immer sagt, kein Vertrauen mehr in ihn hat. Der "gute Junge" sitzt, egal was ihm gesagt wird, auf der Bank und will weg. Dann wieder die gleichen Versprechungen - und nun ist er weg.

    Und ein Cuisance wollte vielleicht auch nicht nochmal sich auf Versprechen einlassen, die dann doch nicht erfüllt werden.

    Ob er beim FCB mehr spielt, steht auf einem ganz anderen Blatt, denn dass da die Konkurrenz ein anderes Kaliber hat, weiß er sicherlich auch.

    Und es kommt noch etwas dazu - beim FCB spielen noch 4 junge Franzosen. Da kann man vielleicht auch mal eher "unter den Pastorentöchtern" Tacheles reden.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • An ihm werden wir unsere Freude haben. Das war schon sehr vielversprechend, wenngleich man natürlich den Spielstand und den Gegner berücksichtigen muss.


    Er fordert aber in einer selbstbewussten und selbstverständlichen Art den Ball und weiß sofort etwas damit anzufangen. Man achte auch mal drauf, wie er die Bälle spielt. Er fordert die Mitspieler zum Mitdenken auf und spielt konsequent in den Lauf. Die Pässe kommen auch auf kurze Distanz mit einer gewissen Härte, was ich sonst bei uns selten in der Form sehe.

  • Insgesamt gute Ansätze, aber doch leicht übermotiviert und zu hektisch.

    Die nötige technik bringt er allerdings mit.

    Ist ja auch vor 2 Wochen erst 20 geworden. In dem Alter haben die wenigsten Spieler die Ruhe eines Xabi Alonso...

    0

  • Ich hoffe, dass sich Cuisance demnächst beweisen darf. Jetzt wo Goretzka wieder ausfällt und Tolisso noch nicht bei 100% zu sein scheint, könnte seine Zeit kommen.

    Niko Kovac - einen besseren Trainer für den FC Bayern gibt es nicht <3


    Mia San Uli Hoeness! <3 <3 <3

  • Der letzte Einsatz von Cuisance war am 21. September gegen Köln, der letzte Eintrag in seinem Thread hier stammt vom 12. September. Ingesamt ist er zwei Mal eingewechselt worden und hat dabei einmal 11 und einmal 19 Minuten gespielt. Natürlich hat HS, der Transfers bis 25 Millionen Euro laut UH ja ohne Zustimmung des AR tätigen kann, wahrscheinlich nicht geahnt, wie schnell es diese Saison unter Kovac den Bach runtergeht, aber ich rätsele immer noch, welche Idee mit welcher Perspektive HS für Cuisance beim FCB ursprünglich mal hatte.


    Für mich wirkt dieser Transfer im Nachhinein erst recht planlos und aktionistisch. Wäre Cuisance 17 oder 18, wäre mir klar, wie es für ihn weitergehen könnte. Er forderte schon in Gladbach mehr Spielzeit, die er zu seiner Weiterentwicklung dringend bräuchte. Stattdessen hat er diese Saison beim FCB kaum Aussicht auf Einsätze, schon gar nicht von Beginn an. Warum wir ihn nicht im Sommer noch verliehen haben, verstehe ich nicht, so wie ich diese Personalie generell nicht verstehe. Zumal der Spielertyp, den wir dringend bräuchten, ein dominanter DM ist.

  • Wenn sich an seiner Situation bis zur Winterpause nichts geändert hat muss man ihn eigentlich verleihen. Da Flick aktuell erstmal darauf bedacht ist die Mannschaft zu stabilisieren, wird für Experimente mit Cuisance kein Platz sein. Es hängt halt davon ab, wie schnell Flick die Mannschaft in die Spur bekommt, sobald wir wieder ein funktionierendes System haben, traue ich ihm schon zu ein paar Spieler mit weniger Spielzeit rein zu rotieren.

  • Ich verstehe da in erster Linie den Spieler nicht.

    Da meutert er schon in Gladbach und geht dann zu uns?

    Ich muss gestehen, dass ich ihn letztes Jahr in Gladbach gar nicht so wahrgenommen habe.

    Gut, mir wurde ab letzter Saison generell der Spaß am Fußball ein wenig verdorben, von daher hab ich auch gar nicht mehr so viel nach links und rechts geschaut.


    Aber Spieler der Saison in Gladbach, trotzdem unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten, dann zu uns?

    Irgendwie unlogisch.

  • Aber Spieler der Saison in Gladbach, trotzdem unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten...

    Spieler der Saison in Gladbach war er 2017/18, unzufrieden mit seinen Spielzeiten war er dann 2018/19.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Spieler der Saison in Gladbach war er 2017/18, unzufrieden mit seinen Spielzeiten war er dann 2018/19.

    Was aber ja letztlich nichts ändert. Wer sich schon in Gladbach beschwert, dass er zu wenig Einsatzzeiten bekommt, kann doch nicht allen Ernstes glauben, dass er bei der Besetzung im Mittelfeld mit Martinez, Thiago, Tolisso, Goretzka, Coutinho und z.T. Kimmich mehr bekommt.

    Entweder der wollte unbedingt weg oder der überschätzt sich völlig.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Was aber ja letztlich nichts ändert. Wer sich schon in Gladbach beschwert, dass er zu wenig Einsatzzeiten bekommt, kann doch nicht allen Ernstes glauben, dass er bei der Besetzung im Mittelfeld mit Martinez, Thiago, Tolisso, Goretzka, Coutinho und z.T. Kimmich mehr bekommt.

    Entweder der wollte unbedingt weg oder der überschätzt sich völlig.

    Coutinho s kam ja erst nach Cuisance ;)...Und Martinez, Tolisso & Thiago sind ja leider sehr verletzungsanfällig...Also ich hätte zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung schon gedacht, dass er was mehr an Einsätzen bei uns haben würde in der Hinrunde...Und ich bin nach wie vor davon überzeugt, das Potenzial für uns hätte er....Andererseits braucht natürlich ein Spieler gerade in seinem Alter regelmäßige Spielpraxis und diesbezüglich war der Schritt uns aus seiner Sicht natürlich wirklich sehr riskant...Vielleicht spielt er sich ja unter Flick doch noch bei uns rein, würde mich auf jeden Fall für ihn freuen ;)...

    0

  • Coutinho s kam ja erst nach Cuisance ;)...Und Martinez, Tolisso & Thiago sind ja leider sehr verletzungsanfällig...Also ich hätte zu dem Zeitpunkt seiner Verpflichtung schon gedacht, dass er was mehr an Einsätzen bei uns haben würde in der Hinrunde...Und ich bin nach wie vor davon überzeugt, das Potenzial für uns hätte er....Andererseits braucht natürlich ein Spieler gerade in seinem Alter regelmäßige Spielpraxis und diesbezüglich war der Schritt uns aus seiner Sicht natürlich wirklich sehr riskant...Vielleicht spielt er sich ja unter Flick doch noch bei uns rein, würde mich auf jeden Fall für ihn freuen ;)...

    Auch ohne Coutinho sind es schon 5 Spieler für 3 Positionen, wobei man da je nach System auch noch Müller mit zählen muss.

    Und bei allem Verständnis für seinen Wunsch nach Spielzeit und von einem normalen System ausgehend - wen soll er denn da realistischerweise verdrängen? Einer reicht ja nicht- er müsste ja um Stammspieler zu werden nach heutigem Stand mindestens 3 oder 4 verdrängen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wiedersagt gerade auf der Postion war ja unser Verletztenliste meist lang...

    Aber wie Rauschberg ja schon sagte, da waren so viele vor ihm.

    Selbst wenn man da vom „Idealfall“ ausgeht, wären 2 Spieler verletzt und Coutinho nicht da.

    Dann wären immer noch ZB Martinez, Thiago, Müller und Kimmich für 3 Positionen da.


    Dass er da nur schwer zum Stammspieler würde, muss doch klar sein.

    Aber da verstehe ich auch Brazzo nicht.

    Ist Cuisance wirklich so gut, dass man geglaubt hat, man muss ihn jetzt holen?

    ME wäre es weitaus sinnvoller gewesen, ihn woanders hinwechseln zu lassen - man kann sich ja mit ihm treffen und vorschlagen, dass er sich eine AK in seinen Vertrag schreiben lässt - und ihn dann erst bei entsprechender Entwicklung zu verpflichten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Entweder der wollte unbedingt weg oder der überschätzt sich völlig.

    ...oder er verdient einfach das Vielfache von dem, was er in Gladbach bekommen hat, wovon ich ausgehe, wenn schon Arp kolportierte fünf Millionen im Jahr bekommt. Cuisance ist ja nicht der erste FCB-Neuzugang, der sich für Geld und gegen Spielzeit entschieden hat.


    Aus unserer Sicht aber erscheint der eine Neuzugang (Arp) im Moment so sinnlos wie der andere (Cuisance). Wenn immer die Rede davon ist, was für hervorragende Arbeit HS leistet, würde ich mir den Plan hinter der Cuisance- und anderen Verpflichtungen gern mal erklären lassen.

  • Geld !!!