Philippe Coutinho

  • damit meine ich dass dem Verein bei beiden die Kaufsumme einfach zu hoch war und ist und die Entscheidung die Kaufoption nicht zu ziehen gut war und ist

    Kaufoption heißt ja nur, dass der abgebende Verein ihn zu dieser Summe abgeben muss, wenn der spieler dort hin will und der kaufende Verein es zahlt. Selbstverständlich kann man sich auch auf eine niedrigere Summe einigen, wenn beide Vereine das möchten.

    Man fasst es nicht!

  • Selbstverständlich kann man sich auch auf eine niedrigere Summe einigen, wenn beide Vereine das möchten.

    Mir fiele keine Summe ein, die ein Kauf rechtfertigen und die Barca akzeptieren würde. Nächste Hürde wäre sein Gehalt, was nach den gezeigten Leistungen nicht mal mehr die Hälfte betragen dürfte.


    Sieht alles nicht sehr realistisch aus.

    TRIPLE SIEGER 2020

  • Es kann eigentlich nur der Anstand und Respekt aller drei Parteien voreinander sein, der eine den Leistungen entsprechende, deutliche Klarstellung zum Thema mögliche Weiterverpflichtung bislang verhindert. Wenn das ernsthaft eine mögliche Option sein sollte, dann zweifel ich endgültig am Fussballverstand, entweder an meinem oder dem der handelnden Personen.

  • Berater bestätigt: Coutinho wünscht sich Rückkehr nach England!


    Gute Ansätze konnte der offensive Mittelfeldspieler zwar immer mal wieder zeigen, nachhaltig überzeugen hingegen nicht. Da kam es nur wenig überraschend, dass der FC Bayern die Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro nicht aktivierte. Coutinho kehrt also nach Saisonende erstmal zum FC Barcelona zurück. Und dann?


    Sein Berater Kia Joorabchian feuerte nun Gerüchte um eine Rückkehr in die Premier League an. Im Gespräch mit Sky Sports teilte der Coutinho-Berater mit: “Er hat den Wunsch, an einem Punkt in seiner Karriere wieder in die Premier League zurückzukehren. Das kann in diesem Jahr sein, oder aber auch nicht, wir wissen es jetzt nicht!”


    Zuletzt wurde unter anderem der FC Arsenal mit einer Coutinho-Verpflichtung in Verbindung gebracht.


    Quelle

    0

  • Arsenal wäre genau die richtige Station. Sammelbecken für Spieler, die es in der absoluten Spitze nicht geschafft haben und / oder den Schritt dorthin nicht gemacht haben. Quasi das Dortmund der PL.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Rein statistisch, was Tore und Vorlagen angeht, musste sich ein Götze jedenfalls nicht vor James oder Coutinho verstecken. Am stärksten fand ich aber von allen Dreien James unter Jupp bei uns.

  • Ich glaube, deren Problem heißt vor allem Müller. An dem beißen sie sich alle die Zähne aus. Ich glaube, dass bspw. James hier durchaus lange funktioniert hätte, Götze auch, wenn er fit geblieben wäre. Aber Müller ist halt zu konstant und über Jahre hinweg zu gut gewesen, als dass sich ein anderer Spieler auf seiner Position hätte etablieren können. Und Götze (damals), James und Coutinho sind keine Job-Sharing-Spieler und erst recht nicht welche, die sich hinten anstellen. Sind zwar alle ganz andere Spielertypen, aber letztlich 1-zu-1-Konkurrenten zu Müller.


    Für Spieler im ZOM/HS sehe ich erst eine Chance, wenn Müller aufgehört hat oder mit Mitte 30 den Scholl machen sollte. Denke aber, eher hört er auf. Sollten wir also wirklich eine Chance auf Havertz haben, ist das gar nicht so schlecht, wenn sich das nun noch verschiebt. Auch der würde sich erstmal an Müller die Zähne ausbeißen.

  • Ich sehe es auch so, dass Götze hier keineswegs ein Flop war.

    Er war ein starker Kaderspieler. Bei ihm war halt eher das Problem sein hohes Gehalt, die Ablöse und die Erwartungshaltung, dass er ein deutscher Messi sein müsste.

    Allerdings haben wir ihn offensichtlich zur rechten Zeit abgegeben. Nach seiner Erkrankung war er nicht mehr derselbe.

  • Ich glaube, deren Problem heißt vor allem Müller. An dem beißen sie sich alle die Zähne aus. Ich glaube, dass bspw. James hier durchaus lange funktioniert hätte, Götze auch, wenn er fit geblieben wäre. Aber Müller ist halt zu konstant und über Jahre hinweg zu gut gewesen, als dass sich ein anderer Spieler auf seiner Position hätte etablieren können. Und Götze (damals), James und Coutinho sind keine Job-Sharing-Spieler und erst recht nicht welche, die sich hinten anstellen. Sind zwar alle ganz andere Spielertypen, aber letztlich 1-zu-1-Konkurrenten zu Müller.


    Für Spieler im ZOM/HS sehe ich erst eine Chance, wenn Müller aufgehört hat oder mit Mitte 30 den Scholl machen sollte. Denke aber, eher hört er auf. Sollten wir also wirklich eine Chance auf Havertz haben, ist das gar nicht so schlecht, wenn sich das nun noch verschiebt. Auch der würde sich erstmal an Müller die Zähne ausbeißen.


    Wobei James und Müller in einigen Spielen durchaus gut gemeinsam in der Zentrale funktioniert haben. Wenn dies mit Havertz genauso klappen sollte ist dies m.E. eine taktische Variante, die man zur Abwechslung bringen darf.

    0

  • Ich glaube, deren Problem heißt vor allem Müller. An dem beißen sie sich alle die Zähne aus. Ich glaube, dass bspw. James hier durchaus lange funktioniert hätte, Götze auch, wenn er fit geblieben wäre. Aber Müller ist halt zu konstant und über Jahre hinweg zu gut gewesen, als dass sich ein anderer Spieler auf seiner Position hätte etablieren können. Und Götze (damals), James und Coutinho sind keine Job-Sharing-Spieler und erst recht nicht welche, die sich hinten anstellen. Sind zwar alle ganz andere Spielertypen, aber letztlich 1-zu-1-Konkurrenten zu Müller.


    Für Spieler im ZOM/HS sehe ich erst eine Chance, wenn Müller aufgehört hat oder mit Mitte 30 den Scholl machen sollte. Denke aber, eher hört er auf. Sollten wir also wirklich eine Chance auf Havertz haben, ist das gar nicht so schlecht, wenn sich das nun noch verschiebt. Auch der würde sich erstmal an Müller die Zähne ausbeißen.

    Ich glaube nicht, dass das Problem Müller heißt. Wenn das so wäre - wieso hat dann James unter Ancelotti und Heynckes und mit Müller so gut funktioniert.

    Und dann kommt der Wundertrainer, der mit dieser Position - nicht mit dem Spieler- überhaupt nichts anfangen kann. Da wird dann zuerst ein James - der auch sehr viel verletzt war - nicht mehr gebraucht und anschließend noch sein ja eigentlich größter Konkurrent zum Notnagel.

    Ein Coutinho hat bisher weder unter Kovac noch unter Flick - ob mit oder ohne Müller - überzeugt.

    Und wir reden ja hier nicht von einem günstigen Backup sondern von einem Topstar.


    Und die Mär, dass ein Götze ja nie eine Chance bekam , hält sich auch immer noch. In den ersten beiden Jahren, stand er fast immer in der Startelf. Erst im letzten Jahr hat ihn die Verletzung beim Länderspiel fast die gesamte Saion gekostet.

    Gerade ein Coman hat es im Interviw eimal treffend beschrieben: "Wenn du von Herbst bis zum Frühjahr verletzt bist, ist die Mannschaft eingespielt. Da hast du kaum noch eine Chance, wieder richtig reinzukommen!"

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wobei James und Müller in einigen Spielen durchaus gut gemeinsam in der Zentrale funktioniert haben. Wenn dies mit Havertz genauso klappen sollte ist dies m.E. eine taktische Variante, die man zur Abwechslung bringen darf.

    Klar, da hast du recht. Teilweise haben James und Müller super harmoniert. Meiner Erinnerung nach hat James dann aber meist als Achter agiert und Müller auf seiner Position, zB als Thiago unter Jupp zwischendurch 2-3 Monate ausgefallen ist. Sobald es dann den Konkurrenzkampf um die „Müller-Position“ gab, zog James den Kürzeren. Ebenso wie Coutinho oder Götze.


    Als Variante hat das super geklappt, würde es sicherlich auch mit Havertz. Bloß kauft man 100 Mio.-Spieler nicht als Variante, sondern als Stammspieler. Und da verorte ich eher das Problem. Die Verschieberei funktioniert, sobald ein anderer Stammspieler ausfällt (zB Thiago oder einer der Winger, sodass Müller dann wieder auf den Flügel landet), aber den Stammplatz hinter Lewandowski konnte Müller bisher immer behaupten. Und rein von seinen Konstitutionen her schätze ich, dass sich da erst wieder einer Hoffnung auf einen Stammplatz machen darf, wenn Müller aufgehört hat oder so alt ist, dass er das Pensum nicht mehr gehen kann oder zu schlecht geworden ist.

  • Götze, James, Coutinho - Alles Spielertypen, die zu uns einfach nicht passen.

    Wenn damals nicht so ein A...loch an der Seitenlinie gestanden hätte, wäre James noch hier. Und er hätte sehr wohl zu uns gepasst. Könnte ich Kovac heute noch ohrfeigen dafür.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich glaube nicht, dass das Problem Müller heißt. Wenn das so wäre - wieso hat dann James unter Ancelotti und Heynckes und mit Müller so gut funktioniert.

    Und dann kommt der Wundertrainer, der mit dieser Position - nicht mit dem Spieler- überhaupt nichts anfangen kann. Da wird dann zuerst ein James - der auch sehr viel verletzt war - nicht mehr gebraucht und anschließend noch sein ja eigentlich größter Konkurrent zum Notnagel.

    In der Tat. Der junge Trainer hat das Kunststück vollbracht, dass er weder mit James noch mit Müller etwas anfangen konnte.

    0

  • Ich muss sagen ich hätte nichts gegen ein zweites Leih Jahr von Couthino wenn man sich Preislich einigen könnte mit Barca erstens weil es vielleicht ein zweites Jahr braucht um wirklich seine Leistung einschätzen zu können und zweitens um Harverts nextes Jahr zu verpflichten und ein wenig zu noch zu haben.

    0

  • Ich muss sagen ich hätte nichts gegen ein zweites Leih Jahr von Couthino wenn man sich Preislich einigen könnte mit Barca erstens weil es vielleicht ein zweites Jahr braucht um wirklich seine Leistung einschätzen zu können und zweitens um Harverts nextes Jahr zu verpflichten und ein wenig zu noch zu haben.

    Ich würde mich auch freuen wenn Coutinho noch mindestens 1 Jahr bleiben würde. Aber ich fand James besser und wäre froh wenn er noch da wäre. Leider hatten wir 1 1/2 Jahre einen Hampelmann an der Seitenlinie der viele Spieler vergrault hat und wegen dem auch keine anderen kommen wollten. Zudem hat der die Mannschaft auf Mittelmaß geführt. Aber das ist jetzt nicht mehr zu ändern. Daher hoffe ich das Coutinho noch eine Chance bei uns bekommt die er dann auch nützt.

    #KovacOut